Der Metal, Gothic und Mittelalter(-Rock) Musik Thread ;-)

Hier ist alles " Rund um die Musik" versammelt

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Re: Der Metal, Gothic und Mittelalter(-Rock) Musik Thread ;-

Beitragvon steffilum43 » So 19. Mär 2017, 21:22

Kann ich auch etwas beitragen. Bin ein totaler Fan von diary of dreams,
ASP sind auch supi,
Diorama
Und ganz wichtig Gary Numan.
Dann mag ich die alten Dark Wave Sachen aus den 80ern. dänce
Verbringe jeden Tag einige Zeit mit dir selbst.

#Dalai Lama#
steffilum43
Neuling
 
Beiträge: 26
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 07:57

Re: Der Metal, Gothic und Mittelalter(-Rock) Musik Thread ;-

Beitragvon Lylia » Mo 20. Mär 2017, 03:34

Deine Lakaien
Stillste Stund
The Cure
Blutengel
Soko Friedhof - Hexensommer
The Beauty of Gemina
Anus - Anita spielt Cello
Eisbrecher
"Eine traurige Seele kann einen schneller töten als jeder Krankheitskeim."
Zitat: Hershel aus The Walking Dead
Benutzeravatar
Lylia
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 2249
Registriert: Do 10. Mär 2016, 12:44

Re: Der Metal, Gothic und Mittelalter(-Rock) Musik Thread ;-

Beitragvon Bin auf meinem Weg » Di 21. Mär 2017, 22:58

Hallo,
kennt jemand Blackmore´s Night? ich bin gerade so von dem Lied Shadow of the Moon gefesselt. Ich rätsel allerdings immer noch was das Lied eigentlich genau erzählt.

https://www.youtube.com/watch?v=UTPVsuiNPqw

Geister, Visionen, macht sie einen Tripp durch oder sogar Selbstmord? Bin mir nicht sicher, wie der Text gemeint ist. Vielleicht kann mir hier jemand helfen, ich finde das Lied total schön.
Don´t Panic. Hauptsache du weißt immer wo dein Handtuch hängt. icon_winkle
Benutzeravatar
Bin auf meinem Weg
Gold Member
 
Beiträge: 274
Registriert: Di 12. Apr 2016, 13:12

Re: Der Metal, Gothic und Mittelalter(-Rock) Musik Thread ;-

Beitragvon Lylia » Sa 12. Aug 2017, 06:45

"Eine traurige Seele kann einen schneller töten als jeder Krankheitskeim."
Zitat: Hershel aus The Walking Dead
Benutzeravatar
Lylia
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 2249
Registriert: Do 10. Mär 2016, 12:44

Re: Der Metal, Gothic und Mittelalter(-Rock) Musik Thread ;-

Beitragvon Erbsenprinz » So 17. Sep 2017, 14:49

Ich hab eigentlich mit Power-Metal "angefangen". Das heißt, als ich mich von der HipHop-Szene über Nu Metal zum wirklichen Metal bewegt habe. Diese "Musik" höre ich gar nicht mehr, damals war ich leider ein verwirrter Jugendlicher...
Sehr gern habe ich Melodic Death Metal-Bands wie z.B. Arch Enemy oder Eluveitie. Im Moment habe ich aber auch Phasen, wo ich wirklich heftigen Black Metal "brauche", dadurch stelle ich auch oft meine Hochsensibilität in Frage. Ich betreibe auch selber ein kleines "Raw Black Metal"-Projekt. Aber oft bemerke ich das Phänomen, dass mich diese Musik richtig auszehrt (aktiv sowie passiv, also wenn ich Black Metal höre genau so wie wenn ich diese Musik selber spiele). In letzter Zeit habe ich das Gefühl analysiert und es kommt mir so vor, als würde ich diese Spielart des Metal als eine Art Schutzhülle, Panzer, etc. verwenden. Das mache ich, um mich von den anderen abzugrenzen, außerdem versetzt mich die Atmosphäre von Black Metal in eine andere Welt. Außerdem habe ich oft das Gefühl, Black Metal würde meine Gefühle etwas abdämpfen, hin und wieder bin ich dann innerlich vollkommen taub. Das mag ich einerseits, aber ich halte dieses Gedämpfte nicht allzu lange aus.
Tief in meinem Inneren berühren mich Bands wie Epica, Nightwish oder Avatarium viel mehr, ich empfinde Symphonic Metal als Musik meiner Seele. Aber auch Faun oder Trees of Eternity (falls die jemand kennt) trifft mich innerlich mehr. Außerdem liebe ich Folk Rock, bei dem es nur Gesang, Gitarre und vielleicht ein paar Streicher oder Flöten gibt.
Der extreme Metal ist für mich demnach eine Plattform, um Abstand von anderen Menschen zu bekommen. Ich höre auch harte Musik, um zu testen, wie viel ich aushalte. Da habe ich meine Grenze auch schon gefunden, z.B. Rammstein oder dergleichen geht mir an die Nieren (wobei ich Eisbrecher wiederum sehr gern mag, vom Auftreten her sind sie aber auch schon grenzwertig).
Was den Gesang betrifft bin ich sehr wählerisch. Das Gegrunze von klassischen Death Metal-Bands muss ich echt nicht haben, ebenso wenig wie dieses Emo-Gekreische im Metalcore. Gutturaler Gesang im Black- oder Melodic Death Metal gibt mir oft Energie, ich empfinde das auch nicht als "Schreien". Geschrei mag ich nämlich gar nicht und ich finde viel eher, dass Lady Gaga oder Rihanna herumschreien als z.B. Alissa White-Gluz von Arch Enemy. Alissas Gesang empfinde ich als "lautes Flüstern" (was sie selber auch schon gesagt hat), generell finde ich, dass es extrem nervige Stimmen und Sängerinnen gibt, aber hauptsächlich im Pop-Bereich. Außerdem finde ich nichts langweiliger als den 4/4-Takt.
I'm not evil - just misunderstood...
Benutzeravatar
Erbsenprinz
Neuling
 
Beiträge: 19
Registriert: So 27. Apr 2014, 17:07

Re: Der Metal, Gothic und Mittelalter(-Rock) Musik Thread ;-

Beitragvon FurciferFabialis » Sa 14. Apr 2018, 07:12

Hallo zusammen!
Eine echt, coole Sammlung hier.
Habe schon immer gerne Rock gehört. Fing als Kind mit den Scorpions und Guns'N'Roses an. Slash hing als Poster in meinem Zimmer xD
Habe zwischendurch mal Punk gehört aber das war nur eine Phase. Hosen, Slime, WIZO oder Toxoplasma gröllten da aus dem Kassettenrekorder. Irgendwann verließ ich die Rock-Schiene und fing an, mich in anderen Genres wiederzufinden. Habe viel elektronische Musik gehört und bin auch oft drauf feiern gegangen. Höre sogar HipHop (muss aber gut sein. So ein Bushido-Kram geht gar nicht) aber je nach Gefühlslage, höre ich Musik ab den 50ern bis zu den 2000ern. Kann aber auch etwas mit Klassik anfangen, was mich, wieder zum Rock geführt hat. Die Kombination aus Klassik und Rock finde ich super. Nightwish mit Tarjas Stimme hat mich sehr beeindruckt.
Seit ca. 5 Jahren, höre ich meistens Rock. Habe mir alle Alben von Metallica und Iron Maiden besorgt, finde Judas Priest sehr stark (gerade Halfords Stimme) und bin kurze Zeit bei W.A.S.P. hängen geblieben. Höre zwischendurch Misfits (Okay, ist Punk aber gut) aber wenn, dann aus der Michale Graves Zeit wobei Danzig auch in Ordnung geht. Manowar finde ich auch super und mir ist es egal wie lächerlich die gemacht werden, ihre Musik finde ich wirklich gut. Ich schätze, neben den schon genannten Künstlern, auch Bands wie: Hammerfall, Tyr, Twisted Sister, Quiet Riot, Stormwitch, Cromdale, Helloween, Slayer (Tom Araya ist ein Spitzentyp), Rammstein, Black Sabbath, Dio oder Accept.

Vielleicht konnte ich hiermit auch etwas dazu beitragen, viel Spaß beim abrocken und ich verabschiede mich mit diesem tollen Album:

https://www.youtube.com/watch?v=pqZbQe2Gacw

LG
Wenn man geboren wird, weint man und das Umfeld lächelt...
lebe so, dass wenn Du mal stirbst, dein Umfeld weint und Du lächelst.
FurciferFabialis
Full Member
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 20. Okt 2015, 15:49

Re: Der Metal, Gothic und Mittelalter(-Rock) Musik Thread ;-

Beitragvon Zirkuskind » So 15. Jul 2018, 14:06

System of a down

Meine Kinderposter waren Axel Rose und Metallica

Das wäre ein interessantes Thema

Zirkuskind
To operate within the matrix of power is not the same as to replicate uncritically relations of domination.
Judith Butler
Zirkuskind
Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 12:10
Wohnort: Berlin

Re: Der Metal, Gothic und Mittelalter(-Rock) Musik Thread ;-

Beitragvon Stoffel » So 28. Okt 2018, 22:09

Meine Lieblinge in diesem Bereich mit Lieblingsvideo sind:

Disturbed
https://www.youtube.com/watch?v=9cNpKRXwaj4

Kobra and the Lotus
https://www.youtube.com/watch?v=YHc-c9hJMrU

Unleash the Archers
https://www.youtube.com/watch?v=gqUPGa15Oto
Wissen macht krank, nix wissen auch, ist aber nicht so stressig
Stoffel
Full Member
 
Beiträge: 177
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:26

Re: Der Metal, Gothic und Mittelalter(-Rock) Musik Thread ;-

Beitragvon Lampe » Sa 10. Nov 2018, 18:56

Hi,

dann senfe ich auch mal hier rein icon_winkle

Ich habe eigentlich nur 2 Lieblingsmetalbands, Carcass und Meshuggah. Carcass = Die sollen das Metalsubgenre Grindcore erfunden haben. Meshuggah = Die sollen die Urväter des Metalsubgenres Djent sein.

Hier 2 Beispiele:

Achtung: Besonders sensible Personen könnte das Bildmaterial des folgenden Videos irritieren:

Carcass: Unfit For Human Consumption* (OFFICIAL VIDEO) => https://www.youtube.com/watch?v=5KKYJD09qCk

* übersetzt: "Für den menschlichen Verzehr ungeeignet".

Meshuggah: New Millennium Cyanide Christ (OFFICIAL MUSIC VIDEO) => https://www.youtube.com/watch?v=4A_tSyJBsRQ

Wer wissen will, wie sich das Metalsubgenre Djent auszeichnet, kann ja mal hier reinschauen und -hören:

Lilith Ghost: ...9 STRING DJENT?! => https://www.youtube.com/watch?v=8vW7JxLQOGc

Ja, ich mag's vertrackt ;-)

LG

Lampe
Benutzeravatar
Lampe
Full Member
 
Beiträge: 127
Registriert: Di 30. Okt 2018, 09:24

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Alles, was mit Musik zu tun hat

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron