Abgrenzung im Alltag im HSP lernen

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Abgrenzung im Alltag im HSP lernen

Beitragvon Stoffel » Di 30. Jul 2019, 12:01

Wie ihr hier schon lesen konntet:

11590502nx46300/hochsensibilitaet-allgemein-f8/unangenehmes-unterwegs-was-sagen-oder-nicht--t10506.html

habe ich Probleme damit, mich abzugrenzen.

Ich habe auf youtube mal geguckt, und dieses Video gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=rz8k3n5z1m4

Das Grundthema paßt, es trifft genau auf mich zu. Aber ich kann der Dame nicht richtig folgen. So wie sie redet, das läßt meine Aufmerksamkeit recht schnell schwinden. Wenns dann teilweise ins Spirituelle geht, klinke ich mich ganz aus.

Gibt es ein gutes Buch, daß erklärt, wie ich die Abgrenzung mit HSP lernen kann ?
Zuletzt geändert von cindy sun am Di 30. Jul 2019, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link korrigiert
Wissen macht krank, nix wissen auch, ist aber nicht so stressig
Stoffel
Full Member
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:26

Re: Abgrenzung im Alltag im HSP lernen

Beitragvon Annina » Di 30. Jul 2019, 16:18

Lieber Stoffel, hallo :-)
Ich habe vor einigen Monaten zufällig bei uns vor der Bibliothek für 50 Cent das Buch von Rolf Sellin "Bis hierher und nicht weiter: Wie Sie sich zentrieren, Grenzen setzen und gut für sich sorgen. - Mit Test: Wie gut können Sie sich abgrenzen?" gefunden und spontan mitgenommen. Was für ein toller Zufall und geniales Timing! Es traf genau meinen Nerv, öffnete mir an sehr vielen Stellen die Augen und hat viel (aus)gelöst bei mir.
Ich muss allerdings dazu sagen, dass das mein allererstes Buch zum Thema "Grenzen/Abgrenzung" war, da ich bis davor auf dem Auge quasi blind war... es war wohl vorher noch nicht an der Zeit für mich, das Thema anzugehen :-D Jetzt bin ich damit tatsächlich durch!! ( sowohl mit Buch als auch Thema ;-) )
Viele liebe Grüße, vielleicht ist das Buch auch etwas für dich?
Annina
Neuling
 
Beiträge: 22
Registriert: So 14. Okt 2018, 21:37
Wohnort: Berlin

Re: Abgrenzung im Alltag im HSP lernen

Beitragvon Stoffel » Di 30. Jul 2019, 18:01

Danke, ich werds mir mal ansehen
Wissen macht krank, nix wissen auch, ist aber nicht so stressig
Stoffel
Full Member
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:26

Re: Abgrenzung im Alltag im HSP lernen

Beitragvon DesdiNova87 » Di 30. Jul 2019, 20:59

Hi Stoffel,

ich kann dir das Buch "Hochsensibel - was tun?" von Sylvia Harke sehr empfehlen. Das Buch bietet neben einer tollen Einführung in die Thematik HS auch viele praxisnahe Anleitungen und Methoden, wie man sich selbst weiterbringen kann, in eben den Feldern wie z.B. Abgrenzung.

LG DesdiNova87


P.S.: Ich glaube jemand hatte dir gegenüber folgendes schonmal angesprochen, kann mich aber auch irren...jedenfalls nochmal der Hinweis, dass die Abkürzung HSP high sensitive person oder auch hochsensible Person bedeutet, bzw. hier im Forum so verstanden wird.

Eine Person kann also nicht HSP "haben", sondern nur eine HSP sein, denn das "P" steht eben schon für Person.

Als weitere Abkürzung ist HS ohne das "P" gebräuchlich, HS sein steht für hochsensibel sein oder high-sensitive.

Ich hoffe du nimmst mir das jetzt nicht übel oder fasst es als Erbsenzählerei meinerseits auf, sondern als nett gemeinter Hinweis, wie es auch gedacht ist.
~ Keep a green tree in your heart and perhaps a singing bird will come. ~
Benutzeravatar
DesdiNova87
Hero Member
 
Beiträge: 507
Registriert: Di 6. Jun 2017, 22:45

Re: Abgrenzung im Alltag im HSP lernen

Beitragvon Orphée » Di 30. Jul 2019, 21:08

Hey Ihr!

DesdiNova87 hat geschrieben:ich kann dir das Buch "Hochsensibel - was tun?" von Sylvia Harke sehr empfehlen. Das Buch bietet neben einer tollen Einführung in die Thematik HS auch viele praxisnahe Anleitungen und Methoden, wie man sich selbst weiterbringen kann, in eben den Feldern wie z.B. Abgrenzung.

Dem schließe ich mich an.
Ein tolles hilfreiches Buch und wenn's gefallen sollte...
würde ich auch den ergänzenden Band "Hochsensibel ist mehr als zartbesaitet. Die 100 häufigsten Fragen und Antworten" von Sylvia Harke empfehlen.


Viele Grüße :-)
Benutzeravatar
Orphée
Full Member
 
Beiträge: 181
Registriert: So 13. Aug 2017, 15:22

Re: Abgrenzung im Alltag im HSP lernen

Beitragvon Stoffel » Mi 31. Jul 2019, 11:50

DesdiNova87 hat geschrieben:Hi Stoffel,

ich kann dir das Buch "Hochsensibel - was tun?"

P.S.: Ich glaube jemand hatte dir gegenüber folgendes schonmal angesprochen, kann mich aber auch irren...jedenfalls nochmal der Hinweis, dass die Abkürzung HSP high sensitive person oder auch hochsensible Person bedeutet, bzw. hier im Forum so verstanden wird.

Eine Person kann also nicht HSP "haben", sondern nur eine HSP sein, denn das "P" steht eben schon für Person.

Als weitere Abkürzung ist HS ohne das "P" gebräuchlich, HS sein steht für hochsensibel sein oder high-sensitive.

Ich hoffe du nimmst mir das jetzt nicht übel oder fasst es als Erbsenzählerei meinerseits auf, sondern als nett gemeinter Hinweis, wie es auch gedacht ist.



Kann sein, daß mir das schon gesagt wurde. Wenn schlafen aber nicht mehr funktioniert, funktionieren solche Kleinigkeiten wie HSP und HS als Abkürzung auch nicht, weil meine Konzentrationsfähigkeit dann einfach bei null ist.

P.S. - warst oder bist du Deutschlehrer/in ? _grin_
Wissen macht krank, nix wissen auch, ist aber nicht so stressig
Stoffel
Full Member
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:26

Re: Abgrenzung im Alltag im HSP lernen

Beitragvon DesdiNova87 » Mi 31. Jul 2019, 12:30

Stoffel hat geschrieben:Kann sein, daß mir das schon gesagt wurde. Wenn schlafen aber nicht mehr funktioniert, funktionieren solche Kleinigkeiten wie HSP und HS als Abkürzung auch nicht, weil meine Konzentrationsfähigkeit dann einfach bei null ist.


Ja, das kann ich mir gut vorstellen.

Stoffel hat geschrieben:P.S. - warst oder bist du Deutschlehrer/in ? _grin_


Ich hatte in der Tat zuerst auf Lehramt studiert, aber Anglistik und nicht Germanistik^^ Während des Studiums habe ich auf fachwissenschaftlich gewechselt und so dann auch den Abschluss gemacht. Auf dem zweiten Bildungsweg dann noch Industriekaufmann gelernt, um mich etwas breiter aufzustellen; derzeit arbeite ich auch in einem kaufmännischen Beruf.
Meine Englischkenntnisse kommen mir da aber regelmäßig sehr gelegen, sei es im Umgang mit englischsprachigen Kunden oder im IT-Bereich.
Aktuell gefällt mir der Job sehr gut, könnte mir dennoch vorstellen in Zukunft irgendwann nochmal wieder in Richtung Linguistik zu gehen.


Mein älterer Bruder ist tatsächlich Lehrer geworden, der ist noch schlimmer als ich #bäh#
~ Keep a green tree in your heart and perhaps a singing bird will come. ~
Benutzeravatar
DesdiNova87
Hero Member
 
Beiträge: 507
Registriert: Di 6. Jun 2017, 22:45

Re: Abgrenzung im Alltag im HSP lernen

Beitragvon Stoffel » Mi 31. Jul 2019, 16:16

Da weißt du ja, wenn er dich kritisiert, ich mich dabei fühle, wenn du meine Schreiberei kritisiert #bäh#
Wissen macht krank, nix wissen auch, ist aber nicht so stressig
Stoffel
Full Member
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:26

Re: Abgrenzung im Alltag im HSP lernen

Beitragvon DesdiNova87 » Mi 31. Jul 2019, 20:08

Stoffel hat geschrieben:Da weißt du ja, wenn er dich kritisiert, ich mich dabei fühle, wenn du meine Schreiberei kritisiert #bäh#


Dann empfindest du also Dankbarkeit, weil dich jemand auf konstruktive Weise auf etwas aufmerksam gemacht hat, was du noch verbessern könntest.

Das freut mich! _bia_
~ Keep a green tree in your heart and perhaps a singing bird will come. ~
Benutzeravatar
DesdiNova87
Hero Member
 
Beiträge: 507
Registriert: Di 6. Jun 2017, 22:45

Re: Abgrenzung im Alltag im HSP lernen

Beitragvon Stoffel » Do 1. Aug 2019, 15:57

DesdiNova87 hat geschrieben:
Stoffel hat geschrieben:Da weißt du ja, wenn er dich kritisiert, ich mich dabei fühle, wenn du meine Schreiberei kritisiert #bäh#


Dann empfindest du also Dankbarkeit, weil dich jemand auf konstruktive Weise auf etwas aufmerksam gemacht hat, was du noch verbessern könntest.

Das freut mich! _bia_


So würde ich das jetzt nicht sagen. Du zeigst mir nur meine Konzentrationsschwäche bei Müdigkeit - aufgrund von Schlafmangel bin ich eigentlich fast immer müde.

Aber konstruktive Kritik nehme ich gern an, nicht nur um sie anderen bei gegebener Möglichkeit aufs Brot zu schmieren _läch_
Wissen macht krank, nix wissen auch, ist aber nicht so stressig
Stoffel
Full Member
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:26

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron