Wie finde ich echte,wahre Freunde und behalte sie???

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Wie finde ich echte,wahre Freunde und behalte sie???

Beitragvon Lichtblau » Fr 9. Mär 2012, 14:57

Es gab so viele Menschen in meinem Leben, die ich ehrlich mochte und mit denen ich ein Leben lang befreundet sein wollte, aber geklappt hat es nie. Viele finden mich am Anfang ganz toll, weil ich so anders bin als die anderen, suchen meine Nähe aber nach einer gewissen Zeit, es muss nichts passiert sein, ebt das ab und sie wenden sich ab. Was mache ich nur falsch???

Ich bin mittlerweile so verschüchtert, ich lade niemanden zu mir ein, weil ich denke, die finden meine Wohnung häßlich, zu dreckig und unaufgeräumt oder mich zu blöd, auch lasse ich meine Kindern niemanden einladen, weil ich nicht weiß, was die Kinder dann zuhause erzählen und ob sie unsere Familie blöd finden. Irgendwie werde ich immer einsamer, trotz meiner Kinder und meinem Job als Krankenschwester, wo ich ständig von vielen Menschen um geben bin. Wären meine Kinder nicht, könnte ich manchmal echt verzweifeln weil es so weh tut und das passiert immer immer wieder, wenn ich doch mal einwenig Hoffnung auf eine neue Freundschaft habe.

Von echter Liebe mal ganz ab gesehen, aber das ist ein anderes Thema.
Lichtblau
 

Re: Wie finde ich echte,wahre Freunde und behalte sie???

Beitragvon kopfchaos » Fr 9. Mär 2012, 16:18

Hallo liebe LIchtblau,

ich kann Dich sehr gut verstehen und ich denke, viele HSlern geht es ähnlich. Die vermeintlichen Freunde sind von unserer Empathie anfangs sehr fasziniert, schütten Ihre Herzen aus, fühlen sich wohl und aufgehoben und...... nutzen uns dann z.T. auch aus, aber das merken wir oft erst ziemlich spät. Und wenn wir dann mal mit unseren Problemen ankommen bzw. uns öffnen, dann stoßen wir auf Unverständnis.

Es wäre aber an der Zeit, ganz zu Dir selbst zu stehen, Du bist ein wertvoller Mensch und als Krankenschwester ist es bestimmt nicht immer einfach das Krankenhaus am Abend abzustreifen, Du erziehst Deine Kinder und bringst alles unter einen Hut.
Muß immer alles perfekt sein, ist das bei anderen so? Nein und auch Du bist so wie Du bist.

Freunde kommen auch in eine unaufgeräumte Wohnung und sie kommen nicht wegen der Wohnung, sondern wegen DIR.
Sei Du selbst und steh zu Dir und seh es gelassener und die Freunde werden kommen.

Ich habe zum Glück Freunde, die ich seit über 40 Jahren kenne und auch wenn wir weit entfernt sind, wir halten Kontakt, denken aneinander und lassen jedem SEINE Eigenheiten und Leben. Aber auch da gab es schon harte Diskussionen, jedoch mit Respekt und gegenseitigem Verständnis für andere Blickwinkel.

Vertrau mehr auf Deine Person _knüddel_

Ganz liebe Grüsse
kopfchaos
Unikate passen nicht in Schablonen - von mir -
Benutzeravatar
kopfchaos
Hero Member
 
Beiträge: 966
Registriert: So 14. Aug 2011, 17:54

Re: Wie finde ich echte,wahre Freunde und behalte sie???

Beitragvon Sunine » Fr 9. Mär 2012, 19:32

Ich sehe es da ganz genauso wie Kopfchaos,

schau, irgendwas tolles hast du doch an dir was die Menschen mögen. Da anzusetzen und am Ball zu bleiben kann sich lohnen. Keine zweifel hegen und einfach du selbst sein.

Schwierig wird es dann, wenn man von Anfang an das Gefühl hat, die Menschen mögen einen nicht so. Ich kann sogar einen richtig guten Tag haben, an dem ich mich klasse finde und sonst auch alles supi ist, aber habe das Gefühl das Mitmenschen mir gegenüber oft misstrauisch sind oder ihr Interesse nicht besonders groß ist. Sie suchen deine Nähe nicht, geben dir kein Lächeln sondern schauen sekptisch und ich frag mich schon seit Jahren, was ich falsch mache da es immer schon so war...

Selten gibt es dann auch mal eine Person die anders ist als die anderen...vielleicht sind die Menschen mit denen ich mich gut verstehe auch HSPs
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Mein neuer Blog http://www.funtasieanddreams.blogspot.de/
Benutzeravatar
Sunine
Gold Member
 
Beiträge: 402
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 02:29

Re: Wie finde ich echte,wahre Freunde und behalte sie???

Beitragvon bumblebee » Sa 10. Mär 2012, 00:11

ich habe diese erfahrungen allmählich als lauf des lebens akzeptiert. die leute, die sich von dir abgewendet haben, werden sich gewiss schon von einigen anderen abgewendet haben. das ist, denke ich für nichthsp nicht so tragisch. sie knüpfen ja bereits viel schneller kontakte und schweben zum teil lieber an der oberfläche. sie merken gar nicht, wieviel mühe du dir gegeben hast, dich ihnen zu öffnen. denn sie können sich nicht vorstellen, dass das jemandem viel mühe kostet. von daher finden sie es auch nicht so schlimm, irgendwann mal weiterzuziehen. investiere am besten in der zukunft mehr in menschen, die nicht gleich mit der tür ins haus fallen, nicht den anschein machen, dass du das perfekte los gezogen hast, auch wenn sie von anfang an nicht so sympathisch dir erscheinen, weil sie aus selbstschutz ggf selbst noch etwas zurückhaltend sind. oft wirken diejenigen, die sofort strahlend vor einem stehen, wie eine süße versuchung. doch meist ist genau dies mehr schein als sein. bzw sie sind halt wie sie sind. wird einer offen genug sein, dir schnell direkt vor die füße zu huschen und hi zu sagen, dann wirds wsl andersrum genauso schnell gehen. ist jetzt mal so ne theorie von mir.
Benutzeravatar
bumblebee
Hero Member
 
Beiträge: 773
Registriert: So 4. Dez 2011, 00:33
Wohnort: Bei Koblenz i. d. Nähe

Re: Wie finde ich echte,wahre Freunde und behalte sie???

Beitragvon RainerBu » Do 15. Mär 2012, 10:12

[quote="Lichtblau"]Es gab so viele Menschen in meinem Leben, die ich ehrlich mochte

wo wohnst denn ??

also ne gewisse Sauberkeit sollte schon sein . Wenn nicht recht aufgeräumt dann halt liebenswert bissl chaotisch . Total sauber muss auch nicht aber eben auch nicht schmuddelig .

Ich hab auch so gut wie keine Freunde .Leider .Jeder hat so seine Geschichte .

Es ist sehr schwer welche zu finden .

Grad wenn man auch etwas anders is , ruhiger , sehr feinfühlig .

Aber sicher nicht langweilig , vielseitig interessiert.

Aber die Menschen nehmen sich heut auch wenig Zeit .Oder sind eben so unterschiedlich dass sich nicht unbedingt recht erkennen wie der andere tickt , aus welchem Holz er ist.
RainerBu
 

Re: Wie finde ich echte,wahre Freunde und behalte sie???

Beitragvon Seepferdchen » Do 15. Mär 2012, 21:48

Lichtblau hat geschrieben:Es gab so viele Menschen in meinem Leben, die ich ehrlich mochte und mit denen ich ein Leben lang befreundet sein wollte, aber geklappt hat es nie. Viele finden mich am Anfang ganz toll, weil ich so anders bin als die anderen, suchen meine Nähe aber nach einer gewissen Zeit, es muss nichts passiert sein, ebt das ab und sie wenden sich ab. Was mache ich nur falsch???


Hallo Lichtblau,
das kann ich voll unterschreiben. Ich bin im Laufe meines Lebens viel rum gekommen und habe viele Menschen kennengelernt. Anfangs habe ich Sympathie gespürt. Ich habe ihnen die Hände gereicht, aber ich konnte meine Mitmenschen nicht halten (das habe ich schon mit Anfang 20 festgestellt und in mein Tagebuch geschrieben). Ich denke dann auch manchmal, die finden mich bestimmt langweilig, weil ich so verschlossen bin.
Mir fällt es auch schwer auf Menschen zu zugehen. Ich weiss, dass ich anders bin und habe deshalb Angst vor Ablehnung. Zu viele schlechte schmerzhafte Erfahrungen.

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, das viele Menschen, besonders am Arbeitsplatz, schon ganz gern, über die, die etwas anders sind regelrecht herfallen. Das ist so ein Rudelverhalten, dass das schwächste Glied in der Gruppe gern ein wenig herausgefordert wird. Das war schon in der Schule so. Kinder können so gemein sein.
Schwer hatte ich es diesbezüglich immer. Ich habe eine Freundinn, die kenne ich schon seit über 25 Jahren. Sie könnte auch HSP sein. Dieser Kontakt wird auch bestehen bleiben. Das weiß ich.

Ich habe mich im Laufe der Jahre damit arrangiert. Ich gehe meinen Interessen nach. Und seit ich mich besser kennengelernt habe. Kann ich mich besser akzeptieren. Vor allen Dingen, seit ich weiß, dass im "verborgenen" viele Menschen so sind wie ich. Die Unsicherheit bleibt, aber das ist halt so. Ich lebe damit.
Ich bemühe mich, ein Auge dafür zu bekommen, welche Menschen besser zu mir passen. Ich habe mich auch oft von den falschen Menschen verleiten und ausnutzen lassen. Ich bin guter Dinge, dass mir ab und zu ein Mensch begegnet, der zu mir passt. Das versuche ich zu erkennen.
Mit dem Einladen geht es mir genauso. Da ich nicht so unterhaltsam bin, denke ich, dann muss wenigstens meine Wohnung schön sein, damit sich meine Gäste wohl fühlen. Leider wohne ich recht bescheiden und lade mir daher nicht gern jemanden ein.

Ich denke um Freunde zu gewinnen und zu halten, solle man offen sein und immer wieder auf die Menschen zugehen. Ihnen zeigen, dass man sie mag. Irgendetwas fehlt mir da, da kommt die verdammte Unsicherheit durch. Wenn ich längere zeit jemanden nicht gesprochen habe, denke ich: Vielleicht hat derjenige kein Interesse mehr an mir. Vielleicht sollte man sich einfach mal, bei einem Menschen aus der Vergangenheit melden, hallo wie gehts. ich habe zum Beispiel in einem anderen Forum einen alten Bekannten entdeckt und angemailt. Wir haben uns 35 Jahre nicht gesehen. Die Freude war auf beiden Seiten sehr groß. Ob die Verbindung bestehen bleibt, weiß ich aber nicht. Ich hatte mit Ablehnung gerechnet und das Gegenteil war der Fall.


Seepferdchen
Glück entspringt dem heilen Leben. Das heile Leben entspringt der Natur.

http://www.youtube.com:80/watch?v=H48iQiBqaw8
Benutzeravatar
Seepferdchen
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:01

Re: Wie finde ich echte,wahre Freunde und behalte sie???

Beitragvon Tabbycat » So 18. Mär 2012, 00:11

@ Seepferdchen
Ich kenn das auch, dass ich - wenn ich Leute eine Weile nicht gesprochen habe - denke, dass die bestimmt kein Interesse an mir haben. Ich vergesse dann regelrecht, wie nett es doch mit denen war und wie gut wir uns verstanden haben und bilde mir dann ein, dass die beim letzten Mal schon nur einfach "nett" zu mir waren. Trotzdem habe ich im letzten Jahr zweimal zu alten Freunden Kontakt aufgenommen - und wurde mit offenen Armen und Begeisterung empfangen. Aber so schön das in dem Moment auch war, ist es nicht das, was ich suche.

Die Kontakte, die ich so habe, sind wir einfach immer zu oberflächlich. Ich bin sehr aufgeschlossen und habe keine Probleme, selbst auf fremde Menschen zuzugehen. Aber meine Erwartungen, die ich an "Freunde" oder auch nur "neue Bekannte" habe, werden immer enttäuscht, weil ich offensichtlich zuviel erwarte. Ich erwarte, dass der andere - wie ich - echtes Interesse signalisiert, dass er sich mal von sich aus meldet und dass wir nicht nur übers Wetter reden, sondern wir uns Dinge anvertrauen, über Gefühle reden und Probleme und vor allem auch Wunschträume. Aber solche Leute kann ich einfach nicht finden. Na, und überhaupt weiß ich nicht, wo ich mal Leute kennenlernen soll, die etwas mehr auf dem Kasten haben und nicht nur den Klatsch und Tratsch aus dem Ort zu vermelden haben.

Also die Probleme liegen nicht - wie du befürchtest - in einer unaufgeräumten oder einfachen Wohnung (hab ich nicht) oder in Unsicherheit und zu wenig Offenheit (hab ich auch beides nicht). Ich vermute, dass wir "Sensiblen" einfach nur eine andere Vorstellung von dem Begriff Freundschaft haben, weil wir über mehr Dinge nachdenken, mehr empfinden und mehr wahrnehmen. Und wir sind so wenige, dass es schwer ist, in seinem sozialen Rahmen auf einen anderen seiner Art zu treffen, der dann auch noch ungefähr vom Alter und den Interessen und vom Intellekt her zu einem passt.

Also wenn hier einer 'ne wirklich gute Idee haben sollte, wie man überhaupt erst mal für eine Freundschaft geeignete Leute finden kann, lasst es mich uuuuuuunbedingt wissen!

@ Lichtblau
Ich glaube die "Normalen" finden uns zwar erst faszinierend, aber dann macht ihnen das Angst. Die wollen einfach nur in Ruhe leben und wollen nicht, dass jemand ihre Welt durcheinanderbringt, indem er es wagt, anders zu denken, zu handeln, zu sein - und sie vielleicht damit ansteckt.

Ich wäre überglücklich, wenn ich dir einen Rat geben könnte, wie man Freunde findet. Aber leider bin ich genauso einsam wie du.
(Und mit der echten Liebe hab ich's auch nicht. Aber wie du schon sagst: Das ist ein anderes Thema)

Liebe Grüße
Tabbycat
Tabbycat
 

Re: Wie finde ich echte,wahre Freunde und behalte sie???

Beitragvon Dreamfields » So 18. Mär 2012, 09:24

Lichtblau, auf deine Frage wüsste ich nur eine Antwort: Instinktiv. Ich habe wenige sehr gute Freunde, und ich wusste, als ich sie zum ersten Mal traf, instinktiv, dass sie ähnlich wie ich sind und dass wir lebenslang und durch dick und dünn Freunde sein würden.

Und noch was: du bist wundervoll, so wie du bist. Sobald du selbst dein bester Freund (Freundin) geworden bist, wirst du auch andere gute Freunde finden. _knüddel_

Ich schätze dich sehr für deine Offenheit, schon das macht dich zu einem guten Freund, einer guten Freundin.

Man kann Menschen /Freunde nicht behalten, denn man besitzt sie nicht.

Ich habe in vielen Ländern gelebt und dort so manchen sehr guten Freund gefunden. Nun lebe ich weit weg von ihnen, aber wenn es wirklich tiefe Freundschaften sind, dann ist räumliche Entfernung kein Hindernis.
"Es gibt mehr Welten als die, die wir in unseren Händen halten" (X-Files, Anasazi)
Benutzeravatar
Dreamfields
Full Member
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 19:41
Wohnort: Kiel

Re: Wie finde ich echte,wahre Freunde und behalte sie???

Beitragvon SnowWhite87 » So 18. Mär 2012, 09:51

Hallo!

Also dieses „Problem“ mit neuen Freunden finden habe ich auch.
Ich kenne meinen überschaulichen, aber sehr guten Freundeskreis von Kindesbeinen an. Wir sind zusammen in den Kindergarten oder in die Schule gegangen. Da hat sich die Freundschaft einfach so entwickelt, ganz ohne den Zwang von Smalltalk und die üblichen Unsicherheiten im Erwachsenenalter. War das herrlich unkompliziert freüde

Und meine echten Freunde haben inzwischen akzeptieret, dass ich eben nicht mit Ihnen auf Partys gehe, sondern mich lieber mal zu zweit auf einen gemütlichen Abend treffe. Doch auch ich habe Angst, dass ich diese Freundschaften vielleicht irgendwann nicht mehr habe, da muss ja nicht mal ich schuld sein, z.B sie ziehen weg und ich steh irgendwann alleine da und tue mich schwer neue Freunde zu finden... vielleicht kennt ihr das Gefühl?
Ich tue mich schwer damit es über diesen Bekanntenstatus hinaus wachsen zulassen, bin da aber auch recht verschlossen und mache mir ständig Gedanken ob der andere das überhaupt will und was er so denken mag. Und natürlich habe auch ich zu hohe Erwartungen.

Zu Gelegenheiten wo man nette Leuchte treffen könnte:
Ich mache öfter mal Kurse, z.B. Volkshochschulkurse, wenn mich was interessiert. z.B Malen und Zeichnen. Da lernt man was und trifft vielleicht sogar Menschen mit denen man sich versteht, zumindest hat man ja schon mal das selbe Interesse und so Anknüpfpunkte.

Auf der Arbeit ist es da schon leichter, da man ja den Tag zusammen verbringen „muss“ und den anderen deshalb automatisch besser kennenlernt. Dadurch habe ich zumindest bessere Bekannte gefunden mit denen man sich auch mal privat trifft, doch es bleibt auf der „Smalltalk-Ebene“.

Sonst fällt mir noch ein, dass man sich ehrenamtlich betätigen könnte, so tut man was gutes für Mensch oder auch Tier (ich gehe z.B, ehrenamtlich mit Tierheim-Hunden Gassi) und lernt neue Leute kennen...

Und vielleicht trifft man auch in so Foren wie diesen Gleichgesinnte und die Sympathie ist so groß, dass man sich auch in der realen Welt treffen möchte...?

Vielleicht konnte ich mit diesen Vorschlägen einwenig weiterhelfen...

Liebe Grüße
SnowWhite
SnowWhite87
 

Re: Wie finde ich echte,wahre Freunde und behalte sie???

Beitragvon ellen71 » So 18. Mär 2012, 12:07

Möchte nochmal das reale Treffen in München ansprechen. Der Frühling ist da, so ein warmer Tag lädt doch geradezu ein, mal gemütlich im Biergarten oder vor einem Café zu sitzen und gute, tiefgründige Gespräche zu führen.
Interessierte bitte per PN melden. Gerne auch Vorschläge für die Location. _hippy2_
Wünsche allen einen schönen Herbst! Ozapft is!
Benutzeravatar
ellen71
Gold Member
 
Beiträge: 395
Registriert: Do 22. Dez 2011, 11:13
Wohnort: (noch) München, bald Berlin

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron