Willst du gelten mach dich selten?

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Willst du gelten mach dich selten?

Beitragvon Anna87 » Mi 13. Feb 2013, 12:50

Hallo,

was haltet ihr von dem Spruch willst du gelten mach dich selten? Ist da etwas Wahres dran?

Macht man sich dadurch interessanter, weil der andere merkt, dass man nicht immer zur Verfügung steht? Männer haben einen Jagdinstinkt, und wollen gerne erobern, die meisten zumindest oder? Weil es eine Herausforderung ist, etwas oder jemanden zu erobern! Wenn man etwas "kampflos" bekommt, ist das doch fast langweilig, wie seht ihr das?

Liebe Grüße
Anna
Anna87
 

Re: Willst du gelten mach dich selten?

Beitragvon Maggie123 » Mi 13. Feb 2013, 14:57

Anna87 hat geschrieben:Hallo,

was haltet ihr von dem Spruch willst du gelten mach dich selten? Ist da etwas Wahres dran?

Macht man sich dadurch interessanter, weil der andere merkt, dass man nicht immer zur Verfügung steht? Männer haben einen Jagdinstinkt, und wollen gerne erobern, die meisten zumindest oder? Weil es eine Herausforderung ist, etwas oder jemanden zu erobern! Wenn man etwas "kampflos" bekommt, ist das doch fast langweilig, wie seht ihr das?

Liebe Grüße
Anna



Hallo Anna,

diesen Satz "willst du gelten, mach dich selten", den sehe ich ähnlich wie du.
Bei mir ist es aber so, dass ich gar nicht mehr gelten möchte bei anderen.
Es ist mir nicht mehr wichtig, für jemanden etwas zu gelten, höchstens noch
für meine Familie und eine Handvoll Freunde, wobei ich hier bemerke, dass ich
mir kaum mehr darüber den Kopf zerbreche, wie die anderen mich sehen.
Inzwischen konnte ich mich davon freimachen. Was ich dringend lernen musste
und noch lernen muss ist, dass ich mich innerlich noch viel stärker distanziere
von anderen. Früher dachte ich immer, bei anderen ginge auch alles so tief rein,
aber nun wurde ich in der letzten Zeit gewahr, dass dem nicht so ist. Ich mache
mir Sorgen, leide wegen anderen, die aber sind bereits
wieder guter Dinge und haben
längst vergessen, was bei mir lange und schmerzhaft nachklingt.

Ich habe mich vor Menschen und öffentlichen Medien in letzter Zeit
zurückgezogen.
Weniger ist mehr. iwikx

Liebe Grüße von Maggie _Mij_
Pax!
Maggie123
Gold Member
 
Beiträge: 391
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 19:44

Re: Willst du gelten mach dich selten?

Beitragvon Bailong » Mi 13. Feb 2013, 14:58

Hi Anna,

willst Du denn was gelten? Dich interessant machen? Dann könnte das funktionieren. Vielleicht, vielleicht auch nicht. Kommt auf den Mann an. Fühlst Du Dich denn als Beute?

Ich persönlich würde mich vor jemandem, der sich vor mir zurückzieht, respektvoll verneigen und gehen. Zurückziehen ist für mich zurückziehen. Das würde bei mir keinen Jagdinstinkt wecken, sondern die Frage: was hab' ich jetzt falsch gemacht?

Ist aber meine Sicht der Welt.

Was solche "Weisheiten" grundsätzlich angeht: meine Großmutter hatte kein Problem damit, "gleich und gleich gesellt sich gern" und "Gegensätze ziehen sich an" in einem Satz unterzubringen. Mach' Dir selbst 'nen Reim darauf;-))

Wie gesagt: willst Du Beute sein? Oder lieber einfach Du?

LG
Bailong
Bird of prey
Bailong
 

Re: Willst du gelten mach dich selten?

Beitragvon Maggie123 » Mi 13. Feb 2013, 15:13

hallo Bailong, iwikx

deine Reaktion nötigt mir großen Respekt ab.

Und deine Frage "was habe ich falsch gemacht" auch!
Ich bin der Meinung, dass sich ein Mensch dann selten
macht, wenn er enttäuscht wurde.
Man zieht sich meistens nicht ohne Grund zurück.

Liebe Grüße von Maggie
Pax!
Maggie123
Gold Member
 
Beiträge: 391
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 19:44

Re: Willst du gelten mach dich selten?

Beitragvon angsthase » Mi 13. Feb 2013, 16:29

Hallo Anna!
Diese Redensart halte ich durchaus für berechtigt. Eigentlich in allen Lebenslagen.
Denn leider ist es oftmals so, daß die Menschen dazu neigen, je häufiger sie miteinander Umgang haben auch respektloser zu werden. Ich habe das schon sehr häufig beobachtet. Es wird eine Art Gewohnheitsrecht das häufig daraus abgeleitet wird. Ein Stück weit logisch, da man ja mit Fremden auch sehr viel distanzierter umgeht. Das ist dann die Kehrseite. Denn durch das häufige Zusammensein lernt man ja auch die Stärken und halt auch die Schwächen des anderen immer besser kennen. Dadurch kann eine gewisse Vertrautheit entstehen. Bei anhaltendem Respekt ist dann aber auch eine Freundschaft evt. nicht ausgeschlossen.

Ein anderer Aspekt wäre auch, daß Umgang ja auch prägt. Im positiven wie im Negativem.
(1.Korinther 15:33 .... Schlechte Gesellschaft verdirbt nützliche Gewohnheiten)


LG Angsthase
angsthase
Hero Member
 
Beiträge: 524
Registriert: Di 10. Jul 2012, 09:39

Re: Willst du gelten mach dich selten?

Beitragvon Anna87 » Mi 13. Feb 2013, 18:35

Vielen Dank für eure unterschiedlichen Antworten. Ich möchte mich nicht auf einem silbernen Tablett präsentieren nach dem Motto: Du kannst mich sofort haben. Ich will nicht leicht zu haben sein für einen Mann, sondern finde es gut, wenn sich mein Gegenüber ein bisschen ins Zeug legt. Mit einem Mann der passiv ist, kann ich nicht viel anfangen. Derjenige muss nicht zwangsläufig denken, was er falsch gemacht hat sondern es kann evt. auch sein, dass man dadurch auf den anderen interessanter wirkt, werweiß.
Anna87
 

Re: Willst du gelten mach dich selten?

Beitragvon oceanna » Mi 13. Feb 2013, 20:31

Hallo Anna

Ich finde den Spruch leider sehr wahr.
Wenn mir Menschen sehr sympathisch sind lege ich mich im Überschwang des Gefechts gerne mal so richtig ins Zeug und dann fangen die Leute leider an sich zurückzuziehen.
Wenn mir ein Mann gefällt möchte ich gerne den ersten Schritt tun dürfen, nur um grundsätzliches Interesse zu signalisieren, den zweiten und dritten Schritt darf er dann gerne tun.
Dann wird man aber Umständen wahrgenommen als jemand, der ganz verzweifelt auf Männersuche ist, nein danke !
Spielchen zu spielen liegt mir gar nicht.
Das Leben ist komplex genug.
Für schüchterene Menschen ist es sowieso schwierig genug den Anfang zu machen, zu seinen Gefühlen zu stehen, zu sagen: Ich liebe dich.
Erst arbeitet man jahrelang daran das zu können und dann stellt man fest,dass das aus strategischen Gründen nicht richtig ist ???
Wir leben doch echt in einer verdrehten Welt.

Ratlose Grüsse _Mij_
Die Menschen,die du auf dem Weg der Heilung triffst sind wie die Blumen am Wegesrand.
Geniesse sie in ihrer einzigartigen Schönheit und gehe sorgsam mit ihnen um.
Benutzeravatar
oceanna
Gold Member
 
Beiträge: 374
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 11:15

Re: Willst du gelten mach dich selten?

Beitragvon cinnamon333 » Mi 13. Feb 2013, 21:47

sich bloß zurückzuziehen reicht nicht aus um als interessant empfunden zu werden. es ist viel wichtiger seinem leben einen sinn zu geben, dann hat man immer genug interessante sachen zu tun und zieht sich alleine deswegen immer ein wenig zurück.

menschen mit zielen, prioritäten und leidenschaften wirken magnetisch auf ihr umfeld. sie wirken "von innen komplett". die menschen spüren das.
cinnamon333
 

Re: Willst du gelten mach dich selten?

Beitragvon Renie » Do 14. Feb 2013, 10:43

cinnamon333 hat geschrieben:menschen mit zielen, prioritäten und leidenschaften wirken magnetisch auf ihr umfeld. sie wirken "von innen komplett". die menschen spüren das.


Das ist eine wirklich wunderbare Aussage, finde ich ! Ich durfte viel beobachten, dass die Menschen, die verzweifelt nach einer Erfüllung suchen oft diese in dem anderen erhoffen zu finden. Das ist oft zum Scheitern verurteilt! Frei nach dem Motto: "Wenn Du bei mir bist, dann geht es mir gut. Durch Dich komme ich weiter. " Dabei stimmt das gar nicht. Eine Partnerschaft ist ein miteinander. Man macht den anderen für sein eigenes Glück unbewusst verantwortlich, und das merkt der andere.
Wenn man also selbst einen bewussten starken Character zeigt (nicht Egozentrisch), also eigentlich seine geformte und noch zu formende Persönlichkeit präsentiert, dann ist man auch interessant.
Menschen die zu allem ja sagen, zudem der gegenüber auch ja sagt ... ich weiß nicht, ob das so begehrenswert ist?!

Also "mach dich selten" würde ich auch darauf beziehen, dass du deine Persönlichkeit formst und bewusst hinter dieser stehst. Schon allein damit distanzierst du Dich aber auf eine ganz positive Art und Weise. icon_kidra
Renie
 

Re: Willst du gelten mach dich selten?

Beitragvon wind-und-wellen » Do 14. Feb 2013, 11:54

Natürlich ist jemand, der nie immer greifbar ist, irgendwie interessanter. Eine Herausforderung. Und du weißt dann, dass derjenige, der sich um dich bemüht, auch eine entsprechende Portion Energie einsetzt, um dich zu erreichen. Es "wert" ist... Sein könnte...

ABER...

Ganz ehrlich...

In meinen Augen ist das Manipulation!

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie mich meine Tante "eingeweiht" hat, wie wir Frauen mit Männern umgehen sollten. Da hatte ich mir auch ein Buch dafür gekauft - da stehen alle Tricks drin, wie frau sich mann gegenüber interessant macht. Eben indem sie nicht so greif- und verfügbar ist. Sich nur Häppchenweise präsentieren.

Ja. Wem das gefällt, soll es tun...

Ich für mich gehe einen anderen Weg. Meinen Weg. Wenn ich mich zurückziehen will, dann tu ich das meinetwegen - und nicht, um bei meinem Gegenüber ein bestimmtes Verhalten zu erreichen.

Ich will aus mir heraus handeln - und nicht, um ein bestimmtes Ziel bei anderen zu erreichen.

Denn - genau genommen kann ja mein Gegenüber auch so ein zielgerichtetes Verhalten anwenden...

Für mich ist es viel wichtiger, bei mir zu sein - meine Gefühle und Empfindungen wahrzunehmen. Und die sagen mir schon eine Menge - wenn ich so ehrlich und aufrichtig bin und sie zulasse.
Liebe Grüße von wind-und-wellen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warmer, weicher Sand unter den Füßen - Wind streicht durchs Haar - grenzenlose Freiheit...
Benutzeravatar
wind-und-wellen
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1118
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 14:06
Wohnort: auf der Suche nach dem Meer ;-)

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron