Abgestumpfte Sinne trotz HS?

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Abgestumpfte Sinne trotz HS?

Beitragvon Nico » Fr 15. Mär 2019, 15:22

Hallo alle zusammen *+*

Trifft folgende beschreibung vielleicht noch auf jemanden hier zu:
Meine Nase ist seit Jahren chronisch verstopft, dadurch natürlich auch mein Geruchssinn abgestumpft,meine Ohren sind ebenfalls chronisch mit Ohrenschmalz verklebt und immer wieder komplett verstopft. Ich bin kurzsichtig auch noch, bleibt also nur der Tastsinn ungehindert.... einer von 5.

Nun habe ich (zwar noch ohne Diagnose, wer mir diesbezüglich weiterhelfen kann, dem wäre ich sehr verbunden) gute Gründe bei mir von einer Hochsensitivität auszugehen,die eine Hochsensibilität ja meistens mit sich zieht.... meine Theorie ist die,dass mein Körper durch diese Blockaden versucht sich von den vielen Eindrücken zu schützen, hinzukommt, dass die Ärzte bisher nicht klären konnten, woher diese chronischen Beschwerden kommen.

Wie siehts mit euch aus? Kommt bekannt vor?
Nico
Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 12:56

Re: Abgestumpfte Sinne trotz HS?

Beitragvon Moondream » Fr 15. Mär 2019, 16:20

Hallo Nico,

geht mir ähnlich. Mein Geruchssinn ist sehr schwach ausgeprägt. Geschmack und Gehör eher auch.
Beim Gehör ist es zum Beispile auch nicht die Lautstärke, da bin ich recht unempfindlich, es geht eher um Details und 'Differenzierung/Informationsgehalt'

Trotzdem gehe ich bei mir von ausgeprägter Hochsensibilität aus.

So wie ich das verstehe hat Hochsensibiltät nicht zwingend damit zu tun das man einen feineren Sinn z.B. für Gerüche, Klänge, Licht e.t.c. hat.

Zum einen gibt es 3 Grundbereiche der Hochsensibilität:

- sensorische Hochsensibilität (worauf du dich hier beziehts)
- emotionale Hochsensibilität
- kognitive Hochsensibliität

Nicht jeder Hochsensible hat entsprechende Fähigkeiten und Eigenschaften in allen Bereichen, da sind unendlich viele Kombinationen und Abstufungen denkbar. Da muss aber wohl jeder für sich selbst Herausfinden (oder herausfinden lassen), wie das verteilt ist.

Zum anderen gibt es in jedem Teilbereich wieder viele verschiedene Ausprägungen und Abstufungen.

Bei mir z.B ist der sensorische Bereich eher weniger stark. Ausgeprägt eigentlich nur im visuellen und mit starken Abstrichen im Akkustischen Bereich. Dafür scheine ich stärker im emotionalen und kognitiven Bereich sensibel zu sein.

LG
Moondream
Nur, weil es viele tun, muss es nicht richtig sein. Nur, weil es wenige tun, muss es nicht falsch sein.
Benutzeravatar
Moondream
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:47
Wohnort: Halle/Saale

Re: Abgestumpfte Sinne trotz HS?

Beitragvon Fräulein » Fr 15. Mär 2019, 16:43

Hallo Nico,

du warst mit deinen Beschwerden bei speziellen Fachärzten und die konnten bisher die Ursache deines Problems nicht finden? Vielleicht solltest du einen Facharzt speziell für diese Leiden hinzuziehen. Ein
Arzt für Psychiatrie, um dein gesundheitliches Problem abklären zu lassen? Eine Therapie verordnen lassen, um deine Blockaden zu lösen?

Dann gäbe es noch die Alternativmedizin, die auch gute Behandlungsmöglichkeiten bietet.


Ich kann dein Leiden aber nachvollziehen. Auch ich habe lange Zeit unter ständig verstopften Ohren gelitten. Bis endlich ein guter HNO-Arzt die Ursache für mein Problem fand. Meine Gehörgänge sind extrem eng und dadurch setzen sich die Gehörgänge immer wieder mit Ohrenschmalz zu. Müssen regelmässig gereinigt werden. Aber ich bin mir sicher, dass auch du einen Facharzt findest, der dir helfen wird. Versuche es. Ich drücke dir die Daumen dass sich dein Problem bald löst.


_thum_
Fräulein
Neuling
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 16:26

Re: Abgestumpfte Sinne trotz HS?

Beitragvon Nico » Fr 15. Mär 2019, 19:50

@freulein:

Alles ist möglich. Ich habe mich momentan entschieden, einen unkonventionelleren Weg zu beschreiten, um besagtes Leiden besser zu verstehen und siehe da, ich bin auf die Hochsensibilität gestossen. Ich möchte also gar keine Lösung von meinem Leiden, sondern lediglich wissen, ob es Einige hier gibt, denen es hinsichtlich der sensorischen Abgestumpftheit ähnlich geht. Denn wenn ja, dann ist das zumindest ein Indiz dafür, dass der Körper psychosomatisch agiert. _hello2_

@moondream: schön zu hören, danke für den Beitrag. iwikx


LG Nico
Nico
Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 12:56

Re: Abgestumpfte Sinne trotz HS?

Beitragvon Hortensie » Fr 15. Mär 2019, 21:52

Hallo Nico,

du sprichst hier nicht von abgestumpften Sinnen, sondern von medizinischen Befunden, die mit HS nichts zu tun haben.
Diese Beeinträchtigungen sind lästig, das kann ich mir vorstellen, aber "Blockaden", die die HS von dir fernhalten, sind es nicht.

Nico hat geschrieben:Meine Nase ist seit Jahren chronisch verstopft, dadurch natürlich auch mein Geruchssinn abgestumpft,meine Ohren sind ebenfalls chronisch mit Ohrenschmalz verklebt und immer wieder komplett verstopft. Ich bin kurzsichtig auch noch, bleibt also nur der Tastsinn ungehindert.... einer von 5.


Geh zum HNO und lass dir die Ohren säubern - manche Menschen neigen dazu, vermehrt Ohrenschmalz zu produzieren.
https://www.hno-aerzte-im-netz.de/news/ ... assen.html

Kurzsichtig bin ich auch - trotzdem habe ich einen Blick für Details und auch gerne mal Kleinigkeiten, die anderen nicht auffallen. Achte mal drauf, vielleicht ist es bei dir genauso!

Eine chronisch verstopfte Nase könnte allergisch bedingt sein. Sollte das abgeklärt und du nicht allergisch auf irgendwas sein, könntest du versuchsweise für mindestens vier Wochen Kuhmilch weglassen. Meistens schwellen die Schleimhäute dadurch ab.

Ich bin da gerade etwas direkt, aber das sind Dinge, um die du dich gut selber kümmern kannst!

LG, Hortensie
pragmatisch und bodenständig
Hortensie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8351
Registriert: So 18. Mär 2012, 16:41
Wohnort: weit im Westen

Re: Abgestumpfte Sinne trotz HS?

Beitragvon Moondream » Sa 16. Mär 2019, 09:48

Hallo Nico,

noch eine kurze Ergänzug:
Ich schließe mich Fräulein und Hortensie an, dass das Organische natürlich vom Facharzt abgeklopft werden sollte. Hatte das nicht extra erwähnt, da das für mich eigentlich selbstverständlich ist. _mjh_

Noch kurz zu mir:

Ich weiß das aus eigener Erfahrung, bin seit 30 Jahren selbst Allergiker (Katzen und diverse Pollen). Meine Allergiesaison steht kurz bevor, Juhu _%_
Meinen Geruchssinn habe ich mir als Kind wahscheinlich durch exzessiven Gebrauch von Nasentropfen (war im Winter permanent verschnupft) selber kaputt gemacht. Also rein organisches Problem.
Mein Gehör war indes schon immer recht unempfindlich, zumindest was Lautstärke als solche betrifft.

LG
Moondream
Nur, weil es viele tun, muss es nicht richtig sein. Nur, weil es wenige tun, muss es nicht falsch sein.
Benutzeravatar
Moondream
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:47
Wohnort: Halle/Saale

Re: Abgestumpfte Sinne trotz HS?

Beitragvon Nico » Sa 16. Mär 2019, 13:37

Natürlich ist es selbstverständlich, dass ich mich vorerst selbst darum kümmere, das hab ich nicht erwähnt, weil das zum einen nicht mein anliegen hier ist und ich zum anderen davon ausgehe, dass ihr nicht denkt, ich sei dumm. Mir ist aus anderen Gründen klar vor allem hochSENSITIV zu sein, ich will hier auch keine Bestätigung ob das wohl stimmen könnte... Ich habe keine zweifel. Ich war längere zeit vegan und habe neben den schulmedizinern auch altetnativärzte besucht und selbst geforscht... Hat nichts gebracht, also versuch ich es eben hier. Bitte also meldet euch hier nicht wenn ihr tipps für mich habt, wie ich mein leben gestalte oder mir sagen wollt, dass ich vorsichtig mit meiner eigendiagnose sein soll... Nur wenn ihr etwas zur oben gestellten frage mitzuteilen habt. Danke!
Nico
Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 12:56

Re: Abgestumpfte Sinne trotz HS?

Beitragvon Erdbert » Sa 16. Mär 2019, 14:08

Nico hat geschrieben:.... meine Theorie ist die,dass mein Körper durch diese Blockaden versucht sich von den vielen Eindrücken zu schützen, hinzukommt, dass die Ärzte bisher nicht klären konnten, woher diese chronischen Beschwerden kommen.

Wie siehts mit euch aus? Kommt bekannt vor?

Nico hat geschrieben:Ich möchte also gar keine Lösung von meinem Leiden, sondern lediglich wissen, ob es Einige hier gibt, denen es hinsichtlich der sensorischen Abgestumpftheit ähnlich geht. Denn wenn ja, dann ist das zumindest ein Indiz dafür, dass der Körper psychosomatisch agiert. _hello2_


Nico hat geschrieben: Bitte also meldet euch hier nicht wenn ihr tipps für mich habt, wie ich mein leben gestalte oder mir sagen wollt, dass ich vorsichtig mit meiner eigendiagnose sein soll... Nur wenn ihr etwas zur oben gestellten frage mitzuteilen habt. Danke!


für deine statistik, Nico:
Nico hat geschrieben:Wie siehts mit euch aus? Kommt bekannt vor?

ganz anders. nein.

Hortensie hat geschrieben:Kurzsichtig bin ich auch - trotzdem habe ich einen Blick für Details und auch gerne mal Kleinigkeiten, die anderen nicht auffallen. Achte mal drauf, vielleicht ist es bei dir genauso!

diesen blick für scheinbar unauffällige details habe ich auch, besonders, wenn dabei das gefühl begleitet, jemand will ganz dringlich irgendeine reaktion provozieren. big_smoke
Erdbert
Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 29. Jan 2019, 20:42

Re: Abgestumpfte Sinne trotz HS?

Beitragvon Fräulein » So 17. Mär 2019, 13:39

Nico hat geschrieben: Wie siehts mit euch aus? Kommt bekannt vor?


Verstopfte Ohren und dadurch Störgeräusche wie ständiges Rauschen im Ohr. Der Geruchssinn ist durch die verstopfte Nase stark beeinträchtigt und gerade angenehme Düfte werden nicht mehr wahrgenommen. Auch der Genuss von Essen ist so stark herabgesetzt. Gerade weil ich sehr sensibel empfinde, nehme ich diese Störungen als äußerst unangenehm wahr.


Das sind alles Dinge die mich so nicht vor unangenehmen Geräuschen und Gerüchen schützen, sondern eine zusätzliche Belastung darstellen.
Fräulein
Neuling
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 16:26

Re: Abgestumpfte Sinne trotz HS?

Beitragvon cindy sun » So 17. Mär 2019, 17:00

Nico hat geschrieben:Meine Nase ist seit Jahren chronisch verstopft, dadurch natürlich auch mein Geruchssinn abgestumpft,meine Ohren sind ebenfalls chronisch mit Ohrenschmalz verklebt und immer wieder komplett verstopft. Ich bin kurzsichtig auch noch, bleibt also nur der Tastsinn ungehindert.... einer von 5.


Hallo Nico,

und was ist mit deinem Geschmacksinn? Der fehlt in der Aufzählung, der gehört aber dazu. Sonst komme ich nur auf vier Sinne U72(

LG, cindy
.
Ich bin nicht egoistisch - ich passe nur auf mich auf! _yessa_

--- Ich nehme mein Leben zu dem Preis, den es mir gekostet hat und noch kosten wird. --- H.G. Nobis
Benutzeravatar
cindy sun
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4658
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 14:07
Wohnort: im Nordwesten

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron