Wie geht Ihr mit dem Elend anderer um?

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Re: Wie geht Ihr mit dem Elend anderer um?

Beitragvon Velvet » Do 18. Apr 2019, 10:18

Oh, sorry cindy sun, hab deine Aufforderung erst nach dem Absenden gelesen.
.Einfachheit ist das Resultat der Reife. Friedrich Schiller (1759- 1805)
Benutzeravatar
Velvet
Gold Member
 
Beiträge: 329
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 11:12

Re: Wie geht Ihr mit dem Elend anderer um?

Beitragvon Calmo » Do 18. Apr 2019, 10:38

Das Elend von Kindern, Alten und Tiere geht mir besonders nah, aber ich habe mir abgewöhnt, im Alltag nicht an jeder Ecke zu spenden. Ich habe gelernt zu verdrängen, denn wenn man mehrmals am Tag, oft auch aggressiv, auf dem Weg zur Arbeit angebettelt wird, hilft mir nur noch ein Tunnelblick.

Eigentlich wie auf dem sinkenden Schiff: "Alte, Frauen und Kinder zuerst!" Die angeblich Schwächsten sollen Vorrang haben, dabei ist ein Menschenleben doch gleichwert und Alter soll angeblich doch keine Rolle spielen? Warum sollen Männer sich länger in Gefahr bringen? Aber das wäre dann wohl für den phlilosophischen Teil... smitanc

In den Bahnen waren oft Kinderbettelbanden zugegen, die so getan haben, als wären sie taubstumm. Kinder werden von den eigenen Leuten ausgebeutet. Mir geht diese Emotionsheischerei eher auf den Keks als dass ich Mitleid bekomme. Es ist durchschaubar und manipulativ. Klar, dadurch werden dann sicher alle in einen Topf geworfen, aber in diesen Momenten bin ich noch mehr gestresst und verdränge dann eben, fertig.

Eine bestimmte ewrachsenen Bettlerin war sehr oft in bestimmten Bus- und Bahnlinien und wurde dann an anderen Stellen zur Übergabe gesichtet. An einer Stelle, wo sie vor einem Gechäft saß, hat jemand einen Eimer Farbe hingekippt, darauf saß sie ort nicht mehr. Bei ihr konnte ich es verstehen, denn sie war aggressiv wenn man nichts gab.

Ich bemühe mich auf anderen Wegen zur (Selbst-) Hilfe. Obdachlosenzeitungen kaufen, politische Programme vergleichen, auf Demos gehen,...

Mit Unterscheidung von Kunst/Fiktion und Realität habe ich keine Probleme. Horror-, Splatter- und (S)Exploitationfilme trigger mich nicht, sondern regen zur Analyse an. Die Forschung hat schon lange festgestellt, dass der Mensch gerne Schicksale anderer betrachtet um sich selbst wohl zu fühlen für einen Moment - froh daüber zu sein, dass er selbst nicht betroffen ist. Dafür eignet sich Fiktion hervorragend, um ein reines Gewissen zu behalten. icon_winkle Die BILD dagegen setzt auf Sensationsgeilheit des Menschen, er soll sich am Schicksal anderer ergötzen. _pottytrain4_
"Erziehung ist eine Zumutung, Bildung ein Angebot."

Niklas Luhmann
Calmo
Neuling
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:47

Re: Wie geht Ihr mit dem Elend anderer um?

Beitragvon Krümelkeks » Do 25. Apr 2019, 21:47

Calmo hat geschrieben:Das Elend von Kindern, Alten und Tiere geht mir besonders nah, aber ich habe mir abgewöhnt, im Alltag nicht an jeder Ecke zu spenden. Ich habe gelernt zu verdrängen, denn wenn man mehrmals am Tag, oft auch aggressiv, auf dem Weg zur Arbeit angebettelt wird, hilft mir nur noch ein Tunnelblick.


So geht es mir auch. Das Schlimme ist, dass man den Menschen auch nicht vertrauen kann. Ich wurde schon mehrmals übers Ohr gehauen und jetzt bin ich da sehr vorsichtig, wenn mich jemand um Hilfe bittet. Was natürlich richtig doof für diejenigen ist, die die Hilfe wirklich brauchen. Ich ärgere mich auch selbst darüber, da ich eigentlich einen sehr großen Helferdrang habe, aber nachher wirst du halt doch nur von irgendjemandem verarscht.

Allgemein nimmt es mich sehr mit, wenn andere Leute leiden. In ganz schlechten Phasen leide ich dann unter richtig heftigem Weltschmerz und da kann es mich richtig aus der Bahn werfen. Damit umgehen kann ich nur, indem ich mich, so es möglich ist, sozial engagiere, mir aber auch immer wieder sage: "Du kannst nicht jeden retten. Und das ist auch absolut nicht deine Aufgabe."
Krümelkeks
Neuling
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 7. Sep 2017, 22:57

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Unsinniges Missverstehen Anderer
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Wenn Klassik fremd geht
Forum: Alles, was mit Musik zu tun hat
Autor: Stoffel
Antworten: 0
wie geht ihr mit Veränderungen um?
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: sourcream
Antworten: 8
wie geht es weiter?
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 8

Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron