Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit

Bücher und Buchkritiken zum Thema

Moderatoren: Hortensie, Eule

Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit

Beitragvon H.May » Fr 25. Nov 2016, 14:45

Hallo Zusammen,
mein Name ist Holger und ich bin neu hier. Bereits vor ein paar Jahren habe ich meine Hochsensibilität entdeckt, mittlerweile möchte ich mich gern beruflich selbstständig machen. Für den Weg in die Selbstständigkeit suche ich noch Infos und Tipps. Habt Ihr Erfahrungen mit dem Buch Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit von Sandra Tissot gemacht? Sind darin Praxistipps zu finden? liebe Grüße Holger
H.May
 

Re: Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit

Beitragvon Teetrinkerin » Fr 25. Nov 2016, 22:13

Hallo Holger,

Willkommen im Forum!

Das Buch erscheint erst im Januar. Daher dürfte es dazu noch keine Erfahrungsberichte geben...
Viele Grüße, Die Teetrinkerin
Teetrinkerin
Full Member
 
Beiträge: 240
Registriert: Di 13. Jan 2015, 03:53

Re: Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit

Beitragvon H.May » Fr 6. Jan 2017, 12:30

Die kostenfreie Leseprobe für das Buch " Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit " mit 24 Seiten ist bei HochsensiblePersonen.com auf der Webseite verfügbar: http://www.hochsensiblepersonen.com/wp-content/uploads/2016/12/Leseprobe_Hochsensibilitaet_und_die_berufliche_Selbststaendigkeit.pdf
H.May
 

Re: Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit

Beitragvon Teetrinkerin » So 8. Jan 2017, 15:51

Hast du neben den Links, die du hier verbreitest, das Buch inzwischen selbst gelesen?
Wie ist das Buch im Vergleich mit anderen Büchern (z.B. Marion Lili Wagner oder Luca Rohleder), die thematisch in die Richtung gehen?

Oder bist du nur hier, um für die Bücher aus dem einen Verlag zu werben?
Viele Grüße, Die Teetrinkerin
Teetrinkerin
Full Member
 
Beiträge: 240
Registriert: Di 13. Jan 2015, 03:53

Re: Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit

Beitragvon H.May » Di 10. Jan 2017, 12:31

Hallo Teetrinkerin,
ich habe das Buch inzwischen selbst gelesen und es ist anders, als die von Dir genannten Bücher zum Thema. Die Autorin geht offen und mit einer angenehmen Portion Humor mit ihrer Hochsensibilität um. Dazu gibt sie Praxistipps, ohne dabei belehrend zu werden. Fühle mich durch das Buch in meiner eigenen Selbstständigkeit bestärkt und es hat eine positive Stimmung bei mir hinterlassen. Das Thema eigenes Lebensglück und der Weg zur täglichen Lebensfreude im Buch haben mich berührt.
Übrigens mit dem Verlag gibt es keine Verbindung, habe schon diverse Bücher zum Thema Hochsensibilität gelesen. Da Amazon keine Buchvorschau anbietet, hatte ich beim Verlag direkt geschaut und Euch die Leseprobe verlinkt. Sorry, bitte löschen, wenn das hier im Forum als Spam gilt bzw. nicht den Richtlinien entspricht.
LG Holger
H.May
 

Re: Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit

Beitragvon Zarte.Pusteblume » Mi 24. Mai 2017, 15:15

Ich habe mir auch gerade das Buch gekauft. Ich werde dann mal meine Erfahrung teilen, wenn ich damit durch bin. Ich bin auch schon seit langen am Überlegen mich selbstständig zu machen. Ich bin echt gespannt, wie mich dieses Buch inspirieren kann und mich vielleicht in den Wunsch, mich selbstständig zu machen, unterstützen kann. :-)

[code][/code]
H.May hat geschrieben:Hallo Zusammen,
mein Name ist Holger und ich bin neu hier. Bereits vor ein paar Jahren habe ich meine Hochsensibilität entdeckt, mittlerweile möchte ich mich gern beruflich selbstständig machen. Für den Weg in die Selbstständigkeit suche ich noch Infos und Tipps. Habt Ihr Erfahrungen mit dem Buch Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit von Sandra Tissot gemacht? Sind darin Praxistipps zu finden? liebe Grüße Holger
Zarte.Pusteblume
 



Ähnliche Beiträge


Zurück zu LeseEcke Hochsensibilität

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron