Wer kann was, das Spass macht oder cool ist?

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Re: Wer kann was, das Spass macht oder cool ist?

Beitragvon Carizard » Sa 22. Feb 2014, 16:51

Hallo, liebes Phantom,

danke für dein Lob. An sich hat das erstmal nichts mit einnander zu tun. Das fotografische Gedächtnis ist eine Fähigkeit, die unabhängig davon ausgeprägt sein kann.

Augenscheinlich haben beide Phänomene, das fotografische Gedächtnis und die Synästhesie, viele Ähnlichkeiten. Beide sind außergewöhnliche geistige Fähigkeiten und bei beiden geht es hauptsächlich um das innere Visualisieren bestimmter Zustände. Aber während beim fotografischen Gedächtnis ein Bild von Dingen in der körperlich-stofflichen Lebensumgebung visualisiert wird, dreht sich die Synästhesie meist um abstrakte Ordnungssysteme, die wir Menschen uns mit unserem logisch-mathematischen Verstand selbst ausgedacht haben, um die Welt einzuordnen. Dazu gehören, wie ich ja oben schon erwähnt hatte, zum Beispiel das Alphabet, unser Kalenderjahr oder auch eine bestimmte Zahlenfolge.
Und hier liegt der nächste, entscheidende Unterschied zwischen den beiden Phänomenen: Bei der Synästhesie geht es nicht einfach nur um die Visualisierung, sondern die Verknüpfung zweier oder mehr Sinnen. Das heißt beispielsweise: Zahlen haben eine festgelegte Farbe oder Musik einen Geruch. Oder eben auch meine Sequenz-Raum-Synästhesie, die ich oben ja beschrieben habe.

Es gibt übrigens zwei Definitionen des Begriffs "Fotografisches Gedächtnis". Während die meisten Menschen ihn so verstehen, dass man sich einfach besonders viele Details eines visuellen Bildes merken kann, meint der ursprüngliche wissenschaftliche Begriff, dass der Betreffende ein perfektes und absolut identisches Abbild im Geiste sieht.

Ich hoffe, ich konnte dir das jetzt ein bisschen klarer machen, was der Unterschied zwischen dem fotografischen Gedächtnis und der Synästhesie ist und hoffe auch, dass es nicht zu lang geworden ist. )/898u

Lieben Gruß
Carizard
Carizard
 

Re: Wer kann was, das Spass macht oder cool ist?

Beitragvon Kleeblatt » So 23. Feb 2014, 20:26

Carizard hat geschrieben:@Kleeblatt Das klingt aber sehr nach Synästhesie und nicht unbedingt nach HS. Natürlich sind die meisten von uns aufgrund der HS der Kunst sehr verbunden und empfinden sie tiefer, aber schmecken, riechen oder sie mit sonstigen anderen Sinnen wahnehmen zählt normalerweise nicht zu den typischen Eigenschaften einer HS. Das können Synästhetiker, bei denen mehr als ein Sinn auf einmal angesprochen wird, so dass beispielsweise Zahlen einen Klang, Musik eine Form oder eben Bilder einen bestimmten Geschmack haben.

Es gibt auch andersartige Formen. Ich selbst habe festgestellt, dass ich zusätzlich zur HS eine sogenannte Sequenz-Raum-Synästhesie habe, durch die ich Zahlen- oder Buchstabenanordnungen, Wochentage, Monate, das 1x1 und einige andere alltägliche Ordnungssysteme in einer festgelegten Anordnung geistig im Raum sehe. Diese Anordnung ist unabänderbar. Sie ist keine "Eselsbrücke", durch die ich mir diese Systeme gemerkt habe und die ich jederzeit abändern könnte, sondern sie haben für mich von Natur aus diese bestimmte Form.

Synästhesie tritt häufig in Kombination mit HS auf. Warum, ist wohl bis heute nicht hinreichend bekannt. Ich weiß nicht, ob ich dir jetzt etwas Neues erzählt habe, oder du das alles schon wusstest, aber ich hoffe, ich konnte dir helfen. Vielleicht stellst du ja nach eigenen Nachforschungen fest, dass du auch ein Synästhetiker bist (zusätzlich zur HS). Kunst schmecken und riechen spricht jedenfalls wie gesagt sehr dafür.

Schönen Abend und lieben Gruß

Carizard


Hallo Carizard,

da bin ich in meinem Fall nicht bei Dir. Wenn ich Synästhesie richtig verstanden habe, bedeutet es ja etwas miteinander in Verbindung zu bringen, das normalerweise keine Verbindung zueinander hat. Bei mir ist es so, dass ich bei einem Gemälde z. B. des Meers das Salzwasser schmecken und die Möwen kreischen hören kann. Das ist ja jetzt eher sogar eine logische Assoziation. Ich "fühle" das Bild nur intensiver.
"All animals are equal. But some animals are more equal than others."
George Orwell
Kleeblatt
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1027
Registriert: So 11. Mär 2012, 13:31

Re: Wer kann was, das Spass macht oder cool ist?

Beitragvon Carizard » Di 25. Feb 2014, 00:18

@Kleeblatt

Heißt das, du stellst dir das Kreischen der Möwen und den salzigen Geschmack des Wassers intensiv vor? Oder hörst und schmeckst du es tatsächlich? Letzteres entspräche dann eventuell doch Synästhesie. Wobei das Wahrnehmen der genauen Inhalte eines Bildes fast schon wieder untypisch wäre. Vielmehr ist es wohl so, dass bestimmte Farb- und Formkompositionen unabhängig vom figürlichen Inhalt (was dann auch z.B. ein abstraktes Bild mit einschließt) einen bestimmten Geschmack oder Geruch haben.
Carizard
 

Re: Wer kann was, das Spass macht oder cool ist?

Beitragvon originalC » Di 25. Feb 2014, 10:41

Also bei Wiki ist Synästhesie eigentlich ganz gut beschrieben.
Und ich glaube dazu gibt es auch einen Thread hier.
Ich habe es auch, allerdings beim Geschmack. Ich verbinde Geschmäcker und Gerüche mit Formen.

Ansonsten ist es immer ganz lustig, Menschen zu durchschauen. Ob es nun an der Erfahrung mit diversen Menschenguppen liegt, einer guten Beobachtungsgabe oder an der Empathie/ Intuition durch HS - keine Ahnung. Mir fällt es einfach leichter.
Ich finde es auch total klasse, so schnell zu kombinieren, also das analytische eben. Das macht voll Spaß, vor allem, wenn man es beruflich einbringen kann. Razfaz hat man dann eine Theorie gebastelt, die man dann nur noch in der Praxis bestätigen muss. FETZT!!!
Manchmal muss man sich seine Gedanken einfach aus dem Kopf schütteln!!! _headbang_
originalC
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1187
Registriert: Di 9. Jul 2013, 08:20

Re: Wer kann was, das Spass macht oder cool ist?

Beitragvon Dalia » Di 25. Feb 2014, 16:54

Ich finde es spannend und liebe es mitzubekommen welche weiterführenden (auch komplexen) Gedankengänge sich auftun sobald ich einen Gedanken in meinem Bewusstsein trage, der mich beschäftigt (meiste sind es ja mehrere). Also schnelle Themenwechsel - von einer Fragestellung auf ein komplett anderes Gebiet umzuschwenken und dennoch sich darauf einzulassen, welche möglichen Parallelen es gibt oder eben welche Informationen aus einem Bereich wichtig und hilfreich für einen anderen sein können. Also eine Art schnelles Gedankenspringen, das macht mir große Freude und hilft mir auch manches Mal weiter.
Ansonsten ist mir bei deiner Fragestellung aufgefallen, dass ich erst lernen musste, dass es so viele wunderschöne und tolle und lustige Dinge gibt, die enorm Spass machen und "cool" sind, die in den Bereich spielen fallen, also etwas ohne ein konkretes Ziel zu tun, nur weil es Freude bereitet und darin total aufzugehen und Raum, Zeit, alles um einen herum zu vergessen. Das habe ich besonders durch und mit meiner Tochter erfahren. Und daher fällt mir ein, etwas dass ich gut kann und was enorm Spass macht sind zwei Dinge die ich früher überhaupt nicht mochte-Durchkitzeln und Kissenschlachten! _läch_
ich denke gerade auch solche kleinen, schönen Dinge fallen da für mich unter deine Fragestellung. Also auch freies Zeichnen, basteln, Musik machen mit den Dingen die einen gerade umgeben, Fingerpuppen aus den Socken basteln die immer alleine nach dem Waschen übrig bleiben, nachdem man sie ursprünglich zu zweit hineingelegt hat. U72(
Ob diese Dinge mit meiner HS zu tun haben oder in dem Maße wie du es in deiner Fragestellung bezeichnet hast, weiß ich nicht genau, jedoch eine Sache gibt es noch, die ich in den letzten Jahren ganz bewusst und sehr gerne anwende wenn mich oder die Kinder mit denen ich arbeite etwas ängstigt oder stark besorgt-ich lasse mir schnell Geschichten einfallen in die ich die Thematik verpacke und schreibe sie mitunter auch auf. Das fing vor vielen, vielen Jahren an, als ich noch eine sehr starke Panik vor Spinnen hatte. Ich hatte damals einen alten VW Bus und eines Morgens auf dem Weg zur Arbeit seilte sich eine kleine schwarze Spinne direkt vor mir ab, landete seicht und elegant auf dem Armaturenbrett und krabbelte dort dann elegant herum. Dieser ganze Vorgang hat mich so in Panik versetzt, dass ich beinahe einen Unfall gebaut hätte, da ich - ohne groß nachzudenken meinem ersten Impuls (Flucht) folgte und das Auto schnell rechts ran fuhr und sofort aus dem Auto sprang. Es ging damals alles gut, heute lächle ich auch darüber, jedoch hat es mich damals im Nachhinein sehr beschäftigt, denn mein Verhalten hätte auch ganz andere Konsequenzen herbeiführen können.
Also überlegte ich damals was ich tun könnte und zeichnete abends eine Spinne die mir gefiel und süß und frech aussah-mit einem roten Halstuch, einem kecken Cowboyhut und Cowboystiefeln. ich nannte sie Paul und begann mit Geschichten auszudenken und sie aufzuschreiben. Also über erfundene Erlebnisse von Paul und mir 647&/
Und mir half das enorm, Spinnen wurden zwar nicht zu meinen Lieblingstieren, aber heute bekomme ich keine Panik mehr oder flippe aus wenn ich Spinnen sehe, sondern denke immer schnell an "meinen" Paul und kann mich auf einer anderen Ebene mit den Tieren beschäftigen (also meine kognitiven Fähigkeiten beanspruchen), das ist interessant und lenkt mich ab und eröffnet auch viele faszinierende Aspekte über diese Insekten. Zudem liebt meine Tochter diese Geschichten von Paul, Jahre später habe ich sie ihr vorgelesen und sie verlangt noch heute ab und zu danach.
Dalia
 

Re: Wer kann was, das Spass macht oder cool ist?

Beitragvon Phönixfeuer » Di 25. Feb 2014, 22:09

@Dalia: Das klingt ja wirklich cool.

Kreativ zu sein, kann ich mir auch auf die Fahne schreiben und schnelles Gedankenspringen ebenso. Dieses Multitasking kann ich in ungeahnte Höhen treiben.
Was mir noch einfällt, ich kann mich selbst coachen. Wo andere einen Partner brauchen, löse ich Probleme im sog. "inneren Dialog".
___________________________________
Je mehr ich weiß,
umso mehr weiß ich,
dass ich nichts weiß.
Phönixfeuer
Full Member
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 12:27

Re: Wer kann was, das Spass macht oder cool ist?

Beitragvon cyrill » Mi 26. Feb 2014, 23:53

Mein größtes Talent ist mein Wissensdurst und die Fähigkeit große Mengen an Informationen zu speichern, Ich stöbere alle möglichen Informationsquellen durch wobei mich Biologie, Chemie,Physik und Psychologie am meisten ansprechen. Es macht mir richtig Spaß zu lernen auch wenn ich Filme oder Serien finde die mir gut gefallen versuche ich soviel wie nur möglich darüber herauszufinden und werde in kurzer Zeit zum Experten in diesen Themen. Meine Mitmenschen sind immer wieder von meinen Umfangreichen Wissen Beeindruckt was ich sehr genieße. Auch liebe ich es in meinen Gedanken und Tagträumen zu versinken denn dank meiner ausgeprägten Kreativität kann ich mir alle möglichen Welten/Situationen ausdenken und erweitern, immer wieder kommt eine neue Einzelheit dazu und meine Phantasiewelten /Kreaturen werde immer besser.
Benutzeravatar
cyrill
Gold Member
 
Beiträge: 282
Registriert: So 1. Jul 2012, 16:14
Wohnort: Konstanz/ Petershausen

Re: Wer kann was, das Spass macht oder cool ist?

Beitragvon Mittelblocker » Fr 14. Mär 2014, 14:05

_moin_
Fähigkeiten.....?
Ich spiele Volleyball (trotz Arthrose) und hoffe, dass das noch einige Jahre so weitergehen kann..... Dort kümmere ich mich auch um die Organisation der Mannschaft bzw. der Mannschaften im Verein....
Und ich spiele Cello in einer Klavier-Streicher-Bläser-Gruppe mit Frauen. Wir spielen Salonmusik ... zur Zeit für ältere Herrschaften in Senioreneinrichtungen..... Das ist cool icon_winkle

L.G. Mittelblocker
Mittelblocker
 

Re: Wer kann was, das Spass macht oder cool ist?

Beitragvon irdeneinolli » Fr 14. Mär 2014, 14:54

Hi,

ich bin gern kreativ, zeichne mit meinen Kindern viel, oder habe eine Zeitlang einfach die Phantasie mit ihnen schweifen lassen und wir haben uns quasi Welten erschaffen.

Wir probieren auch vieles einfach aus, Modellieren, Speckstein bearbeiten, Schnitzen..
so haben wir uns mal aus Mangel an Geld, Federhalter selbst geschnitzt zum Zeichnen U72(

zum Entspannen und hilft auch mich runter zu bringen, wenn ich aufgerieben bin - spiele ich gern Gitarre..
Ich merke dann, das ich je mehr ich spiele, anfangs noch rauh und agressiv, je mehr ich runter komme, desdo ruhiger wird das Spiel :-)

LG
Olli
irdeneinolli
Full Member
 
Beiträge: 134
Registriert: Do 13. Mär 2014, 08:45

Re: Wer kann was, das Spass macht oder cool ist?

Beitragvon TasmanDevil » Fr 28. Mär 2014, 16:05

Mit meinen Vorahnungen liege ich auch oft richtig - das hat meinem Sohn vielleicht das Leben gerettet.

Wir hatten eine große Feier (50ster Geburtstag meines Mannes) unser Sohn blieb zu Hause, weil er sich nicht wohl fühlte (war am Tag vorher bei einer Party und hats übertrieben). Kurz vor Mitternacht bin ich nach Hause gefahren, weil ich ein ungutes Gefühl hatte und eine halbe Stunde später bekam er so starke Schmerzen, daß ich den Krankenwagen gerufen habe. Er wurde sofort operiert - der Blinddarm war geplatzt. Es gab Komplikationen, Darmlähmung, und nach fünf Tagen sollte er nochmals operiert werden, diesmal großer Bauchschnitt. Gegen den Widerstand der Chefärzte von Kinderklinik und Chirurgie (die mich wirklich fertiggemacht haben, so in der Art, sie bringen ihr Kind um) setzte ich eine Verlegung in die nächstgelegene Uniklinik durch. Und siehe da, er musste nicht noch einmal operiert werden und war nach einer weiteren Woche wieder zu Hause.

Und ich bin gut in Quizduell, bei Rang 500 hab ich aufgehört. _grinsevil_
"Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren findet, der ihn versteht."
Friedrich Nietzsche

Avatar Tux von Andrew McGown und Josh Bush
Benutzeravatar
TasmanDevil
Gold Member
 
Beiträge: 436
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 18:17

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron