Probleme mit "Fremden" Menschen

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon Becci_ » Do 25. Sep 2014, 13:16

Hallo!

Schon früher als kleines Kind mochte ich es nicht so gerne, wenn mal fremde oder auch bekannte Menschen bei uns zu besuch waren. Ich mochte es immer lieber alleine mit meiner Familie zu sein und meine Ruhe zu haben. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir als ich kleiner war auch eher seltener Besuch bekommen haben und ich das nicht so gewohnt bin, aber zurzeit stört es mich oft wenn der Freund von meiner Schwester vorbei kommt. Vorallem weil er jeden Tag genau zur selben Zeit kommt wenn ich auch gerade von der Schule komme und dann bis abends bleibt. Das Problem liegt nicht an ihrem Freund, ich mag ihn und wir verstehen uns auch meistens ganz gut, aber es fällt mir sehr schwer zur Ruhe zu kommen und mich zu entspannen wenn er da ist. Das Problem hatte ich auch schon bei allen ihren anderen Freunden. Aber der jetzige ist wirklich jeden Tag da, dabei hat er sogar eine eigene wohnung. Ich weiß nicht genau ob ich es meiner Schwester sagen soll oder lieber nicht. Aber ich glaube sie würde mich sowieso nicht ernst nehmen und nur denken ich übertreibe. Das denke ich selber in der Situation ja auch... Sie weiß nicht das ich Hochsensibel bin und kann es dann bestimmt auch nicht verstehen das mich das stört..
kennt ihr das auch? Wie geht ihr damit um?
Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt – die meisten Menschen existieren nur.
Benutzeravatar
Becci_
Gold Member
 
Beiträge: 286
Registriert: Di 23. Sep 2014, 11:33

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon gyn » Do 25. Sep 2014, 13:21

Kann ich gut verstehen! Hast du keinen Raum, wo du einfach die Tür zumachen kannst?
gyn
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 3182
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 01:18

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon Becci_ » Do 25. Sep 2014, 13:24

Doch schon, ich gehe ja auch immer in mein Zimmer wenn es mir zu viel wird, aber meine Mutter findet es nicht gut das ich mich ständig von allen, und jetzt sogar schon von der Familie zurückziehe....
Zuletzt geändert von Becci_ am Do 25. Sep 2014, 13:30, insgesamt 1-mal geändert.
Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt – die meisten Menschen existieren nur.
Benutzeravatar
Becci_
Gold Member
 
Beiträge: 286
Registriert: Di 23. Sep 2014, 11:33

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon jjn » Do 25. Sep 2014, 13:26

Kann ich verstehen. Ich kann mich auch nicht entspannen, wenn "Fremde" in meiner Wohnung sind.

Früher hatte ich mein Zimmer in einer eigenen Etage und hatte da mehr oder minder meine Ruhe.
jjn
Gold Member
 
Beiträge: 258
Registriert: Do 15. Aug 2013, 14:54

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon gyn » Do 25. Sep 2014, 13:37

Becci_ hat geschrieben:Doch schon, ich gehe ja auch immer in mein Zimmer wenn es mir zu viel wird, aber meine Mutter findet es nicht gut das ich mich ständig von allen, und jetzt sogar schon von der Familie zurückziehe....


Sie ist wahrscheinlich besorgt, weil sie vielleicht denkt, du ziehst dich zurück, weil es dir schlecht geht oder sonstwas. Vielleicht versuchst du ihr zu erklären, daß es dir gutgeht damit, dich zurückzuziehen, daß du das ab und zu brauchst und alles in Ordnung ist.

LG Günter
gyn
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 3182
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 01:18

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon Isabellamay » Fr 26. Sep 2014, 03:15

sag ihr einfach du möchtest ein buch lesen und brauchst dazu ruhe weil es eine komplizierte geschichte ist!
ich hab das auch ständig gehört "du musst unter leute, kapsle dich nicht so ab"!!
mich had aber das auch immer überfordert wenn zu viele fremde da waren, weil dan kann man nicht so man selbst sein!
Jede pflanze gedeiht dort am besten, wo ihr Platz ist!
Benutzeravatar
Isabellamay
Full Member
 
Beiträge: 116
Registriert: So 5. Jan 2014, 23:01

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon Anke » Fr 26. Sep 2014, 06:00

Meine Standardausrede war immer ich müsse noch etwas für die Schule machen / lernen _grinsevil_ Da konnten meine Eltern ja schlecht was gegen haben icon_winkle
Anke
Rat der Weisen
 
Beiträge: 2502
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 12:45

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon Becci_ » Fr 26. Sep 2014, 06:55

Bei mir ist das aber auch so, dass ich zwar gerne meine Ruhe habe und auch mal für mich sein muss, aber ich bin auch ein Familienmensch und kann in der nähe meiner Familie am besten zur Ruhe kommen.
Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt – die meisten Menschen existieren nur.
Benutzeravatar
Becci_
Gold Member
 
Beiträge: 286
Registriert: Di 23. Sep 2014, 11:33

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon paradoxon » Mi 19. Nov 2014, 15:21

Kenne ich, hab auch momentan wieder so eine Phase in der ich nicht entspannen kann unter Menschen. Ist bei mir auch so, dass ich mich unwohl fühle, wenn die Frau meines Bruders bei uns ist, obwohl ich sie echt mag, oder wenn wir zum Essen bei meiner Oma sind gehe ich nach 1 Stunde wieder mit der Ausrede das ich lernen muss. Als würde ich einfach permanent die Energie anderer spüren und mich nicht entspannen lässt. Ich kann generell nur wirklich entspannen wenn ich allein in meinem Zimmer bin und ich weiß, das mich keiner in nächster Zeit stört. Bei mir sind das aber nur Phasen in denen das so extrem ist, einfach weil ich viel Entspannung zur Zeit brauche, Energie tanken muss. Allerdings kann das schnell zur Angewohnheit werden und Asozial wirken, also wenn man merkt, dass man nicht unbedingt Ruhe gerade braucht, sollte man sich bemühen sich nicht von der Energie anderer Menschen zu distanzieren, vorallem nicht wenn man die Menschen eigentlich mag. :)
High Sensitive Person
High Sensation Seeker
INFP
Sonne im Widder, Mond im Skorpion, Aszendent in Fische
weiblich, 23.
Benutzeravatar
paradoxon
Neuling
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 18. Nov 2014, 22:58

Re: Probleme mit "Fremden" Menschen

Beitragvon Andy » Do 27. Nov 2014, 15:37

Hallo!
Wir sind eine große Familie und Familienfeiern finden immer bei uns statt, weil wir ein großes Haus haben. Ich liebe sie alle, meine Eltern, Geschwister, Nichten usw, aber jede Feier ist Streß pur für mich und ich bin froh, wenn wieder alle weg sind. Und habe ein sehr schlechtes Gewissen dabei. Wie kann ich froh sein, weil meine liebsten Verwandten endlich weg sind?
Jetzt weiß ich, das es anderen auch so geht und bin beruhigt.

Lg
Andy
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 25. Nov 2014, 19:45

Nächste


Ähnliche Beiträge

ein "Schwiizer" Newcomer
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 2
~federleicht~ sagt "Hallo"
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Ist ein "Panzer" bzw. eine "Schale" normal bei HS?
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 8
HS ohne (größere) Probleme?
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Katze
Antworten: 17

Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron