Gedichte von Emily Dickinson

Selbstgeschriebenes, Bücher, Buchvorstellungen etc.

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Gedichte von Emily Dickinson

Beitragvon Seepferdchen » Di 21. Feb 2012, 17:53

Hallo,
habe hier ein Gedicht von der amerikanischen Dichterin Emily Dickinson aus dem Englischen ins Deutsche.
Kennt jemand diese Dichterin? Es wäre schön.

Hoffnung ist das gefiedert Ding.

Hoffnung ist das gefiedert Ding,
das in der Seel' sich regt,
und Lieder ohne Worte singt
aufs Neue unentwegt.

Im Sturm klingst's uns am liebsten drein;
und schlimm muss wehn der Wind,
in dem verstummt das Vöglein klein,
bei dem man Wärme findt.

Ich hört's im bitterkalten Land,
auf unbekanntem Meer;
doch auch, wenn sich's in Not befand,
hat's nie ein Korn begehrt.

Von dieser Dichterin habe ich einen Gedichtband in Englisch/Deutsch. Sie hat vor ca. 150 Jahren gelebt. Die meiste Zeit ihres Lebens hat sie allein in einem Haus verbracht und hatte nur wenige Kontakte zu Freunden.
Sie hatte wenige Möglichkeiten, die Welt kennenzulernen. Darum finde ich es sehr erstaunlich, wieviele Gedanken sie sich zu Gott und der Welt gemacht hat. Ich glaube sie war recht einsam und war zu tiefen Gefühlen fähig. Sie hat sich bestimmt in ihren Gedichten ausgelebt. Ich könnte mir vorstellen, dass sie auch eine HSP war oder vielleicht hatte sie das Asperger Syndrom.

Sie vergleicht die Hoffnung mit einem kleinen, sensiblen Vogel.

Viele Grüße
Seepferdchen
Zuletzt geändert von Seepferdchen am Mo 27. Feb 2012, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.
Glück entspringt dem heilen Leben. Das heile Leben entspringt der Natur.

http://www.youtube.com:80/watch?v=H48iQiBqaw8
Benutzeravatar
Seepferdchen
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Di 21. Feb 2012, 12:01

Re: Hoffnung ist das gefiedert Ding

Beitragvon Seepferdchen » Mo 27. Feb 2012, 19:35

Hallo,
scheinbar findet sich niemand, der sich für diese Dichterin interessieren könnte. Das macht aber nichts, ich habe in einem Gedichteforum jemanden gefunden. Trotzdem wollte ich gern das eine oder andere von Emiliy Dickinson vortragen. Ich hoffe, dass ist okay.

Sturmnacht

Sturmnacht - Sturmnacht
Wär ich bei dir.
Sturmnächte wären unser Pläsir!

Harmlos die Stürme
Dem Herzen im Port -
Wirf Deinen Kompass
Und Karten fort!

Rudernd in Eden -
Meer bist du mir!
Lasse zur Nacht mich
Ankern in dir

Dies ist ein leidenschaftliches Gedicht. Sie träumt von einem Mann, wenn er bei ihr ist, könnte es nicht stürmisch genug sein. Kompass und Karten werden nicht gebraucht. Er ist das Meer für sie, sie will sich fallen lassen in der Nacht bei ihm vor Anker gehn.


Grüße

Seepferdchen
Glück entspringt dem heilen Leben. Das heile Leben entspringt der Natur.

http://www.youtube.com:80/watch?v=H48iQiBqaw8
Benutzeravatar
Seepferdchen
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Di 21. Feb 2012, 12:01

Re: Gedichte von Emily Dickinson

Beitragvon Mobucy » Sa 14. Jul 2012, 21:46

Hey,

sehr schade, dass der Thread so untergegangen ist...
Ich kenne diese Dichterinnen nicht.
Doch die Gedichte gefallen mir...wobei ich das 2. deutlich gelungener und mitreißender finde. Es bewegt mich...

Kaufst du öfter Gedichtbänder?
Eher von unbekannteren oder bekannten Dichtern?
Von bestimmten oder einfach irgendwelchen Dichtern, die zufällig gefallen?
Tut mir leid, für all die Fragen. :)

Liebe Grüsse!
Bild
Benutzeravatar
Mobucy
Full Member
 
Beiträge: 232
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 20:11



Ähnliche Beiträge

Gedichte
Forum: *Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 188
Zwei Gedichte...
Forum: *Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Emily Dickinson?
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Gedichte und Geschichten eines Sonnenstrahls
Forum: *Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 6
gedichte aus meinem leben
Forum: *Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 0

Zurück zu *Literatur

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron