Diskrepanz Wahrnehmung & eigenes Empfinden

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Diskrepanz Wahrnehmung & eigenes Empfinden

Beitragvon yingyang » Di 8. Nov 2011, 20:39

Hallo und einen wunderschönen Abend an alle,

vorab ich wusste nicht genau, wohin mit dem Posting. Hatte zuerst überlegt, ihn bei Spiritualität einzustellen, aber da finde ich, passt er dann auch wieder nicht hin und leicht zu erklären ist es auch nicht, was ich meine (oder vielleicht liegt es an meinen ungeordneten Gedanken).

Also, das Problem ist folgendes: ich habe des öfteren den Eindruck, dass zwischen meiner Wahrnehmung anderer Menschen und dem, was diese mir dann tatsächlich vermitteln (wollen), eine gewisse Diskrepanz liegt. Mal anders ausgedrückt, jemand erzählt mir irgendetwas, meist geht es dabei um Empfindungen und Gefühle, aber ich habe den Eindruck, dass derjenige eigentlich etwas ganz anderes empfindet. Früher habe ich dann eher meinen eigenen Gefühlen misstraut, weil mir das auch dann auf Nachfrage immer so vermittelt wurde, möglichst noch völlig entrüstet, so nach dem Motto "wie kannst Du nur denken, dass..." und "sei doch nicht so empfindlich", etc. bis ich irgendwann meine Gefühle für völlig "falsch" gehalten habe und daraus resultierend auch lange Zeit keinen guten Zugang zu meinen eigenen Gefühlen hatte. Auch wenn mir das damals nicht so sehr bewusst geworden ist, war ich dann häufig (vor allem als Kind) total verwirrt, weil ich ja eigentlich etwas anderes wahrgenommen hatte.

Durch eine Therapie habe ich dann wieder den Zugang zu meinen Gefühlen gefunden und habe dann auch festgestellt, dass ich meiner eigenen Wahrnehmung durchaus trauen kann. Das vieles sich bewahrheitet, was ich ursprünglich wahrnehme. Ich vertraue sogar mehr meiner eigenen Wahrnehmung als dem was mir andere so vermitteln (wollen). Allerdings bleiben dann gewisse Zweifel, vor allem wenn meine eigenen Gefühle ins Spiel kommen... ich frage mich dann, ob ich Dinge wirklich wahrnehme, oder sie nicht vielmehr auf andere
projiziere.

Als konkretes Beispiel - habe ich z.B. den Eindruck, dass jemand mich mehr als nur gern mag, dies aber aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zugeben mag, aus Angst oder wie auch immer. Ich habe dann regelrecht den Eindruck, die Liebe des anderen spüren zu können, auch wenn der andere vielleicht meilenweit entfernt ist, spüre ich dann z.B. plötzlich, dass der andere an mich denkt - auch wenn ich gerade mit etwas ganz anderem beschäftigt war.

Ich bin nicht jemand, der besonders esoterisch veranlagt ist. Ich frage mich dann häufig, ob das Ganze bloss reines Wunschdenken ist? Oder kann ich meiner Wahrnehmung trauen?

Habe andere schon Ähnliches erlebt? Ich hoffe, der Beitrag klingt nicht zu konfus...

yingyang
On ne voit bien qu'avec le coeur, l'éssentiel est invisible pour les yeux (A. de Saint-Éxupery)
yingyang
Full Member
 
Beiträge: 111
Registriert: Di 7. Dez 2010, 19:47

Re: Diskrepanz Wahrnehmung & eigenes Empfinden

Beitragvon Andromeda » Mi 9. Nov 2011, 15:05

Hallo yingyang _hello_ ,

ich denke, dass Du "damit" nicht alleine bist, mit Deiner Annahme.

Ich fühle das bei meinem Freund, meinen Kindern, ach, überhaupt in der Familie.

Und, wenn mich jemand etwas mehr, als nur nett findet, merke ich das auch sofort _yessa_

Wir hatten hier schon mal das Thema "Aufgesetztes Verhalten durchschauen" http://www.treffpunkt-hochsensibilität.de/11590502nx46300/hochsensibilitaet-allgemein-f8/aufgesetztes-verhalten-durchschauen-t849.html.

"Zwischen den Zeilen lesen" kann sowohl gut sein, als auch unangenehm oder enttäuschend...

Ich merke das auch sofort, wenn sich jemand einschleimmmmmmmmmmmmmmmmmmmmt....... grinundwech _grin_

Ich weiss nicht, ob das hierzu passt, ist aber gerade aktuell:
Ich war heute mit meinem Freund und seiner Tochter mit dem Auto unterwegs. Termine.
Mein Freund und ich gingen hierhin, seine Tochter woanders hin. Treffen wollten wir uns am Auto.
Die Tochter erzählte uns (als wir fertig waren), dass ein Auto das meine "angedötscht" hat. Ich muss dazu sagen, dass ich ein älters Modell fahre und ein Auto für mich in erster Linie einen Gebrauchsgegenstand darstellt.

"Geh zur Polizei, anzeigen. Ich hab die Nummer aufgeschrieben."
Mein Freund auch."Ja, mach das. Das kann bestimmt um die 100€ geben!"

Wisst Ihr was? Ich habe kein Verlangen, jemanden anzuzeigen...
Die Fahrerin wird in der Versicherung höher gestuft, bekommt von ihrem Mann vielleicht noch Mecker.
Klar. Geld vor Weihnachten wäre nicht schlecht, aber so................?

Ich habe lang hin und herüberlegt. Mein Empfinden war spontan "nein", ich will nicht zur Polizei.
Ich glaube an.....nenn es Karma oder so, dass auch ich mal davon profitiere, wenn mir einmal etwas ähnliches passiert. Und nur, weil andere meinen, dass Kohle mehr wert ist, als "mein Gefühl", muss ich das ja nicht machen _yessa_

Du yingyang, ich denke, dass die meisten HSPs eh immer alles scannen und sofort auf dem Schirm haben. Das wichtigste ist, aber dass wir uns dabei selbst nicht hintergehen und uns gegen unser Gefühl entscheiden. Mein Hirn merkt sich das nämlich immer und ich werde in einer Folgesituation frustriert sein und (ja leider)sehr, sehr böse auf mich sein.


Gefühle sind was tolles. Wie ein großer Bonbon-Laden: Man muss nur die richtigen Bonbons essen. Bei Harry Potter gab es Bonbons, wo man, wenn man Pech hat, auch mal einen erwischen kann, der nach Ohrenschmalz schmeckt icon_winkle .
Immer nach den leckeren Ausschau halten und die anderen im Glas lassen. Es findet sich vielleicht jemand, der auf Ohrenschmalz-Bonbons steht _grin_

Alles L I E B E,
Andromeda
Andromeda
Full Member
 
Beiträge: 100
Registriert: So 18. Sep 2011, 16:11

Re: Diskrepanz Wahrnehmung & eigenes Empfinden

Beitragvon sanfte_Wellness » Mi 9. Nov 2011, 16:03

Hu hu!

Ich weiß nicht, ob meine Diskrepanz ähnlich ist, wie die Beschriebene, aber ich erlebe Gesprächssituationen in der Regel so: ich sehe einen offenen Mund, der sich bewegt und und offene Augen, ich höre das viel gesagt wird und in meinem Kopf bzw. vor meinem inneren, geistigen Auge läuft ein ganz anderer Film ab. Ich meine, die wahre Gefühlslage herauszuspüren und als Synästhetikerin auch die jeweiligen Gefühlsfarben zu sehen cyclop alien9 und es läuft eine Art Gedankenband mit, der das Gesagte psychologisch und pädagogisch, zu dem ich schlichtwegen Zugang habe (auch schon viel gelesen, gehört und selbst ge- , be- und durchdacht), der alles hinterfragt und bedenkt.

Dass so bedachte wollen die Leute meistens nicht hören oder reagieren verwirrt darauf, aber einfach nur zum Alltags-Themen oder Gefühlsausbrüche abgeladen bekomme eigene ich mich leider gar nicht! Ich möchte mich auch nicht mehr öffnen besonders in solchen Situationen, denn sie öffnen mich nicht nur, sie reißen mich auf und reißen Energie raus..die ich aber anderweitig sinnvoller, nicht zuletzt in meine aktuellen Entspannungs- und Sportbemühungen reinstecken will und das auch notwendig ist.

Unterwegs nicht nach rechts und links in Menschenmengen schauen ist auch so etwas, wo ich mich vor Small-Talk-Belagerungen schütze möchte. Gerade heute: ich stehe an der Bushaltestelle, und es ist ungeschriebenes Gesetz, dass die, die dort ebenfalls stehen, sich im Rahmen dieser Bushaltestellen-Community sich einfach vertrauensselig ansprechen. So auch bei mir heute. Ich war sowieso schon wieder überreizt und entsprechend gereizt..das redetet mich eine Frau einfach kumpelhaft an, ob der Bus denn schon gekommen sei- genauso gut hätte isie auf den Plan schauen können. Ich wollte mich schlcihtweg für diese simple Frage nicht öffnen,,nicht das auch noch..und überhautp, will ich mich nicht so vertrauensselig von einer Unbekannten ansprechen lassen...NEIN, ich weil es nicht...und alles Kumpelhafte und Vertrauensselige lehne ich aus für mich guten Gründen soweso ab.
(Der Bus kam nicht mehr und so bin ich dann zu Fuß weitergestapft, war aber shcönes Wetter und aus gesundheitlichen Grpnden muss ich mich ja auch bewegen - Energiebilanz / wikipedia _grin_ )

Bin halt so alien9 _nüxweiss_ Liebe Grüße sanfte_wellness 1alie wub
Bild
Benutzeravatar
sanfte_Wellness
Hero Member
 
Beiträge: 743
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 05:54



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron