ich hab mich da mal geistig ergossen...

Selbstgeschriebenes, Bücher, Buchvorstellungen etc.

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

ich hab mich da mal geistig ergossen...

Beitragvon Michiswald » So 21. Jul 2013, 22:30

Schönen Abend Freunde (wenn ich euch so nennen darf)

auf den Tipp meiner Freundin in einem Gespräch mit ihr, habe ich mich meinem Hobby, dem Schreiben von Rap-Texten oder Gedichten oder ähnlichem gewidmet.Dabei thematisierte ich mich und mein Problem mit der HS, aber auch mit sowas wie Selbstakzeptanz, weshalb ich ech das nicht vorenthalten will. Mich würde eure Meinung dazu sehr interessieren in Bezug auf den Inhalt, wie auch auf die Rhymetechnik, wie man das in der Szene so schön sagt _thum_

viel spaß beim Lesen,
Michi

Ich habe grade ein riesen Problem,
irgendwie muss ich versuchen mich selbst zu verstehn,
denn kaum jemand schafft es durch meine Augen zu sehn,
das Problem stellt sich mir dar als eine schwarze Wolke,
die gefühlt einfach da war, doch die ich gar nicht wollte,
jetzt versuche ich durchs Schreiben diese Last von mir zu nehmen,
den Nebel zu durchdringen für ne Aussicht auf die Probleme,
und da ist was mit meiner Persönlichkeit,
ich glaube, ich brauche, sowas wie Selbstakzeptanz,
das Bewusstsein,dass ich gewisse Dinge durch das ganze Geld dieser Welt auch nicht kann,
meine Arme bleiben Ästchen und mein Kreuz ist kein Schrank,
doch frage ich mich, hab ich mich heut schon bedankt?,
für alles was ich bis heute erreichte, bis heute bekam?,
bei einem Selbstbildnis mal ich meine Ohren zu klein,
denn der Ton ist nicht weit,
von purer Hochnäsigkeit,
und vielleicht stört mich die Oberflächlichkeit,
meine Ohren sind so taub, weil ihr oberflächlich seid (nicht ihr :D )
doch ich bemüh mich um eine gewisse Durchlässigkeit,
sowie Gelassenheit, damit mich mal der Durchfall nicht beißt,
je höher ich mich über Sachen stelle,
desto eher werden Kämpfe Peanuts und Tsunamis zu ner sanften Wasserwelle,
das hier ist für mich ne gute Selbsttherapie,
denn ich lerne von mir selbst: Selfologie.
Michiswald
 

Re: ich hab mich da mal geistig ergossen...

Beitragvon Nordlicht100 » Mo 22. Jul 2013, 17:52

Hey Michi,

bin zwar eigentlich kein Rap-Fan (eher die Pommesgabel-Fraktion _headbang_ ), aber der Text gefällt mir sehr gut und mit einem gewissen Rhythmus gelesen/gesprochen ist das Lied sehr gelungen - Respekt!! iwikx

Lieben Gruß
Ralph

P.S. Wenn die CD auf dem Markt ist - bitte Info an mich...
---------------------------------------------------------------------------------
Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt. (Konfuzius)
Nordlicht100
Full Member
 
Beiträge: 139
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 20:36
Wohnort: Rellingen

Re: ich hab mich da mal geistig ergossen...

Beitragvon Phönixfeuer » Mo 22. Jul 2013, 20:42

Mir gefällt das sehr gut. Den Rhythmus kann ich mit-wippen.
Es passt noch nicht 100%, die letzten Zeilen wirken noch nicht ganz ausgereift... Doch ein schöner Anfang ist das. :)
___________________________________
Je mehr ich weiß,
umso mehr weiß ich,
dass ich nichts weiß.
Phönixfeuer
Full Member
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 12:27

Re: ich hab mich da mal geistig ergossen...

Beitragvon baumratte » Mo 22. Jul 2013, 22:35

Hallo Michi,
ich finde den Text sehr gelungen und aussagekräftig! Gefällt mir gut! Machst Du da auch die "Musik" dazu?
Das, was wir oft als falsch an uns betrachten, ist nur der Ausdruck unserer eigenen Individualität. (Louise Hay)
Benutzeravatar
baumratte
Gold Member
 
Beiträge: 498
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 10:52
Wohnort: Quickborn

Re: ich hab mich da mal geistig ergossen...

Beitragvon kikilino » Di 23. Jul 2013, 11:07

Finde ich super, dass Du Dich da ran wagst und Deinem Drang folgst, kreativ zu sein. Du solltest auf alle Fälle weitermachen (ausser die Lust vergeht _grinsevil_ ).

Ich finde rein rythmisch den Anfang auch besser als den letzten Teil. Der Text gefällt mir ganz gut. Die einzige Stelle die sprachlich/Inhaltlich etwas merkwürdig erscheint ist die 'Aussicht auf die Probleme'.

Wenn Du eine CD raus bringst würde mich das auch sehr interessieren. icon_winkle
kikilino
 

Re: ich hab mich da mal geistig ergossen...

Beitragvon Michiswald » Do 25. Jul 2013, 01:04

Guten Morgen :)

bin grad von der Ostsee wiedergekommen und vor dem Schlafengehen hab ich eure tollen Beiträge entdeckt. Vielen Dank für die Resonanz, ich hab mich, weil es geht ja um irgendwie meinen ganzen Stolz (oder ein großer Teil davon), gefreut wie ein Kind zu Weihnachten :)

jetzt, nachdem ich deswegen nicht mehr einschlafen konnte und Nasenbluten vom Training an der See hatte, kann ich ja mal antworten :)

Also, danke für das Intreresse meiner Fans :D , aber eine CD ist mangels Studio, Erfahrung und Zeit nicht realisierbar :(
an Baumratte: ich habe in meinem Leben zwei Songs kreiert und mit Amateuraufnahmen daheim im Keller aufgenommen. Das Ergebnis war ein lustiger song mit meiner damals novch hellen Stimme (13?), der mich an zwei Schulen bekannt machte (lächerlich)...
gab kaum ein Tag, wo ich nicht rumstand und irgendjamnd sein Handy zückte und meinen Song spielte, die kannten sogar den Text. Allerdings habe ich mich sehr geschämt...

mein zweiter Song war eine Niederschrift meiner Monbbingsituation, die ich dämlicherweise auch vertonte... dafür gabs nochmal eins drauf...

ich danke euch für den Anfang-Ende-Tipp , das liegt glaub ich daran, dass ich mit zunehmender Länge abschweife und auch irgendwie der Drang abnimmt, diese eine Sache loszuwerden. ich arbeite dran :)

an kikilino: du kennst sicher das Gefühl, überladen und überfordert zu sein, ein paar Dinge zu Elefanten zu machen. das entspricht meistens oft nicht der Realität. um das in den griff zu bekommen, schreibe ich zB mir meine Probleme oder Termine alle auf, damit ich sehe, wie wenig das ist. das ist für mich die aussicht auf die Probleme.Aussicht ist für mich desweiteren auch ne Metapher. stel dir vor du stehst auf ner Seebrücke und es ist svhwer neblig. du durchdringst den Nebel und erkennst Schiffe,... oder eben Probleme :)

Lieben Gruß
Michi
Michiswald
 


Zurück zu *Literatur

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron