Mit HSP reich werden?

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Re: Mit HSP reich werden?

Beitragvon Perse_phone » Sa 12. Sep 2015, 17:44

Also ich für meinen Teil erkenne eher winzige Details im nahmen Umfeld, als große globale Zusammenhänge.
Habe aber auch kein wirkliches Interesse daran.
Deshalb hab ich eine fähige Investmentberaterin.

Aber für den, der ein Händchen dafür hat - wieso nicht? Wer eine Gabe hat, soll die nutzen. Ist doch eigentlich auch egal, ob es was mit HSP zu tun hat, oder?
Perse_phone
 

Re: Mit HSP reich werden?

Beitragvon Artpoetry » Sa 12. Sep 2015, 22:18

@Fabi877

Guten Tag,

um Dir auf Deine Fragen antworten zu können müßte ich Deine Motivation zu diesem Thema kennen!?

Wie stehst Du in diesem Zusammenhang zum Prinzip von "Ursache und Wirkung", wenn ich fragen darf?

Gruß

Artpoetry
Ich teile gerne, aber ich reibe mich nicht.
Ich helfe gerne, aber muß es nicht.
Ich sage was ich spüre, darüber diskutiere ich nicht.
Ich unterstütze gerne, Kampf brauche ich nicht.
Jeder kann sein, so wie er ist.

(Artpoetry)
Artpoetry
Full Member
 
Beiträge: 233
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 12:00
Wohnort: München

Re: Mit HSP reich werden?

Beitragvon Joker » So 13. Sep 2015, 20:18

hallo Sabo,

Reich werden wollen hat immer etwas mit Moral zu tun.
Besonders im Investmentbereich ... da interessiert man sich als Kleinanleger ja eigentlich nicht, woher die Dividende kommt. ist ja auch egal.
Als HS habe ich eine sehr diffuse Denkweise, sehe Möglichkeiten, die man in Betracht ziehen könnte, manchmal führen Diese auch zum Ziel.

Zum Thema habe ich noch anzumerken, dass eigentlich alle Bankangestellte es zu Reichtum schaffen müßten, da sie ständig mit dem Thema zu tun haben.
Was ist mit den Gedächtniskünstlern, die beim Pokern das große Geld abzocken??? Sind sie HS?
Roulette: ich war ein mal im Spielkasino. Da versucht man irgend eine Logik zu finden ... gibt es aber nicht. Spezielle Strategien sind entwickelt worden, die auch nicht immer klappen. Aber hat nichts mit HS zu tun.

Ich sehe es so: wer so reich werden will, dass man Glücklich ist (wieviel ist es denn?) muß man sich erst mal die Menschen ansehen, die es hinbekommen haben. Es sind Unternehmer die eine Innovation hatten, Manager, die einen guten Posten erwischt haben, Ausnahmesportler, Aktionäre die entweder eine gute Nase hatten oder vielleicht mehr wußten als andere.

Und immer daran denken: man sieht immer nur den Sieger. Die vielen Verlierer werden ausgeblendet.
Benutzeravatar
Joker
Full Member
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 20:03

Re: Mit HSP reich werden?

Beitragvon Fabi877 » Mo 14. Sep 2015, 12:09

Hi zusammen,

ich wollte hier jetzt keine Diskussion á la moralisch oder unmoralisch lostreten! :-)
Persönlich spende ich immer jeden Monat 10-20 % meines Einkommens, da ich auch nach dem 6-Konten Modell arbeite.

Mir ging es vor allem darum, herauszufinden wer dies noch für sich erkannt hat und nutzt, oder das für sich ablehnt. Eine der Hauptmerkmale von HSPlern ist ja das: Denken in größeren Zusammenhängen.
In dem Zusammenhang natürlich auch das gemeinsame Lernen und Weiterentwickeln.

Es geht/ging mir hier auch nicht um das Spekulieren, skrupellose Verhalten, sondern durch geschickte langfristige Investitionen (Jahre/Jahrzehnte) das Vermögen weiter aufzubauen.

LG

Fabian
Fabi877
 

Re: Mit HSP reich werden?

Beitragvon Puck » Mo 14. Sep 2015, 12:32

"Eine der Hauptmerkmale von HSPlern ist ja das: Denken in größeren Zusammenhängen.
In dem Zusammenhang natürlich auch das gemeinsame Lernen und Weiterentwickeln."

Ich denk hier liegt evtl. etwas schief:
Nicht Hauptmerkmal sondern nur oft beobachtet - da gibtsn großen Unterschied.

Große Zusammenhänge bin ich im Stande zu erkennen, aber oft nur bei anderen.
Mein Auge ist meist stärker aufs Detail gerichtet und sprunghaft.

Du hast wohl ein Händchen fürs Bare, kannst "aus Scheiße Geld machen"(?)- beneidenswert!
Hat vielleicht weniger mit Sensibilität als mit Instinkt zu tun.
Puck
 

Re: Mit HSP reich werden?

Beitragvon Artpoetry » Mi 30. Sep 2015, 16:15

Hallo,

Schade, leider habe ich keine Antwort auf meine Frage erhalten. Kein Problem. :-)

Ich halte Sensitivität und "reich werden" im Sinne von "sich bereichern", "sich einen Vorteil verschaffen gegenüber anderen durch Einsatz dieser Qualitäten" für einen Widerspruch in sich.

Meiner bescheidenen Erfahrung nach ist es wichtig mit den eigenen Möglichkeiten gut und freudvoll zu leben. Die Motivation, warum man etwas tut, moralische Werte, innere Werte sind die Basis. Wie man wahre Freude entwickelt, kann nur jeder für sich herausfinden. Ob man wahre Freude und Erfüllung im Leben findet, indem man den Fokus auf materiellen Wohlstand, oder aber auf Entwicklung inneren Reichtums richtet, dass kann nur jeder für sich selbst entdecken.

Sensitivität birgt das tolle Potential seinen Charakter, die eigene Motivation weiter zu entwickeln. Sich und anderen zu helfen. Das ist für mich wahrer Reichtum. Aber da hat jeder eben auch eine andere Definition.

Materialler Reichtum stumpft nicht selten eben genau die Sinne, die inneren Qualitäten ab. Will man reich werden hat man den Fokus auf Materie, nicht aber auf Sensitivität und Entwicklung innerer Werte. Will man reich werden, so nimmt man mehr als man braucht. Wo nimmt man? Man nimmt von anderen. Ist man sensitiv wird man das spüren. Das eigene Wesen wird in Widerspruch geraten. Um das vor sich zu rechtfertigen wird man dann die Sensitivität, die feine Wahrnehmung, abschalten. Will man reich werden geht das nicht mal eben so. Jeder der etwas hat, hat dann auch Angst es zu verlieren und er wird immer noch mehr wollen. Der Geist ist dauerhaft auf den Reichtum, auf Materie, auf Besitz und Erhalt von Besitz, auf Angst vor Verlust, fixiert.

Ich glaube es ist wichtig, sein eigenes Potential zu leben, mit Freude zu entfalten. Die Arbeit an sich selbst, Entwicklung inneren Reichtums ist für mich wirklich lohnenswert und wichtig.

Jedem das Seine... :-)

Gruss

Artpoetry
Ich teile gerne, aber ich reibe mich nicht.
Ich helfe gerne, aber muß es nicht.
Ich sage was ich spüre, darüber diskutiere ich nicht.
Ich unterstütze gerne, Kampf brauche ich nicht.
Jeder kann sein, so wie er ist.

(Artpoetry)
Artpoetry
Full Member
 
Beiträge: 233
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 12:00
Wohnort: München

Re: Mit HSP reich werden?

Beitragvon irdeneinolli » Fr 2. Okt 2015, 09:37

Hi,
die besondere Ader, die es einem ermöglicht "Reich", "Erfolgreich" zu werden ist ansich recht simpel - es braucht Skrupellosigkeit.
gerade im Finanzbereich muss es einem auf gut deutsch scheissegal sein, was mit den jenigen passiert, die bei Geschäften verlieren.

Auch im Beruf habe ich das häufig beobachtet. Die Kollegen, die über Leichen gehen (sprichwörtlich gemeint) sind immer weiter gekommen,
sie leisten nicht wirklich gute Arbeit im Sinne von "ich mache meinen Job gewissenhaft und zu 100% verantwortungsbewußt" - im Grunde hab ich mich oft gefragt,
wieso diese Leute noch ihren Job haben und beobachte immer wieder, das genau diese Leute ständig höher steigen und verantwortungsvollere Jobs bekommen.

Ich kann sowas nicht, ich kann keinen Kollegen den Arm um die Schulter legen, im vormachen das ich mit ihm gemeinsam etwas erreichen will und ihn dann gnadenlos vor die Wand rennen lassen nur damit ich weiter komme.

Und ich denke das ist ein Los was viele, wenn nicht alle HSP haben.

Andererseits, wenn es einem gelingt aus seiner Hochsensibilität genau die richtigen Geschäfte abzuwickeln und damit erfolgreich zu sein, ist das super.
Ich bin mir nur nicht sicher, ob man das so fühlt (was nicht heißen soll, es ist nicht möglich)

LG
Oliver
irdeneinolli
Full Member
 
Beiträge: 138
Registriert: Do 13. Mär 2014, 08:45

Re: Mit HSP reich werden?

Beitragvon Joker » So 4. Okt 2015, 10:49

hallo irdeneinolli, hallo Artpoetry,

genau so sehe ich das auch.

Vielleicht ist es sogar so, das Hochsensibilität das "Reich werden wollen" ausbremst. Also genau das Gegenteil, was hier eigentlich vom Thema her gedacht wurde.
Benutzeravatar
Joker
Full Member
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 20:03

Re: Mit HSP reich werden?

Beitragvon Efraimstochter » So 4. Okt 2015, 23:30

Interessante Diskussion hier. Es sollte zwar nicht um eine moralische Diskussion gehen, wurde letztendlich aber dann doch eine.

Für mich widerspricht sich Hochsensibilität nicht mit dem Punkt, dass man sich Gedanken darum macht, wie man intelligent mit seinem Geld umgeht. Dr. Elain Aron schreibt in ihrem Buch u.a. sogar "Während einige Untersuchungen ergeben haben, dass sogenannte schüchterne Menschen weniger Geld verdienen, habe ich allerdings eine Menge HSM in gut bezahlten Positionen kennen gelernt. Manager, Bankiers und hohe Verwaltungsbeamte." oder gibt einer Unterkategorie die Überschrift "Machen Sie aus Ihrer Berufung eine gut bezahlte Arbeit".

Wie auch immer. Jedem seine eigene Meinung. Für mich widerspricht es sich auf jeden Fall nicht und ich hab mich z.B. auch etwas mehr mit Finanzprodukten beschäftigt, weil ich keinen Bock mehr darauf habe, mein Geld irgendwelchen Bankkaufleuten anzuvertrauen, die mehr darauf geschult sind, die richtigen Produkte zur Sicherung ihrer Provision zu verchecken, als tatsächlich ein geeignetes Investment für mich zu finden. Während ich mich also tiefer in die Thematik eingearbeitet habe und Leute kennengelernt habe, die gerade auf dem gleichen Weg waren, habe ich mit der Zeit gemerkt, dass ich zu denjenigen gehöre, die tiefer in die Thematik einsteigen, Dinge genauer hinterfragen, mehr verstehen wollen, als der Durchschnitt und alleine durch diese Hartnäckigkeit auch weiter gekommen bin im Verständnis. Es waren aber nicht alle hochsensibel, die den Durchschnitt hinter sich gelassen haben. Zumindest so mein Eindruck.

Hoffe die Antwort hilft dem Fragesteller weiter. ;-)
Efraimstochter
 

Vorherige


Ähnliche Beiträge

emotional satt werden - HSP/Non HSP Dilemma
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Glasperlenspielerin
Antworten: 35
Fotografiert werden
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Larimar
Antworten: 14
Wenn wir erwachsen werden...
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Nicky
Antworten: 8

Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron