Wir hochsensiebel..oder Andere abgestumpft..Gefühlskrüppel.

Alles rund um die Besonderheit der Wahrnehmungsfähigkeit und Gefühlswelt hochsensibler Menschen.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Wir hochsensiebel..oder Andere abgestumpft..Gefühlskrüppel.

Beitragvon Shaddow » Sa 8. Nov 2014, 20:57

Hallo
Ich denke unsere Welt verroht..verblödet..durch Assi Tv..Internet..etc.
Geschmacklosigkeiten am laufenden Meter..bei Kommedy..die Politiker machen sich öffentlich madig..die Stars frotzel untereinander..das ganze überträgt sich in das tägliche Leben.
Partner frotzeln über den Anderen..sobald der nicht greifbar ist.
Gewalt aus dem Fernsehen hat man Sie verbannt..im Internet ist der Grausamkeit keine Grenze gesetzt.
Falsches Getue..Heuchelei..Neid..gute Freunde sind rar geworden.
Das materielle wird überbewertet..die Menschlichkeit bleibt auf der Strecke.
Verstecken hinter irgendwelchen Labeln...einer äfft den anderen nach.
Die Menschen werden immer unflexibler..im Denken..im entscheiden..
Wir appen uns zu...die Merk und Konzentrationsfähigkeit nimmt ab.
Geld regiert die Welt..nur wenn uns diese um die Ohren fliegt..nützt das auch nichts. _maschkap_utt
Shaddow
 

Re: Wir hochsensiebel..oder Andere abgestumpft..Gefühlskrüpp

Beitragvon burkhard » Sa 8. Nov 2014, 23:32

http://www.smbc-comics.com/?id=2116#comic
Du bist mit diesen Gedanken nicht allein.
Aktenleiche
burkhard
Full Member
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 22:32

Re: Wir hochsensiebel..oder Andere abgestumpft..Gefühlskrüpp

Beitragvon Shaddow » Sa 8. Nov 2014, 23:44

Na das ist ja mal ein Fortschritt..
Lese mich weiter durch!
Nur die Tochter blockiert im Mom.den Lappy.
Wieder so ein Thema..

Pubertät und hochsensiebel..nicht gesund.
Danke
Shaddow
 

Re: Wir hochsensiebel..oder Andere abgestumpft..Gefühlskrüpp

Beitragvon Miezi » Sa 8. Nov 2014, 23:45

Hallo...

Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Ich hab oft das Gefühl, ich leb in einer falschen Welt. Um mich herum nur Deppen; nur Dummes Zeug im TV, es wird einer Mode nach der Anderen hinterhergejagt, man muss 'cool' sein, das richtige Auto haben, einen Job (sonst ist man nichts wert).
Dazu dann die dummen Blicke, wenn man sagt, man möchte nicht mit zum Stadtfest, weil es zu stressig ist und weil man ja Angst haben muss, dass ein Besoffener einem auf die Füße ko...

Weil die Gesellschaft ihre Umwelt gar nicht richtig wahrzunehmen scheint...

Alleine schon wenn man im Laden an der Kasse steht. Wie oft, wird man von hinten 'angedrängelt', wenn man bezahlen will? Davon geht es auch nicht schneller und unhöflich ist es sowieso.


Ich denke daher, dass wir vllt hochsensibel sind, aber die anderen parallel dazu auch abgestumpft. Menschen, die "in der Mitte" sind, gibt es wohl ehr weniger.


LG; Miezi.
Miezi
 

Re: Wir hochsensiebel..oder Andere abgestumpft..Gefühlskrüpp

Beitragvon Histamina » So 9. Nov 2014, 01:22

Ich möchte ganz unbedingt eine Frage loswerden, die mich jetzt seit Wochen umtreibt, und ich denke sie passt in diesen Thread:

Stören sich denn wirklich nur Hochsensible daran, wenn Achtsamkeit und Rücksichtnahme in der Öffentlichkeit fehlt?

Ich bin wirklich fassungslos über das Verhalten der Rücksichtslosen - aber ebenso über die, die "misachtet" werden! Ich kann noch irgendwie nachvollziehen, daß man versucht sich in die erste Reihe zu katapultieren, probiert sich Vorteile auf rüpelhafteste Weise zu verschaffen. Was ich aber so gar nicht verstehe, ist das Verhalten derer, die dies mit sich geschehen lassen! Weshalb wehrt, beschwert sich keiner?
Ich höre ständig: " du bist aber wieder geladen heute" , wenn ich dem Fahrradfahrer die Meinung geige, der gerade aus einem Bus aussteigende Kinder schier übern Haufen fährt, weil er es nicht für nötig hielt, hinter dem haltenden Bus stehen zu bleiben.
"Gott, bist du aggressiv" sagt man mir, wenn ich dem Fahrer des Wagens den Finger zeige und ihn verfluche, weil er in einer verkehrsberuhigten Zone mich beim wechseln der Gehwegseite hemmungslos zum schneller gehen zwingen will.
"Sie sind aber empfindlich" krieg ich zu hören, wenn ich in der Schlange an der Kasse den Typ hinter mir deutlich darauf hinweise, daß ich seine Vorderseite nicht an meinem Hintern spüren will.
Und die Blicke die mir die passiven Mütter der tobenden Kinder in der Stadtbücherei zuwerfen, nachdem ihren Nachwuchs gebeten habe sich ruhiger zu verhalten, sagen auch nichts verständiges.

Also ich kann nicht meine Klappe halten wenn ich sehe oder spüre, daß sich jemand absolut rücksichtslos verhält. Mir kommt es vor als hätten viele hier, ohne dabei religiöse Motive zu verfolgen, die Duldsamkeit des indischen Kastenwesens erreicht.
Man hat mir zeitlebens meine Impulsivität vorgeworfen, und in jüngeren Jahren mag ich damit auch oft übers Ziel hinausgeschossen sein. Aber mich soll der Teufel persönlich holen, wenn ich soweit komme, daß ich mich nicht mehr wehre!
Meine Tante sagt oft: "Kind, du machst es dir so schwer, reibst dich auf an Dinge die du nicht ändern kannst"
Aber bitte, wo wären wir heute, wenn keiner sich je eingemischt, aufgebehrt hätte?

Wie seht ihr das?
Histamina
Hero Member
 
Beiträge: 567
Registriert: Di 9. Sep 2014, 10:39

Re: Wir hochsensiebel..oder Andere abgestumpft..Gefühlskrüpp

Beitragvon Shaddow » So 9. Nov 2014, 10:16

Hallo
Das mit Einkaufswagen am Hintern oder einem in den Nacken hauchen kenn ich auch. s_032
Widerlich und gleich was dagegen unternehmen.
Abgestumpft..dreist..
Bei drei hinter einem auf die Hupe drücken..dann fahre ich noch langsamer..sorry.
Sich beim Bäcker sofort in die erste Reihe stellen..dann gibt es einen Spruch..seh ich nicht ein..dreist kommt weiter Heute..wo leben Wir.
Ellbogengesellschaft....
Knigge..die guten alten Benimmregeln..weggepustet.
In der Sauna wird sich hemmungslos breitbeinig an den ..gekrault. smigl
Beim öffentliche urinieren wird sich manchmal nicht mal mehr weggedreht..soviel ungefragte D.möchte ich gar nicht sehen. OIO
Es gibt unzählige Beispiele..es gibt eine Samstag Abend Show bei der die Herren öfter mal einen in die ..bekommen.
Findet die Nation das lustig....geschmacklos kann ich nur sagen.
Das Niveau ist ganz schön tief gesunken.
Einschaltquote um jeden Preis..abstellen ist der beste Schutz.
Shaddow
 

Re: Wir hochsensiebel..oder Andere abgestumpft..Gefühlskrüpp

Beitragvon Susa » So 9. Nov 2014, 14:34

Hab auch oft das Gefühl, dass die Gesellschaft immer oberflächlicher wird bzw. alle immer mehr zu Schauspielern, statt zu Menschen, die einfach ihr Leben leben.
Ich denke dabei speziell an meine Schwester, die in der Pupertät dauernd Serien wie X-Diaries, Berlin Tag & Nacht, und wie sie nicht alle heißen, angeschaut. Und irgendwann haben wir uns darüber unterhalten, wobei mir erschreckend bewusst geworden ist, dass sie das überzogene Verhalten, was man dort gezeigt bekommt, für absolut realistisch und echt hält. Und wenn ich mir dann alle in ihrer Altersgruppe anschaue, dann passt das auch, denn es wird aus allem eine Show gemacht, Konflikte werden sinnloserweise provoziert, auffallen um jeden Preis. Das Fernsehen zeigt uns schon, welche Gesellschaft gewünscht wird.

Was Rücksichtslosigkeit im Alltag angeht, da bin ich auch immer ganz empfindlich und ärgere mich auch immer sehr. mein Freund meint dann schon immer, "jetzt reg dich wieder ab. Ist doch nicht so schlimm." Aber ich störe mich "nur" dran, meist kann ich nicht wirklich was dagegen sagen. Das sind z.B. Situationen, wenn beim Einkaufen pampige Verkäufer(innen) nicht oder bissig auf Fragen antworten. Oder Leute, die in der Bahn rummotzen, weil man im Weg steht. Kleine Zwischenfälle, die mich aber immer ewig lange aufregen
Bücher müssen schwer sein, weil die ganze Welt in ihnen steckt. (Cornelia Funke: "Tintenherz")
Benutzeravatar
Susa
Full Member
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 28. Aug 2014, 16:35
Wohnort: Sachsen

Re: Wir hochsensiebel..oder Andere abgestumpft..Gefühlskrüpp

Beitragvon Kemal* » Mo 10. Nov 2014, 19:12

Hallo,

allen anwesenden Sozialkritikern kann ich nur die Bücher von Erich Fromm ans Herz legen. (Vom Haben zum Sein, Authentisch leben und Die Kunst des Liebens). Sie kommen sicher ganz auf Ihre Kosten!

Beste Grüße!
Kemal*
 

Re: Wir hochsensiebel..oder Andere abgestumpft..Gefühlskrüpp

Beitragvon katrin.blume » Mo 10. Nov 2014, 19:50

Ich denke, dass es ganz wichtig ist, dass man sich in seiner Freizeit mit Menschen umgibt, die tatsächlich anders sind.
Bei mir achte ich selbst darauf, dass ich bestimmten "Müll" (stumpfe Fernsehsendungen und Filme z.B.) nicht an meine Seele heran lasse.
Ja, wir leben nicht unter einer Käseglocke. Man muss "da raus" um sein Leben zu leben und hat Kontakt zu rücksichtslosen Menschen.

Umso wichtiger ist es, dass man die Zeit, die man für sich selbst hat, sinnvoll nutzt und sich gute Dinge gönnt. Natürlich kann man sich ärgern über diese Mitmenschen, Sendungen oder die Gesellschaft. Doch dieser Ärger macht einen selbst total krank und ändert rein gar nichts. Es kommt doch auf die eigene Wahrnehmung an. Ich kann die Dinge positiv sehen oder eben schwarz. Ich kann mich darüber freuen, wenn z.B. ein fremder Mensch mir ein Lächeln schenkt oder eine freundliche Geste für mich übrig hat. Oder noch viel besser: ich kann selbst freundlich und rücksichtsvoll agieren. Dann bekomme ich auch oft genug eine positive Antwort. Zumindest ist das meine Erfahrung bisher.
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft.
Beginne es jetzt." (J.W. von Goethe)
katrin.blume
Full Member
 
Beiträge: 132
Registriert: Do 6. Jun 2013, 23:38
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wir hochsensiebel..oder Andere abgestumpft..Gefühlskrüpp

Beitragvon Puck » Mo 10. Nov 2014, 23:13

Hallo,

Kennt ihr "Planet der Affen"?
Der zweite Teil, wo die Atommutanten in ihrer "Heilen Welt" leben und am Ende ihre Masken ablegen...
Mußt hier im Thread grad bei dran denken.

Für viele Menschen ist Rücksichtslosigkeit und Hingabe zum Abstumpfen einfach Überlebensstrategie, überlebenswichtig - denk ich.

Gruß
Puck
Puck
 

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hochsensibilität Allgemein

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron