Meine Homepage zu einem nicht ganz so leichtem Thema

hier kannst du dein Forum, deine HP etc bewerben - Achtung, dieses Forum dient nicht für kommerzielle Werbung!!! diese wird von den Betreibern des Forums sofort gelöscht!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Meine Homepage zu einem nicht ganz so leichtem Thema

Beitragvon Charly » Mi 23. Jan 2013, 13:20

http://engelcharly.beepworld.de/

Freue mich über Gästebucheinträge.

Danke _yessa_
Charly
 

Re: Meine Homepage zu einem nicht ganz so leichtem Thema

Beitragvon Anke » Mi 23. Jan 2013, 14:43

Auf der Seite geht es um selbstverletzendes Verhalten
Anke
Rat der Weisen
 
Beiträge: 2503
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 12:45

Re: Meine Homepage zu einem nicht ganz so leichtem Thema

Beitragvon Maggie123 » Mo 28. Jan 2013, 12:15

Charly hat geschrieben:http://engelcharly.beepworld.de/

Freue mich über Gästebucheinträge.

Danke _yessa_



Moin Charly,

tolle Seite hast du da aufgebaut, smgp*

da lerne ich ja direkt was Neues,

nie gehört von, ... was es doch alles

gibt! Man lernt nie aus!

Danke Charly!

Liebe Grüße von Maggie _moin_
Pax!
Maggie123
Gold Member
 
Beiträge: 391
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 19:44

Re: Meine Homepage zu einem nicht ganz so leichtem Thema

Beitragvon habibti » Mo 10. Feb 2014, 19:30

Das ist wirklich eine sehr gute, gelungene Seite. Gefällt mir ausgezeichnet. :-)
Lieben Gruß, habibti
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
" Man muß Emotionen einsetzen, um dem Gedanken
Gefühl ein zu hauchen, damit er Form annehmen kann."


Charles Haanel
Benutzeravatar
habibti
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1753
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:54

Re: Meine Homepage zu einem nicht ganz so leichtem Thema

Beitragvon Eulien » Di 11. Feb 2014, 07:45

Woher nimmst Du die Infos auf der Seite wie zB

"Betroffen sind meist junge Mädchen im Alter von 13-17 Jahre. Oft sind es Mädchen, die sich selber nicht mögen, sich generell negativ sehen und mit vielem unzufrieden sind. Unter anderen neigen sie auch dazu ihre Ängste zu unterdrücken , sie können leicht reizbar sein und sind oft auch depressiv."

Es ist gefährlich solche Infos zu veröffentlichen, vor allem wenn diese auch noch falsch bzw so unvollständig sind.

Und glaube mir, es sind auch genug Männer / Jungs betroffen, und Negativität oder Depressionen sind nur die Spitze des Eisberges, Schizophrenie, Bulimie, Autismus, Adipositas, Traumata, Deprivation...um nur eine kleine Auswahl an Ursachen zu nennen.

Bei Borderline ist es auch nicht so wie du geschrieben hast das man sich immer verletzt, Borderline ist viel zu weit gefächert als das man Pauschal sagen könnte das die SV ein fester Bestandteil ist.

Es ist schön das Du versucht über das Thema aufzuklären, allerdings ist es doch Bedenklich wenn jemand auf Deine Seite gerät und dann Informationen vorfindet die eher schlecht als recht zusammengetragen wurden, das kann zu Missverständnissen führen oder sogar verführen wenn Du verstehst was ich meine.

Ich hoffe Du verstehst das ich Dich damit jetzt nicht angreifen möchte, ich bin selbst in das Thema involviert und erkenne auch deswegen die Probleme die sich streuen können.

Ich wünsch Dir alles gute
Kein Mensch muss müssen!

The woods are lovely, dark, and deep. But I have promises to keep, and miles to go before I sleep, and miles to go before I sleep. (R.F.)
Benutzeravatar
Eulien
Full Member
 
Beiträge: 243
Registriert: Do 16. Jan 2014, 08:17

Re: Meine Homepage zu einem nicht ganz so leichtem Thema

Beitragvon habibti » Di 11. Feb 2014, 09:17

Stimmt, es sind natürlich nicht nur junge Mädchen und junge Frauen betroffen, ich kenne auch einige Männer, die diese Diagnose haben. Sie leben die Symptome teilweise anders aus. Eigentlich dürfte die Diagnose gar nicht bei jungen Mädchen gestellt werden, denn sie ist eine Persönlichkeitsstörung, die erst im Erwachsenenalter wirklich feststellbar ist.

Auch stimmt es, daß sich nicht alle Menschen die Borderline-Probleme haben selbst verletzen. Zumindest nicht schneiden u/o ritzen. Man sollte allerdings bedenken, daß es von Selbstverletzung viele verschiedene Möglichkeiten gibt, die nicht offensichtlich erkennbar. So kann man z.B. auch eine Eßstörung als selbstverletzendes Verhalten sehen. Ich möchte nicht mehrere Beispiele nennen, denn es soll niemand auf die Idee kommen, es auszuprobieren.

Was in den Medien über Borderlin gezeigt wird, ist meist nur plakativ und unvollständig oder sogar falsch. Und so entstehen die Vorurteile, gegen die wir dann ankämpfen müssen. So z.B. BL ist immer mit traumatischen Erlebnissen wie sex. M*ßbr**ch verbunden. Oder : Borderliner ritzen/schneiden sich, bzw. verletzen sich selbst. Sie agieren und wollen nur Aufmerksamkeit haben, uvm ... Ich mag auch den Ausdruck "Borderliner" nicht, denn ich bin nicht Borderline, sondern ich habe Borderline- Probleme. Das ist ein kleiner aber feinder Unterschied. Schließlich identifiziere ich mich nicht mit der Diagnose. Das mag als kleinlich abgetan werden, aber für mich ist es wichtig.

Ich hatte oben geschrieben, daß es eine tolle Seite ist, habe mich alledings von der tollen Aufmachung blenden lassen und wohl nicht alles gelesen. Ich nehme meine Aussage nicht vollkommen zurück, aber es ist mir ein Bedrfnis gewesen, noch einige Worte dazu zu sagen. Auch von mir ist es bitte nicht als Angriff zu verstehen, sondern als Anregung, die Seite zu überarbeiten.
Lieben Gruß, habibti
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
" Man muß Emotionen einsetzen, um dem Gedanken
Gefühl ein zu hauchen, damit er Form annehmen kann."


Charles Haanel
Benutzeravatar
habibti
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1753
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:54

Re: Meine Homepage zu einem nicht ganz so leichtem Thema

Beitragvon jules1976 » Di 11. Feb 2014, 10:59

_Mij_

Ich versteh den Text so, dass es um selbstverletzendes Verhalten geht, und nicht um die Borderline-Persönlichkeitsstörung. Diese wird lediglich als eine von verschiedenen Ursachen für selbstverletzendes Verhalten genannt.

LG Jules1976
Respekt elefant2
Benutzeravatar
jules1976
Administrator
 
Beiträge: 5777
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 09:56

Re: Meine Homepage zu einem nicht ganz so leichtem Thema

Beitragvon Eulien » Di 11. Feb 2014, 11:39

Eine sehr Informative Seite zum Thema wäre diese hier, mal zum Vergleich:


http://www.rotelinien.de/
Kein Mensch muss müssen!

The woods are lovely, dark, and deep. But I have promises to keep, and miles to go before I sleep, and miles to go before I sleep. (R.F.)
Benutzeravatar
Eulien
Full Member
 
Beiträge: 243
Registriert: Do 16. Jan 2014, 08:17

Re: Meine Homepage zu einem nicht ganz so leichtem Thema

Beitragvon habibti » Di 11. Feb 2014, 15:09

Das ist in der Tat eine sehr informative Seite.
Lieben Gruß, habibti
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
" Man muß Emotionen einsetzen, um dem Gedanken
Gefühl ein zu hauchen, damit er Form annehmen kann."


Charles Haanel
Benutzeravatar
habibti
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1753
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:54



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Forum für Besucher und Werbung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron