Introvertiert

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Introvertiert

Beitragvon jensg » Di 29. Dez 2015, 15:07

Mein Problem, je mehr Menschen einen Raum betreten, desto stiller werde ich.
Und dann geht noch nicht mal mehr Smalltalk.

Es ist keine Angst oder so, eher Hemmung.
Ich bin introvertiert, hätte aber gerne doch mehr Möglichkeit mich zu äußern
und so mehr mit Menschen in Beziehung zu treten.
jensg
 

Re: Introvertiert

Beitragvon Rauhnacht » Di 29. Dez 2015, 15:32

Kommt bei uns HSP oft, wenn dann zu viele Einflüsse von außen auf einen eindringen und man dann Hemmungen hat sich zusätzlich noch neuem Input auszusetzen.
Es ist auch ein bisschen Übungssache auf andere zuzugehen. Wenn du das regelmäßig machst bekommst du eine Routine und die meisten Menschen freuen sich ja auch darüber angesprochen zu werden/jemand neu kennenzulernen. Was auch hilft ist, wenn man mit Freunden weggeht, dass die einem Rückendeckung geben oder zusammen mit ins Gespräch einsteigen.
Rauhnacht
Full Member
 
Beiträge: 217
Registriert: So 27. Sep 2015, 22:25

Re: Introvertiert

Beitragvon Chrissie » Di 29. Dez 2015, 19:02

Das geht mir genauso. Je mehr Menschen zu der Gruppe hinzu kommen, umso stiller werde ich. Ich empfinde es auch wie eine Hemmung. Oft weiß ich auch gar nicht, was ich zu den Themen sagen soll. Mir ist aufgefallen, dass ich gedanklich oft noch mit dem vorherigen Thema beschäftigt bin, mir dann einfällt, was ich dazu sagen möchte, es dann aber leider zu spät ist, weil der Gesprächsstoff schon wieder weiter gelaufen ist und es dann einfach nur noch unpassend wäre meine Gedanken zu äußern. Oft versuche ich auch mir eine einzelne Person rauszusuchen die mir sympathisch erscheint, um ein persönliches, tieferes Gespräch mit ihr zu führen. In der Gruppe ist das leider nur sehr schwierig, da sich die Aufmerksamkeit aller oft auf die dominanten Redensführer richtet. Ein Zweiergespräch ist dann oft nur kurz möglich, bevor sich die Aufmerksamkeit meines Gesprächspartners wieder den lustigen Anekdoten der dominanten Personen zuwendet, um dort seinen Senf beizusteuern ;) Je mehr Menschen aufeinander treffen, umso oberflächlicher und profilierender werden Unterhaltungen meiner Meinung nach auch....
Chrissie
 

Re: Introvertiert

Beitragvon jensg » Di 29. Dez 2015, 19:22

Na dann bin ich ja wenigstens froh, das nicht nur mir so geht.
In einer großen Runde werden Themen oft sehr oberflächlich behandelt,
das steht meinem tiefgründigen Denken entgegen.
Klar man könnte erzähle, der Papst hätte den Segen gesprochen und die Prinzessin von irgendwo wäre schon wieder schwanger ...

Aber oft ist es eben auch so,
das oft nur über den Nachbarn oder andere nicht anwesende gelästert wird...
Das ist dann gar nicht mein Stiel.
Genauso zu prahlen, was ich damals alles falsch gemacht hätte...

Da habe ich schon den Anspruch einer halbwegs Niveau vollen Unterhaltung.
Und wenn es nur darum geht welcher Verein gewonnen hat oder das jetzt hier DAB besser zu empfangen ist...

Aber das ich ein gehobenes Niveau und positive Worte bevorzuge, das hängt ja auch stark davon ab, wie ich mich innerlich aufgestellt habe und das ich jedem möglichst mit Wertschätzung begegnen möchte,
weil ich es für mich für wichtig halte!

Aber selbst das ist für mich durch diese Hemmung schwer zu transportieren,
je mehr Menschen in den Raum kommen.
Aber nicht unmöglich, wenn diese Hemmung überwunden ist, dann geht es...
jensg
 

Re: Introvertiert

Beitragvon Anemone » Di 29. Dez 2015, 22:45

Mir geht es ganz genau so wie Chrissie. Ich bin einfach zu langsam und komme nicht nach. Wenn es dann viele Menschen werden und es ist laut, dann komme ich gar nicht mehr mit.
Obwohl ich gut mitmachen kann wenn in der Runde Spiele gespielt werden. Dann kann ich voll dabei und ausgelassen sein und ich werde auch laut. Auch bei Menschen, die ich sehr gut kenne habe ich keine Probleme. Sobald es aber Menschen sind, die ich nicht einschätzen kann oder wo ein Risiko dabei ist (Arbeitsplatz) da sage ich teilweise keinen Ton und werde von Minute zu Minute unsicherer. Auch macht es mich sehr unsicher, wenn über andere schlecht geredet wird. Auch zynischen Humor kann ich nicht leiden.
Ich möchte dann erst die Lage checken und Zeit haben, mir zu überlegen was ich sage. Auch bin nicht schlagfertig - dazu bin ich einfach zu langsam und zu vorsichtig. Mir sind aber gleichzeitig auch Leute sehr symphatisch, die selbst eher ruhig sind. Das sind meistens auch sehr glaubwürdige Menschen, die abwägen was sie sagen und tun.
Seitdem ich weiß, dass ich HSP bin kann ich es aber immer besser annehmen und die Vorteile erkennen. Mich selbst in solchen verhaßten Momenten anzunehmen und zu lieben wie ich dann bin, ich glaube, dass sich dadurch schon was ändern wird.
#w-böh#
"Sei Du selbst. Alle anderen Möglichkeiten sind schon vergeben." icon_winkle
Oscar Wilde
Benutzeravatar
Anemone
Gold Member
 
Beiträge: 351
Registriert: So 30. Aug 2015, 09:54
Wohnort: EN-Kreis

Re: Introvertiert

Beitragvon JohnD » Mi 30. Dez 2015, 01:39

Ich finde das Thema Interessant, da ich dies auch schon bei mir beobachten konnte. Man braucht auch selbst immer einen Moment zu überlegen was man dazu beitragen kann, was auch wohl gut überlegt sein müsste. Häufig endet es aber so, dass man nicht mehr dazu kommt weil einzelne solange reden und Komplet auch das Thema wieder ändern. Man will ja auch den gegenüber Ausreden lassen…

Ich habe es mir auch irgendwie abgewöhnt, ich habe es Akzeptiert nicht mehr in so großen Runden mitreden zu müssen. Man muss es ja auch nicht unbedingt und dafür ist man mehr Beobachter, was ja auch in Ordnung ist.

Interessant ist es auch seine Emotionen in solchen Situation zu beobachten und sich selbst zu fragen, was einen genau blockiert und wovor man eigentlich Angst hat.
Bei mir ist es, dass ich irgendwie Angst habe abgelehnt zu werden oder Angst davor habe was Falsches zu sagen.
JohnD
 

Re: Introvertiert

Beitragvon jensg » Mi 30. Dez 2015, 11:22

Jemand sagt mal, aus ner Schnecke wird man kein Rennpferd machen können.
Also nicht schlagfertig zu sein, ist auch nicht schlimm.
Schlagfertige verletzen schnell andere.

Ich denke, es ist wichtig, ein gutes Selbstvertrauen zu haben und einen guten Selbstwert.
Wer die Psyche einer Amöbe hat, wird schwer Rückrat haben.

Dazu gehört ein Stückweit Eigenliebe, es muss ja nicht in Narzissmus ausufern.
Also mogens im Spiegel begrüße ich mich.
Als Christ profitiere ich von der Liebe Gottes um den Selbstwert aufzubauen

Man kann sicher auch vorher überlegen welche Themen in der Runde dran sind
und sich vorher über Fußballergebnisse oder TV-Serien informieren.
Oder halt über Backrezepte, wenn es Hausfrauen/Hausmänner sind.
Und über Kinder ist sowie so ein Thema.

Small Talk muss leicht sein.

Oh, was haben sie für eine schöne Wohnungseinrichtung, ihr Essen hat aber gut geschmeckt,
das Wetter ist ja wieder kalt, sie habe aber einen guten Ausblick aus der Dachwohnung ...

Je nach Situation kann man Standart Aussagen lernen und damit anfangen.
Dem Gastgeber den Bauch ein wenig kitzeln ist gewünscht.

Man sollte natürlich ausgeruht sein und nicht total abgehetzt.
Und man sollte sich vorher darauf einstellen, weil man länger als andere dafür braucht.

Ein Problem für mich, in großen Menschenmengen gehe ich eher mit Scheuklappen durch,
will nicht zu viel wahrnehmen, dann ist Kontakt aber schwer.

Optimal ist etwas mit Musik oder Gesang, da kann man oft sogar mit machen
und nicht jeder quatscht dazwischen.
jensg
 

Re: Introvertiert

Beitragvon Waldtänzerin » Mi 30. Dez 2015, 17:54

Bei mir kommt es auf die Situationen drauf an. Wenn es zu viel Input ist, flutet mich das und ich habe den Eindruck, da nicht mehr groß reagieren zu können. Fiel mir heute auf, als die ganze Abteilung zum Sekt zusammenstand. Erst, als sich kleinere Grüppchen bildeten, war das für mich entspannter und dann konnte ich mich gut unterhalten. Irgendwas, des Redens wegen, in die Runde schmeißen fällt mir sehr schwer.


jensg hat geschrieben:Oh, was haben sie für eine schöne Wohnungseinrichtung, ihr Essen hat aber gut geschmeckt,
das Wetter ist ja wieder kalt, sie habe aber einen guten Ausblick aus der Dachwohnung ...

Je nach Situation kann man Standart Aussagen lernen und damit anfangen.
Dem Gastgeber den Bauch ein wenig kitzeln ist gewünscht.


Davon bin ich gar kein Fan und würde bei sowas ein sehr ungutes Gefühl haben, wenn ich es rein der Sache wegen machen würde. Entweder meine ich es so (dann muss ich solche Aussagen aber nicht vorher lernen) und sage das dann so, oder ich lasse es. Wertschätzung ist etwas, was frei von Innen heraus kommt - dann teile ich das sehr gern mit. Ist das nicht der Fall (dass ich etwas wertschätze), tue ich mich ziemlich schwer damit, irgendwas in der Richtung zu sagen.

LG +elch+
Waldtänzerin
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1228
Registriert: Do 17. Jul 2014, 17:15

Re: Introvertiert

Beitragvon Kleeblatt » Do 31. Dez 2015, 14:12

Gut, ich als extrovertierte Smalltalkerin habe da ja immer leicht reden, aber: Ich sehe das auch so wie Waldtänzerin. Wenn man Dinge auswendig lernt, dann kommen sie nicht von Herzen. Und das Gegenüber muss dann gar nicht mal hochsensibel sein, um das zu merken.
"All animals are equal. But some animals are more equal than others."
George Orwell
Kleeblatt
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1027
Registriert: So 11. Mär 2012, 12:31

Re: Introvertiert

Beitragvon TimC1980 » Do 31. Dez 2015, 17:10

Hm, ich bin ebenfalls introvertiert. Aber ich habe keine Probleme einem Gespräch zu folgen oder mitzureden. Oftmals sind meine Beiträge sogar die geistreichsten und oder intelligenstesten dabei. Frage die sich mich grade stellt ist seit ihr nur im emotionalen Bereich hochsensibel oder auch im kognitiven Bereich. Bei mir ist es so das ich in allen drei Bereichen ausgeprägt bin. Thematische Inhalte, Kausalketten, sowas rattert bei mir in sekundenbruchteilen. Oftmals zu mehreren Themen gleichzeitig. Ich unterhalte mich mit jemandem und bekomme dennoch das Gespräch vom Nebentisch mit und kann mir dazu Gedanken machen. Menschen die mich kennen sind da oftmals verwirrt das ich das mitbekommen habe.
TimC1980
Full Member
 
Beiträge: 200
Registriert: So 22. Nov 2015, 01:05
Wohnort: Aachen

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron