Das Gefühl nie etwas zu finden, was zu mir passt

Hier möchten wir in Diskussionen und Erfahrungsberichten zusammenfassen, wie bereichernd oder erschwerend HS im Alltag von Schule, Studium und Beruf ist.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Das Gefühl nie etwas zu finden, was zu mir passt

Beitragvon marymae » Mo 24. Okt 2016, 14:34

Hallo ihr lieben, vor einigen Monaten habe ich hier um Hilfe gebeten, da ich starke Zweifel an meiner Ausbildung hatte.

Nun ist es gekommen, wie es kommen musste: vergeigte Prüfung und Kündigung. Ich hatte einfach keinen Bezug zu den gesetzlichen Themen.

Und irgendwie bin ich am verzweifeln. Ich habe verschiedene Interessengebiete, kann mich aber schwer festlegen. Jedenfalls weiß ich jetzt, was ich nicht möchte: keine stupide Sachbearbeitung / Aktenbearbeitung. Da ist mir zu eintönig und mir bleibt nebenbei noch viel zu viel Zeit zum nachdenken.

Ich habe intensiv darüber nachgedacht, was ich gerne möchte.. Und ein paar Bereiche sagen mir sehr zu. Das Problem ist nur: ich kann mich nicht entscheiden.

-> Personalwesen, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Marketing und Social Media Bereich.

Ich habe jetzt von der IHK die Zulassung zur Wirtschaftsfachwirtin, aufgrund meiner Berufserfahrung.

Bisher habe ich noch keine abgeschlossene Ausbildung, was mir auch sehr zu schaffen macht und langsam fühle ich mich in die Ecke gedrängt und auch zu alt jetzt noch mal 3 Jahre eine Ausbildung zu machen. Vor allem aber wegen dem Druck und weil ich keinen langen Atem mehr habe. Ich möchte endlich mal ein Stück weit zur Ruhe kommen. Daher habe ich bei der IHK die Zulassung für den 1,5 Jährigen Fachwirt überprüfen lassen, um mir meine Berufserfahrung anrechnen zu lassen. So sind die letzten 5 Jahre wenigstens nicht ganz für die Tonne.

Zeitgleich lasse ich gerade den Fachwirt für Werbung und Kommunikation prüfen, da ich seit meinem 14 Lebensjahr viel mit Blogs mache, ich schreibe sehr gerne, kenne mich mit HTML/CSS aus und bin in dieser ganzen "Social Media Szene" sehr involviert.

Trotzdem weiß ich jetzt immer noch nicht genau, welchen Weg ich gehen soll. Welcher der Bereiche liegt mir am meisten?

Ich bin eine sehr aufgeschlossene Person, ich kann mit Menschen gut umgehen, habe eine ausgeprägte Empathie. Nehme mir aber auch einiges schnell zu Herzen. Ich kann sehr gut präsentieren, Vorträge halten und wäre gerne beratend tätig. Ich finde es zB super spannend, wie man Unternehmen aufbaut, wie man sie beraten kann um ggf. Kampagnen zu entwickeln. Andererseits reizt mich auch der Bereich BGM etc.

Dann ist ja auch die nächste Frage: wie bringe ich meine Hochsensibilität unter? Ich wäre gerne beratend tätig, aber brauche auch ab und zu die Gelegenheit mich zurückzuziehen.,


Habt ihr Tipps, wie ich endlich mal auf einen grünen Zweig kommen kann?
marymae
 

Re: Das Gefühl nie etwas zu finden, was zu mir passt

Beitragvon Rauhnacht » Di 25. Okt 2016, 17:47

Für dich würden sich Praktika anbieten. Auch wenns es nur jeweils einige Wochen in einem Bereich sind hast du direkt die Praxiserfahrung zur Hand und kannst darauf schließen wie es später sein wird. Von der Theorie her zu schließen ist das immer schwierig weil man es sich in seiner Vorstellung doch oft anders gedacht hat.

Setz dich nicht zu arg unter Druck, unsere Generation muss bis 70 oder noch länger arbeiten. Ich werde mit Ende 20 fertig sein mit meinem Studium+ Prakitkum und das ist absolut kein Problem.

Ich wünsch dir viel Erfolg! :)
Rauhnacht
Full Member
 
Beiträge: 218
Registriert: So 27. Sep 2015, 22:25

Re: Das Gefühl nie etwas zu finden, was zu mir passt

Beitragvon SuLu » Sa 26. Nov 2016, 22:38

Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?

Ich hab auch schon einiges hinter mir, momentan studiere ich nun quasi Online Marketing (bin auch eigentlich fast fertig, aber habe so Panik, dass ich die Thesis nicht anfangen kann). Ich hatte und habe auch vielfältige Interessen, und jetzt "nach" diesem Studium, hab ich schon wieder das Gefühl, auch in diesen Bereich nicht zu wollen - und es geht wieder von vorne los.

Ich denke Praktika wäre wirklich eine Alternative, so kannst du erstmal in die Bereiche rein schnuppern. Noch dazu natürlich viel darüber lesen, über die Berufssparten, Tätigkeiten, Arbeitsalltag (Blogs von Berufstätigen ausfindig machen?). Vielleicht kannst du dir so ein Bild machen. Und wenn du es dann weißt, dann scheue dich nicht, nochmal 3 Jahre Ausbildung oder Studium dranzuhängen. Es wird wirklich nicht verkehrt sein.



Liebe Grüße,
SuLu
SuLu
 

Re: Das Gefühl nie etwas zu finden, was zu mir passt

Beitragvon Wolke2009 » Mo 19. Dez 2016, 15:50

Hallo marymae,

hast Du schon mal über Webseitendesign nachgedacht? - Wenn Du Dich mit html / css auskennst, wäre das doch sehr naheliegend - und zwar meine ich auf freiberuflicher Basis, z.B. für bestimmte Unternehmen, Internet-Shops usw. - freiberuflich meine ich deshalb, da hat man mehr Möglichkeiten, seinem eigenen Tempo entsprechend zu arbeiten - wäre das eine Möglichkeit für Dich? - NUR als Vorschlag, bzw Idee.

Und dieses Gefühl nichts zu finden was zu einem passt, kenne ich von mir nur allzu gut....Ich habe Steuerfachgehilfin gelernt ( schon dieser öde Steuerbereich unerträglich trocken...) dazu noch bei einem Ausbilder, der eine menschliche Niete war - da kam dann einiges zusammen - Ergebnis: TOD-unglücklich im Beruf, danach noch kurze Zeit bei einem anderen Unternehmen in diesem Bereich gearbeitet, dann hat mich mein Mann daraus "erlöst" - bin in eine andere Gegend gezogen mit meinem Mann, dort hab ich dann meine musische und kreative Seite entdeckt und entfalten können.
Benutzeravatar
Wolke2009
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:01



Ähnliche Beiträge

Dieses Gefühl beobachtet und bewertet zu werden
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 27
etwas zum Lachen
Forum: Off topic
Autor: Sarina
Antworten: 141
Das schlimmste Gefühl für Euch?
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: WisdomDragon
Antworten: 29
Hallo bin neu hier und versuch mich zu finden
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Ziele finden?
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Muse
Antworten: 21

Zurück zu HS in Arbeit und Ausbildung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron