Blog: Tina Marina

Hier ist Platz für eure links

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Blog: Tina Marina

Beitragvon 1753 » Sa 11. Okt 2014, 15:39

Hallo zusammen,

zum Entspannen und Verweilen lädt Tina Marinas Blog ein - viel Spaß damit...

http://einfachlosleben.wordpress.com/

Liebe Grüße,
1753 _cre_
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer. (Antoine de Saint-Exupéry)
Benutzeravatar
1753
Hero Member
 
Beiträge: 896
Registriert: So 5. Jan 2014, 00:37
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Blog: Tina Marina

Beitragvon 1753 » Sa 11. Okt 2014, 16:10

In Marinas Blog gefunden - toll. Habe meine Kommentare dazu kursiv hinterlegt...

7 meiner Grundlagen für ein zufriedenes Leben:

Kein Multitasking
Wenn wir jede einzelne Tätigkeit bewusst durchführen, haben wir währenddessen und anschließend ein gutes, klares Gefühl.
1753: Dazu passt auch die Übung, bei z.B. Reizüberflutung eine einfache Tätigkeit 5mal so langsam auszuführen, wie man das normalerweise tut. 5 mal so langsam die Wohnung aufräumen - hm, das mache ich gleich mal...

Ruhezeiten
Regelmäßige Momente, in denen wir ganz allein sind und uns von nichts ablenken lassen. Wenn möglich sogar täglich.
1753: Im Moment gönne ich mir im Büro regelmäßig - alle 1-2 Stunden 5-10 Minuten Zeit für mich alleine ohne Reizeinfluss (geht natürlich nicht immer)

Gewohnheiten hinterfragen
Alles was routiniert getan wird, testweise ändern. Z. B. jede Woche eine Gewohnheit heranziehen und sie 1 Woche lang entweder ganz lassen oder ändern.
1753: Hm, was mache ich eigentlich routinemäßig? Morgens mein Bett machen und Wohnung lüften, morgens Butterbrezel essen, zur Arbeit fahren, Ehrenamt, Musik, Sport, ... Hm, routinemäßig mache ich immer was nicht-routinemäßiges... Vielleicht sollte ich mal mehr Routine einplanen, als zuviel anderes einzuplanen. Hm...

Ablenkungen vermeiden
Alles was uns ablenkt (ganz wichtig: TV), von dem was wir “eigentlich” tun wollen würden, weglassen.
1753: TV? Hab ich nicht - aber ab und an schaue ich doch mal Reportagen über die Mediathek. Dieses Forum lenkt mich hier schrecklich ab. Eigentlich könnte ich mal bestimmte Zeitpunkte mir festlegen, wo ich mich hier anmelde - mich macht das immer so fahrig, andauernd zu schauen, was es Neues gibt usw. Aber ist doch auch soooo interessant... Macht mich aber ab und an zerstreut - das muss ich zugeben. Mist - ertappt 647&/ Wie macht ihr das? Wie "dosiert" ihr eure Forenzeit hier? Was lenkt mich noch ab? Oder ist es keine Ablenkung, sondern eine Art Erdung? Zeit für mich? Mal überlegen...

Unwohlsein ansehen – Innen wie Außen
Wenn uns also Gefühle / Emotionen drücken: reinspüren und fragen was nicht in Ordnung ist. Der entdeckten Emotion erlauben, da zu sein, sie nicht weghaben wollen. Und schon kann sie sich von alleine auflösen und muss nicht wiederkommen.
Bei körperlichen Beschwerden: wieder reinspüren was da los sein könnte oder geändert werden müsste. Vielleicht einen Fachmann zurate ziehen.
1753: Lustig, da gibt es ein Lied von Philipp Poisel - zwischen Innen und Außen.

Regelmäßige Bewegung
Wenn wir mehrmals die Woche Sport treiben, bleibt unser Körper nicht nur gesünder, wir haben auch mehr Freude an Bewegung. Muskeltraining und Gymnastik sind zwei von vielen Möglichkeiten, unseren Körper besser kennenzulernen.
1753: Ja, das kann ich bestätigen - ich brauche die Bewegung an der frischen Luft - ach so, hab ich schon erwähnt, dass ich mich zum Marathon angemeldet habe? Ich freu mich schon aufs Training... Vor einer Woche fing eine blöde Erkältung an - ich wollte eigentlich schon letzten Freitag anfangen wieder zu laufen - aber die Erkältung war noch etwas da und da hat tatsächlich die Vernunft gesiegt - was ganz Neues. Da war ich stolz auf mich *auf die Schulter klopf*

Wohltuende Ernährung
Den Körper gut durchspülen, mit viel stillem Wasser. Gemüse, Obst, Salat als Hauptnahrungsmittel. Nur essen, wenn der Körper auch danach verlangt. Genauso auch mit der Menge: nur so viel wie es dem Körper gut tut.
1753: Ich hatte zu Beginn meiner Erkältung vor einer Woche das Bedürfnis, gesünder zu essen. Hab das dann tatsächlich auch gemacht. Am Anfang hat man ja nicht ganz so viel Hunger mit der doofen Triefnase. Dann habe ich einfach mehr Salat, Gemüse und Obst gegessen. So, heute war ich auf einer Veranstaltung wo es Kuchen gab - eigentlich bin ich der Kuchenfreak schlechthin - hatte aber heute keine Böcke darauf. Was ist bloß los?!? Vielleicht hat sich gerade so ein Schalter im Gehirn umgelegt - und die Waage hat auch noch weniger angezeigt. Schönes Gefühl _reib_


So, jetzt gehts aber ab ans Aufräumen - und zwar gaaaaanz laaaaangsam und bewusst... Tschüss euch allen. _cre_
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer. (Antoine de Saint-Exupéry)
Benutzeravatar
1753
Hero Member
 
Beiträge: 896
Registriert: So 5. Jan 2014, 00:37
Wohnort: bei Heidelberg



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Nützliche links zu anderen Seiten, die sich mit HS und den damit verbundenen Themen beschäftigen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron