von Menschen gestört fühlen

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

von Menschen gestört fühlen

Beitragvon sourcream » So 17. Jun 2018, 16:41

kennt ihr das wenn euch einfach nur von Menschen gestört fühlt? wenn euch Menschen nerven? Zb ich bin im Keller pumpe meine Reifen auf von meinem Rad und im Haus geht dann immer jemand die Treppen runter und ich hoffe die kommen nicht in den Keller. Und immer wenn ich hoffe es kommt niemand, kommt gerade jemand. Warum müssen die Menschen dann in den Keller gehen wenn man selbst grad dort ist, ich mein es ist nicht gerade ein Ort wo man sich dort lange aufhält bzw sind die Keller so klein, das man da drin nix weiter machen kann. Ich denke dann immer so "geh weg, verschwinde" es ist nicht so das ich generell Menschen verabscheue, aber gerade wie heute ist so ein Tag da brauch ich meine Ruhe. Es gibt unzählige Situationen an denen ich einfach mal alleine sein möchte und immer werde ich durch andere Menschen gestört, sei es die stellen sich mit dem Auto daneben, wenn man gerade alleine da steht. Ich singe gerne Karaoke per App und das meist nur im Auto. Ich will das für mich alleine haben, und es ist schwer einen Ort zu finden, an dem man ganz alleine ist. Meistens stell ich mich Sonntag wohin, wochentags ist es meist sinnlos, es ei denn es regnet, deswegen liebe ich Regen :D Man ist heutzutage nie ganz für sich, außer vielleicht daheim. Wochentags habe ich immer Menschen mir herum, Samstag bin ich manchmal bei meinen Eltern und Sonntag ist ein Tag da brauch ich Ruhe.

wenn ihr das kennt, was macht ihr wenn ihr zb Familie habt? Ich bin eher Einzelgängerisch veranlagt und brauche viel Zeit für mich. in der Gesellschaft wird das meist als Desinteresse angesehen, genauso wenn man jemanden
kennen lernt. Wenn man da sagt "ich brauche meine Freiheiten" , dann kommt das immer negativ an. Ich hab bis jetzt noch nie einen gefunden, der genauso tickt. Wenn ich paar Tage alleine bin, kann ich auftanken und fühle mich gut.
sourcream
Full Member
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 17:19

Re: von Menschen gestört fühlen

Beitragvon DesdiNova87 » Mo 18. Jun 2018, 00:12

Hi,

Ich kann dich sehr gut verstehen, mir geht es an manchen Tagen genauso. Dann will ich einfach niemandem über den Weg laufen und für mich sein.

Vielleicht ist es ein Trost für Dich, das sich die Bevölkerungsdichte in Deutschland noch einigermaßen im Rahmen hält. Ich glaub in Ländern wie China oder Indien ist das noch viel extremer. Die Leute in Indien sind wahrscheinlich so gut wie nie allein. Stelle ich mir extrem anstrengend auf Dauer vor, aber möglicherweise sind die Menschen dort auch besser daran gewöhnt, weil sie es nie anders gekannt haben.
Benutzeravatar
DesdiNova87
Gold Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Di 6. Jun 2017, 22:45

Re: von Menschen gestört fühlen

Beitragvon Adama » Mo 18. Jun 2018, 12:54

Jaaa! (lol) Neugieriges Volch, das! Kein Mensch im Keller, aber wehe, bist da unten! Menschen haben auch eine gerade zu bemerkenswerte Kunst einem im Weg rum zu laufen. Willt an den Käse im Supermarkt, steht einer seitlich davor, kannst gut an ihm vorbei, bist grad so in Reichweite das der Nagel des Zeigefingers die Käsepackung noch um einen Millimeter verfehlt (so wie Skrat im Himmel bei der Supernuss) zack stellt sich der Vogel genau davor! Oder Seitenstraßen, kein Auto fährt, willst da aber rüber, ein Verkehr, als gäbe es kein Morgen mehr! Nein, da mußt dann die 50 Meter zur Ampel latschen, da Knopp drücken. Und ist die grün, hörst die "Zirpen grillen" ^^
Adama
 

Re: von Menschen gestört fühlen

Beitragvon sourcream » Mo 18. Jun 2018, 20:55

ja genau, an manchen Tagen mag ich einfach keine Menschen. Gestern war es extrem, aber heute nicht so. Auf Arbeit gehen mir manchmal die Leute auch auf den Wecker. Wie du schon schreibst Adama , das wenn man einkaufen ist. letzte Woche bin ich auch einkaufen gegangen und da stand ein Typ mit seinem Wagen direkt vor dem Gemüse und schreibt die ganze Zeit gemütlich mit seinem Handy, statt er da mal weggeht und sich evtl an den Rand stellt wenn er schreiben will. Ich hab mich dann sozusagen hineingedrängt. Er hat doch gesehen das die Leute um ihn herum sich aus den Körben etwas holen. Manche sind einfach nur egoistisch. Oder die Leute stehen mitten im Gang und unterhalten sich. Ich hab schon oft gesagt "Vorsicht" oder "könnte ich bitte mal durch". Aber immer den Leuten zu sagen, das sie weg gehen sollen, sehe ich auch nicht ein, die haben alle Augen und ein Gehirn zum denken. Im Kaufmarkt wird auch einkaufen gegangen und manche denken das ist ein Aufenthaltsraum.

Oder ich stehe mit meinem Auto schön gemütlich auf einem Parkplatz, weit und breit kein Mensch, singe per App, kommt son Typ mit seinem Auto und stellt sich weiter vorn an der Hauswand hin. Das war die hinterste Ecke die ich mit aussuchte, wo ich dachte, da kommt keiner. Stellt sich dieser Typ da hin. Davor bin ich auch schon wütend los weil ein Auto kam und hat Fahrübungen gemacht und das zum Sonntag früh am morgen. An diesem Tag dachte ich so, ok die gönnen mir heute nix. Ich hab den Song noch geschafft, aber erst aufn dritten Parkplatz wo kein Schwein war :D

ich finde zb auch Regen besser als Sonnenschein, weil bei Regen gehen die wenigsten Menschen raus. Bei Sonnenschein, da denken alle die müssen raus, nur weil es warm ist. Klar macht es die Natur freundlicher. Aber ich werde da eher unfreundlich wenn ich wohin muss und die ganzen Menschen strömen nach draußen, vor allem Radfahrer die gleich ihre ganze Familie mitnehmen.
sourcream
Full Member
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 17:19

Re: von Menschen gestört fühlen

Beitragvon Frank_SH » Di 19. Jun 2018, 06:10

Moin,

das hatte ich in ähnlicher Form, als ich noch zur Miete in einer Wohnung gelebt habe.

Gefühlt waren ständig Leute um mich herum, wenn ich im Treppenhaus, im Keller oder auf dem Dachboden war und einfach mal ein paar Minuten keine Person um mich herum haben wollte.
War ich in meiner Wohnung und wollte meine Ruhe haben, wurde in den Nachbarwohnungen gesaugt, laut Musik gehört oder die schleudernde Waschmaschine der Nachbarn hat die Gläser im eigenen Schrank klappern lassen...

Seitdem wir uns ein Haus gekauft haben, ist das weitesgehend weg. Natürlich gibt es auch da rücksichtlose und laute Nachbarn, aber im Haus habe ich größtenteils meine Ruhe und im Keller oder auf dem Dachboden laufen mir keine fremden Menschen mehr über den Weg.

Meine Einschätzung ist, dass der Großteil der Menschheit emotional sehr einfach getrickt ist. Das eigene Ego dieser wird über alle anderen Menschen gestellt. Reflektieren der eigenen Verhaltensweisen gelingt nur wenigen. Das Ergebnis ist rücksichtsloses Verhalten - soll er/sie doch woanders hingehen, wenn es sie stört...

Für die gewollte Einsamkeit in der Natur gehe ich den gleichen Weg, wie du. Bei Regen suche ich meine Lieblingsplätze auf, weil ich dann dort alleine mit mir selbst sein kann.

Wenn ich ausnahmsweise mal mit Bus und Bahn in der Stadt unterwegs bin, trage ich in-ear-Kopfhörer mit meiner Lieblingsmusik, um die lärmende Umwelt und ihre oftmals sehr rücksichtslosen Menschen akkustisch auszuschließen. So kann ich mir selbst ein, für mich, angenehmes Hörumfeld schaffen, das mich vor der unsensiblen Geräusch-Kakophonie der Stadt schützt.

Mein Fazit nach 42 Jahren auf diesem Planeten: Nutze die (menschenleeren) Lücken durch schlechtes Wetter und mache die Nacht zum Tag. Da ist es in der Woche meist sehr viel weniger überlaufen und man hat eher seine Ruhe.

LG, Frank
Frank_SH
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 16. Jul 2015, 21:52
Wohnort: Moorrege

Re: von Menschen gestört fühlen

Beitragvon Sonnenblume31 » Sa 23. Jun 2018, 19:40

Hallo an alle,

ich kenne das auch zu gut :(
Manchmal habe ich Phasen, da suche ich gezielt Kontakt zu Menschen und manchmal nerven sie mich und ich gehe ihnen aus dem Weg. Geht von euch irgendjemand Samstags eigentlich in die Stadt zum Einkaufen?
Heute war ich in einem Sportladen, um nach Wanderklamotten zu schauen und schon kamen die Verkäuferinnen und haben sich aufgedrängt. Ich musste regelrecht flüchten, weil ich das nicht mag. Sie kommen dann immer vor die Kabine und wollen sehen, ob die Sachen passen. Ich finde es einfach penetrant und man muss immer darum kämpfen, dass sie einen in Ruhe lassen. Kennt ihr das auch oder geht es nur mir so? Ich denke immer, ich wäre da einfach sehr extrem.

Bei gutem Wetter suche ich mir auch gerne meine Plätze wo nicht viele Leute sind. Zum Glück gibt es solche Plätze in meiner Nähe. Ansonsten kann man auch Ruhe in der WHG oder bestenfalls Terasse haben.
Sonnenblume31
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 19:28

Re: von Menschen gestört fühlen

Beitragvon Ronja » Do 28. Jun 2018, 13:50

Ich kenne das auch dass mich manchmal die Menschen sehr nerven, meist dann wenn ich völlig überreizt bin.

Ich habe gute Möglichkeiten gefunden mich zurückziehen zu können bpsw. mit einem eigenen Zimmer aber auch mit stillen Plätzen im Freien. Bei Regen find ich es auch durchaus angenehmer draußen oder aber auch unter der Woche zur Mittagszeit ist als auch wenig los. Am Wochenende meide ich bestimmte Orte.

Samstags in der Stadt ist die Hölle los, da gehe ich echt nur zur Not rein wenn es den sein muss. Einkaufen gehe ich nur bei uns in der Nähe, da brauche ich die Stadt dazu nicht glücklicherweise.

Vor kurzem war ich in einem Klamottenladen und ich wurde genauso bedrängt wie du Sonnenblume31. Ich mag das auch nicht und wimmel diese Verkäuferinnen freundlich ab, bei der ersten hat das ganz gut geklappt aber kaum war die weg, kam schon wieder eine. Püh, ich finde das anstrengend! Glücklicherweise hatte ich die Gelegenheit zwischen dem Zeitraum als ich alleine war, mich zu entscheiden so dass es quasi nur noch zur Kasse ging. Ansonsten ja, verleitet mich das auch zum flüchten ohne was zu kaufen.
Als ich an der Kasse stand hatte ich den Eindruck dass das für die Verkäuferinnen eine Art Provision bedeutet wenn sie jemanden so bedienen weil in dem Moment die erste Verkäuferin wieder kam und mich an der Kasse sah. Ich glaub die war etwas enttäuscht, da hatte ich dann doch mein Mitgefühl ihr gegenüber.
Ronja
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 76
Registriert: So 17. Jul 2011, 21:11

Re: von Menschen gestört fühlen

Beitragvon sourcream » Mi 11. Jul 2018, 20:20

ja genau, das mit dem Geschäften kenne ich auch. Ich wollte mal eine Jeans kaufen und als ich so suchte, sprach mich eine Verkäuferin an, ich sagte nur "ich komm schon alleine klar" daraufhin schaute sie ich komisch an :D als ich an der Kasse stand kam dann noch die Frage "und passt die Hose" wollte erst sagen "ne ich kaufe die nur so aus Spaß" aber ich ließ es und antwortete ihr freundlich "ja" _läch_

ich hätte auch gerne ein Haus, ein Haus wo ich mich auslassen kann, ein Studio für mich einrichten wo ich singen kann, hier im Neubau unmöglich sowas zu tun,weil wenn ich unter mir den Mann schnarchen höre und vor allem sprechen, ich kann das dann nicht. Ich will bei sowas das allein tun, ohne Zuhörer. Man ist eh nie ganz allein. Ganzen Tag auf Arbeit, heute ärger mich herum weil einer auf meinem Parkplatz steht, sowas kotzt mich an. Können die Egoisten nicht lesen. Ich vermute ja das die neben mir ein neues Auto haben, weil die nicht auf ihrem Platz stehen. Weil der steht schon seit 17 Uhr wenn nicht schon länger da. Ging mir schon mal so, da stand sie falsch. Sowas macht mich psychisch immer fertig, und körperlich auch, ich habe absolut keinen Hunger und bin total müde. Immer schau ich raus, ob der mal wegfährt. Aber er steht immer noch da, Frechheit!! s_032 Neben mir ist zwar frei, aber ich warte noch, nicht das der noch kommt, und dann muss er woanders parken, das will ich auch nicht das ich dann Ärger habe weil ich sein Parkplatz genommen habe. Hier ist es sehr schlecht was zu bekommen, dumme Menschen, lesen können die auch nicht. Abschleppen müsste ich selbst bezahlen, total sinnlos, soviel Geld hab ich nicht. Das Schild ist eigentlich total sinnlos mit dem Abschleppsymbol, weil im Mietvertrag steht das die keine Haftung übernehmen wenn ein Falschparker drauf steht, und man muss selbst ein Abschleppdienst organisieren und das ist teuer.


ich suche mir wie ihr,auch Tage wo es regnet wo kein Mensch unterwegs ist. Weil die gehen ja alle bei Sonnenschein raus _läch_ trotzdem vermisse ich irgendwie die Zeiten wo ich noch einen Freund hatte, und mit ihm Kaffee trinken war und allgemein viel unternommen haben, ich vermisse das so sehr und ich bin noch nicht über die Trennung hinweg glaub ich, weil er meine große Liebe war, aber das war am Ende eher Horror big_cry2
sourcream
Full Member
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 17:19



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron