Synästhesie

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Re: Synästhesie

Beitragvon Mieskauspuli » Di 13. Sep 2016, 22:08

Hi Seidenraupe und Markus _Mij_ ,

Seidenraupe,
Ja, deine Vermutung ist auch nachvollziehbar und mies für den, der es nicht gelernt hat, es auszublenden oder damit umzugehen :(.
Ne, ich sehe nur Buchstaben, aber wenn du möchtest, kannst du mir deine Zahlenliste mal zeigen. Mich würde es wirklich interessieren _ikj_ .

Jemand aus meiner Familie hat auch so reagiert, als ich ihm davon erzählt habe. Ich finde sowas immer wieder interessant, wie leicht Menschen zu beeindrucken sind (uns nicht ausgeschlossen), ohne darüber mal nachzudenken und sein eigenes Denken zu relativieren und ans Unglaubliche zu glauben. Ich sehe entweder nur Farbflächen oder Muster, letzteres sind Farbflächen mit Schnirkeln, z.B. sehe ich bei Franz Liszts 'Liebestraum' eine tannengrüne, orangene, hellbraune, kastannienbraune, weinrote, magentane oder violette Farbfläche mit beigen Schnirkeln, aber auch nur, weil das Lied manche Stellen hat, die schrill sind.
Deine Wahrnehmung ist recht interessant. Kannst du noch mehr davon erzählen oder mir ein Beispiel geben, damit ich es mir besser vorstellen kann? Wenn du willst, kannst du das gleiche bei deiner Gefühlssynästhesie machen.
Und ja, definitiv interessant!

LG Vanessa

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Markus,
ich hatte schon zuvor ein Gefühl in mir, dass ich anders als die anderen wahrnehme und war auch insgeheim auch ziemlich stolz darauf, obwohl ich noch nicht mal wusste, ob ich mich toll fühle (ich war früher recht arrogant, aber das habe ich vor meinem 17. mir abgewöhnt und ich bin froh, dass ich bis jetzt clean bin), aber die anderen in Wirklichkeit genau so wahrnehmen wie ich. Und ja, Arroganz ist für mich eine Droge. Für dich auch?
Das Ereignis im Unterricht hat mein Gefühl bestätigt.

Ich denke, es kommt auf die Interpratation von Wahrnehmung an.
Jap, es kommt auf die Schwingungen des Einzelnen an. Ich habe mal gelesen, dass es anscheinend mehr Menschen Synnies sein sollen, aber die Synästhesie ist da nicht so sehr ausgeprägt.
Und ich habe auch geglaubt, dass meine Wahrnehmung ein Absolut ist, nur die Wahrnehmungen sind subjektiv, wie ich später erfahren musste. Es stimmt, dass wir eher geistig in dem Moment tätig sind, als emotional etwas zu verbinden (wie meine Klassenkameraden). Ok, wir HSMs oder Menschen mit erhöhter Sensibilität nehmen z.B. Musik intensiver wahr und fühlen uns leichter emotionaler bewegt. Und das mit dem physikalischen Licht lese ich grade zum ersten Mal. Klingt interessant :).
Meine Meinung: Ich denke, es gibt auch Leute, die keine Synnies sind, jedoch ein absolutes Gehör besitzen und Feinheiten wahrnehmen. Synnies nehmen nur einen Sinn zusätzlich wahr. Aber wie gesagt, Interpretation der Wahrnehmung.
Aber HS und Synästhesie ist ne mega geile Kombi, zudem, wenn man noch etwas hyperaktiv ist _hih_ .

Cool, dass du J sein willst. Welcher Buchstabe würdest du wohl am wenigsten sein wollen?

LG Vanessa

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PEACE & LOVE, YA'LL!
SCHÖNEN ABEND NOCH :)

VANESSA
Das Denken der Gedanken.
Mieskauspuli
Neuling
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 11:51
Wohnort: Bad Zwesten

Re: Synästhesie

Beitragvon Markus » Mi 14. Sep 2016, 10:27

Hallo, liebe Vanessa! icon_winkle
Mieskauspuli schrieb:
..ich war früher recht arrogant, aber das habe ich vor meinem 17. mir abgewöhnt .. Und ja, Arroganz ist für mich eine Droge. Für dich auch?

..ähnlich wie bei Dir, hatten bestimmt viele meiner Mitmenschen früher den Eindruck, ich wäre arrogant und besserwisserisch, aber in Wahrheit steckte bei mir der Wunsch nach Liebe und Anerkennung dahinter, verstärkt dadurch, dass ich -bis heute- überhaupt keinen Kontakt zu meiner Familie habe.. (meine Stiefmutter setzte mich mit 18 Jahren auf die Straße).
Als Droge empfinde ich Arroganz überhaupt nicht, bin froh, dieses Verhalten abgelegt zu haben, heute widern mich arrogante Menschen eher an.. bei Dir nehme ich überhaupt keine Anzeichen von Arroganz wahr, wenn es für Dich eine Droge ist, hast Du´s aber gut im Griff.. ;)
Mieskauspuli schrieb:
Es stimmt, dass wir eher geistig in dem Moment tätig sind, als emotional etwas zu verbinden (wie meine Klassenkameraden). Ok, wir HSMs oder Menschen mit erhöhter Sensibilität nehmen z.B. Musik intensiver wahr und fühlen uns leichter emotionaler bewegt.

..das finde ich echt interessant, dass es eher ein geistiger Vorgang bei Synästhesiesten ist, bei mir spielt sich alles sehr stark auf der Gefühlsebene statt, auch wenn ich Musik höre, ich "bin" dann wirklich das Gefühl des Musikstücks, Gemäldes, Gedichts.. aber nur wenn es stark und ehrlich ist, schwer zu beschreiben..
Mieskauspuli schrieb:
Welcher Buchstabe würdest du wohl am wenigsten sein wollen?

..sind gleich mehrere, mit denen ich Probleme hätte/die ich nicht sein wollte: A, M, Y, Ä
ganz liebe Grüße! _grin_
Markus
 

Re: Synästhesie

Beitragvon Mieskauspuli » Do 13. Okt 2016, 22:19

Markus,

schade, dass du jetzt hier nicht mehr bist. Habs leider zu spät gemerkt und ich hätte vielleicht früher antworten sollen, dann hätte ich mit dir nochmal schreiben können.
Naja smecht aber ich muss es dennoch akzeptieren und dennoch freue ich mich für dich Markus. Alles Gute <3 _#)_
Das Denken der Gedanken.
Mieskauspuli
Neuling
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 11:51
Wohnort: Bad Zwesten

Re: Synästhesie

Beitragvon Noana » Sa 15. Okt 2016, 01:10

Ich habe es auch und bin mir dank des Internets schon länger darüber bewusst. Dachte auch es wäre normal bzw. das jeder hat einen gewissen Grad an Synästhesie besitzt.

Immer wenn ich versuche es Leuten zu erklären werde ich falsch verstanden und sie denken ich sehe die Zahlen oder Buchstaben auf dem Papier in bunt. Also das was ich jetzt hier schreibe was ja für alle in schwarz erkennbar ist, würde ich in bunten Farben sehen. Ich versuche dann zu erklären das Synästhesie für mich ist, wenn ich an einen Buchstabe denke, ihn mir bildlich im Kopf vorstelle, welche Assoziationen dann kommen. Primär mit Farben. Dasselbe gilt für Zahlen.

Bei der Musik ist es so das ich mit hellen Tönen die Farben Flieder, Himmelblau, Silber und ganz blasses Gelb verbinde. Bei dunklen Tönen dann Rostrot, Orange, Dunkelrot, Braun und sattes Lila.
Noana
Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: So 18. Sep 2016, 20:02

Re: Synästhesie

Beitragvon atemlos » Sa 15. Okt 2016, 21:11

Hallo Noana
Erstmal danke für deinen Beitrag..
Noana hat geschrieben:Immer wenn ich versuche es Leuten zu erklären werde ich falsch verstanden und sie denken ich sehe die Zahlen oder Buchstaben auf dem Papier in bunt. Also das was ich jetzt hier schreibe was ja für alle in schwarz erkennbar ist, würde ich in bunten Farben sehen.

Für viele/manche(?) scheint das aber so zu sein. Ohne Wertung. Ich hab mal gelesen, dass für manche für die Buchstaben eine distinkte (ist das überhaupt ein deutsches Wort? disjunkt, durschnittsfremd meine ich) Farbe 'haben', Wörter dann in einem entsprechendem "Farbmix" wahrgenommen werden (im Sinne von: Gelb + Blau ist Grün). Eine mentale (intuitive) Interpretation von Konzepten und Abstraktionen (z.B. des gregorianischen Kalenders, der natürlichen Zahlen etc.) hab ich auch (und auch in irgendeinem Beitrag dazu geschrieben). Ob das unter Synästhesie fällt, keine Ahnung?

Weil du das Musikempfinden erwähnt hast. Mir erscheint das "schlüssig" was du da schreibst. Mein Alltagsbewusstsein gibt das aber momentan (aber auch schon länger) nicht her, also 'live' meine ich. Es ist vielmehr eine Interpretation, was immer das heißen soll. Z.B. visuelles Musikempfinden hab ich aber schon erlebt, von da her kommt auch meine Unterscheidung in der Hinsicht. Anyway...

MG iwikx
atemlos
 

Re: Synästhesie

Beitragvon jules1976 » Do 28. Mär 2019, 19:51

" hochschieb"
Respekt elefant2
Benutzeravatar
jules1976
Administrator
 
Beiträge: 5657
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:56

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron