Harmonisches Berufsumfeld

Hier möchten wir in Diskussionen und Erfahrungsberichten zusammenfassen, wie bereichernd oder erschwerend HS im Alltag von Schule, Studium und Beruf ist.

Moderatoren: Hortensie, Eule

Re: Harmonisches Berufsumfeld

Beitragvon Walter66 » Mi 14. Nov 2018, 13:58

Puuuh, ein gutes Thema, für mich nicht ohne Emotionen, da ich gerade mein einigermaßen HSP - kompatibles Arbeitsumfeld "verloren" habe.

Ich hatte einen Job mit einigem Freiraum, "Futter für die Birne" und auch angenehmen Kollegen. Nicht nur, aber es waren einige da, mit denen ich sehr gut verbunden war - 21 Jahre. Allerdings kam immer mehr Verantwortung auf mich zu, der Job wurde stressiger und es knirschte immer mehr zwischenmenschlich. Ich fühlte mich zudem unterbezahlt und habe mich zum Mutterunternehmen meines Arbeitgebers (Öffentliches Unternehmen u.a. für Abfallentsorgung) zurückorientiert. Man versprach mir eine besser bezahlte Stelle in einem jungen Team und einer ähnlichen Arbeitsweise, wie ich kannte. Nach dem Wechsel fühlte ich mich sehr schnell unwohl. Die Kollegen redeten schlecht, es gab keine Teamarbeit und es geht immer nur irgendwie darum, wer gerade welchen Fehler gemacht hat und so... Ihr wisst, was ich meine, aber ich schob alle Gefühle beiseite. Es stellte sich aber heraus, dass der Job garnicht zu mir passt. Sehr eng, Ideen nicht erwünscht, Chef cholerisch und mit narzistischem Verhalten usw. Das Ganze hat mich nach knapp drei Monaten krank gemacht, Montag gehe ich wieder hin.

Ich wusste weder vorher die Tragweite des Wechsels und hätte auch nie gedacht, dass mich belastende Stimmungen im Umfeld so umhauen. Ich weiß seit 4 Wochen, dass ich HSP bin und erkenne, wie wichtig es ist, nicht nur nach dem, was man kann, seinen Job zu suchen, sondern auch darauf Rücksicht zu nehmen, dass man selber nicht auf der Strecke bleibt.

In Stichpunkten, was für mich persönlich ein harmonisches Arbeitsumfeld ausmacht:

- Meine Arbeit hat ein Ziel.
Mein bisheriges Arbeitsmotto hies: "Sucht der Stadt bestes".
Darunter ordneten sich auch immer konkrete Ziele, Projete usw. mit dem Wunsch, z.B. einen guten Bürgerservice zu liefern.

- Vielfalt und Freiraum
Für mich sind Routinearbeiten, die länger, als eine halbe Stunde andauern, echt belastent. Sie gehören dazu, auch mal länger, als ne halbe Stunde, klar. Aber ich könnte nicht nur von Routinearbeiten leben. Ich habe aus 3 Jahren Fabrikarbeit auch die entsprechenden Erfahrungen. In meinen ersten Bürojobs habe ich schnell angefangen, mir für Routinearbeiten Hilfsmittel und Progrämmchen zu basteln. Ich möchte mich innerhalb meines Arbeitsumfeldes frei bewegen und auch eigene Entscheidungen treffen können. Querdenken, übern Tellerrand gucken, abteilungsübergreifend, Leute beraten... yep, da kommt der Scanner durch :-). Ich möchte nicht alle halbe Stunde irgendwie alles stehen und liegen lassen, um einen Arbeitsauftrag vom Chef zu erfüllen.

- Team und Klima
Ich bin ein Teammensch und fühle mich dort am wohlsten, wo man klar und wertschätzend miteinander umgeht und auch die Ideen des anderen respektiert.

- Einzelzelle
Ich arbeite seit über 20 Jahren im Einzelbüro. Früher dachte ich, es läge an der Programmiererei, dass ich meine Ruhe suche. Stimmt. Aber eben auch, weil der Wunsch nach Rückzug zu meinen Eigenschaften als HSP gehört.

Ich überlege tatsächlich auch, vielleicht auch nur zum Teil, in Richtung Selbständigkeit zu gehen. Es ist halt spannend für mich, wo und wie ich am besten mit meinen Quereinsteiger - IT - Kenntnissen positioniere.

Spannendes Thema.

Edit: Ich sehe, dass Du nach konkreten Umfeldern gefragt hast. Meine Antwort geht daran vorbei. Konkrete Umfelder kann ich noch garnicht sagen, da ich erst seit kurzen von meiner HS weiß.
Walter66
Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 12. Nov 2018, 20:28

Re: Harmonisches Berufsumfeld

Beitragvon Nico.Reiser » Do 15. Nov 2018, 22:30

'paint# Danke für die vielen ehrlichen Ansichten, Meinungen und auch anderen Perspektiven. Alle zusammen bilden erst die Farbe des Lebens und machen mir Freude sie zu lesen.
*yoda* Ich liebe Kritik. Und kann jede andere Meinung offen tolerieren, wenn sie nicht danach sucht, Ansichten anderer Wesen zu beschneiden.
smop Mein Beitrag ist auch nur eine Anregung und Möglichkeit. Nicht mehr und nicht weniger . _roseboy_
Benutzeravatar
Nico.Reiser
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 14:47
Wohnort: Karlsruhe und Offenburg

Re: Harmonisches Berufsumfeld

Beitragvon Hortensie » Fr 16. Nov 2018, 23:39

Hallo Nico.Reiser,

dann auch bitte keine Angebot mehr, sich per PN an dich wenden zu dürfen. Dies wurde von mehreren Usern an verschiedenen Stellen hier im Forum bereits abgelehnt. Beratung oder Coaching ist hier Forum nicht erwünscht, auch wenn nur "Fragen" erwartet werden.

Gruß, Hortensie
pragmatisch und bodenständig
Hortensie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8216
Registriert: So 18. Mär 2012, 15:41
Wohnort: weit im Westen

Re: Harmonisches Berufsumfeld

Beitragvon fee » Sa 5. Jan 2019, 22:39

Baumi hat geschrieben: ...Bzw. was meint ihr in welchem Land die Menschen am liebevollsten sind?
...


Hallo Baumi,

ich war gerade über Silvester in Oslo, das erste Mal somit in Norwegen und kann nur positiv berichten. Die Menschen dort waren alle super freundlich und sehr, sehr hilfsbereit. Sogar am Bahnhof, als wir die falsche Fahrkarte hatten, hat der dortige Mitarbeiter mit absoluter Höflichkeit und Geduld die Situation gelöst. Hier (in Berlin) wäre die selbe Situation eskaliert.
Grundsätzlich fand ich die Stadtatmosphäre sehr ruhig, obwohl es ja eine Hauptstadt ist. Zur Sylvesternacht hat sich gefühlt ganz Oslo am Hafen getroffen plus ein gefühltes Drittel an Touristen, es war voll und trotzdem nicht stressig. Ich glaube, den Menschen dort geht es sehr gut und dadurch wirkt alle sehr entspannt. Aber es ist teuer. Trotzdem war wenig Armut zu sehen. Nachteil ist jedoch die skandinavische Dunkelheit im Winter. Der ist mir ja hier schon immer zu lange und zu dunkel.....

So, soviel zu meinem persönlichen Update auf deine Frage :)

Liebe Grüße von der fee
und mein Leben ist sehrwohl ein Ponyhof...
... kann ich ja nix dafür, wenn das da draußen nicht wahrgenommen wird.
Benutzeravatar
fee
Gold Member
 
Beiträge: 417
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 20:14
Wohnort: Berlin

Re: Harmonisches Berufsumfeld

Beitragvon wassertropfen » Mi 9. Jan 2019, 00:37

Hallo Baumi,
ich glaube nicht, dass deine Frage beantwortbar ist.
Jeder einzelne war vielleicht schon mal eine Zeit lang in einem anderen Land und darüber lässt sich halt berichten.
Jedoch gibt es wohl kaum jemanden, der in sämtlichen Ländern der Welt war und das für längere Zeit. Und selbst dann - man trifft ja nie alle Leute.
Ich selbst lebte mal in Finnland. Das Sprichwort, dass man, wenn man mal einen Finnen als Freund hat, diesen ein Leben lang hat, hat was. Jedoch bis man einen hat, kann es dauern.
Die Dunkelheit wiederum fand ich weniger arg, da sie durch den Schnee nie ganz so arg war. Kenne jedoch viele Finnen, die deswegen ausgewandert sind Richtung Süden.
Wo ich nicht arbeiten möchte, sind Japan und SüdKorea. Die Einwohner dieser Länder müssen so viel mehr arbeiten als wir.
Weiters hab ich sehr gute Urlaubserfahrungen bzgl Gastfreundlichkeit in Portugal am Land gemacht. Ebenso in Griechenland.
Dann kenne ich eine Niederländerin sehr gut und glaube, dass die Niederländer offener und toleranter sind als Deutsche, in der Arbeitswelt eventuell kreativer im Denken.
Aber bitte, das sind alles nur Meinungen und vielleicht Klischees.
Ansonsten glaube ich, dass man es doch überall gut oder schlecht erwischen kann.
Und selbst in der selben Firma kann sich zB mit nem neuen Chef oder Koĺlegen gleich vieles ändern!
Wenn ich auswandern würde, würde ich jedenfalls ans Meer ziehen, obere Adria. :-)
LG
Stand der Dinge - Augenringe
(Verfasser/in unbekannt)
Benutzeravatar
wassertropfen
Gold Member
 
Beiträge: 377
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 19:07

Re: Harmonisches Berufsumfeld

Beitragvon mika1983 » Mi 9. Jan 2019, 09:50

Nico.Reiser hat geschrieben:c) Wenn ein HSP in der IT arbeitet, bspw. im SALES oder als Entwickler/Programmierer, ist das von großem Vorteil, denn diese Jobs sind Ortsungebunden und mit etwas Glück und Spezialgebiet lebenserhaltent vergütet.
In allen Kaufmännischen Berufen, wird es schon schwerer, es sein man macht sich im Vertrieb selbstständig, was jedoch nicht jedermanns Sache und Talent ist. In jedem Fall ist ein selbständiger Sales HSP weniger starken Reizen ausgesetzt, da viel Telefon oder Mailverkehr. Die IT-Branche (guter Sektor essentiell) kann hier ein positiver Ansatz sein.


Sorry aber genau so ist es eben nicht. _nüxweiss_
Gerade in der IT steht man ständig zwischen den eigenen wertvollen, qualitativ hochwertigen Ergebniswünschen und den "ich will alles, aber nix bezahlen" Ansprüchen. Ständige Nachfragen, Abstimmungen, Rechtfertigungen, etc. machen HSPs gerade in der IT schwer zu schaffen.
Generell ist es auch so, dass gerade IT Jobs eben auch nicht ortsgebunden sind. Die allermeisten ITler reisen unter höchstem Reisestress zu Ihren Auftraggebnern um deren Probleme vor Ort zu lösen.
Ich kann nach 15 Jahren IT sagen, dass sich dieser Beruf weder für Harmonie, noch für einen HSP eignet.

VG
Talente finden Lösungen - Genies entdecken Probleme.
mika1983
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 06:42

Re: Harmonisches Berufsumfeld

Beitragvon izmi » Do 10. Jan 2019, 10:51

Ich arbeite auch in der IT und habe es in der Regel sehr ruhig (u.a. 80% Home Office), IT ist halt ein weites Feld. Bei mir hängt es extrem an meinem direkten Vorgesetzten, der meine Bedürfnisse kennt und da mitgeht ("solange der Kunde zufrieden ist, ist es mir egal wie Du arbeitest"), auch wenn das durchaus nicht die offizielle Firmenpolitik ist.

Ja, in Skandinavien und den Niederlanden sind die Leute friedlicher drauf als hier, auch in den Niederlanden und Teilen von Italien und Frankreich. Ich habe auch schon übers weggehen nachgedacht - aber dort wäre ich fremd, und das wäre auf jedem Fall anstrengend. Außerdem bin ich halt "typisch deutsch", ich mag Ordnung, das gibt es anderswo oft nicht.

Es gibt halt kein Patentrezept, leider.
_panik_
Benutzeravatar
izmi
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:30

Re: Harmonisches Berufsumfeld

Beitragvon Baumi » Di 15. Jan 2019, 00:18

Hi all ihr fleißigen Beantworter meiner Fragen,
Wünsche euch noch ein gutes neues Jahr!
Ich danke euch für eure rege Beteiligung.
Ich denke mit der Polarnacht hätt ich so meine Probleme, komme schon hier mit dem trüben, tristen, grauen, lichtarmen Winter schlecht klar.
Vermutlich gehört auch ne Portion Glück mit dazu, um solche Menschen in seinem Umfeld zu finden.
Ist wahrscheinlich nicht unbedingt ortsabhängig, aber inbestimmten Gegenden is die Wahrscheinlichkeit einfach höher.
Oder weiß evt jemand von euch, ob es HS Wgˋs oder Arbeitsgemeinschaften gibt, sowas gibts schließlich auch in anderen Lebensbereichen.
Viele Grüße & n schicken Abend
Baumi
Baumi
Neuling
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 31. Jul 2018, 22:11

Vorherige

Zurück zu HS in Arbeit und Ausbildung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron