Hochsensibel und trotzdem Kämpfernatur

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Hochsensibel und trotzdem Kämpfernatur

Beitragvon oceanna » So 21. Okt 2012, 08:55

Erkennt sich jemand darin wieder ?
Und wie geht man damit um ?
Was tun mit der inneren Stärke,die man sich im Laufe der Jahre erarbeitet hat wenn man sie dann nicht anwenden kann,weil man natürlich gleichzeitig zu sensibel und harmoniebedürftig ist anzuecken ?
Und wenn man nun mal Idealist ist und gerne wenigstens ein paar Dinge in dieser Welt verbessern möchte ?

Fragen über Fragen,alles Liebe von Oceanna _J(_
Die Menschen,die du auf dem Weg der Heilung triffst sind wie die Blumen am Wegesrand.
Geniesse sie in ihrer einzigartigen Schönheit und gehe sorgsam mit ihnen um.
Benutzeravatar
oceanna
Gold Member
 
Beiträge: 374
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 11:15

Re: Hochsensibel und trotzdem Kämpfernatur

Beitragvon atemlos » So 21. Okt 2012, 11:40

Hallo
Du meinst dass hochsensibel und Kämpfernatur zu sein sich gegenseitig ausschließen? Ich seh das nicht unbedingt so. Ich denk sogar, dass sich das bis zu einem gewissen Grad auch fördern kann. Ich vermeide auch sehr oft (rechtfertigbare) Konflikte, einfach um des "Friedens" wegen oder weil ich denke es lohnt sich einfach nicht. Aber wenns um Dinge geht die mir wichtig sind, dann gibts kein zurück, auch wenn ich mich damit unbeliebt mache. Ist vielleicht das dein "Problem"? Also ich meine wenn ich für meine wichtigsten Überzeugungen/Prinzipien/Maßstäbe nicht einstehe, dann geb ich ja das auf was ich bin oder sein will, oder nicht? Also bei wirklich wichtigen Dingen ist das dann auch keine Option mehr (für mich). Sollte es das denn immer sein?

Vielleicht kommts drauf an, wie sehr man das worum es geht auch lebt/anstrebt/begehrt? Aber das ist sicher individuell.

MG
atemlos
 

Re: Hochsensibel und trotzdem Kämpfernatur

Beitragvon MyOwnSummer » So 21. Okt 2012, 13:14

@Atemlos Deine Antwort finde ich voll schön :)
Hätte es nicht anders formuliert.

Liebe Oceanna, ich für meinen Teil beginne gerade erst, für das, was mir lieb ist, einzustehen - daher ist mein Erfahrungsschatz bisher eher mager.
Ich denke aber auch, dass sich HS & Kämpfernatur keineswegs ausschließen.
Was für mich jedoch wichtig erscheint: sich ein Fell zu legen, weil man sonst verzweifelt (spreche aus meiner Erfahrung).
Ebenso gehört für mich hierein mein aktuelles Lieblingsthema (:D): sich abgrenzen.
Fällt mir persönlich am allerschwersten, aber ich hab gemerkt,dass, wenn ich mich nicht für andere verantwortlich fühle, ich auch besser für MICH einstehen kann.

Alles Liebe _wol_
MyOwnSummer
 

Re: Hochsensibel und trotzdem Kämpfernatur

Beitragvon Anno » So 21. Okt 2012, 19:03

Das "trotzdem" wundert mich ein bisschen, weil sich das beides meiner Ansicht nach wirklich nicht widerspricht. Jedenfalls sofern du mit Kämpfernatur nicht meinst, dass man alles aushält. Man kann total verletzlich und gleichzeitig kämpferisch sein ;-)
Anno
 

Re: Hochsensibel und trotzdem Kämpfernatur

Beitragvon oceanna » So 21. Okt 2012, 19:15

Hallo Atemlos und Myownsummer

Ich glaube nicht,dass sich beides im Leben ausschliesst,finde die Kombination aber schwierig lebbar.
Hochsensibel und diplomatisch begabt wäre vielleicht harmonischer .
Das,was du beschreibst,das Kämpfen für Dinge,die wirklich wichtig sind,da stimme ich dir uneingeschränkt zu .
Vielleicht sollte man ja als Hochsensibler sogar früher anfangen zu kämpfen,weil früher die Grenze erreicht ist .
Manche Situationen scheinen sich durch friedliche Passivität einfach nicht lösen lassen und man muss zielgerichtet angreifen.
Mich stört in meinem Leben vor allem,dass mir diese Kämpfe vom Schicksal praktisch aufgezwungen werden und falls ich mich weigern würde zu kämpfen,dann wären die Folgen für mich und meine Familie haarsträubend .
Nur kann diese Extremanstrengung mich eben auch an den Rande eines Zusammenbruches führen,was sehr unangenehm ist,auch wenn ich es nach aussen gut verbergen kann .

Ich danke euch beiden. _Mij_
Die Menschen,die du auf dem Weg der Heilung triffst sind wie die Blumen am Wegesrand.
Geniesse sie in ihrer einzigartigen Schönheit und gehe sorgsam mit ihnen um.
Benutzeravatar
oceanna
Gold Member
 
Beiträge: 374
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 11:15

Re: Hochsensibel und trotzdem Kämpfernatur

Beitragvon atemlos » So 21. Okt 2012, 22:51

hallo oceanna
ich weiß nicht ob es dir ein trost oder hilfe ist, aber ich hab auch "kämpfe" in meinem leben, bei welchen ich keine ahnung hab, ob ich daran zerbrechen werde oder ich vielleicht irgendwann 'gewinne'. und gewinnen ist hier gar nicht im eigentlichen sinn zu verstehen, als vielmehr 'mit der situation leben lernen', mehr nicht. wenns hart auf hart kommt und ich nur bei dem gedanken an diese sache(n) oder meine zukunft schon quasi überfordert bin, bleibt mir nichts anderes übrig als das ganze auf ein "tagesproblem" herunterzubrechen. so nach dem motto: den heutigen tag drück ich noch durch. und dann halt den nächsten und den nächsten und so weiter..

manchmal wünsch ich mir, dass die mehrheit der normal sensiblen wüsste, dass es doch etliche menschen gibt, die sehr hart zu 'arbeiten' haben und auch manchmal straucheln um nur einen normalen alltag in unserem kulturkreis über die bühne zu bringen. aber vielen wird das gar nicht in den sinn kommen, warum sollte es das auch. tja.

viele grüße
atemlos
 

Re: Hochsensibel und trotzdem Kämpfernatur

Beitragvon oceanna » Mo 22. Okt 2012, 08:23

Hallo atemlos

Ja doch ,es hilft mir sehr sehr, einfach nur verstanden zu werden .
Du hast recht,ein Normalo würde das nie verstehen und wie sollte man das auch erklären ?
Sie denken ,ja steh doch einfach drüber,mach doch einfach ne Therapie ,geht ja nun mal nicht bei jedem kleinen Tagesproblem .
Manchmal kommen auch Sprüche wie: Andere haben auch Probleme und zwar viel grössere ...

Wahrscheinlich hat jeder so seine Kämpfe im Leben zu bewältigen,die ihn an seine Grenzen bringen .
Ja,klar manchmal ist nicht das Kämpfen das Problem ,sondern mehr das wie und genau zu wissen,wann man besser aufhört,weil man einfach wirklich nichts mehr zu gewinnen hat .
Vielleicht reden einem die Ängste auch gelegentlich ein ,dass man sich unbedingt wehren muss ?

Vielen Dank _hello_
Die Menschen,die du auf dem Weg der Heilung triffst sind wie die Blumen am Wegesrand.
Geniesse sie in ihrer einzigartigen Schönheit und gehe sorgsam mit ihnen um.
Benutzeravatar
oceanna
Gold Member
 
Beiträge: 374
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 11:15

Re: Hochsensibel und trotzdem Kämpfernatur

Beitragvon Glimmer » Mo 22. Okt 2012, 08:38

Also definitiv schließen sich HS und kämpferisch sein nicht aus,das zeigt meine Erfahrung! Bloß je mehr und je länger man kämpfen muß,desto schneller stellt man sich irgendwann auch schon bei Kleinigkeiten aufs Kämpfen ein,weil einfach die Kraft fehlt und man sowieso schon überreizt ist. Und dann machen wir HSM gleich nochmal mehr ein Problem daraus,weil wir ja eigentlich gar nicht kämpfen wollen. Ja,soviel meine Gedanken dazu!
LG Glimmer
Wer Schmetterlinge lachen hört,der weiß wie Wolken schmecken!
Glimmer
Gold Member
 
Beiträge: 298
Registriert: Di 22. Mai 2012, 17:06

Re: Hochsensibel und trotzdem Kämpfernatur

Beitragvon oceanna » Mo 22. Okt 2012, 12:29

Hallo Glimmer

Das ist richtig .Kämpfen wollen tun wir eigentlich nicht ,da wir sorgsam mit unseren Ressourcen und innerem Gleichgewicht umgehen müssen .
Mir stellt sich halt manchmal auch die Frage der Verpflichtung .
Wenn wir HSP uns nicht selber für unsere Bedürfnisse einsetzen ,wer tut es dann ?
Und auch notwendige Veränderungen im Umfeld kann man leider nicht immer anderen überlassen,ohne sich selber verantwortlich zu fühlen .
Als einmal eins meiner Kinder in der Schule von der Lehrerin mies behandelt wurde ,hatte ich eigentlich auch keine Wahl, ohne mein Kind im Stich zu lassen .
Eine zeitlang habe ich auch in einer sehr destruktiven Umgebung gewohnt ,wo niemand was tun wollte ,jeder wollte nur in Ruhe gelassen werden aus Angst,dass es dann noch schlimmer wird .
Für mich war die Grenze zur absoluten Unerträglichkeit aber schon lange mehrfach überschritten.
Wenn die friedlichkeitsliebenden Leute einfach mehr zusammen gehalten hätten,wäre das Problem sehr schnell gelöst gewesen und diese Passivität habe ich ihnen auch nie verziehen .
Aber als HSP alleine gegen Leute zu kämpfen,die in der Mehrheit beziehungsweise Machtposition sind beziehungsweise vor nicht sehr viel zurückschrecken,das ist sehr schwierig .

Liebe Grüsse _#)_
Die Menschen,die du auf dem Weg der Heilung triffst sind wie die Blumen am Wegesrand.
Geniesse sie in ihrer einzigartigen Schönheit und gehe sorgsam mit ihnen um.
Benutzeravatar
oceanna
Gold Member
 
Beiträge: 374
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 11:15

Re: Hochsensibel und trotzdem Kämpfernatur

Beitragvon Cassy5 » Mo 22. Okt 2012, 16:54

Hey,

ich dene auch ich bin eine Kämpfernatur wenn mir etwas wichtig ist gebe ich niemals auf.

Wenn wir HSP uns nicht selber für unsere Bedürfnisse einsetzen ,wer tut es dann ?


Genau das ist der springende Punkt, niemand weil von uns als hsp meist etwas erwartet wird weil man uns so kennt, aber für uns setzt sich beinahe niemand ein. Deshalb denke ich auch meistens: Wenn mich niemand schützt muss ich es eben selbst tun. Selbst wenn ich andere dann deshalb im Stich lassen muss, dennn hätten sie mich beschützt wäre ich ja für sie da.

Aber als HSP alleine gegen Leute zu kämpfen,die in der Mehrheit beziehungsweise Machtposition sind beziehungsweise vor nicht sehr viel zurückschrecken,das ist sehr schwierig .


Es ist schwirig aber meist notwendig. In der Situation mit der Machtposition war ich aber noch nie, weshalb ich das ausnehmen muss. Aber es gibt meistens so situationen.

Ich denke hs und Kämpfernatur ist auf der einen Seite gut, weil man die Seite die sich andauerns zurückhalten will besser überwinden kann und so als hs nicht im Hintergrund gefangen bleibt aus Angst di egrenze zu überschreiten. Gleichzeitig ist es eben das hier auch schon genante Ungleichgewicht zwischen für etwas kämpfen und den Zustand schützen.

Lg Cassy
Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist ist es nicht das Ende - Oscar Wilde
Cassy5
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1554
Registriert: Fr 8. Jun 2012, 09:54

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron