"Der kleine Baumwollfaden"

Selbstgeschriebenes, Bücher, Buchvorstellungen etc.

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

"Der kleine Baumwollfaden"

Beitragvon Augenblick » Mi 11. Mär 2015, 18:47

Es war einmal ein kleiner Baumwollfaden, der hatte Angst, dass es nicht ausreicht, so, wie er war.
"Für ein Schiffstau bin ich viel zu schwach", sagte er sich, "und für einen Pullover zu kurz.
An andere anzuknüpfen, habe ich viel zu viele Hemmungen. Für eine Stickerei eigne ich mich auch nicht, dazu bin ich zu blass und farblos.
Ja, wenn ich aus Lurex wäre, dann könnte ich eine Stola verzieren oder ein Kleid. Aber so?!
Es reicht nicht! Was kann ich schon? Niemand braucht mich. Niemand mag mich - und ich mich selbst am wenigsten."
So sprach der kleine Baumwollfaden, legte traurige Musik auf
und fühlte sich ganz niedergeschlagen in seinem Selbstmitleid.

Währenddessen läuft draußen in der kalten Nacht ein Klümpchen Wachs
in der beängstigenden Dunkelheit verzweifelt umher.
"Für eine dicke Weihnachtskerze bin ich viel zu klein" jammert es "und wärmen kann ich kleines Ding alleine auch niemanden.
Um Schmuck für eine tolle große Kerze zu sein, bin ich zu langweilig.
Ach was soll ich denn nur tun, so alleine in der Dunkelheit?"

Da kommt das kleine Klümpchen Wachs am Häuschen des Baumwollfadens vorbei!
Und da es so sehr fror und seine Angst so riesig war, klopfte es schüchtern an die Türe.
Als es den niedergeschlagenen kleinen Baumwollfaden sah, kam ihm ein wunderschöner Gedanke.
Eifrig sagte das Wachs: "Lass dich doch nicht so hängen, du Baumwollfaden. Ich hab' da so eine Idee: „Wir beide tun uns zusammen.
Für eine große Weihnachtskerze bist du zwar als Docht zu kurz und ich hab' dafür nicht genug Wachs, aber für ein Teelicht reicht es allemal.
Es ist doch viel besser, ein kleines Licht anzuzünden, als immer nur über die Dunkelheit zu jammern!"

Ein kleines Lächeln huschte über das Gesicht des Baumwollfadens und er wurde plötzlich ganz glücklich.
Er tat sich mit dem Klümpchen Wachs zusammen und sagte: "Nun hat mein Dasein doch einen Sinn."

Wer weiß, vielleicht gibt es in der Welt noch mehr kurze Baumwollfäden und kleine Wachsklümpchen,
die sich zusammentun könnten, um der Welt zu leuchten?!

Verfasser unbekannt
Das lineare Kausalitätsdenken liefert schon lange keine Erklärungen mehr:
Auf A muss nicht B folgen.

~Paul Watzlawick~

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel
Gutes in den Menschen hineinhuschen kann.

~Christian Morgenstern~
Benutzeravatar
Augenblick
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 3503
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 00:53
Wohnort: Berlin

Re: "Der kleine Baumwollfaden"

Beitragvon cindy sun » Mi 11. Mär 2015, 20:23

Liebe Augenblick,

danke für diese wundervolle Geschichte. auch wenn ich sie kannte, ist sie immer wieder schön. _yessa_

Schönen Abend, cindy
.
Ich bin nicht egoistisch - ich passe nur auf mich auf! _yessa_

--- Ich nehme mein Leben zu dem Preis, den es mir gekostet hat und noch kosten wird. --- H.G. Nobis
Benutzeravatar
cindy sun
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4838
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 14:07
Wohnort: im Nordwesten

Re: "Der kleine Baumwollfaden"

Beitragvon Augenblick » Mi 11. Mär 2015, 21:06

Danke dir,liebe cindy. Wünsche dir auch einen schönen und entspannten Abend. _klp_
Das lineare Kausalitätsdenken liefert schon lange keine Erklärungen mehr:
Auf A muss nicht B folgen.

~Paul Watzlawick~

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel
Gutes in den Menschen hineinhuschen kann.

~Christian Morgenstern~
Benutzeravatar
Augenblick
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 3503
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 00:53
Wohnort: Berlin

Re: "Der kleine Baumwollfaden"

Beitragvon mos.aique » Mi 11. Mär 2015, 21:26

Hallo Augenblick,

das ist eine wunderschöne kleine Geschichte.
Danke, dass Du sie mit uns teilst :-)

Grüsse
mos.aique
mos.aique
 

Re: "Der kleine Baumwollfaden"

Beitragvon Augenblick » Mi 11. Mär 2015, 21:56

Dankeschön. Freut mich, dass sie dir gefällt. _yessa_

Liebe Grüße
Augenblick _flöwer_
Das lineare Kausalitätsdenken liefert schon lange keine Erklärungen mehr:
Auf A muss nicht B folgen.

~Paul Watzlawick~

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel
Gutes in den Menschen hineinhuschen kann.

~Christian Morgenstern~
Benutzeravatar
Augenblick
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 3503
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 00:53
Wohnort: Berlin

Re: "Der kleine Baumwollfaden"

Beitragvon der bunte Tupfen » Do 12. Mär 2015, 11:01

Manchmal muss man sich und andere sehen, um die vermeintlichen Schwächen des Einzelnen zu einer gemeinsamen Stärke zu ergänzen _yessa_
der bunte Tupfen
Full Member
 
Beiträge: 199
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 19:40
Wohnort: Berlin

Re: "Der kleine Baumwollfaden"

Beitragvon Augenblick » Do 12. Mär 2015, 11:43

Manchmal braucht es eine Begegnung, die unseren Funken neu entfacht, uns ermutigt, uns die Hand reicht, uns wissen lässt, dass wir genau "richtig" und volkommen sind, so, wie wir sind und die uns daran erinnert, dass man die Dinge selbst nicht immer verändern kann, aber zu jeder Zeit den eigenen Blickwinkel darauf.
Und wer diesen Funken bei sich und anderen zu erkennen und zu neuem Leben erwecken vermag, der kann sich sicher auf schöne und bereichernde Zeiten und Augenblicke freuen. _flöwer_
Das lineare Kausalitätsdenken liefert schon lange keine Erklärungen mehr:
Auf A muss nicht B folgen.

~Paul Watzlawick~

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel
Gutes in den Menschen hineinhuschen kann.

~Christian Morgenstern~
Benutzeravatar
Augenblick
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 3503
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 00:53
Wohnort: Berlin



Ähnliche Beiträge


Zurück zu *Literatur

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron