Kopf aus, Welt an

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Kopf aus, Welt an

Beitragvon Renie » Do 14. Feb 2013, 01:06

Hallo Ihr Lieben,

Ich hoffe ich stelle hier nicht nun eine Frage, die bereits heiß diskutiert wurde. Bei all den interessanten Themen, ist man doch irgendwann Geistesabwesend, versunken in den Themen ! )/898u

Ich hab ein großes Problem, wenn es darum geht sich zu konzentrieren. Wie schon in der Vorstellungsrunde beschrieben reicht der Blick oder die Körperhaltung eines Menschen neben mir, damit ich spüre wie es dem in etwa geht. Ist generell hinderlich, wenn man sich in dem Moment auf die Vorlesung konzentrieren möchte !!!...

Nun läuft es stramm auf die Prüfungen zu und mein Kopf lässt mich nciht in Ruhe.

Habt Ihr Möglichkeiten gefunden, um euch innerlich zu beruhigen? Es geht ja nun nicht allgemein um den Erfolg im Studium, sondern ums Leben !
Ich komme mit dem ganzen nicht klar ! ich habe noch nichts gefunden, was mich innerlich ruhig werden lässt um mein Augenmerk so auf das lenken zu können, was Priorität hat?! Wobei man natürlich hier argumentieren könnte, dass ja genau das, was einen nicht los lässt (sensibilisierung auf die Natur) für einen wohl hohe Priorität hat. _flov_

Manchmal ist die ganze Wahrnehmung von der Welt wirklich als unkontrollierte Power in einem selbst geballt ! Eigentlich etwas, worüber man stolz sein könnte, doch kontrolliert, wäre doch wohl lieber ! smecht

Gute Nacht euch und träumt schön!
Renie
Renie
 

Re: Kopf aus, Welt an

Beitragvon cinnamon333 » Do 14. Feb 2013, 11:14

hey renie! ich kann dich sehr gut verstehen, denn ich bin auch fast mein ganzes leben lang nicht klargekommen. meine zauberworte heißen meditation und ausdauersport. schaltet das ganze kopfkino ab und man merkt auf einmal wie gut man sich konzentrieren kann wenn innere ruhe herrscht. ich will nicht sagen, dass es einfach war mit beiden dingen anzufangen. aber wenn sie einmal im blut sind, ist es schwerer aufzuhören als weiterzumachen. beide sachen helfen dir deinen ruhepol nach innen zu verlegen, wo er auch hingehört.

momentan bin ich erkältet, will aber so schnell wie möglich mit kung fu anfangen. nicht nur, weil ich mich in der welt verteidigen können möchte - kampfsport soll die konzentrationsfähigkeit enorm steigern.

hoffentlich war hier etwas für dich dabei. wenn du fragen hast, so frag ruhig.

ps: der ehrlichkeit halber muss ich angeben, dass ich zu lange zeit ohne sex hypersensibel werde und gar nichts auf die reihe bekomme.
cinnamon333
 

Re: Kopf aus, Welt an

Beitragvon wind-und-wellen » Do 14. Feb 2013, 13:01

Hallo Renie,

es ist möglich, sich selbst und die eigenen Gedanken zu lenken. Meditation und Achtsamkeit ist der Weg, über den ich es gelernt habe und erfolgreich anwende.

Der Haken an der Sache ist halt, dass es Zeit braucht, bis es wirkt - da neurophysiologisch erst mal Umstrukturierungen im Gehirn stattfinden müssen. Genau wie die Sache mit dem Laufen lernen. Oder sprechen lernen - oder alle Lernprozesse. Es braucht ein bisschen Zeit. Genau genommen ca. 40 bis 100 Tage - dann haben sich die ersten neuronalen Verknüpfungen gebildet, die dann "abgerufen" werden können.

Mein Tipp: Fang mit kleinen, einfachen Situationen an. Und wenn es schief geht, dann sei dir bewusst, dass es beim nächsten Mal vielleicht besser klappt.

Ich hab, als ich Auto fahren gelernt habe, anfangs (ganz normal) bewusst den Ablauf des Schaltens machen müssen. Wann Kupplung, wann Gas, wann Bremse... Nach ein paar Tagen ging das deutlich leichter - und ein paar Wochen später automatisch.

Viel Glück!
Liebe Grüße von wind-und-wellen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warmer, weicher Sand unter den Füßen - Wind streicht durchs Haar - grenzenlose Freiheit...
Benutzeravatar
wind-und-wellen
Hero Member
 
Beiträge: 835
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 15:06
Wohnort: Berlin :-/

Re: Kopf aus, Welt an

Beitragvon cinnamon333 » Do 14. Feb 2013, 13:39

wind-und-wellen hat geschrieben:[... ] Achtsamkeit ist der Weg [...]

du hast vollkommen recht. als ergänzung: urteile beenden wahrnehmungsprozesse (= achtsamkeit). je weniger du urteilst, desto freier bist du.
cinnamon333
 

Re: Kopf aus, Welt an

Beitragvon cindy sun » Do 14. Feb 2013, 13:49

Hallo Renie,

das mit den Gefühlen und Gedanken andere kenne ich auch, allerdings zwar nicht so intensiv. Dafür gibt es andere Situationen, die mich unverhofft überfordern, Herzrasen, Angstgefühle und dergleichen auslösen z.T. völlig irrational.

Im Moment lerne ich gerade, mich innerlich aus solchen Situationen zurückzuziehen. Ich lerne, mich selbst zu beruhigen. Einfach, in dem ich mir sage, das ist jetzt nicht meins; ich will mich jetzt nicht damit befassen oder auch bei Angst, es ist nicht so schlimm wie es aussieht.

Muss zugeben, dass es mir noch sehr schwerfällt. Aber bei jedem geglückten Versuch wird es einfacher. Dann klopfe ich mir auf die Schulter und bin stolz auf mich, weil ich mich selbst überwunden habe.

Meditation ist auch gut oder Sport. Muss nicht unbedingt Ausdauersport sein. Ich mache seit einigen Jahren Piltes, das enstpannt nicht nur mich, sondern auch meinen Kopf total, weil nebenher kein Platz für andere Gedanken ist.

Liebe Grüße, CindyBild
.
Ich bin nicht egoistisch - ich passe nur auf mich auf! _yessa_

--- Ich nehme mein Leben zu dem Preis, den es mir gekostet hat und noch kosten wird. --- H.G. Nobis
Benutzeravatar
cindy sun
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4690
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 14:07
Wohnort: im Nordwesten

Re: Kopf aus, Welt an

Beitragvon Renie » Do 14. Feb 2013, 13:53

Dankeschön für die Tipps.

Der Sport ist wohl auch mein bester Ausgleich. Kampfsport (Judo) erfordert Kraft, Konzentration und damit auch Kontrolle das stimmt. Das sind aber leider Dinge, die ich nicht mehr so ausüben kann. Aber damit hast du es schon ziemlich gut getroffen, cinnamon333. Ich finde es unglaublich schwer sich in der heutigen Welt auf sein Inneres zu konzentrieren und Ruhe zu finden !
Ein Tag in der Uni und danach brauch ich erstmal 3 Stunden Schlaf! Es wird immer schneller unsere ganze Welt!

Da ist es wohl wirklich wichtig, in vielen Dingen Routine zu bekommen. Das mit den Neuronalenverknüpfungen ist wirklich sehr interessant, ich habe dazu auch schon viel gelesen. Doch oft scheint sich der kindliche Geist gegen diese Vernunft noch ein wenig zu währen _bash_

Cindy ich wünsche Dir viel Erfolg ! Das ist wirklich schwer konsequent sich daran zu erinnern, dass Gedanken nicht die absolute Macht über uns haben!

Alles Liebe
Renie
Renie
 

Re: Kopf aus, Welt an

Beitragvon wind-und-wellen » Do 14. Feb 2013, 13:56

Wie heißt es so schön: Steter Tropfen höhlt den Stein...

Und - bis ein Edelstein entstanden ist, vergehen auch ein paar Tage icon_winkle

Das mit dem "sich selbst auf die Schulter klopfen" ist auch ein sehr guter Weg - selbst anerkennen, was gut gelaufen ist! _yessa_
Liebe Grüße von wind-und-wellen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warmer, weicher Sand unter den Füßen - Wind streicht durchs Haar - grenzenlose Freiheit...
Benutzeravatar
wind-und-wellen
Hero Member
 
Beiträge: 835
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 15:06
Wohnort: Berlin :-/

Re: Kopf aus, Welt an

Beitragvon cindy sun » Do 14. Feb 2013, 15:48

Renie hat geschrieben:Das ist wirklich schwer konsequent sich daran zu erinnern, dass Gedanken nicht die absolute Macht über uns haben!

Dazu fällt mir noch ein Spruch ein, den unsere Leiterin während eines Entspannungskurses immer wieder sagte.

Die Wolken sind nicht der Himmel,
genauso wenig wie du deine Gedanken bist.



Habe ich mir ausgedruckt und überm Schreibtisch hängen.

Liebe Grüße, CindyBild
.
Ich bin nicht egoistisch - ich passe nur auf mich auf! _yessa_

--- Ich nehme mein Leben zu dem Preis, den es mir gekostet hat und noch kosten wird. --- H.G. Nobis
Benutzeravatar
cindy sun
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4690
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 14:07
Wohnort: im Nordwesten

Re: Kopf aus, Welt an

Beitragvon ominöses_Ich » Do 14. Feb 2013, 22:43

Hallo Renie,

mir hat geholfen, jeden zweiten , dritten Satz mitzuschreiben, obwohl ich mich mittendrin immer wieder dabei ertappte, abzudriften, da überlegte und beäugte ich die Lehrer, "na..ob das nich ne Perücke is.." oder.. " .."wer gießt eigtl die pflanzen hier...müsste mal wieder einer.." aber ich wenigstens was auf Papier, worum es im groben in der stunde ging. UNd wenn ich Sätze schrieb, kam ich nicht zum krikkelkrakeln.. dann war ich meist für längere zeit achtsam bei thema.. (außerdem gabs für mitschreiber bessere fleißnoten )

alles gute für die uni- gönn dir ruhe und schlafzeit wann immer es geht. ein schokoriegel oder prickelnder mate-eistee, saurer traubenzucker , chilli-gummitiere , vllt hilft dir was davon wieder "im moment anzukommen"...
lg
oi
ominöses_Ich
 

Re: Kopf aus, Welt an

Beitragvon winterrose » Do 14. Feb 2013, 23:41

Hallo Renie!
Vielleicht findest Du hier noch hilfreiche Beiträge:
http://www.treffpunkt-hochsensibilität.de/viewtopic.php?nxu=11590502nx46300&f=8&t=1149&p=57084&hilit=gr%C3%BCbelr%C3%BCbe#p57084
Viele liebe Grüße von Winterrose.
Glück ist nicht die Abwesenheit von Schwierigkeiten,sondern ihre Bewältigung.
Die Abwesenheit von Schwierigkeiten nennt man Langeweile.

Wenn ein Mensch weint, bedeutet das nicht, dass er schwach ist. Nein, es bedeutet einfach, daß er momentan mehr fühlt, als sein Herz ertragen kann.

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.

Bild
Benutzeravatar
winterrose
Full Member
 
Beiträge: 232
Registriert: So 12. Sep 2010, 00:24

Nächste


Ähnliche Beiträge

Gruss vom anderen Ende der Welt
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 11
Immer weniger Gewalt in der Welt ...
Forum: Philosophische Fragen und Gedanken
Autor: Anima (Lufthauch)
Antworten: 37
Die Andere Welt
Forum: Religion und Spiritualität
Autor: Dreamfields
Antworten: 3
Dinge, die die Welt nicht braucht
Forum: Off topic
Autor: Hortensie
Antworten: 159
Ich will die ganze Welt retten!
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Superheld
Antworten: 3

Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron