...und plötzlich bin ich hier...

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

...und plötzlich bin ich hier...

Beitragvon fee » So 12. Nov 2017, 18:31

... und plötzlich ist alles so glasklar...

... ich bin auch neu hier. In den letzten Tagen habe ich hier sehr viel gelesen und auf einmal, wie wohl eigentlich allen hier so geht, die plötzlich hier sind, versteht sich alles von selbst. Ich wiederhole die vielen Worte von allen vor mir, wenn ich schreibe, ich fühle mich verstanden, ich bin ja doch richtig so wie ich bin. Ich bin nicht verkehrt. Das freut mich, auch wenn es mich emotional auch verwirrt, jedoch schön verwirrt. Es wird alles so logisch auf einmal. Dass ich so bin wie ich bin, habe ich schon lange akzeptiert, ich hab mich so wie ich bin sogar sehr gern und mag mich gar nicht verändern oder verdrehen. Jezt aber weiß ich, dass es eben richtig ist, so wie ich bin. Und das trotz all der täglichen immer wieder auf mich einströmdenen Herausforderungen, die Konflikte, die immer wieder aufs Neue entstehen und endlos lange Gespräche mit sich ziehen, in welchen rumgedreht und rumgeschraubt wird, mit der Erkenntniss des Gegenübers, dass ich ja eigentlich richtig denke aber ich nicht so emotional, impulsiv, ..., sein soll, dass ich doch mehr Gelassenheit an den Tag legen soll, nicht alles an mich heranlassen soll...... usw. - kennt ihr ja alle selbst.....
und dann gibt es eben doch sehr viel tolle Menschen, die mich so mögen wie ich bin und vielleicht eben genau darum, weil ich so bin wie ich bin, auch wenn sie es nicht immer nachvollziehen können.....

... und die früheste Erinnerungen aus meiner Kindheit erklären sich so einfach, warum ich die kratzenden, selbstgestrickten Kleidungsstücke nicht anziehen wollte, weil es so pieckte, und ich mich ja gar nicht nur hatte, sondern es einen Grund gab, den ich eben leider erst jetzt, Jahrzente später erklären kann....


Klingt garde alles etwas traurig, wenn ich das Geschriebene noch einmal lese, soll es gar nicht. Eigentlich bin ich nämlich ein sehr glücklicher Mensch, der sich so durch das eben wurtschtelt. Nach langer Suche, vielen positiven und leider uach vielen negativen Erfahrungen, die ich jedoch nicht missen möchte, da ohne das Negative mein jetziges schönes Leben nicht so sein könnte, fühle ich mich schon seit einiger Zeit angekommen in meinem Leben. Die Erkenntnis zu HS rundet es ab, macht es noch klarer und vielleicht - die Zeit wird es zeigen - einfacher und noch viel schöner. Ich habe einen tollen Mann, der mich von Anfang an so angenomen hat, wie ich bin (mit meinen Spezialeffekten) und der durch einen Podcast auf HS aufmerksam geworden ist. Wir haben uns zusammen eine tolle Base geschaffen, wir haben unsere perfekte Wohnung gefunden und auch im Job bin ich nach so vielen Wechseln und auf der Suche sein, derzeit gut angekommen. - Ja, was soll ich sagen, der Job ist, wie wohl nicht anders zu erwarten, im sozialen Bereich. - Und tatsächlich gehöre ich zu den jengingen, die gerne viel erleben, unterwegs sind und irgendwie immer ein bisschen Auffregung brauchen. Ich reise sehr gerne (individuell und flexibel mit dem Freiheits- und Freiseingefühl). Dafür habe ich für mcihd ie wunderbare Rückzugsorte gefunden, an denen sich jedoch nur etwas ändern darf, wenn ich das mit mir vorher klar gemacht habe.

So, und nun ist es auch noch länger geworden als ich wollte....

... ich freue mich, euch gefunden zu haben und bin dnakbar, hier sein zu dürfen und können .... :)
und mein Leben ist sehrwohl ein Ponyhof...
... kann ich ja nix dafür, wenn das da draußen nicht wahrgenommen wird.
Benutzeravatar
fee
Neuling
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 20:14
Wohnort: Berlin

Re: ...und plötzlich bin ich hier...

Beitragvon Golbin » Mo 13. Nov 2017, 19:05

Hallo Fee,

herzlichen WIllkommen im Forum. Ich freue mich immer wieder, wenn ein Mensch den Weg hierher gefunden hat und feststellt, dass es auch andere gibt, die wie er sind.

Aus deinem Text entnehme ich, dass du schon viel über dich nachgedacht hast und auch tief in dich hineinschauen kannst. Ich hoffe, du findest hier Beiträge, Diskussionen und vieles mehr, was dir im Leben weiterhilft.

viele Grüße
Wolfgang aka Golbin
Meine Wahrnehmung zeigt mir meine Welt.
Deine Wahrnehmung zeigt dir deine Welt.
Toleranz ist zu akzeptieren, dass dieselbe Welt für uns unterschiedlich ist.
Benutzeravatar
Golbin
Hero Member
 
Beiträge: 555
Registriert: So 21. Dez 2014, 17:14
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: ...und plötzlich bin ich hier...

Beitragvon fee » Mi 15. Nov 2017, 07:22

Guten Morgen Wolfgang aka Golbin,

vielen Dank für Deine Willkommensgrüße :)

Seit Tagen bin ich hier nur noch am „rumsurfen“ und kann mich fast gar nicht mehr lösen, so spannend ist jeder neue Klick auf ein Thema. Interessanter Weise ist es alles neu und dann ja doch nicht, weil dieses „Wissen“ jetzt den Weg ins „Tageslicht“ gefunden hat, aber eigentlich mich die ganze Zeit begleitet hat. Diese Woche bin ich wegen einer Erkältung zu Hause, so dass ich dadurch die Zeit habe, hier im Forum wirklich Zeit zu verbringen und das ganze wirken zu lassen. Verarbeiten kann ich das nicht nennen, das braucht wohl noch so einige Nächte...

Daneben bin ich auf einen weiteren Podcast gestoßen (bin mir nicht sicher, ob ich ihn hier nennen darf bzgl. Werbung etc.), in dem mir ebenso wie hier „aus meinem Leben, meiner Gefühlswelt“ gesprochen wird. Das fühlt sich schön an. Auch, dass durch diese Klarheit Alltagssituationen, die noch letzte Woche Unwohlsein hervorgerufen haben plötzlich von mir entspannter und von außen betrachtet werden können, so dass ein innerer und äußerer Konflikt nicht entstehen musste. Wobei entstanden wohl schon, jedoch sich nicht ausbreitete.

Ich bin neugierig, wie sich alles weiter entwickelt... :)

Echt, ich bin wirklich dankbar, den Weg hierher gefunden zu haben und dass es das Forum und euch (uns HSP) gibt. Auch ist es schön, ein Zugehörigkeitsgefühl zu haben, auch wenn ich dass gerade doch zögerlich tippe.

Also, einfach mal Danke!!!

Bis bald schreibt die fee...
und mein Leben ist sehrwohl ein Ponyhof...
... kann ich ja nix dafür, wenn das da draußen nicht wahrgenommen wird.
Benutzeravatar
fee
Neuling
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 20:14
Wohnort: Berlin

Re: ...und plötzlich bin ich hier...

Beitragvon adele » Mi 15. Nov 2017, 11:52

hallo fee
sei herzlich willkommen und weil du krank liegst hab ich dir gleich erkältung-weg-tee gekocht u. leg eine wärmflasche dazu.
gleich kommt noch hühnersuppe u. werd wieder gesund

genesungsgrüße von adele
adele
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1829
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 06:52

Re: ...und plötzlich bin ich hier...

Beitragvon fee » Mi 15. Nov 2017, 13:22

Du bist ja lieb, adele, danke schön :))
und mein Leben ist sehrwohl ein Ponyhof...
... kann ich ja nix dafür, wenn das da draußen nicht wahrgenommen wird.
Benutzeravatar
fee
Neuling
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 20:14
Wohnort: Berlin



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron