keine Angst empfinden können.. extreme Empathie für Tiere

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

keine Angst empfinden können.. extreme Empathie für Tiere

Beitragvon puttchen » Sa 30. Mai 2015, 17:16

hallo ihr lieben :) gibt es unter euch vielleicht jemanden, dem es ähnlich wie mir geht? ich habe in meinem ganzen leben noch nie angst empfunden... habe leute kennengelernt, bei denen ich beobachten konnte, wie und wodurch sich angst zeigt, mitunter waren auch körperliche reaktionen zu sehen. am häufigsten vertreten war die angst vor spinnen oder dunkelheit. einige erzählten mir sie hätten angst vor dem unbekannten oder vor einem verlust. ich kann dies alles nicht nachempfinden.. ich bin früher oft in tiefster dunkelheit im wald oder auf dem friedhof unterwegs gewesen (ich liebe einfach diese ruhe) auch habe ich ein paar vogelspinnen zu haus und verlustängste kenne ich auch nicht (materielles ist mir unwichtig und menschen sind auch schon einige von mir gegangen). den tod sehe ich auch nicht als das "ende" an, dafür hab ich mich zu sehr mit nahtod, reinkarnation, karma, der seele usw. beschäftigt. der tod ist einfach nur ein übergang, bei dem wir die menschliche hülle verlassen und in die nächste ebene kommen (und ich bin nicht gläubig)... dafür ist meine empathie zu tieren unnormal stakt ausgeprägt: ich kann mich 1:1 in jede art von tier hineinversetzen und ihre schmerzen fühlen. wenn ich sehe wie ein tier leidet, versuche ich ALLES um dieses leiden zu beenden. beispiel: jedes noch so kleine insekt wird vor dem ertrinken geretten. wenn ich im dunkeln aus versehen auf eine schnecke trete und höre, wie ihr haus unter meinem schuh knackt dann spüre ich einen heftigen stechenden schmerz (schwer zu beschreiben aber es ist irgendwie als würde ein teil von mir sterben) und mir geht es danach lange schlecht :( ihr könnt euch sicher vorstellen, wie die mitmenschen reagieren wenn ich sie gerade noch rechtzeitig daran hindere eine mücke zu töten, sie würden mich am liebsten sofort einweisen lassen. ich bin ganz einfach der meinung: WAS DU NICHT WILLST DAS MAN DIR TU DAS FÜG AUCH KEINEM ANDEREN ZU. wer hat das recht festzulegen, dass bestimmte lebewesen aufgrund ihres aussehens kein recht auf leben haben? ich finde DAS ist rassismus.. warum hat ein schwein nicht genau die gleiche liebe und zuwendung verdient wie hund und katze? ich könnte jetzt ewig so weiter machen aber mich interessiert eigentlich, ob jemand unter euch ist, der das gefühl der angst ebenfalls nicht kennt oder irgendein anderes gefühl fremd für ihn ist. oder wovor habt ihr angst und könnt ihr erklären/begründen warum? wenn ja, habt ihr dann ein anderes gefühl stärker ausgeprägt? hat vielleicht sogar jemand eine erklärung dafür?
puttchen
 

Re: keine Angst empfinden können.. extreme Empathie für Tier

Beitragvon kikilino » Sa 30. Mai 2015, 19:00

Ich glaube, dass Angst zum Leben gehört wie jedes andere Gefühl. Deshalb frage ich mich, warum ich keinen Neid empfinde? hae ich das 'Thema' wirklich abgehakt und gewuppt oder liegt es an einer Blockade, daran, dass ich Nied nicht fühlen darf?

Was ich damit sagen möchte: es gibt zwar einen Unterschied zwischen grundlegenden Gefühlen und 'konstruierten Gefühlen' wie dem Neid. Angst gehört zu den grundlegenden Gefühlen und ich persönlich glaube nicht, dass man keine grundlegenden Ängste hat und deshalb denke ich, lohnt es sich genau dort hin zu schauen und sich darauf ein zu lassen.
Ja, meine Empathie mit Tieren ist ebenfalls noch größer als die mit Menschen weil sie mir noch stärker Zwängen unterworfen erscheinen...der Gewalt von aussen und den Triebzwängen. Andererseits unterliegen sie auch nicht so stark den 'hausgemachten Ideen' wie Menschen und können ihre Gefühle und ihren Trieb viel stärker annehmen als wir.
kikilino
 

Re: keine Angst empfinden können.. extreme Empathie für Tier

Beitragvon trulle » Mo 1. Jun 2015, 11:10

Hallo puttchen!

Das mit der Empathie mit Tieren kenne ich sehr gut. Auch ich muss schon seit dem ich Kind bin jedes Insekt retten. Wenn ich das mal nicht mache plagt mich das schlechte Gewissen noch sehr lange und bin traurig darüber. Auch komme ich mit vielen Tieren besonders gut klar. Ich finde Tiere ehrlicher und sensibler als so manchen Menschen.

Das mit dem Gefühl. Ich kenne Angst sehr gut. Ich habe oft viel Angst, ich kann mir die Angst auch hervorrufen wenn ich viel über etwas nachdenke was mir Angst bereitet. Auch reagiere ich körperlich darauf. Warst du denn schon mal in einer gefährlichen Situation?

Ich kenne das was du beschreibst mit Stress sehr gut. Mir merkt niemand an dass ich gestresst bin. Ich merke oft selbst nicht dass ich gestresst bin, erst wenn ich wieder meine körperlichen Stressflecken kriege oder ich Herzrasen bekomme. Vielleicht bist du dem Gefühl der Angst dir gar nicht bewusst?

lg trulle
trulle
 



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron