Synästhesie

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Synästhetikerin?

Beitragvon Retrospektiva » Fr 18. Apr 2014, 12:13

Ich hätte da mal eine Frage... ???
Wenn ich, vorallem abends im Bett, mit einem plötzlichen, lauten Geräusch konfrontiert werde, ergibt so ein Geräusch vor meinem inneren Auge ein geometrisches Bild, mit den verrücktesten Mustern. Kurz, knackig, beeindruckend.
Ist das Synästhesie?

Passt dazu eventuell auch, dass ich Gefühle mit Farben in Verbindung bringe?
Ich kann nur sein, was ich bin...
Retrospektiva
Gold Member
 
Beiträge: 365
Registriert: Mi 2. Apr 2014, 16:16

Re: Synästhetikerin?

Beitragvon adele » Fr 18. Apr 2014, 12:17

ich hab da eine freundin, die mir SO erzählt und auch HSP ist....
und kenn noch andere, die SO unterwegs sind.
dieser teil kann also auch dazu gehören.
LG adele _Mij_
adele
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1838
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 07:52

Re: Synästhetikerin?

Beitragvon Retrospektiva » Fr 18. Apr 2014, 12:20

Ich find es grad ganz großartig, das mal sagen zu dürfen, ohne dass ich mich dafür irgendwie schämen muss...
Ich kann nur sein, was ich bin...
Retrospektiva
Gold Member
 
Beiträge: 365
Registriert: Mi 2. Apr 2014, 16:16

Re: Synästhetikerin?

Beitragvon adele » Fr 18. Apr 2014, 12:24

neee du
da gibt's gar nix zu schämen
DAS gehört bei manchen dazu.
meine freundin hat mir erzählt, daß jede zahl eine andere farbe hat
und auch jeder wochentag.
DAS nur mal so als beispiel.

boooo habt ihr schönes buntes leben (dich lieb anschaun)
ich auch mal haben wollen
LG adele


http://www.treffpunkt-hochsensibilität.de/11590502nx46300/vorstellungsrunde-waere-toll-wenn-wir-dich-hier-ein-wenig-kennenlernen-duerfen-f6/synaesthetiker-ist-hier-noch-jemand-t2660.html
adele
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1838
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 07:52

Re: Synästhetikerin?

Beitragvon Grognak_theBarbarian » Fr 18. Apr 2014, 15:30

Um es klar zu stellen:
Ja es ist Synästhesie; ziemlich eindeutig sogar.
Diese ist oft mit Hochsensibilität verknüpft, ist aber ein davon unabhängiges Phänomen.
~ Grog

"Normally I would aks you things like do you blow bubbles, and what's your favorite color, but I've learned since then that it's rude, so hi, how are you?"
Benutzeravatar
Grognak_theBarbarian
Hero Member
 
Beiträge: 538
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 20:34
Wohnort: Braunschweig

Re: Synästhetikerin?

Beitragvon Retrospektiva » Fr 18. Apr 2014, 15:38

Und kann man damit was anfangen?
Braucht das jemand?
Ich würde meinen ich wär damit 'ne prima Tapetendisignerin geworden in den 70ern...
Aber jetzt?
Für was isses gut?
Ich kann nur sein, was ich bin...
Retrospektiva
Gold Member
 
Beiträge: 365
Registriert: Mi 2. Apr 2014, 16:16

Re: Synästhetikerin?

Beitragvon atemlos » So 31. Aug 2014, 20:04

Retrospektiva hat geschrieben:Ich find es grad ganz großartig, das mal sagen zu dürfen, ohne dass ich mich dafür irgendwie schämen muss...

Schämen, wieso den das? Wenn es dich nicht beeinträchtig, finde ich das ziemlich smasz Schreib doch etwas mehr dazu, wie das so ist bei dir, mich würds interessieren! _yessa_
Retrospektiva hat geschrieben:Und kann man damit was anfangen?
Braucht das jemand?
Ich würde meinen ich wär damit 'ne prima Tapetendisignerin geworden in den 70ern...
Aber jetzt?
Für was isses gut?

Genau, genieß es. Oder lebe es künsterlich aus. Wie sich deine Veranlagung wohl unter Einfluss eines Psychedelikums auswirken/entfalten würde?
Liebe Grüße
atemlos
 

Re: Synästhetikerin?

Beitragvon Susa » Mo 1. Sep 2014, 07:09

Retrospektiva hat geschrieben:Und kann man damit was anfangen?
Braucht das jemand?
Ich würde meinen ich wär damit 'ne prima Tapetendisignerin geworden in den 70ern...
Aber jetzt?
Für was isses gut?



Ich hab mal gehört, Leute mit solchen Auffälligkeiten und ähnlichem (Gerüche bei Berührung wahr nehmen, Geschmack sehen, ...) sind sehr kreativ und intelligent, weil die verknüpften Sinneseindrücke das Lernen und Verstehen von Zusammenhängen vereinfachen
Bücher müssen schwer sein, weil die ganze Welt in ihnen steckt. (Cornelia Funke: "Tintenherz")
Benutzeravatar
Susa
Full Member
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 28. Aug 2014, 16:35
Wohnort: Sachsen

Re: Synästhetikerin?

Beitragvon Farbenhören » Mo 1. Sep 2014, 08:11

Es ist Synästhesie.

Ich z. B. sah bei einigen Lieder Farben und Formen. Als ich das mal jemanden erzählte - dachte der - ich sei verrückt. Für mich wiederum war das ja ganz normal - und ich dachte - jeder sieht so etwas. So bin ich dann auf den Test für Synästhesie gekommen. Die liegt bei mir mir einiger Wahrscheinlichkeit vor.

Gute Tage sind grün - schlechte Tage gelb.
Buchstaben kann ich Farben zuordnen. Ein R ist z. B. braun. Ein A blau.
Wörter klingen teilweise wie Melodien. Ich schreibe dann auch so - dass die Melodie passend ist.

Mich störte das nie. Im Gegenteil. Aber auch vielleicht nur - weil es bei mir nicht stark ausgeprägt ist. Nimm es einfach als eine Erweiterung.
Farbenhören
 

Re: Synästhetikerin?

Beitragvon Fräulein Fingerhut » Mo 1. Sep 2014, 12:28

Witzig. Genau das Thema recherchiere ich gerade im Rahmen meiner Hausarbeit über Georg Trakl. In seinen Gedichten kommt es auch permanent zu Synästhesien. Akustisch-Visuell wie Haptisch-Visuell. Unheimlich spannendes Thema.

Ich kenne das tatsächlich auch von mir, habe aber nie weiter drüber nachgedacht, weil ich davon ausgegangen bin, dass es allen so geht. Wobei das wirklich nur die Sinne Hören und Sehen verbindet und Riechen/Schmecken und Sehen. Neulich las ich von jemanden, der Zahlen mit Geschmäckern verbindet. Eine 7 ist da beispielsweise bitter. Soweit geht es bei mir dann doch nicht. Aber sehr sehr faszinierendes Thema. Es öffnet einfach die Tür zu einer riesigen, kreativen Spielwiese, finde ich.
Fräulein Fingerhut
Full Member
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 20. Mai 2014, 21:45

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron