Katzen

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Katzen

Beitragvon Die_Lucy » Fr 5. Sep 2014, 20:38

Hallo alle zusammen,
kommt mir das nur so vor oder gibt es hier viele Katzenliebhaber?? Viele Leute haben Katzen als Profilfotos oder im Namen das Wort Katze.
Ich habe zwei Katzen und eine davon hat mir ihren Namen für meinen Forumsnamen geliehen. Ich liebe Katzen und wenn ich irgendwo eine treffe, versuche ich sofort, Freundschaft mit ihr zu schließen. Was meistens auch klappt! _grinsevil_
Benutzeravatar
Die_Lucy
Full Member
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 4. Sep 2014, 12:50

Re: Katzen

Beitragvon Buntkatz » Fr 5. Sep 2014, 22:48

Oja, hier bin ich!
Katzen begleiten mein Leben schon sehr lange. Ich bin fasziniert von Ihnen. Ich habe gelernt von ihnen.
Mit 3 Freigängern teile ich mein Zuhause. Seit Jahren kümmere ich mich um die Streuner bei uns im Dorf.
Mein Avatar ist mein ständig "quasselnder" Siamkater. Er hat grundsätzlich zu allem eine Meinung oder einen Kommentar - er ist noch schlimmer wie ich - 647&/ . Die beiden anderen sind noch ein Siam (hochbeinig) und ein Siam-Mix ganz in schwarz mit ein paar einzelnen weißen Härchen.
Alle Streuner sind ausgeprägte Charaktere mit einer Vielfalt von Zeichnungen die mir Tag für Tag ein Staunen entlocken. Versuche gerade mal das Gewusel dieser Katzen vor meinem Haus zu fotografieren wenn ich sie füttere aber der schwarze Kasten vor meinem Gesicht ist ihnen nicht geheuer - also mal schnell verstecken. Irgendwann klappt´s.

Gruß Buntkatz
Es ist besser, ein einziges kleines Licht zu entzünden, als über die Dunkelheit zu fluchen.
Konfuzius
Benutzeravatar
Buntkatz
Full Member
 
Beiträge: 201
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 09:23

Re: Katzen

Beitragvon Die_Lucy » Sa 6. Sep 2014, 08:47

Haha, mein Kater spricht auch den ganzen Tag. Ständig grummelt, maunzt und gurrt er. Egal ob beim Spielen, Schmusen, dem Streifgang durch die Wohnung. Wenn ich was sage, antwortet er.
Ich wohne in der Stadt, so dass ich leider wenig Besuchskatzen kenne, aber mein Freund hat seit ein paar Wochen einen Kater, der regelmäßig zum Essen kommt. Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen und meine Mutter hat alle Katzen gefüttert, die essen wollten. Phasenweise kamen 20 Katzen zu uns wub
Benutzeravatar
Die_Lucy
Full Member
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 4. Sep 2014, 12:50

Re: Katzen

Beitragvon Die_Lucy » Sa 6. Sep 2014, 08:59

Bild

Das ist übrigens der rote Kater der zum Essen kommt wub
Benutzeravatar
Die_Lucy
Full Member
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 4. Sep 2014, 12:50

Re: Katzen

Beitragvon seelenwanderin » So 7. Sep 2014, 10:49

Auch ich habe seit Kindertagen katzen bei mir.mein jetziger Kater begleitet mich seit 2004 und er ist was ganz besonderes....ich weiss,das sagen alle Katzenbesitzer aber ich höre das auch von anderen,die mit Katzen leben...es ist im Wesen so sensibel und einfühlsam...so gelassen und tut einfach nur gut...ich denke,weil wir eben so sensibel sind wie wir sind passen katzen zu uns....so sehe ich das
seelenwanderin
 

Re: Katzen

Beitragvon Elfenmädchen » Di 23. Sep 2014, 14:29

@Lucy: Mein Gott, putzig!
@Buntkatz: Ist es Absicht, dass Du hier ein Bild Deiner Mieze mit roten Blitzaugen verwendest? :)

Ich reihe mich in die Katzenhalterliste ein. Hier wird katzenseitig auch viel geredet & alles kommentiert. :)
Benutzeravatar
Elfenmädchen
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 26. Aug 2014, 12:48

Re: Katzen

Beitragvon Moira 45 » Di 23. Sep 2014, 15:20

Jetzt muss ich aber auch antworten. _Mij_

Ich habe keine Katzen, dafür hat meine Tochter, über mir wohnend, vier Mädchen Katzen.
Die jüngste davon ist blind. Sie hat es am Sonntag geschafft vom Balkon mit Netz in den Nachbarhof
zu fallen. Meine Tochter weiß nicht, an welcher Stelle das passiert sein könnte.
Sie war jetzt außer Sonntag heute nochmal beim Tierarzt.
So ist das. Diese Katze plaudert auch immer und ist meistens bester Laune.

Auch meine Tochter ist sehr, sehr sensibel. _wol_
Vielleicht kann sie mir mal helfen, ein Bild hoch zu laden.
Katzenfreunde verstehen sich in der Regel auch untereinander gut.
Schön das Bild vom roten Kater.

Liebe Grüße, Moira _flöwer_
Moira 45
 

Re: Katzen

Beitragvon Licabu71 » Di 23. Sep 2014, 16:01

Wir haben auch zwei Katzen. Ich möchte ihre Eigenheiten, ihre Wärme und ihre Art, die Welt zu genießen, nicht missen. Beide sind im Ursprung Wohnungskatzen gewesen. dann sind wir umgezogen und haben nun einen kleinen Garten, den wir "ausbruchsicher" eingezäunt haben. Es ist schön zu sehen, wie sehr sie diese Freiheit genießen. Eine von beiden ist eine richtige Jägerin geworden. Da erkennt man, wieviel Urinstinkt in ihnen steckt, denn wir habe sie als Baby bekommen und sie hatte keine Gelegenheit, die Jagd zu lernen. Wieviel aufgeweckter sie ist, wenn sie raus darf und auf kurzen Pfoten durchs Gebüsch schleicht, ist eine wahre Freude. Beide sind seit Jahren chronisch krank und müssen regelmäßig zum Arzt. Aber der Garten wirkt wie ein Jungbrunnen.
Licabu71
 

Re: Katzen

Beitragvon Carolyn » Di 23. Sep 2014, 17:35

Ich wohne in meinem Elternhaus; hier gab es Katzen solange sich meine Mutter erinnern konnte, also seit mindestens den 1930er Jahren. Da ich seit 2005 (mit kurzer Unterbrechung) allein im Haus lebe und täglich ziemlich lange außer Haus bin sowie auch ums Haus viel Arbeit habe, habe ich mir nach dem Tod meines Katers keinen Nachfolger mehr ins Haus geholt. Ein Haustier ist trotz allem auch eine (zeitliche) Belastung und ich hatte bei meinem Kater schon oft ein schlechtes Gewissen, weil ich ihm zu wenig Aufmerksamkeit schenken konnte. Zwar gibt es einige halbwilde Katzen in der Nachbarschaft und seit neuestem auch einen jungen Kater (im Frühjahr geboren), der sehr zutraulich ist und liebend gerne Beuteltier spielt (ein weiter Anorak ist ein gemütliches Nest _grinsevil_ ), aber ich bin doch froh, wenn ich ihn wieder los bin und dass ich nicht verantwortlich bin für ihn.

Ein ständig quasselndes Katzentier um mich wäre für mich übrigens eine Nervensäge und Lärmbelästigung. U72(
Wenn Du nicht an Dich glaubst, wird es kein anderer tun. (Kruppa/Grüschow)
Carolyn
Gold Member
 
Beiträge: 373
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 13:41

Re: Katzen

Beitragvon Die_Lucy » Di 7. Okt 2014, 09:52

Ooh, mehr Katzentalk wub Ich habe gar nicht gesehen, dass hier weiter geschrieben wurde wub wub
Meine beiden sind leider auch Wohnungskatzen. Nicht weit von meiner Wohnung ist ein Autobahnzubringer (ich höre ihn aber zum Glück nicht) und da liegen häufiger mal tote Tiere und ich habe solche Angst, dass meine beiden Liebsten überfahren werden. Außerdem gibt es bei uns im Ruhrgebiet immer wieder unsäglich kranke Menschen, die vergiftete Köder auslegen. Ich habe einen schönen Balkon mit Blick in einen kleinen Park voller Vögel und Kaninchen aber das ist natürlich nicht dasselbe. Da ich bald umziehe, hoffe ich, den beiden bald etwas mehr Natur und Ausgang bieten zu können. Es tut mir in der Seele weh, dass die beiden nicht draußen stromern und jagen können.
Es soll ja auch hochsensible Tiere geben! Mein Kater ist das eindeutig. Er ist sehr sanft und schreckhaft, beim Spielen überlegt er lange, bevor er loshüpft und wenn eine Fliege in der Wohnung ist, zielt er ganz bedacht und erlegt sie mit einem Schlag.
Meine Katze ist ganz anders, sie hat vor nichts Angst und springt auf alles und jeden drauf.
Ach, ich liebe Katzen und will nie mehr ohne sie leben müssen wub wub wub
Benutzeravatar
Die_Lucy
Full Member
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 4. Sep 2014, 12:50

Nächste


Ähnliche Beiträge

Katzen oder hunde typen?
Forum: Kreatives und Kunterbuntes
Autor: Anonymous
Antworten: 21
Katzen
Forum: Kreatives und Kunterbuntes
Autor: zasu123
Antworten: 7

Zurück zu *Natur und Tier

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron