Schmerzreize durch Bewusstseinstraining aufgelöst

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Schmerzreize durch Bewusstseinstraining aufgelöst

Beitragvon slapstickliebe80 » Sa 7. Apr 2018, 22:39

Also, ich habe 2 Grundkurse in einem Bewusstseinstraining gemacht. Nach dem 1.Grundkurs brauche ich keinen Hörschutz mehr. Diese Veränderung kam nebenbei, also ohne auf die akustischen Reize mit Übungen einzugehen. Während des Grundkurses waren die störenden Reize einfach weg. Nach dem 2.Grundkurs inklusive einem Intensiv-Workshop brauche ich keinen Lichtschutz mehr für die Augen. Da wiederum habe ich mit einer Übung aus dem Intensiv-Workshops die Lichtreize erforscht. Da waren die Schmerzreize einige Stunden später nicht mehr da. Ich bin schon überwältigt,was man erlebt wenn man das Bewusstsein erforscht.
Bin gespannt ob jemand auch schon sowas erlebt hat.
slapstickliebe80
Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 12:09

Re: Schmerzreize durch Bewusstseinstraining aufgelöst

Beitragvon Velvet » So 8. Apr 2018, 06:07

Hallo slapsicksliebe80,

nur der Nachvollziehbarkeit wegen, geht es hier um die Kurse/Workshops Bruno Würtembergers?
.
.
"But there was nothing out there. Nothing at all. Nothing but desert. Nothing but the silent world. That's why. And no man sees. No woman hears. No one is there. Everything is there." Edward Abbey
Velvet
Full Member
 
Beiträge: 126
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 11:12

Re: Schmerzreize durch Bewusstseinstraining aufgelöst

Beitragvon slapstickliebe80 » So 8. Apr 2018, 21:32

Hallo Velvet

ja:-)
slapstickliebe80
Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 12:09

Re: Schmerzreize durch Bewusstseinstraining aufgelöst

Beitragvon Velvet » Mo 9. Apr 2018, 05:53

slapstickliebe80 hat geschrieben:Hallo Velvet

ja:-)



Ah, ok, danke für´s Antworten :). Ich hatte Googel gefragt, und als Antwort nur ihn bekommen. Wollt mich nur nochmal vergewissern.

Das ist natürlich toll, wenn dir diese Kurse tatsächlich und hoffentlich auch dauerhaft geholfen haben.
Ich kann mir nicht wirklich etwas darunter vorstellen, wie und womit ihr da das Bewusstsein erforscht und worauf die Verbesserung deiner Probleme beruhen, deshalb kann ich deine Frage auch nicht beantworten.

Ehrlich gesagt sind mir solche Leute mehr als suspekt, die ihr Heil-Wissen und ihre Erfahrungen nur mit denen teilen, die dafür -in meinen Augen- Unsummen von Geld bezahlen können/müssen (unter anderem und verschiedenen Abhängigkeiten). Für mich ist das ein Paradoxon.

Wie dem auch sei, wenn es sich für dich gut so anfühlt, wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg damit :-)

Viele Grüße
Velvet
.
.
"But there was nothing out there. Nothing at all. Nothing but desert. Nothing but the silent world. That's why. And no man sees. No woman hears. No one is there. Everything is there." Edward Abbey
Velvet
Full Member
 
Beiträge: 126
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 11:12

Re: Schmerzreize durch Bewusstseinstraining aufgelöst

Beitragvon Herbststurm » Mo 9. Apr 2018, 08:04

@Velvet
Darf ich dich fragen, warum das für dich ein Paradoxon ist?
Ich muss und musste für Weiterbildungen auch immer zahlen und als ich noch in meiner früheren Tätigkeit arbeitete (und das ist nun doch schon viele Jahre her), da kostete ein Tagesseminar in meinem damaligen Beruf! gut und gerne zwischen 2000 und 3000 Franken.
Und eine Weiterbildung zu einem Fachausweis, ebenfalls in meinem damaligen Beruf, den ich ausübte, kostete 20'000 Franken Kursgeld...ohne Prüfungsgebühren, Hotels, Kursunterlagen...

Ist nun also eine Arbeit, die sich aufs Bewusstsein bezieht oder auf den spirituellen Wachstum weniger wert?
Ich arbeite ja mit Reiki (die hier erwähnte Methode und Ausbildung kenne ich nicht). Und klar, wäre schön, könnte ich das kostenlos anbieten... nur krieg ich eben im Migros das Essen und was es so fürs Leben braucht leider auch nicht kostenlos.
Und wenn es nun halt meine Berufung ist und das, was ich am Besten kann und wo ich auch am meisten bewirken kann, dann finde ich schon, darf das auch bezahlt werden.
Es ist ja aber letztlich die Bezahlung der Arbeitszeit und nicht ein Einkauf von Bewusstsein und spirituellem Wachstum... das kannst du nicht kaufen... du kannst nur das Rüstzeug dazu kaufen und dann den Weg selber gehen und dich selber (spirituell) entwickeln und deinen Weg so bewusst wie möglich gehen.

@slapstickliebe80
Ich freue mich sehr für dich, dass dir diese Seminare so wunderbar geholfen haben....und in dir so viel bewirkt haben und bewegt ;-)).
Darf ich noch etwas aus meiner Tätigkeit mit dir teilen?
Bei Reiki gibt es drei Stufen...also drei Seminare.
Wir Reikilehrer werden aber darauf ausgebildet, dass das nicht bedeuten muss, dass jeder Kunde, der Reiki I lernt, dann auch noch Reiki II und Reiki III lernen wird, muss oder soll.
Bei uns ist der freie Wille sozusagen das wichtigste Gut.
Jeder Kunde muss selber spüren und herausfinden, was er da möchte und für ihn stimmt (und da ist es wichtig, nicht mit Werbung o.ä. nachzuhelfen oder zu manipulieren).
Und wenn ich darf würde ich diese Erfahrung gerne mit dir teilen. Im Reiki stimmt es für viele Menschen nur die erste Stufe zu lernen und dann sind sie für sich schon wie angekommen.
Ich möchte dir einfach mit auf deinen Weg geben, gut in dich hinein zu hören, was du brauchst, für dich stimmt, dein Weg ist.
Nur, weil etwas ein Stufenprogramm ist, bedeutet es nicht zwingend, dass man alle Stufen absolvieren muss.
Und Bewusstseinsarbeit oder spiritueller Wachstum hat seine eigene Zeit.

In dem Sinne: Geniesse deine erzielten Erfolge, entscheide für dich, was du brauchst und weiterhin einfach alles Gute auf deinem Weg ;-))...und danke, dass du deine Geschichte hier geteilt hast.


Herzlich,
Herbststurm
Zuletzt geändert von Herbststurm am Mo 9. Apr 2018, 09:52, insgesamt 2-mal geändert.
Gerade heute....
....ärgere dich nicht.
....sorge dich nicht.
....sei mit Dankbarkeit erfüllt.
....arbeite ehrlich und hart (an dir selbst)
....sei dankbar für alles was lebt.
Herbststurm
Gold Member
 
Beiträge: 348
Registriert: Di 7. Feb 2017, 09:42

Re: Schmerzreize durch Bewusstseinstraining aufgelöst

Beitragvon Anima (Lufthauch) » Mo 9. Apr 2018, 08:53

Hallo zusammen,

könnte es nicht sein, dass etwas, das (viel) Geld kostet, dann auch allein dadurch schon eine höhere/besondere Wertigkeit erlangen kann?

Stichwort: Dissonanzreduktion. – Ein Produkt, für das man viel bezahlt hat, muss doch viele/große Vorzüge haben, sonst wäre das doch gefühlt ausgesprochen unbehaglich, oder?

Gruß!
Benutzeravatar
Anima (Lufthauch)
Hero Member
 
Beiträge: 742
Registriert: Do 27. Apr 2017, 21:05

Re: Schmerzreize durch Bewusstseinstraining aufgelöst

Beitragvon Herbststurm » Mo 9. Apr 2018, 09:27

@Anima
Die von mir referenzierten Seminare haben alle nichts mit meiner heutigen Tätigkeit zu tun ;-))...habs oben noch editiert.

Hmmm, das würde dann bedeuten, dass ein Generika weniger wirkt und bringt als ein "normales" Medikament, weils weniger kostet?
Und falls du Lust auf eine Let's fetz Diskussion hast... smecht... nur zu... aber mach doch dafür nen Strang auf mit deinem Stichwort.... hier gehts ja eigentlich nicht darum... hab mich da auch etwas hinreissen lassen...

Herbststurm,
@+@
Gerade heute....
....ärgere dich nicht.
....sorge dich nicht.
....sei mit Dankbarkeit erfüllt.
....arbeite ehrlich und hart (an dir selbst)
....sei dankbar für alles was lebt.
Herbststurm
Gold Member
 
Beiträge: 348
Registriert: Di 7. Feb 2017, 09:42

Re: Schmerzreize durch Bewusstseinstraining aufgelöst

Beitragvon Anima (Lufthauch) » Mo 9. Apr 2018, 09:35

Herbststurm hat geschrieben:Und falls du Lust auf eine Let's fetz Diskussion hast... smecht... nur zu... aber mach doch dafür nen Strang auf mit deinem Stichwort....

Antwort gelöscht, da OT, sorry!
Zuletzt geändert von Anima (Lufthauch) am Di 10. Apr 2018, 09:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Anima (Lufthauch)
Hero Member
 
Beiträge: 742
Registriert: Do 27. Apr 2017, 21:05

Re: Schmerzreize durch Bewusstseinstraining aufgelöst

Beitragvon DesdiNova87 » Mo 9. Apr 2018, 10:57

Velvet hat geschrieben:Ehrlich gesagt sind mir solche Leute mehr als suspekt, die ihr Heil-Wissen und ihre Erfahrungen nur mit denen teilen, die dafür -in meinen Augen- Unsummen von Geld bezahlen können/müssen (unter anderem und verschiedenen Abhängigkeiten). Für mich ist das ein Paradoxon.


Also so wie so ziemlich alle Ärzte weltweit in Ländern, wo es keine gesetzliche Krankenversicherung gibt? Oder Privatärzte in Deutschland?
Benutzeravatar
DesdiNova87
Full Member
 
Beiträge: 226
Registriert: Di 6. Jun 2017, 22:45

Re: Schmerzreize durch Bewusstseinstraining aufgelöst

Beitragvon Seestern » Mo 9. Apr 2018, 11:27

Hi slapstickliebe80!

slapstickliebe80 hat geschrieben:Ich bin schon überwältigt,was man erlebt wenn man das Bewusstsein erforscht.
Bin gespannt ob jemand auch schon sowas erlebt hat.

Noch nicht. Was ist damit gemeint?

Wenn ein hochsensibler Mensch auf Bewusstseinserforschung geht und es funktioniert, er eine höhere Erkenntnios bekommt als zuvor, ist er danach dann noch mehr hochsensible? Oder höchstsensibel? Wenn man davon ausgeht, dass Hochsensible sowieso schon kognitiv mehr mitbekommen, dann wäre das doch die Logik, dass man danach dann höchstsensibel wäre, wenn man diese Kurse besucht. _gruebel_

Hi Herbststurm!

Herbststurm hat geschrieben:Darf ich dich fragen, warum das für dich ein Paradoxon ist?
Du fragst Velvet, was für sie ein Paradoxon ist. Eigentlich gibt es dafür eine ganz klare allgemeine und logische Definition, oder gehst du hier davon aus, dass Velvet davon abweicht? _gruebel_

Ein Beispiel für eine Paradoxon oder eine Dissonanzreduktion wäre folgendes:
Viele Menschen essen tierisches Fleisch. Viele Menschen wollen Tiere nicht verletzen. Dieses Paradoxon erzeugt kognitive Dissonanz. Eine beliebte Möglichkeit der Dissonanzreduktion ist, Tieren den "Geist" aberkennen. Das Beispiel kann man auch auf das Thema hier übertragen.
Seestern
Neuling
 
Beiträge: 41
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 19:13
Wohnort: Bruges

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron