Hochsensible Mütter - Brigitte Schorr

Bücher und Buchkritiken zum Thema

Moderatoren: Hortensie, Eule

Hochsensible Mütter - Brigitte Schorr

Beitragvon Améliela » Do 1. Mai 2014, 11:46

Hat jemand das Buch gelesen und könnte mir einen Rat dazu geben ob es sich für mich lohnt das zu kaufen?
Ich habe bisher "Zarte besaitet" und "Sind sie hochsensibel von Aron" gelesen. Nun würde ich gerne tierfer in die Thematik eintauchen aber da ich nicht viel Geld übrig habe muss ich mir gut überlegen, welches meine nächste "Anschaffung" sein soll...
Es wohnt Genuss im dunklen Waldesgrün,
Entzücken weilt auf unbetretner Düne,
Gesellschaft ist, wo alles menschenleer,
Musik im Wellenschlag am ewigen Meer,
Die Menschen lieb ich, die Natur noch mehr.
( Lord Byron )


Bete für ein dickes Fell und ein weiches Herz.
( Ruth Bell Graham )
Benutzeravatar
Améliela
Full Member
 
Beiträge: 133
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 08:30

Re: Hochsensible Mütter - Brigitte Schorr

Beitragvon waldelfe » Mi 14. Mai 2014, 19:45

Hallo,

ich habe das Buch und lese es im Moment noch. Zur Zeit dauert bei mir alles etwas länger... icon_winkle
Und ich persönlich finde es ganz toll.
Ich habe mich in vielen Bereichen endlich mal verstanden gefühlt und das, obwohl ich schon länger weiß, dass ich eine HSP bin.
Würde es jeder HSP mit Kindern empfehlen. _yessa_

LG
waldelfe
 

Re: Hochsensible Mütter - Brigitte Schorr

Beitragvon Améliela » Do 15. Mai 2014, 07:36

Ok, danke, dann tu ich mir das auf die Amazon Wunschliste vom nächsten Monat _Mij_
Es wohnt Genuss im dunklen Waldesgrün,
Entzücken weilt auf unbetretner Düne,
Gesellschaft ist, wo alles menschenleer,
Musik im Wellenschlag am ewigen Meer,
Die Menschen lieb ich, die Natur noch mehr.
( Lord Byron )


Bete für ein dickes Fell und ein weiches Herz.
( Ruth Bell Graham )
Benutzeravatar
Améliela
Full Member
 
Beiträge: 133
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 08:30

Re: Hochsensible Mütter - Brigitte Schorr

Beitragvon Pusteblümchen » Fr 16. Mai 2014, 16:00

Ich hab's mir aus der Bücherei ausgeliehen.
Es war sehr interessant zu lesen und hat mir in manchen Bereichen echt weitergeholfen, aber kaufen würde ich es mir nicht. Einmal lesen reicht, find ich.
Pusteblümchen
 

Re: Hochsensible Mütter - Brigitte Schorr

Beitragvon Sora » Mo 2. Jun 2014, 05:19

Ich kann das Buch leider nicht kaufen, habe mir aber mal die Rezensionen durchgelesen, da ich eigentlich schon Tips brauche. In einer Rezi stand, wie die Autorin in etwa beschreibt, dass HS Müttern langweilig bem "Sandkuchen backen" sein kann. Zum ersten Mal fühle ich mich bestätigt. Meine Tochter ist 10 Monate alt und ich finde - es ist sterbenslangweilig. Man kann mit ihr nichts machen... Ich liebe sie und natürlich weiß ich darum, dass sie eben noch vieles nicht so kann und erst nach und nach lernt. Aber ich habe mich immer schuldig gefühlt, weil ich sie einfach überhaupt nicht beschäftigen kann, abgesehen von kuscheln und vorlesen. Und endlich stelle ich fest: Ich muss mich gar nicht schuldig fühlen. Ich danke darum für die Empfehlung - wenn es mir irgendwie möglich ist, werde ich es kaufen, allein schon weil es das einzige seiner Art ist, das endlich mal die Eltern in den Vordergrund stellt und nicht immer nur das Kind.
Anders sein kann auch bedeuten,
sich nicht jedes Mal zu häuten,
wenn der Wind sich einmal dreht,
schmerzhaft ins Gesicht dir weht;
nach dem eignen Weg zu suchen,
auch einmal für andre bluten,
nicht die Augen zu verschließen
und den Gegenwind genießen!

~ Eric Fish ~
Benutzeravatar
Sora
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 03:47
Wohnort: Suhl

Re: Hochsensible Mütter - Brigitte Schorr

Beitragvon Blumenkind » Di 15. Jul 2014, 13:11

Ich habe die ersten 40 Seiten durch. Ich finde es wunderbar. Ich kann es nur jedem empfehlen.
Es ist so befreiend und erleichternd. _10_
Blumenkind
 

Re: Hochsensible Mütter - Brigitte Schorr

Beitragvon regenbogen » Di 15. Jul 2014, 13:44

Sora, warum kannst du es denn nicht kaufen,
wenn ich fragen darf.
Benutzeravatar
regenbogen
Gold Member
 
Beiträge: 418
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 17:29

Re: Hochsensible Mütter - Brigitte Schorr

Beitragvon Améliela » Mo 4. Aug 2014, 11:30

Also ich bin jetz fast durch, und ich kann meine Begeisterung für dieses wundervolle Buch kaum in Worte fassen.
Nachdem ich nun bereits 4Bücher zum Thema (die mich auch sehr beeindruckten) gelesen hatte, habe ich eigentlich nicht erwartet noch wesentlich mehr Neues zu erfahren. Doch schon nach wenigen Seiten war ich einfach nur platt wie unglaublich zutrffend ich mich beschrieben fühlte! Auch die kleinsten Dinge, die für mich oft so unendlich belastend und riesengross sind, konnte ich darin finden. Eigenschaften, die mich immer glauben liessen, dass sie so gar nicht zu meiner doch stark ausgeprägten Hochsensibilität passen würden, konnte ich Abschnitt für Abschnitt grnau so wiedererkennen. 15Jahre Therapie in denen ich mich meist verloren und einfach anders fühlte, niemand konnte mit erklären, WAS GENAU das denn sei, was mich so fühlen und handeln lässt. In den 7Jahren als ich nun Mutter bin, war es noch heftiger als sonst, nichts schien bei mir zusammenzupassen. Und immer wie für mich so belastende Frage; WAS stimmt nicht mit mir???!!! Und was mir noch mehr auf der Seele brannte, WAS kann ich dagegen tun, ausser Antidepressivas zu schlucken und mich trotzdem immer unzulänglich zu fühlen?!

Ich fühle mich mit jeder Seite dieses Buches als würde mh jemand mit einem Kran weiter und weiter hinaufziehen, was mir ermöglicht endlich, endlich zum ersten mal "das Ganze" zu sehen. Ich bekomme praktische Tips mich den ganzen Umständen nicht einfach nur ausgeliefert zu fühlen und mich als Spielball des Schicksals zu sehen. Ich registriere ganz klar, dass ich meinen geistigen Zustand zum ersten mal wirklich selber in der Hand habe. Das ist einfach wunderbar. Und einfach ganz deutlich zu wissen, ich bin nicht so geworden, durch all die verkorksten Umstände in meinem Leben, sondern einfach weil Gott mich in voller Absicht so geschaffen hat. Dass es keine Wesensart ist, welche ich bekämpfen und ablegen muss, sondern im Gegenteil annehmen, hegen und pflegen sollte, damit ich die voll umfängliche Reichhaltigkeit erfahren und geniessen kann.

smwk IM LEBEN smirl
Es wohnt Genuss im dunklen Waldesgrün,
Entzücken weilt auf unbetretner Düne,
Gesellschaft ist, wo alles menschenleer,
Musik im Wellenschlag am ewigen Meer,
Die Menschen lieb ich, die Natur noch mehr.
( Lord Byron )


Bete für ein dickes Fell und ein weiches Herz.
( Ruth Bell Graham )
Benutzeravatar
Améliela
Full Member
 
Beiträge: 133
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 08:30

Re: Hochsensible Mütter - Brigitte Schorr

Beitragvon ganzgrün » Sa 6. Dez 2014, 18:57

Danke für die Rezensionen!
..dann besorg ich es mir doch :)
ganzgrün
 

Re: Hochsensible Mütter - Brigitte Schorr

Beitragvon Eselpilgerin » Di 13. Jan 2015, 10:30

Und ich erst! _wav_

Vielen Dank für Eure ermutigenden und offenen Worte zu dem Buch. Das scheint MEIN Buch zu werden. Wie für mich geschrieben....

LG Eselpilgerin
Eselpilgerin
 



Ähnliche Beiträge


Zurück zu LeseEcke Hochsensibilität

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron