Schlechtes Gewissen durch andere Menschen?

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Re: Schlechtes Gewissen durch andere Menschen?

Beitragvon blistex. » Di 23. Okt 2012, 11:22

bumblebee hat geschrieben:Wenn das Schlüsselvergessen kein Versehen gewesen sein sollte, war dies emotionale Erpressung. Hab ihn trotzdem nach Hause geschickt, da ich einfach einen Tag Ruhe brauch! Jetzt weiß ich nicht, ob es dummer Zufall war, dass er seinen Schlüssel hier vergaß oder Absicht und sitze hier mit abwechselndem Groll und schlechtem Gewissen. _fluch_


Liebe bumblebee,

ist es nicht im Endeffekt egal, ob es ein Versehen oder Absicht war? Am Ende ist wichtig: Du hast für Deine Bedürfnisse eingestanden und die Zeit für Dich durchgesetzt. Ich habe früher auch - gerade in Beziehungen - oft ein schlechtes Gewissen gehabt und dann aufgehört, auf mich zu achten, weil ich meinen Partner nicht verletzen wollte. Das hat mir niemals gut getan und mir hat es geholfen, mir vor Augen zu halten, dass meine Bedürfnisse genau so wichtig sind wie die meines Partners - und wenn das für ihn bedeutet, dass er mich 24/7 sehen möchte und ich aber nur ein, zwei Treffen die Woche mag, dass man einen Kompromiss finden muss. Und ganz am Ende: Wenn das nicht funktioniert, dann passt es mit diesem Menschen auf dieser engen Ebene einfach nicht, und das ist nicht meine Schuld und nicht die Schuld einer einzelnen Situation, sondern etwas, was sonst früher oder später auf Grund unterschiedlicher Bedürfnisse anhand einer anderen Situation passiert wäre.
blistex.
Full Member
 
Beiträge: 115
Registriert: Di 2. Okt 2012, 10:32

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron