Probleme mit "Fremden" Menschen

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon gyn » Do 27. Nov 2014, 17:45

Andy hat geschrieben:Hallo!
Wie kann ich froh sein, weil meine liebsten Verwandten endlich weg sind?


Ich würde sagen, du bist nicht froh, weil deine Verwandten endlich weg sind, sonden, daß du endlich wieder deine Ruhe und keinen Streß mehr hast.

LG Günter
gyn
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 3182
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 02:18

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon Andy » Do 27. Nov 2014, 18:02

Hallo Günter!
Wenn man es so betrachtet sieht die Sache ja ganz anders aus! Meine Schwester ladet uns nie ein, nicht weil sie uns nicht mag, sondern weil sie unsere chaotische Familie in ihrer schönen , aber kleinen Wohnung nicht aushält. Und sie hat sicher deswegen kein schlechtes Gewisssen.
Also brauch auch ich kein schlechtes Gewissen mehr zu haben!!!!!!!!!

Du hast mir sehr geholfen mit diesem kurzen Satz! Danke und Lg
Andy
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 25. Nov 2014, 20:45

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon gyn » Do 27. Nov 2014, 18:17

Sehr gerne! _Mij_
gyn
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 3182
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 02:18

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon HochsenSiebler » Sa 29. Nov 2014, 21:28

Becci_ hat geschrieben:Bei mir ist das aber auch so, dass ich zwar gerne meine Ruhe habe und auch mal für mich sein muss, aber ich bin auch ein Familienmensch und kann in der nähe meiner Familie am besten zur Ruhe kommen.


Geht mir genauso. Darf ich fragen, wie alt du bist bzw. wie groß der Altersunterschied zu deiner Schwester ist? Ich glaube dir, dass du ihren Freund magst aber trotzdem kann es ja sein, dass man es unter Umständen störend findet, wenn die Schwester ständig irgendeinen neuen Typen anschleppt, salopp formuliert, und damit möchte ich deiner Schwester jetzt nicht zu nahe treten, aber es klang so nach vielen Ex-Freunden.
HochsenSiebler
 

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon Fishman » So 30. Nov 2014, 20:41

Ich kann die Situation super nachvollziehen. Wenn da permanent jemand in deinem Rückzugsbereich herumturnt, den du nicht eingeladen hast und der einfach nicht merkt, wanns zu viel ist.

paradoxon hat geschrieben: Als würde ich einfach permanent die Energie anderer spüren und mich nicht entspannen lässt.


Das ist eine tolle Formulierung, die es für mich super trifft, finde ich!

Die allermeisten Menschen "emittieren" geradezu ihre Emotionen, Abneigungen, Ängste und noch viel mehr, völlig automatisch. Je nach Mensch ist dass dann schon fast wie "empathischer Smog" - der lässt einem kaum noch Luft zum Atmen. Sorry für die vielleicht etwas schrägen Begrifflichkeiten, aber das passt einfach perfekt.

Ich vermute, du hast wenig Chancen, wenn du ihr nicht sagst, dass dir das zu viel wird. Ich würde die richtige Situation abwarten und es dann ansprechen. Je nachdem, wie dein Verhältnis zu deiner Schwester ist, muss er das ja gar nicht wissen. Vielleicht kann Sie auch forcieren, dass sie sich auch öfters in seiner Bude treffen.

Gruß,
Fishman
Fishman
 

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron