Wenn ihr etwas ändern könntet, was wäre es?

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Wenn ihr etwas ändern könntet, was wäre es?

Beitragvon Line. » Di 11. Jun 2013, 01:40

Gute Nacht, liebe Forumianer!

Während ich hier so durch's Forum durchklicke, ist mir irgendwie die oben stehende Frage in den Sinn gekommen. Ich hoffe, dass es solch einen Thread nicht schon irgendwo gibt, weil doppelt doof ist.

Also, wenn ihr etwas ändern könntet an euch, was würdet ihr dann ändern?

Eine rein hypothetische Frage, aber doch irgendwie interessant.

Ist die Hypersensibilität eine so große Belastung, dass euch ein "normales" Leben lieber wäre?
Oder würdet ihr doch lieber HS bevorzugen und dafür etwas an eurem Aussehen ändern?
Oder vielleicht an euer Vergangenheit? Einen vielleicht schwerwiegenden Fehler ausradieren?
Oder etwas an eurem Charakterzug?

Es gibt eine massige Vielfalt an Möglichkeiten.
Vielleicht interessiert's den ein oder anderen, über diese Frage mal genauer nachzudenken und die Antwort mit anderen zu teilen.

LG
Line.
 

Re: Wenn ihr etwas ändern könntet, was wäre es?

Beitragvon kikilino » Di 11. Jun 2013, 08:25

Ich möchte an mir eigentlich nichts ändern. Klar, es gibt äußerlich und innerlich ein oder zwei Sachen die zu verbessern wären, aber ich glaube dass der Weg dahin ebenfalls wichtig ist.

Wenn ich Liebeskummer habe, so möchte ich nicht einfach die Liebe verlieren um mich besser zu fühlen sondern ich möchte lernen mit der Liebe zu leben ohne traurig sein zu müssen. Das ist ein schmerzhafter Prozess, aber ich glaube, dass man sich verändert und wächst wenn man Krisen durchlebt und dabei eben etwas wundervolles gewinnen kann.
kikilino
 

Re: Wenn ihr etwas ändern könntet, was wäre es?

Beitragvon baumratte » Di 11. Jun 2013, 09:40

Ich würde an mir verändern wollen, dass ich in manchen Situationen nicht so nervös reagieren würde, und mich davon für Stunden oder Tage unzufrieden, aus der Spur und genervt fühlen muss. Das Hin- und Hergewirbeltwerden stresst einfach manchmal. Ich strebe nach irgendeiner Struktur in meinem Leben und lasse mich manchmal zu sehr treiben, und das macht mich dann eben unzufrieden mit mir. Aber ich arbeite an mir, irgendwann hab ichs drauf...
Das, was wir oft als falsch an uns betrachten, ist nur der Ausdruck unserer eigenen Individualität. (Louise Hay)
Benutzeravatar
baumratte
Gold Member
 
Beiträge: 498
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 10:52
Wohnort: Quickborn

Re: Wenn ihr etwas ändern könntet, was wäre es?

Beitragvon HopingSoul » Di 11. Jun 2013, 10:06

Alles, was ich ändern wollen würde, liegt auch in meiner eigenen Macht!
Ich KANN das ändern, aber es braucht Zeit.
Doch eben durch das, was ich in dieser Zeit durchmache, wachse ich, sammle ich Erfahrung und werde so von Moment zu Moment mit unzähligen Möglichkeiten und meiner eigenen Entwicklung beschenkt.

Das einzige, was ich nicht ändern kann und worunter ich manchmal echt leide, ist meine Haut und die Narben, die mit der Zeit durch Akne, schnelle Zunahme usw entstanden sind. Damit fühle ich mich manchmal richtig eklig sogar. Und das wäre das einzige, was ich wirklich gerne mit einem Fingerschnippen ändern würde.
Ein befreiendes Gefühl, wenn man merkt, dass man wieder ein Stück loslassen kann- und losgelassen wird. Ich atme Sonne und Leben. Habt einen schönen Tag voll positiver Momente und wenig Blicken zurück. Das Leben ist JETZT. Ihr steht mit euren Füßen drauf, umarmt es, umhüllt euch damit. Wie wollt ihr etwas belastendes festhalten, wenn eure Arme schon voller Leben sind?
Benutzeravatar
HopingSoul
Hero Member
 
Beiträge: 989
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 00:11

Re: Wenn ihr etwas ändern könntet, was wäre es?

Beitragvon kikilino » Di 11. Jun 2013, 10:32

Schönes Posting Hoping! _yessa_

Zu den Narben: es kann sein, dass Du es nicht annehmen kannst was ich dazu schreibe, aber ich tue es trotzdem. _angel4_ Ich persönlich finde Narben 'schön'. Sie erzählen eine Geschichte, die persönliche Geschichte eines Menschen...ebenso wie Augen, die vielleicht auch einmal traurig schauen, wie graue Haare, die von einem längeren Leben oder heftigen Krisen zeugen. Narben gehören zu einem, egal ob äußere oder innere. Wir sollten sie annehmen und stolz auf sie sein, denn sie zeugen von unserer Stärke. Wieso lassen wir uns von dieser allgemein vorherrschenden plakativen Schönheit beeinflussen und übernehmen sie für uns? Plakative Schönheit empfinde ich als langweilig, das Auge hat nichts, woran es sich festhalten kann. Es schweift über das Gesicht eines Modells ohne Halt zu finden, ohne Interesse zu wecken, ohne mehr mitzunehmen als den kurzen Moment Schönheit zu sehen und zu empfinden. Wenn in schönen Menschen nicht die Seele etwas erwecken kann, die Augen einem etwas erzählen, so bleiben sie nur schöne Hülle und reine Schönheit nutzt sich extrem schnell ab. Das ist genauso in anderen Bereichen...ein schönes Bild ohne Substanz ist eben nicht lange 'von Nutzen'. _läch_

Ich kann nachempfinden wie Du es fühlst weil es mir mit meiner nicht super schlanken Figur ebenso geht. Ich fühle mich einfach wohler, wenn ich etwas schlanker bin. bei meinem Posting habe ich auch kurz darüber nachgedacht, ob ich das von einem Flaschengeist zB wünschen würde. Aber dann dachte ich mir, es hat seinen Sinn warum es momentan so ist, warum ich es momentan nicht ändern kann. Vielleicht wird es auch immer so bleiben weil es einfach mein persönliches Wohlfühlgewicht ist und ich kann es nur nicht erkennen, weil ich zu sehr den gesellschaftlichen Normen unterliege und mich abhängig mache? Genau das möchte ich gerne herausfinden. Es wäre nicht gut glaube ich, wenn man alles an sich ändern könnte denn dann verliert man etwas, was man momentan vielleicht einfach nicht sehen und schätzen kann.

Menschen sind schön nicht trotzdessen ihrer 'Makel' sondern gerade wegen ihnen. icon_winkle
kikilino
 

Re: Wenn ihr etwas ändern könntet, was wäre es?

Beitragvon HopingSoul » Di 11. Jun 2013, 10:45

Hmh,

es geht ja garnicht um die Schönheit in dem Sinne, sondern um die Reinheit. Ich leide seit über 10 Jahren an Akne und das nicht nur im Gesicht - ich fühle mich dreckig, denn meine Haut steckt nunmal in jeder Pore voller Dreck. Das kann man halt nicht schönreden.
Klar, ich gehe damit um und sehe Menschen, die auch nicht unbedingt die beste Haut haben und es stört mich absolut am anderen nicht. Es ist nur mein Körpergefühl und die Machtlosigkeit. Mein Gewicht kann ich selbst verändern (da bin ich ja grad bei), meine Haut halt nicht. Und es sind nicht nur ein paar Narben, sie sind überall. Durch die Schwangerschaft bin ich überall gerissen- in den Kniekehlen, am Po, Oberschnekelinnenseiten (was dort wiederrum auch zu Problemen mit den Talgdrüsen geführt hat), Bauch, Hüfte, Busen... dazu Aknenarben an Rücken, Armen, Dekolltee, Gesicht. Meine ganze Haut schreit: ich bin kaputt.
Es ist nicht so, dass ich deshalb in Depressionen verfalle und meine Schönheit ist meine Ausstrahlung, vielleicht mein Gesicht, die Art wie ich mich bewege oder was auch immer anderen Menschen an mir auffällt. Aber ich habe nur eine Haut und die ist unwiderbringlich kaputt gegangen. Das kann ich nur durchhalten.
Es gibt auch Narben, die meine Geschichte erzählen und die würde ich auch nicht abgeben. Aber gewisses würde ich wirklich gerne einfach umtauschen.
Ein befreiendes Gefühl, wenn man merkt, dass man wieder ein Stück loslassen kann- und losgelassen wird. Ich atme Sonne und Leben. Habt einen schönen Tag voll positiver Momente und wenig Blicken zurück. Das Leben ist JETZT. Ihr steht mit euren Füßen drauf, umarmt es, umhüllt euch damit. Wie wollt ihr etwas belastendes festhalten, wenn eure Arme schon voller Leben sind?
Benutzeravatar
HopingSoul
Hero Member
 
Beiträge: 989
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 00:11

Re: Wenn ihr etwas ändern könntet, was wäre es?

Beitragvon HopingSoul » Di 11. Jun 2013, 11:12

P.S. Du hast mit Sicherheit recht, aber ich bin emotional noch nicht so weit.
Ein befreiendes Gefühl, wenn man merkt, dass man wieder ein Stück loslassen kann- und losgelassen wird. Ich atme Sonne und Leben. Habt einen schönen Tag voll positiver Momente und wenig Blicken zurück. Das Leben ist JETZT. Ihr steht mit euren Füßen drauf, umarmt es, umhüllt euch damit. Wie wollt ihr etwas belastendes festhalten, wenn eure Arme schon voller Leben sind?
Benutzeravatar
HopingSoul
Hero Member
 
Beiträge: 989
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 00:11

Re: Wenn ihr etwas ändern könntet, was wäre es?

Beitragvon kikilino » Di 11. Jun 2013, 11:44

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich wollte dahingehend Dir Deine Gefühle auch gar nicht ausreden, bitte entschuldige, wenn es so angekommen ist! _knüddel_

Manche Dinge sind nur schwer zu tragen, zu verarbeiten, einen Umgang mit ihnen zu erlernen und schlußendlich anzunehmen. Jeder hat wohl solche 'Baustellen'. Das meinte ich auch mit meiner Figur...ich empfinde meine Hüftpartie ähnlich wie Du den 'Dreck'. icon_winkle Bei der Figur: ja, sie kann sich eventuell ändern...aber das ist nicht sicher auf Dauer. Zudem kann man selbst auch nicht immer wie man will. Also ist es vielleicht eine ähnliche Geschichte. Ich muss erst einmal annehmen, umgehen lernen bevor sich herausstellen wird ob es sich jemals ändert. Ich sollte mein Lebensglück nicht von dieser Hoffnung abhängig machen...das ist in allen Bereichen mit allen Baustellen so denke ich. *überleg*
kikilino
 

Re: Wenn ihr etwas ändern könntet, was wäre es?

Beitragvon schnuffel » Di 11. Jun 2013, 12:04

Trotz meiner Probleme, mag ich aber nichts verändern. Seit dem ich weiss dass hochsensibel bin, bin ich glücklicher und versuche es zu verstehen und lerne damit umzugehen. Denn es gibt ja sehr viel positives als HSM. :)
Eine Blume, die in der Dürre erblüht, ist die seltense und schönste von allen!
Benutzeravatar
schnuffel
Full Member
 
Beiträge: 183
Registriert: Do 18. Apr 2013, 09:27
Wohnort: Luxemburg

Re: Wenn ihr etwas ändern könntet, was wäre es?

Beitragvon DarkShadows » Di 11. Jun 2013, 18:26

..es hört sich sicher krass an, aber heute und diesem (und nur diesem) Moment würde ich mir wünschen ich wäre egoistisch, ignorant und dickhäutig. Ich möchte nichts mehr wahrnehmen was nicht mit mir zu tun hat und ich möchte dass mir völlig egal ist was andere von mir denken und was um mich herum passiert. Und nein, ich glaube noch nicht mal dass ich dann allein wäre und keiner was mit mir zu tun haben wollte - die Menschen die ich kenne die so oder ähnlich sind, sind eben weder allein noch unbeliebt. Wirklich faszinierend!
"Have I gone mad?" Hatter (Alice in Wonderland)

"Wo Leere ist, herrscht Sehnsucht." Verfasser unbekannt
Benutzeravatar
DarkShadows
Full Member
 
Beiträge: 197
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 22:44

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron