Smalltalk

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Re: Smalltalk

Beitragvon Walter66 » Do 31. Jan 2019, 21:14

Hallo zusammen,

vielen, vielen Dank für Eure Beiträge und Zuspruch. Das hat super geklappt. Dadurch, dass alles verschneit war, hatte man super Gesprächseröffnungen und kam auch relativ schnell ins Fachgespräch. Habe auch einen interessanten Kontakt zu jemanden aus der Nachbarstadt aufgebaut und so, man könnte nicht meinen, dass ich Probleme mit Smalltalk habe. Ich konnte also nicht nur von den Fachvorträgen, sondern von den Gesprächen mit den anderen konkrete Lösungsansätze mitnehmen.

Das war heute eine gute Übung, das wird sich im Laufe der Zeit verfestigen :-) .

LG Walter66
Walter66
 

Re: Smalltalk

Beitragvon Velvet » Fr 1. Feb 2019, 08:20

Hallo Walter66,

schön, dass du berichtet hast! Das finde ich ja toll, das alles so gut gelaufen ist.

Im Vorfeld macht man sich immer so einen riesigen Kopf um alles und wird dann so oft eines Besseren-und vor allem Positiveren, belehrt.

Nun hast du wieder eine gute Erfahrung mehr, die dein Selbstbewusstsein stärken kann und auf die du immer zurückgreifen kannst. Das freut mich sehr für dich!

Viele Grüße und weiterhin alles Gute,
Velvet
.Einfachheit ist das Resultat der Reife. Friedrich Schiller (1759- 1805)
Benutzeravatar
Velvet
Gold Member
 
Beiträge: 316
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 11:12

Re: Smalltalk

Beitragvon wassertropfen » Sa 2. Feb 2019, 00:01

Hallo Walter66,
ich freue mich für dich, dass es so gut gekkappt hat und dass du die Situation so gut gemeistert hast. Gratluiere dir!
LG!
Stand der Dinge - Augenringe
(Verfasser/in unbekannt)
Benutzeravatar
wassertropfen
Hero Member
 
Beiträge: 616
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:07

Re: Smalltalk

Beitragvon Erdbert » So 3. Feb 2019, 12:29

Eingangsfrage:
Wie ist das für euch?
Welchen stellenwert hat der smaltalk für euch?
Wann/wie wendet ihr ihn an?
Könnt ihr „gut“ smaltalken?


nützlich und notwendig für ein kennenlernen des gegenübers und ein herantasten an ein fachthema sofern es eines ist.

privat, aus einer laune heraus, sowie beruflich.

vermutlich ja, da positiv darauf reagiert wird.


wie kommt man eigentlich auf die idee dass smalltalk nur oberflächliche typen praktizieren?
Erdbert
Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 29. Jan 2019, 20:42

Re: Smalltalk

Beitragvon MondTag » So 3. Feb 2019, 20:37

Smalltalk geht doch eigentlich ganz einfach.
https://www.youtube.com/watch?v=zT6HdlW-LM8
_möh_
MondTag
Neuling
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 09:50

Re: Hs und „die kunst des smaltalk“

Beitragvon EireenFox » Fr 29. Mär 2019, 08:42

betty hat geschrieben:Liebe Lavendele ,

Lavendele hat geschrieben:[
Zu Partys wo ich keinen kenne oder nur die Gastgeber- gehe ich nicht mehr hin- selbst auf die Gefahr hin, dass die Gastgeber ne Schnute ziehen. Hatte ich noch Anfang des Jahres, dabei waren mein Mann und ich uns sowas von einig und haben der Gastgeberin ehrlich unseren Grund erklärt: Wir kennen keinen, würden uns unwohl fühlen und wir würden lieber ein anderes Treffen vereinbaren, wo wir die Gastgeberin mit Partner alleine für uns haben würden. Hat sie nicht verstanden und war beleidigt.Gibt wohl Menschen, die werden lieber angelogen- aber das ist wieder ein anderes Thema.
Lavendele[/color][/b]


Ich finde, das ist sehr mutig von Dir so ehrlich zu sein. Ich habe mich sowas bisher noch nicht getraut. Und es passiert mir leider relativ oft, dass ich mich auf Partys (v.a. tatsächlich auf denen, wo ich kaum jd kenne) ziemlich verloren fühle. Was das Ganze für mich dann oft noch "verschlimmert" ist, dass mein Partner meistens dieses, mein Empfinden nicht teilt, sprich prinzipiell sehr gerne auf Partys geht und meistens auch viel länger dort bleiben möchte als ich, was dann wiederum regelmäßig zu Konflikten in unserer Partnerschaft führt...:-(

Lg,

betty



Hallo Betty (bist du noch hier?),

mir geht es ähnlich bzw. ging. Am Anfang unserer Beziehung bin ich immer mitgegangen auf Partys und aufgrund der Leute, die dort sind, hab ich mich immer sehr unwohl gefühlt. Mein Freund hatte Spass und ich konnte es kaum abwarten, bis wir wieder heim gingen. Das lag aber auch daran, das auf den Partys die Bekannten waren, die mit seiner Ex befreundet sind und sie selbst auch anwesend war.

Nun, mittlerweile hab ich meinen Weg gefunden. Ich geh einfach nicht mehr mit dorthin, wo ich mich unwohl fühle und wo ich keine schöne Zeit hätte. Mal ganz davon abgesehen, dass mich da die Leute auch nicht interessieren und ich keine Gesprächsthemen hätte.
Smalltalk käme für mich selbst mit solchen Menschen nicht in Frage, weil es keinen Sinn macht.
Ich möchte mich nicht verstellen müssen.
Mein Freund hatte zwar anfangs Probleme, meine Argumente nachzuvollziehen, versteht es aber mittlerweile gut.
Wir unternehmen auch sehr viel zu zweit und langweilen uns miteinander auch nicht.

Es gab abe auch schon Partys von anderen, wo wir beide dann früher waren und wir uns zeitig verabschiedet haben, weil es einfach zu langweilig war.

Und so halte ich das auch intern, wenn einige seiner Familie da sind. Ich fühle mich unwohl und es wäre ein Verbiegen meinerseits, wenn ich anwesend sein müsste. Ich tu das nicht mehr und mir ist es dann auch wurscht, wenn ich den ein oder anderen schrägen Blick bekomme, wenn ich mich ausschließe von solchen Zusammentreffen einiger Menschen der Familie.
Es ist immerhin meine Zeit und mein schlechtes Gefühl, was ich hätte. Und wen oder was ich in mein Leben lasse, entscheide einfach nur ich und kein anderer für mich. Zumindest was das Private angeht.
EireenFox
 

Re: Smalltalk

Beitragvon qqbi » Fr 29. Mär 2019, 12:58

Ich gehe auch auf die Eingangsfragen ein:

Wie ist das für euch? - sehr schwierig.
Welchen stellenwert hat der smaltalk für euch? - Leider ein Muss, um an fremde, mit aber als sympatisch erscheinende Menschen, heran zu kommen.
Wann/wie wendet ihr ihn an? - Ich "muss" ihn manchmal im Job als Küchengespräch führen. Da geht es meist nur um sehr belanglose Dinge wie das Wetter etc. Ich verziehe mich dann meist schnell wieder.
Könnt ihr „gut“ smaltalken? - Nein, definitiv nicht. Wenn mein Gegenüber die Gesprächsführung übernimmt, dann schon eher. Zumindest bei mir "fremden" Personen. Mit engen Freunden geht das aber schon deutlich besser.
Benutzeravatar
qqbi
Neuling
 
Beiträge: 36
Registriert: So 24. Mär 2019, 10:34

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron