Feier - was sagt man wenn man früher gehen möchte?

Hier möchten wir in Diskussionen und Erfahrungsberichten zusammenfassen, wie bereichernd oder erschwerend HS im Alltag von Schule, Studium und Beruf ist.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Feier - was sagt man wenn man früher gehen möchte?

Beitragvon Ingrid3366 » So 13. Dez 2015, 07:59

Hallo 647&/

Auf einer Arbeits-Weihnachtsfeier... fühle mich da nicht wohl, bin mit mir sowieso schon sehr unsicher und kämpfe auch mit sichtbaren sozialphobischen Schwierigkeiten wie zb Händezittern beim Kaffeetrinken ect... solch Feiern sind für mich immer ein absolutes Greuel... - Wie macht man das, wenn man früher gehen möchte? Und was sagt man da? Alle Blicke werden dann ja auf mich gerichtet sein, wo ich am liebsten im Erdboden versinken möchte... wie macht man das und was sagt man da um das so unkompliziert wie möglich wirken zu lassen?

Viele Grüße
Ingrid
Ingrid3366
 

Re: Feier - was sagt man wenn man früher gehen möchte?

Beitragvon Golbin » So 13. Dez 2015, 08:44

Hallo Ingrid,

ich gehöre zu den Menschen, die bzgl. Feiern wankelmütig sind. Mal finde ichsie toll und genieße sie, mal sind sie einfach nur Belastung. Dann geht es mir wie dir.

Ich habe gerade letzten Freitag die Firmenweihnachtsfeier geschmissen. Das ist einfach gewesen, weil es eine große Feier mit 700 Teilnehmern ist. Da trifft man nicht unbedingt jeden und so fällt mein Nichtkommen kaum auf. Falls ich danach gefragt werde, bleibe ich oberflächlich und antworte mit "Mir war den Abend nicht gut" oder "Ich war zu erschöpft" oder einer ähnlichen, nichtssagenden Formel.

Schwieriger ist die Situation bei einer Feier im kleinen Rahmen. Ist ein Essen dabei, ist dessen Ende ein guter Zeitpunkt. Abends geht es dann recht gut. Aufstehen, kurz bei den umsitzenden Gästen verabschieden. Falls man möchte, kleine Erklärung (Mir wird es zu spät, Ich muss morgen früh raus). Bei uns sind solche Feiern am Freitagabend. Dann erzähle ich einfach "Wir fahren morgen weg."

Am schwersten ist es, aus einer Feierzu kommen, die während oder gegen Ende der Arbeitszeit stattfindet. Nicht hingehen und anderen Termin angeben, auf Unwohlsein machen. Es bleibt bei Ausreden. Ich bin deshalb irgendwann einen anderen Weg gegangen. Ich habe manchmal Momente im Büro, in denen ich auch genr Ruhe und, soweit möglich, auch Einsamkeit mag. Als dies einmal sehr stark war, haben die engsten Kollegen an Krankheit oder Depressionen gedacht (letzteres haeb ich schon sehr lange nicht mehr gehabt). Ich habe dann diesem Kreis , unserem Team (5 Personen) von meiner HS erzählt und ihnen den Link zu dem hier schon mehrfach zitierten Comic gegeben. Seitdem ist es einfacher, weil ich sagen kann "Mir wird es zu viel" und zumindest diese nahestehenden Kollegen verstehen es. Jetzt kann ich wenigstens ehrlich sein.

Viele Grüße
Wolfgang

P. S.:
Der angesprochene Link
http://www.mycomics.de/comic-pages/5117 ... 1/mode/1up

P. P. S.: Einer der Kollegen, hat mir daraufhin erzählt, dass seine Frau HS ist. Der versteht am besten, wie es mir auf Feiern manchmal geht.
Meine Wahrnehmung zeigt mir meine Welt.
Deine Wahrnehmung zeigt dir deine Welt.
Toleranz ist zu akzeptieren, dass dieselbe Welt für uns unterschiedlich ist.
Benutzeravatar
Golbin
Hero Member
 
Beiträge: 732
Registriert: So 21. Dez 2014, 17:14
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: Feier - was sagt man wenn man früher gehen möchte?

Beitragvon Fredda » So 13. Dez 2015, 22:16

Hallo Ingrid!

Solche Situationen kenne ich gut. Hingehen ist schon schwer genug, aber das Weggehen ist noch viel schwerer. Eigentlich wünsche ich mich schon lange nach Hause, hab aber so Panik vor dem Moment, wenn alle gucken und erstaunt "Was, du gehst schon?" rufen, dass ich sitzen bleibe wie am Stuhl festgeklebt; schwitzend und frierend gleichzeitig.
Alle um mich herum sind in Gespräche vertieft, ich kann unmöglich laut dazwischen rufen "Leute, ich geh jetzt!", aber ohne Verabschiedung gehen, geht auch nicht, also bleibe ich sitzen; die Gespräche werden zu einem Rauschen in meinen Ohren, mir wird schwummerig.

Über einen langen Zeitraum habe ich geübt "bei mir zu bleiben". Den Fokus AUF MICH zu richten und Dinge, die mir zu viel sind, zu ignorieren.

Um von solchen Veranstaltungen wegzukommen, setze ich mir eine feste Uhrzeit zum Aufstehen, sobald ich merke, dass ich nach Hause möchte. Diese Urzeit ist dann höchstens 15 Minuten entfernt. Ein deutliches Stuhl zurück- und wieder an den Tisch heranschieben, erspart es mir, in die laufenden Gespräche reinquatschen zu müssen, denn alle gucken. Ja, das ist immer noch ein Moment, in welchem ich all meinen Mut brauche. Ich konzentriere mich dann ganz fest auf meine Tasche oder meine Jacke und ignoriere den Rest.

Die obligatorische "Was, du gehst schon?"-Frage habe ich lange Zeit damit beantwortet, dass ich noch verabredet sei, noch was vorhätte, noch meine Schwester anrufen müsse, denn die habe es gerade nicht so leicht.
Als es mich dann irgendwann anfing zu ärgern, dass man von mir Erklärungen haben wollte, obwohl sich kaum einer wirklich für die Antwort interessierte, bin ich dazu übergegangen, besagte Frage mit "Ja, ich gehe jetzt." zu beantworten. Das darauf folgende "Warum?" habe ich ignoriert und stattdessen "Ich wünsche euch noch einen schönen Abend." gesagt. Dabei habe ich zwei Kollegen angeschaut, die mir sympathisch waren, denn dann kamen mir die Worte leichter von den Lippen.
Und dann nix wie raus da, und draussen war ich stolz wie Oskar auf mich, dass ich es geschafft hatte!

Ich habe zwei, drei Jahre hinter mir, in denen ich viel an meinem Selbstbewusstsein gearbeitet habe. Dabei hat mir Wut gute Dienste geleistet.
Es macht mich wütend, dass ich mich rechtfertigen soll, wenn meine Gründe niemanden etwas angehen.
Es macht mich wütend, wenn Tussnelda enttäuscht ruft "Oh nein, bleib doch noch da!", obwohl sie den ganzen Abend über noch kein Wort mit mir gesprochen hat.
Und ich habe mir andere Leute angeschaut, die ganz einfach kommen und gehen, wie sie Lust haben, und mir gedacht: Das kann ich auch!

Heute kann ich auf die "Was, du gehst schon?"- Frage selbstsicher antworten: "Ja, ich geh noch ein bisschen Füsse hochlegen."
Aber eben: Dorthin war es ein längerer Weg mit viel Üben und ganz viel Mutig sein.
Ich wünsche dir, liebe Ingrid, dass du mutig durch die Weihnachtsfeier-Zeit gehst! (Ein kleines Kuscheltier in der Handtasche kann Kraft für solche Abende geben. Man ist dann nicht allein.) Vielleicht kannst du dir auch mit einer Emotion wie Wut helfen, aus der passiven Rolle (Oje, ich muss denen antworten!) in die aktive Rolle (Ich gehe jetzt. Tschüss zusammen. Danke, Chef, für die Einladung. Schönen Abend noch. Bis Montag.) zu wechseln.

Viele liebe Grüsse
Fredda
Fredda
 

Re: Feier - was sagt man wenn man früher gehen möchte?

Beitragvon Ingrid3366 » Di 15. Dez 2015, 16:44

Hallo Wolfgang, Hallo Fredda,

Danke... eure Antworten waren ganz ganz toll!
Hat mir gut getan, und auch überhaupt zu schreiben.. meistens habe ich gar nicht den Mut dazu.
Habe mich sehr in euren Antworten wieder erkannt, und tut einfach gut verstanden zu werden ohne groß sich erklären oder rechtfertigen zu müssen....

Ja, das war also ein Weihnachts-Frühstück in einem Restaurant.
Ich weiß von mir dass ich mich stelle, egal wie schwierig das ist... und so auch diesmal. Hatte meeeeeeeega Angst und unsicher ect, zwei Beruhigungstabletten genommen, und als ich da war, wollte ich voller Panik auch sofort wieder gehen. Bin dann doch noch mit gekommen zum Tisch, saßen natürlich die meisten schon da, aber dann war zum Glück ein Außenplatz in einer Ecke noch frei, und dann ging es mir etwas besser. War also nicht mitten drinnen. Ging dann auch zum Glück nicht so lange, und konnt das dann bis zum Schluss aushalten.

Zum Glück alles gut gegangen. Aber jedesmal immer wieder die gleiche Angst, obwohl ich oft merke - ist mir doch gar nichts passiert... da hängt sich immer wieder die Vergangenheit rein, und bin von da heraus immer sehr unsicher mit mir.

Danke nochmal...

Ingrid
Ingrid3366
 

Re: Feier - was sagt man wenn man früher gehen möchte?

Beitragvon Petrichor » Sa 16. Jan 2016, 20:55

Man kann auch einfach sagen : "So Leute, man soll gehen wenn es am schönsten ist."
Dann muss man evtl. noch nicht mal zu einer Notlüge greifen ;)
Petrichor
 

Re: Feier - was sagt man wenn man früher gehen möchte?

Beitragvon travelbug » Mi 27. Jan 2016, 16:44

Ich habe mich in deinem Post total wiedergefunden. Denn auch ich kann kaum einfach so gehen, bei Feiern oder Zusammentreffen, ohne einen ehrlichen, für Andere akzeptablen Grund zu haben.
Doch ich bin am Üben. =)

Als ich, auch in der Weihnachtszeit, Freunden sagte, ich hätte noch was anderes vor, obwohl ich nur nicht mit zu einer von ihnen in die Wohnung wollte (wir hatten ne WG, lief nicht gut, seitdem kein Wort mehr geprochen und eher im Klinsch), habe ich mich hinterher geärgert. Denn die Anderen hätten es sicher nachvollziehen können, hätte ich die ahrheit gesagt. Aber naja, nächstes Mal dann. :)
travelbug
 

Re: Feier - was sagt man wenn man früher gehen möchte?

Beitragvon Lylia » Fr 11. Mär 2016, 14:59

Ich habe immer von vornerein gesagt,dass ich komme zur Feier aber nicht lange bleiben werde,weil mir das dann zuviel wird.Also ich war da immer ehrlich und sagte,da ich eh keinen Alkohol trinke und auch nicht so auf laute Musik,Tanzen oder viele Leute in engen Räumen abfahre,dass ich das nur eine bestimmte Zeit ertrage und dann aber gehen werde.Wenn sie es akzeptierten war alles gut,wenn sie kein Verständnis hatten war es mit diesen Leuten die letzte Feier,denn weitere sagte ich dann auch ab.
"Eine traurige Seele kann einen schneller töten als jeder Krankheitskeim."
Zitat: Hershel aus The Walking Dead
Benutzeravatar
Lylia
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 2263
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:44

Re: Feier - was sagt man wenn man früher gehen möchte?

Beitragvon Rainbow » Fr 18. Mär 2016, 21:54

Ich sage bereits im Vorfeld, dass ich nicht lange aushalten kann. Meistens sind es Familienfeiern (eher kleine Feste). An größeren Feiern nehme ich zur Zeit nicht teil.
Rainbow
 



Ähnliche Beiträge

wind-und-wellen sagt "Hallo" und grüßt alle!
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: wind-und-wellen
Antworten: 12
Ich möchte mich gerne vorstellen
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Svenja
Antworten: 1
Ich möchte mich auch kurz vorstellen
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Möchte mich vorstellen!
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 8

Zurück zu HS in Arbeit und Ausbildung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron