Berührungen unangenehm bei starker Überreizung

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Berührungen unangenehm bei starker Überreizung

Beitragvon Ly » So 13. Mai 2012, 11:58

Hallo ihr Lieben,

ich bin neu in diesem Forum und habe nun schon viel gelesen, aber noch keinen Beitrag gefunden, der mein aktuelles Problem trifft.

Seit etwa zwei Jahren weiß ich von meiner HS und kam bisher auch ganz gut damit klar. Seit kurzem habe ich aber wieder eine Beziehung, was für mich nun ein paar neue Situationen mit sich bringt _gruebel_ .

Überreizungen konnte ich bisher meist durch viel Sport (vor allem Schwimmen) gut ausgleichen. Momentan schaffe ich den Ausgleich von beruflichem Stress und zuwätzlich viel emotionalem Stress in der Familie aufgrund eines Todesfalles nicht mehr. Ich fühle mich gerade total (und grenzwertig) überreizt und habe dafür noch keinen Weg gefunden das richtig abzubauen.

Eigentlich brauche ich körperliche Nähe und Zärtlichkeiten sehr und genieße das auch sehr. Bisher hatte ich auch das Gefühl bei meinem Partner gut entspannen zu können. Durch diese aktuell anhaltende Überreizung empfinde ich allerdings Berührungen (Umarmungen, Küsse) von meinem Partner als sehr unangenehm.

Kennt ihr das auch? Hat das schon einmal jemand erlebt?

Was tut ihr bei solchen anhaltenden Überreizungen? (Therapie habe ich bereits 3,5 Jahre gemacht. Überlege aber mir gerade wieder Rat zu holen).

Vielen lieben Dank schon einmal für eure Antworten!!!
Ly
 

Re: Berührungen unangenehm bei starker Überreizung

Beitragvon bumblebee » So 13. Mai 2012, 19:59

Hi,

ich kenne das auch mit der Überreizung. Das liegt vermutlich auch an meiner sensiblen Haut. Wenn ich gereizt bin, nützt es alles nichts, -dann brauch ich meine ruhe, dann kann ich noch nichtmal streicheleinheiten vertragen, das fühlt sich dann voll seltsam an, fast schmerzhaft. und ich bekomme dann so ein komisches gesamtgefühl. kaum zu beschreiben. also um allgemein überreizung abzubauen, konzentriere ich mich immer dann, wenn ich wieder gedankenchaos hab, auf meinen atem und mache irgendetwas, das meine aufmerksamkeit benötigt, um mich abzulenken. man kann es auch mit der auseinandersetzungsmethode machen. Ich frag mich dann immer: "Was habe ich davon, wenn ich jetzt wieder viel weine, was hat mein Körper davon? Bringt es mich weiter oder macht es mich kaputt? Will ich kaputt gehen? Nein. Fühl ich mich ansonsten grad wohl auf meinem Lebensweg oder möchte ich etwas verändern, was ich mir aus sonstwelchen gründen unterbinde?" Das hilft mir meist schon sehr. ansonsten kann ich nicht ohne mein hobby reiten. wenn ich mal kein pflegepferd hatte, war ich schnell in einem tiefen loch. einem hobby nachzugehen, kann sehr befreiend sein.
Benutzeravatar
bumblebee
Hero Member
 
Beiträge: 773
Registriert: So 4. Dez 2011, 00:33
Wohnort: Bei Koblenz i. d. Nähe

Re: Berührungen unangenehm bei starker Überreizung

Beitragvon je ne sais pas » Sa 19. Mai 2012, 12:58

Hallo ihr beiden,
was für ein interessantes Thema! Wenn auch echt verwirrend.. Es ist so seltsam, dass man Zärtlichkeit "überbekommen" kann, selbst wenn man sie besonders wertschätzt und wichtig findet. Bei dir (Ly) spielt vielleicht wirklich auch das Weniger an Sport (und somit an schubweiser Stressabfuhr) mit in diese Überreizung hinein. In letzter Zeit denke ich allerdings manchmal, dass man in beginnenden Partnerschaften sowieso dazu neigt, die rein psychische Beziehung viel zu schnell mit Berrührungen zu überrumpeln. Das klingt total konservativ und widerspricht auch meiner eigentlichen Meinung, aber wenn mans mal unter die Lupe nimmt, scheint es fast so. _gruebel_ - Als würde das, sich ganz behutsam und prüfend an den anderen herantastende Psychische, seinen Schock über die meist ja viel weniger zögerliche körperliche Annäherung an den Körper rückmelden und ihn die Bremse lassen..
Problem ist nur, dass es in unsrer Zeit kaum noch möglich scheint, die körperliche Annäherung zu verlangsamen ohne prüde zu wirken _anonym_
Was meint ihr?


_hello_ JP
je ne sais pas
 

Re: Berührungen unangenehm bei starker Überreizung

Beitragvon bumblebee » Sa 19. Mai 2012, 22:54

ich gebe dir Recht. Ich finde das übliche Kennenlernen insgesamt einfach zu pragmatisch. Leider wird die Gesellschaft durch FB und andere Medien immer schnelllebiger, wodurch richtige Schmetterlinge im Bauch immer seltener werden. Heut laufen ja die meisten mit Ohrstöpseln durch die Gegend, mit Blick auf ihre Smartphones. Usw. Drum wird, denke ich, das richtige Verlieben heute nur noch denen möglich sein, die mit offenen Augen durch die Gegend zu schlendern in der Lage sind und das Glück haben, auf seinesgleichen zu treffen. Das möchte ich gar nicht pessimistisch sehen. Ich denke, es gibt noch einige von denen da draußen. Die fallen nur net so auf, weil sie keinem Trend unterliegen, der in den Medien steht, also weniger populär ist.
Benutzeravatar
bumblebee
Hero Member
 
Beiträge: 773
Registriert: So 4. Dez 2011, 00:33
Wohnort: Bei Koblenz i. d. Nähe

Re: Berührungen unangenehm bei starker Überreizung

Beitragvon DarkFelidae » So 20. Mai 2012, 09:16

hallo liebe Ly,
ja, ich kenne das (leider) auch.
schlimm ist es, wenn ich mich einerseits nach dieser nähe und den berührungen sehne und sie aber zeitgleich nicht zulassen kann, weil es einfach zu viel ist.
ich bekomme dann schnell ein ganz komisches (ich nenne es immer "böses bauchgefühl)gefühl und habe ein schlechtes gewissen, da mein partner in dem moment ja völlig hilflos ist--> er will mir das geben, was ich brauche, aber ich kann es nicht annehmen...das führt dann zusätzlich zu spannungen....
das mit dem ablenken probiere ich auch, funktioniert ganz gut. und dann, wenn ich wieder "klarer" bin, tut ein gespräch not. mein partner weiss zwar um die problematik, aber das macht die situation nicht einfacher.
rückzug, "rausnehmen" aus der situation und dann nochmal mit abstand drauf schauen und reden können gut helfen.

die idee mit dem selbst.auseinandersetzen will ich auch mal testen, leider steh ich persönlich mir da immernoch selbst im weg und bekomme keinen zugang ;)

diese überempfindlichkeit besteht bei mir aber ggü. anderen menschen, derzeit hab ich wieder so eine phase, wo ich es absolut "nicht ab kann", wenn mich freunde/bekannte umarmen wollen....das ist natürlich auch schwierig, denn bisher weiss nur meine beste freundin um die problematik (und hat zum glück verständnis)...beim rest...naja...augen zu und durch, auch wenn es ein echtes problem für mich ist, das auszuhalten...
aber ich möchte auch nicht jedem auf die nase binden, was mit mir ist(zumal ich bezweifel, dass das gro der leute es verstehen würde)oder aber sich irgendwie rauswinden....wobei das schnell als ablehnung/arroganz aufgefasst wird...

gibt es diesbezüglich noch ideen? ;o)
DarkFelidae
 

Re: Berührungen unangenehm bei starker Überreizung

Beitragvon Cassy5 » So 15. Jul 2012, 23:51

Hey,

also ich hätte da eine idee bezüglich des: gibt es diesbezüglich noch Ideen?
Ich kann nicht aus Erfahrung sprechen, da es bei mir genau das Gegentei ist. Mich entlassten kleine Berührungen bei Überreizzung _nüxweiss_

Aber gibt es irgendetwas das euch total entspannt? Würde das nicht vielleicht helfen, ich meine etwas das die positive seite von hochsensieblen in euch anspricht.?

LG Cassy
Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist ist es nicht das Ende - Oscar Wilde
Cassy5
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1554
Registriert: Fr 8. Jun 2012, 10:54

Re: Berührungen unangenehm bei starker Überreizung

Beitragvon bumblebee » Di 17. Jul 2012, 15:51

Cassy5 hat geschrieben:
Aber gibt es irgendetwas das euch total entspannt? Würde das nicht vielleicht helfen, ich meine etwas das die positive seite von hochsensieblen in euch anspricht.?

LG Cassy


Hi Cassy,

was mich im Gegenzug gut berühren würde, wären vielsagende wohltuende Blicke, -also mit Liebegefüllte sanfte Blicke oder auch Worte, die man nicht erwiedern muss.
Benutzeravatar
bumblebee
Hero Member
 
Beiträge: 773
Registriert: So 4. Dez 2011, 00:33
Wohnort: Bei Koblenz i. d. Nähe

Re: Berührungen unangenehm bei starker Überreizung

Beitragvon je ne sais pas » Mo 23. Jul 2012, 13:19

bumblebee hat geschrieben:
was mich im Gegenzug gut berühren würde, wären vielsagende wohltuende Blicke, -also mit Liebegefüllte sanfte Blicke oder auch Worte, die man nicht erwiedern muss.


Oh ja. Von einigen, besonders spontan sich ereignenden, durch und durch ehrlichen und ungezwungenen solcher Momente lässt sich's hinterher noch ewig zehren. :-)
je ne sais pas
 

Re: Berührungen unangenehm bei starker Überreizung

Beitragvon Cassy5 » Di 14. Aug 2012, 16:28

Doch würde euch jemand so ansehen, würdet ihr das wirklich wollen? Oder würdet ihr euch seltsam fühlen.

Würde es euch bessergehen wenn ihr daran denkt, dass es leute gibt die euch verstehen.

Lg Cassy
Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist ist es nicht das Ende - Oscar Wilde
Cassy5
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1554
Registriert: Fr 8. Jun 2012, 10:54

Re: Berührungen unangenehm bei starker Überreizung

Beitragvon Arienna » Di 14. Aug 2012, 17:39

Wenn ich überreizt bin, hab ich immer das Gefühl, ich hätte den Boden unter den Füßen verloren. Ich brauche es dann tatsächlich, dass mich jemand festhält. Einen Anker, der mich dort hält, wo ich hin muss. Wo ich einfach ich sein kann, wo ich mich fallen lassen kann, ohne Angst haben zu müssen, dass ich nicht sanft lande.
Wenn die Krise alles verfinstert hat,
werden Kinder des Lichts die Sterne anzünden.
~ Phil Bosmans ~
Benutzeravatar
Arienna
Gold Member
 
Beiträge: 325
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 20:42

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron