Gedichte

Selbstgeschriebenes, Bücher, Buchvorstellungen etc.

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Re: Gedichte

Beitragvon mimo » Fr 30. Mär 2012, 23:57

_floating_heart Die Liebe _floating_heart

Liebe ist schön!
Liebe gibt Wärme!
Liebe gibt Geborgenheit!
Liebe macht stark!
Liebe gibt Mut!
Liebe tut gut!
Liebe macht schön!

Liebe versteht!
Durch Liebe kann man Liebe geben.

Liebe macht erfinderisch!
Liebe gibt Schwung!
Liebe hält jung!
Liebe macht Glücklich!
Liebe macht Spaß!
Liebe gibt Verlangen - nach Sehnsucht
- nach Wärme
- nach Zärtlichkeit
- nach Geborgenheit und Schutz

Liebe wächst!
Liebe fühlt!
Liebe spürt!
Liebe berührt!
Liebe gibt Hoffnung!

Liebe braucht auch Zeit, denn sie ist oft nur schwer zu verstehn!

Liebe gibt Kraft!
Auch kann ihr die Kraft entzogen werden!

Denn wenn man nicht sieht und erkennt, versteht,
kann die Liebe, die sich mit der Zeit...zur wahren Liebe entwickeln würde, zerbrechen!

Sei also vorsichtig bei jedem Schritt,
vorallem nimm dir Zeit zu verstehn!

Zeit ist kostbar!
Zeit ist wichtig!
Zeit bringt oft von selbst die Lösung!

Zeit ist ein Pflaster!


- mimo -
Zuletzt geändert von mimo am Sa 31. Mär 2012, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
mimo
 

Re: Gedichte

Beitragvon mimo » Sa 31. Mär 2012, 00:13

_gruebel_ Gedanken kreisen - Gedanken reisen _miiting_


Gedanken kreisen, Gedanken reisen....

durch ferne Länder und Gewänder..
durch Häuser..Räume..verschiedene Träume...
durch Gewässer und Schlösser...durch..Felder und Wälder...
durch Museen ...und Moscheen..und Fernsehen...
durch Schulen..Gebäuden..und deren Klassenräumen..
durch Wiesen..Blumen..Berg..und Tal...

Gedanken kreisen, Gedanken reisen....


- mimo -
mimo
 

Re: Gedichte

Beitragvon stanzi » Di 17. Apr 2012, 18:03

http://audioboo.fm/boos/759805-rainer-m ... mert-leise

Abendgedicht:

Rainer Maria Rilke - Der Tag entschlummert leise

_schf_
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen ist schon wieder ein Irrsinn. Voltaire
Benutzeravatar
stanzi
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 3758
Registriert: Do 2. Dez 2010, 16:57
Wohnort: wien

Re: Gedichte

Beitragvon Jennifer » Fr 20. Apr 2012, 10:21

Ein selbst geschriebenes Gedicht.. ich lasse nur den Link da, weil das Lesen für den einen oder anderen verletzend oder brutal wirken könnte.

Gedicht: Meine Liebst'
Bild
Benutzeravatar
Jennifer
Gold Member
 
Beiträge: 265
Registriert: So 18. Dez 2011, 15:51

Re: Gedichte

Beitragvon phoenixe » Fr 20. Apr 2012, 22:39

kein gedicht...


wertvorstellungen in einer welt vor der zeit der letzten missachtung

ist es nicht eine stärke schwingung zuzulassen ohne scham
konsequent unentschieden im ewig eig`nen seitenkampf
mit links die macht, mit rechts der krampf…

ist es nicht eine stärke gewissenhaft den schmerz zu prüfen
konsequent auch unter der ersten schicht zu schürfen
an der grenze balancieren dürfen…

ist es nicht eine stärke doch nur geliehenes hoch zu achten
konsequent nach dem innersten zu trachten
auszusprechen was die leisen dachten…

ist es nicht eine stärke nicht voller wut in den vordergrund zu eilen
konsequent in demut einen augenblick verweilen
ihn unendlich oft zu teilen…

ist es nicht eine stärke das schwache grau zu sehen
konsequent zu sich selbst zu stehen
das ungerechte gelb zu riechen
sich in der ferne zu verkriechen
das falsche grün zu schmecken
sich nach sanftmut hochzurecken
das verdorbene weiß zu hören
sich mit donnerhall betören
das hilflose blau zu fühlen
seine wunden sich mit leidenschaft zu kühlen

ist es nicht eine stärke wenn ich die oberfläche breche
bin ich nicht kompetent wenn ich nicht in währung rechne
nicht kopflos in den spiegel lächle…

ist es nicht eine stärke wenn ich mich nicht auf druck knöpfen lasse
bin ich nicht kompetent wenn ich tiefe in der dunkelheit erfasse
nicht untergehe in der lauten masse…

ist es nicht eine stärke wenn ich gedanken tanze schöner als der worte schein
hinter fragen tränenfluss verwende…
konsequent dafür auch jahr und tag verschwende
durch kahle äste und durch mauern und durch wände…

ist es nicht eine stärke einen zug zurück zu wagen
bin ich nicht kompetent wenn meine augen hilfe sagen
meine glieder dornen tragen…

ist das jammern, ist das klagen?

soll es messbar werden für den rest der welt?
oder darf es spürbar bleiben wie es mir im kern gefällt

ist es nicht eine stärke kinderlachen zu bewahren
es nicht vergessen mit den jahren…

bin ich träger vielleicht vergessener stärke oder nur verloren ohne aufgesetzte werte?

...
... also bin ich nischeninhaberin, -verwalterin und mit den jahren -verfechterin geworden...
Benutzeravatar
phoenixe
Hero Member
 
Beiträge: 670
Registriert: So 25. Mär 2012, 12:59
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gedichte

Beitragvon phoenixe » Fr 20. Apr 2012, 22:46

Liebe Jennifer,

danke für Deine wunderschönen Zeilen!

Wie wünsch' ich mir zurück die Zeit, als sie noch durfte sein ein Kind.

Liebe Grüße
phoenixe
... also bin ich nischeninhaberin, -verwalterin und mit den jahren -verfechterin geworden...
Benutzeravatar
phoenixe
Hero Member
 
Beiträge: 670
Registriert: So 25. Mär 2012, 12:59
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gedichte

Beitragvon Jennifer » Sa 21. Apr 2012, 10:09

Danke phoenixe!

Deine Zeilen gefallen mir auch gut, sehr anspruchsvoll, das macht es einzigartig und offenbart auch einen besonderen Charakter. Charakteristische Stärke, jedoch nicht akzeptiert in der heutigen Welt.

Könnte mir das übrigens auch gut als Sprechgesang vorstellen..
Bild
Benutzeravatar
Jennifer
Gold Member
 
Beiträge: 265
Registriert: So 18. Dez 2011, 15:51

Re: Gedichte

Beitragvon Jojo » Mo 23. Apr 2012, 21:37

Unglaublich!
Phönixe Du bist ja der Hammer!
Chapeaux!!!!
und vielen Dank für's Teilen!!!
Jojo
Jojo
 

Re: Gedichte

Beitragvon phoenixe » Di 24. Apr 2012, 21:24

Ohhh, vielen Dank liebe Jennifer und liebe Jojo icon_redface !!!

Ich suche gerade krampfhaft nach einem Satz, der ausdrückt, wie viel mir
eure Worte bedeuten, da ich im Moment versuche peu à peu meine Nische
in die "richtige" Richtung zu öffnen...

Sich trauen, sich austauschen, sich verstehen, sich freuen... - dieses Forum ist einfach großartig _yessa_

Liebe Grüße
phoenixe
... also bin ich nischeninhaberin, -verwalterin und mit den jahren -verfechterin geworden...
Benutzeravatar
phoenixe
Hero Member
 
Beiträge: 670
Registriert: So 25. Mär 2012, 12:59
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gedichte

Beitragvon Sternchen_89 » Mi 25. Apr 2012, 12:03

Mal eines von mir,

Fänd’ ich einen Schatz…

Im tiefen, dunklen blau
des flüssigen Elementes,
schlummert sie so schlau,
denn nur sie kennt es.

Hütet an einem geheimen Platz,
in ihrem Inneren, glänzend, rund;
ach fänd’ ich nur diesen verborgenen Schatz,
wäre solch’ ein kostbarer Fund!

c S.Gärtner, April 2007

Bild
Sternchen_89
 

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

gedichte aus meinem leben
Forum: *Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Zwei Gedichte...
Forum: *Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Gedichte und Geschichten eines Sonnenstrahls
Forum: *Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Gebete, Sprüche und Gedichte
Forum: Religion und Spiritualität
Autor: Igel
Antworten: 697

Zurück zu *Literatur

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron