Bedeutet höhere Technologie = höheres Bewusstsein?

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Re: Bedeutet höhere Technologie = höheres Bewusstsein?

Beitragvon Source » Sa 24. Mär 2018, 14:39

Hallo hmmm,

sorry für die verspätete Antwort!

Also, ich pick mir mal einen Aspekt raus, an dem ich sozusagen hängen geblieben bin. Du sagst:

[quote="hmmm"] In der Natur herrscht für mich Gleichgewicht und Harmonie und sie sorgt selbst dafür, der Mensch aber verhält sich wie ein Parasit, lebt das Recht des Stärkeren, beutet aus... Alles scheint eine Ordnung in der Natur zu haben über die aber der Mensch sich hinwegsetzt. [quote]

Wenn ich dich richtig verstehe, steht der Mensch außerhalb der natürlichen Ordnung, weil er sich wie ein Parasit verhält. Das ist aus deiner Sicht ein widernatürliches Verhalten, weil der Mensch sich damit über diese höhere Ordnung hinwegsetzt. Bitte korrigiere mich, wenn ich dich falsch verstanden haben sollte. Nun fallen mir sofort einige Lebensformen ein, die Parasiten sind und trotzdem Teil der Natur sind. Und sie sind wichtig für das Gleichgewicht. Dem kann man entgegen halten, dass Menschen sich prinzipiell anders verhalten könnten. Das kann ein Bandwurm nicht. Er folgt seinen Instinkten.

Vielleicht ergibt das ausbeuterische, "widernatürliche" Verhalten der Menschheit Sinn innerhalb einer höheren Ordnung, und wir sind bloß (noch) nicht in der Lage, diesen Sinn zu erkennen? Weil wir eben dieses höhere Bewusstsein (noch) nicht erreicht haben? Vielleicht ist es auch eine ganz menschliche Eigenart, immer und überall einen Sinn zu suchen :-)

Liebe Grüße
Source
Source
Gold Member
 
Beiträge: 337
Registriert: So 8. Okt 2017, 16:10

Re: Bedeutet höhere Technologie = höheres Bewusstsein?

Beitragvon Seestern » Sa 24. Mär 2018, 22:02

'n Abend!
hmmm hat geschrieben:Werden wir langsam aber sicher durch den ständigen Fortschritt und die Entwicklung der Technologie selbst als Mensch immer mehr technologisch? Im Denken, wahr.nehmen, Umgang mit Informationen oder auch Gefühlen, Empfindungen... Frage mich, ob das eine sinnvolle Assimilation ist, und sind wir alle Urvölker gewesen, ist der technologische Mensch das evolutionäre Ziel des Menschen, der Techno.logische Mensch? Was haben HSP in dieser Zukunftsvision für eine Perspektive zu sein? Was passiert mit Menschen, die sich nicht technologisch programmieren lassen möchten, was geht verloren, wenn wir es doch zulassen, was wird ersetzt, verwandelt?

Gab es nicht immer Kritiker neuer Technologien oder sogar regelrechte Panikmache davor? Dass der Mensch immer mehr abstumpft? Wenn man sich die Geschichte von Medien ansieht: An einem bestimmten Punkt war es da Radio, vor dem gewarnt wurde. Dann das Fernsehen, der Computer, heute wird vor sozialen Medien und Facebook gewarnt... Der Umgang damit ist doch vielmehr wichtig, damit niemand Schaden nimmt.
Seestern
 

Re: Bedeutet höhere Technologie = höheres Bewusstsein?

Beitragvon hmmm » Di 12. Jun 2018, 22:05

Source hat geschrieben:Wenn ich dich richtig verstehe, steht der Mensch außerhalb der natürlichen Ordnung, weil er sich wie ein Parasit verhält. Das ist aus deiner Sicht ein widernatürliches Verhalten, weil der Mensch sich damit über diese höhere Ordnung hinwegsetzt. Bitte korrigiere mich, wenn ich dich falsch verstanden haben sollte. Nun fallen mir sofort einige Lebensformen ein, die Parasiten sind und trotzdem Teil der Natur sind. Und sie sind wichtig für das Gleichgewicht. Dem kann man entgegen halten, dass Menschen sich prinzipiell anders verhalten könnten. Das kann ein Bandwurm nicht. Er folgt seinen Instinkten.

Vielleicht ergibt das ausbeuterische, "widernatürliche" Verhalten der Menschheit Sinn innerhalb einer höheren Ordnung, und wir sind bloß (noch) nicht in der Lage, diesen Sinn zu erkennen? Weil wir eben dieses höhere Bewusstsein (noch) nicht erreicht haben? Vielleicht ist es auch eine ganz menschliche Eigenart, immer und überall einen Sinn zu suchen :-)

Liebe Grüße
Source


Moin Source!
Bin ebenfalls verspätet, war ein paar Monate im Ausland und dort ist die Seite nicht aufrufbar gewesen...

Der Mensch ist mehr als ein Instinktbasiertes Wesen, in der Tat, ich behaupte, wir sind sogar programmierbar, was der Bandwurm natürlich nicht ist. Aber wie es scheint reduzieren wir uns immer mehr auf instinktives und triebhaftes verhalten, und mein Gefühl sagt mir, wenn ich so in die Geschichte schaue, verläuft dieser Prozess analog mit dem Hervortreten von Technologie oder Fortschritt, durch welche.n wir uns mehr und mehr von der Natur entfernt haben. Ich bin einfach nicht zufrieden mit der Evolution des Menschen, vom Affen zum Mensch und zurück zum Affen, bzw. programmierten, instinktive und triebhaft gesteuerten Roboter, Maschine?

Sinn hinter dem ganzen kann ich jeder Zeit finden, wobei das ins esoterische, transzendente, mythologische, multidimensionale abdriften würde und sicher kaum be.greifbar wäre, vielleicht sogar nur dazu dient, um mich selbst zu befrieden... Ich möchte einfach nur die Position vertreten, im direkten Vergleich mit der Natur und mit dem Verweis, dass wir "Geistwesen" sind, wie Scheiße wir sind und dass Technologie nicht unsere Lösung sein wird oder ist, sonst würde sich ja auch mal was ändern, zum "Guten" (im Sinne von Leben, Wachstum und Vielfalt).

Nebenbei entschuldige ich mich bei allen Parasiten, ich wollte Euch nicht beleidigen...
FG, Hmmm
hmmm
Gold Member
 
Beiträge: 347
Registriert: Di 29. Nov 2016, 08:05

Re: Bedeutet höhere Technologie = höheres Bewusstsein?

Beitragvon hmmm » Di 12. Jun 2018, 22:07

Seestern hat geschrieben:Der Umgang damit ist doch vielmehr wichtig, damit niemand Schaden nimmt.


Unterschreibe ich natürlich, netter Gedanke, schön, usw. Was hält uns davon ab?

Fg, Hmmm
hmmm
Gold Member
 
Beiträge: 347
Registriert: Di 29. Nov 2016, 08:05

Re: Bedeutet höhere Technologie = höheres Bewusstsein?

Beitragvon Rothaut » Fr 26. Okt 2018, 13:54

Ich bin ein großer Anhänger vom Existenzialismus.
Das hat mir über die Jahre sehr geholfen und nordet mich immer wieder ein.
In sofern versuch ich nicht mehr so intensiv darüber nachzudenken ob etwas Sinn macht oder nicht.
Im Grunde spiet es für mich keine Rolle wohin die Reise geht.
Mein Leben gestalte ich, wie es mir gefällt. Ich kann nicht erwarten, das alle ausgeprägte Bewußtsein haben.
Der Mensch könnte im Paradies leben aber die Masse möchte das wohl nicht.
Für mich zählt keine einzige Technologie. Trotzdem mach ich Gebrauch davon. Wie es ohne wäre kann kaum jemand wissen denn erahnen.
Rothaut
Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 25. Okt 2018, 10:21

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Philosophische Fragen und Gedanken

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron