Hinausschreiben

Selbstgeschriebenes, Bücher, Buchvorstellungen etc.

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Hinausschreiben

Beitragvon HopingSoul » Sa 23. Mär 2013, 14:58

Hinausschreiben bedeutet: Eindrücke, Gedankenfetzen, Gefühlsmomente niederzuschreiben. Lasst die Worte sprudeln. Lasst sie zart sein oder schmettert sie heraus. Gebt ein Stück von euch. Es gibt keiner Vorgabe. Vielleicht sollten es keine ellenlange Texte sein. Aber lasst euch einfach treiben. Niemand außer euch muss eure Zeilen verstehen.







Einmal hin zu ihr
und zurück zu mir
in Wärme
Es trägt mich die Loslösung
Und ich wage mich kaum
es zu glauben
Ein befreiendes Gefühl, wenn man merkt, dass man wieder ein Stück loslassen kann- und losgelassen wird. Ich atme Sonne und Leben. Habt einen schönen Tag voll positiver Momente und wenig Blicken zurück. Das Leben ist JETZT. Ihr steht mit euren Füßen drauf, umarmt es, umhüllt euch damit. Wie wollt ihr etwas belastendes festhalten, wenn eure Arme schon voller Leben sind?
Benutzeravatar
HopingSoul
Hero Member
 
Beiträge: 989
Registriert: Do 21. Feb 2013, 23:11

Re: Hinausschreiben

Beitragvon regenbogen » Sa 23. Mär 2013, 16:51

Bisweilen verursacht die Verdunstungskälte der flüchtigen, tränenbedeckten Einsichten Eiseskälte in mir.

Manchmal bin ich innerlich so unruhig und zerrissen, dass ich reglos verharre.

Ich möchte eigentlich nur gut sein dürfen. Aber das ist keine empfehlenswerte Charaktereigenschaft. Nicht hier. Meine Wertevorstellung ist inkompatibel. Ich kann nicht sein wie ich möchte. Das Leben ist grausam, zumindest wenn man hellwach ist.
Benutzeravatar
regenbogen
Gold Member
 
Beiträge: 418
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 17:29

Re: Hinausschreiben

Beitragvon kikilino » Sa 23. Mär 2013, 19:13

Sehr schön!
kikilino
 

Re: Hinausschreiben

Beitragvon HopingSoul » So 24. Mär 2013, 23:07

"Und du bist der Fremde, den ich kenn.
Den ich nie beim Namen nenn.
Und ich frag mich- wie siehts wohl in dir aus?
Was wohnt hinter diesem Lachen?
Vermutlich find ichs niemals raus...

doch

Hallo Fremder, hier bin ich,
frage dich : Siehst du mich?"
Ein befreiendes Gefühl, wenn man merkt, dass man wieder ein Stück loslassen kann- und losgelassen wird. Ich atme Sonne und Leben. Habt einen schönen Tag voll positiver Momente und wenig Blicken zurück. Das Leben ist JETZT. Ihr steht mit euren Füßen drauf, umarmt es, umhüllt euch damit. Wie wollt ihr etwas belastendes festhalten, wenn eure Arme schon voller Leben sind?
Benutzeravatar
HopingSoul
Hero Member
 
Beiträge: 989
Registriert: Do 21. Feb 2013, 23:11

Re: Hinausschreiben

Beitragvon EmotionsMonster » Mo 25. Mär 2013, 01:01

Ich habe ein starkes unbehagen...ich habe jemanden neues im kreis meiner wenigen vertrauten....ich kann nicht schlafen da dieses gefühl von unruhe,neugier und scham...hab ich alles richtig getan? wieso ist das jetzt so? warum kann ich es nicht allen recht machen? und schon garnicht wenn ich der bin der ich eigtl.....all diese fragen die mich nicht ruhen lassen....wieso bin ich nie gut genug? so viele gefühle dich ich erstmals rauslasse.....

ich werde sie erstmal abkühlen und spazieren gehen....

schauen wir mal ob es noch etwas schönes gibt für mich dadrausen...

gruß das nacht monsta
EmotionsMonster
 

Re: Hinausschreiben

Beitragvon Alexis » Mo 25. Mär 2013, 09:39

EmotionsMonster: Du bist gut genug. Sie vielleicht nicht.




Zerrissen
Sehnsucht hier
Angst dort
Und dieser Schmerz
Betäubend
Doch bohrend
Alles zerstörend
Ich gebe alles
Und falle doch
Deine Augen so warm
Mir so kalt
Denn mich schaust du nicht an
Erfroren
Im Eismeer der Gefühle
Ertrunken
Gefallen.
Alexis
Gold Member
 
Beiträge: 319
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 13:33

Re: Hinausschreiben

Beitragvon *Sternenstaub* » Mo 25. Mär 2013, 10:15

Hin und her gerissen zwischen Verantwortung und Wohlgefühl
Wieder zu viele Gedanken und die Frage: In welche Richtung gehen?
Was will ich, was mein Gefühl, was der Verstand?
Jede Richtung eine andere und der Weg ist ungewiss
Im Hintergrund beschwingtes Klavier, doch erreichen mich nur einzelne Töne
Wohlige Wärme um mich herum, doch innerlich friere ich
Heute ist noch so lang, mit so vielen Hoffnungen, Erwartungen, Vorhaben
Es gilt sich zu entscheiden
Was will ICH?
Doch ich weiß es noch nicht
Und so lange werde ich einfach hier verweilen, ausharren, inne halten, dem Klang der heiteren Musik lauschen,
bis mir mein Gefühl verrät, in welche Richtung es heute geht.
_yessa_

LG *Sternenstaub* _flöwer_
*Sternenstaub*
 

Re: Hinausschreiben

Beitragvon HopingSoul » Di 26. Mär 2013, 11:47

Schenk mir die Stille und ich schenk dir mein Herz. Stille ist alles, was es sucht. Stille und eine Hand, die es hält, nicht trägt, doch da ist, damit es nicht allein schlagen muss.
Ein befreiendes Gefühl, wenn man merkt, dass man wieder ein Stück loslassen kann- und losgelassen wird. Ich atme Sonne und Leben. Habt einen schönen Tag voll positiver Momente und wenig Blicken zurück. Das Leben ist JETZT. Ihr steht mit euren Füßen drauf, umarmt es, umhüllt euch damit. Wie wollt ihr etwas belastendes festhalten, wenn eure Arme schon voller Leben sind?
Benutzeravatar
HopingSoul
Hero Member
 
Beiträge: 989
Registriert: Do 21. Feb 2013, 23:11

Re: Hinausschreiben

Beitragvon Glimmer » Di 26. Mär 2013, 21:59

Vermissen
Wer vermisst wen
und wann,
in welcher Situation?
Darf man sagen,
daß es so ist,
wenn das Gegenüber
beschäftigt ist?
Kann es zerreißen
und zerreißt es den anderen auch?
Zerreißt es beide zusammen,
und keiner,der sich traut
zu gestehen
was er fühlt?
Soll man mutig sein
und den Schritt wagen
-um zu gewinnen?
So daß man spürt,
......sich zusammen spürt!
Wer Schmetterlinge lachen hört,der weiß wie Wolken schmecken!
Glimmer
Gold Member
 
Beiträge: 296
Registriert: Di 22. Mai 2012, 17:06

Re: Hinausschreiben

Beitragvon HopingSoul » Do 28. Mär 2013, 19:35

Glimmer das ist so schön! Kann das auch so gut nachempfinden.



Du bist ein Licht
ein kleiner Dämon
nährst meine Kraft
und doch auch meine Angst
Du bist wundervoll
und ich will nicht
will nicht
will nichts für dich empfinden
verdränge, laufe fort
Du bist
zu hell
zu groß
zu weit weg
du bist
was ich nicht beschreiben kann
und doch kann ich nicht von dir lassen
Also lass uns Freunde sein


"Denn der Weg den du gehst... ist viel zu hell für mich.
Und wenn die Lichter scheinen seh ich dich einfach nicht.
Du strahlst so sehr ,dass ich dir nicht folgen kann...
und ich bleibe zurück... doch ich finde dich, irgendwann."
Ein befreiendes Gefühl, wenn man merkt, dass man wieder ein Stück loslassen kann- und losgelassen wird. Ich atme Sonne und Leben. Habt einen schönen Tag voll positiver Momente und wenig Blicken zurück. Das Leben ist JETZT. Ihr steht mit euren Füßen drauf, umarmt es, umhüllt euch damit. Wie wollt ihr etwas belastendes festhalten, wenn eure Arme schon voller Leben sind?
Benutzeravatar
HopingSoul
Hero Member
 
Beiträge: 989
Registriert: Do 21. Feb 2013, 23:11

Nächste


Ähnliche Beiträge

hinausschreiben
Forum: *Literatur
Autor: spirits-power
Antworten: 0

Zurück zu *Literatur

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron