Fehler

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Fehler

Beitragvon Bär » Mo 13. Apr 2015, 05:44

Fehler kommen vor.
Dummer Weise.
Wichtig ist
Aus ihnen zu lernen

Samstag habe ich einen Fehler gemacht
Keine Ahnung, ob ich ihn reparieren kann
Aber ich habe daraus gelernt
Dafür bin ich dankbar

Es war ein Fehler in meiner Wahrnehmung
Der sich in meine Kommunikation fortsetzte
Ich fühle mich wie ein „sozialer-interaktions-Legastheniker“
Mein Kopf hat mir etwas vorgespielt
Was nicht wahr war
Vermutlich war der Wunsch Vater des Gedanken

Doch so wie es ist
Ist es gut
Das zu erkennen
Brauchte ich den Fehler
Dafür bin ich dankbar
Alles ist jetzt etwas klarer

Im Augenblick fühle ich mich jedoch wie ein Bär im Porzellanladen
"Gut gemeint" ist eben nur die unfähige Schwester von "gut gemacht"
Meist kuschliger Teddybär, selten übellauniger Grizzly.
That's me. Take it or leave it.
Benutzeravatar
Bär
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1612
Registriert: Do 2. Apr 2015, 11:09

Re: Fehler

Beitragvon Lila_Wolke » Do 21. Mai 2015, 19:46

Hallo Bär,

berührende Gedanken, schön dass du sie teilst.


Bleibt mir nur noch ergänzend zu sagen:

Den größten Fehler, den man im Leben machen kann ist,
immer Angst zu haben einen Fehler zu machen.

Fehler sind gut gemeinte Erfahrungen.

Und, ich weiß dass ich Fehler mache,
tja, das Leben kam ohne Bedienungsanleitung.
smitanc


unfehlbare herzliche Grüße :)
Lila_Wolke
...leben und leben lassen...
Lila_Wolke
Gold Member
 
Beiträge: 304
Registriert: Sa 16. Mai 2015, 16:58

Re: Fehler

Beitragvon gammon » Do 21. Mai 2015, 20:50

Habe selber auch einige / viele Fehler gemacht. Ich bin eben ein Mensch, manchmal auch uneben _magic_
gammon
 

Re: Fehler

Beitragvon gammon » Do 21. Mai 2015, 20:56

Was denkt Ihr: sind unerkannte Fehler auch und/oder immer noch Fehler?
gammon
 

Re: Fehler

Beitragvon kikilino » Sa 23. Mai 2015, 21:22

Sind Fehler wirklich 'Fehler'? Sind es nicht eher Hinweise zum Wachsen, Erkennen und 'besser für sich sorgen'? Also, was man nicht erkennt ist vielleicht einfach noch nicht an der Zeit es zu erkennen?
kikilino
 

Re: Fehler

Beitragvon gammon » So 24. Mai 2015, 08:27

Es geht mir nicht um positiv oder negativ. Ich glaube auch das Fehler weder + noch - sind. ich denke an die wahrnehmung, an meine wahrnehmung. Erkannte Fehler beschämen den Verursacher. Wenn ich jedoch keinen Fehler erkennen kann, die Welt um mich herum, mich aber als Verursacher ansieht und behandelt, dann frage ich mich: bin ich zu doof einen Fehler zu erkennen oder ist die Welt so doof mir den Fehler anzuhängen.
Ist halt etwas "dilemmatisch".
Viel Gruss
Der Gammon
gammon
 

Re: Fehler

Beitragvon Peka9 » So 24. Mai 2015, 08:37

Hallo Gamon,

dein Avatarbild gefällt mir. Ist es von dir gezeichnet?

Fehler: Wenn mir ein Gegenüber einen Fehler aufzeichnet,überprüfe ich mich.
Wenn ich keine Resonaz in mir erhalte, gehe ich davon aus, mein Gegenüber projeziert.
Das kann ich gut erspüren, wenn ich innerlich ganz bin.

In anderen Zeiten fühle ich da ganz anders und es dauert eine Weile, bis ich differenzieren kann.

Und auch ich werfe anderen Fehlern vor, die ich so aus meiner Sicht empfinde.

Gruß Peka9
"Leben muss man das ganze Leben lang lernen" Seneca
Peka9
Hero Member
 
Beiträge: 646
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 12:28

Re: Fehler

Beitragvon Bär » So 24. Mai 2015, 10:13

Lila_Wolke hat geschrieben:..., das Leben kam ohne Bedienungsanleitung.
smitanc


WOW! Welch ein Satz!

Danke dir für deine gesamte Antwort, aber dieser Satz ist echt ein Hammer. Ich wünschte, dass er mir eingefallen wäre.

Liebe Grüße
Bär
Meist kuschliger Teddybär, selten übellauniger Grizzly.
That's me. Take it or leave it.
Benutzeravatar
Bär
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1612
Registriert: Do 2. Apr 2015, 11:09

Re: Fehler

Beitragvon Bär » So 24. Mai 2015, 10:16

gammon hat geschrieben:Was denkt Ihr: sind unerkannte Fehler auch und/oder immer noch Fehler?


Gammon, was denkst du: Ist ein Stein, ein Stein, auch wenn ihn niemand sieht?

@kikilino:
Sind Fehler wirklich Fehler? Na ja, wenn ein Arzt einen Patienten falsch behandelt und dieser daran stirbt, dann wäre das ein sehr großer Fehler, den man nicht so einfach unter den Teppich kehren könnte. Wenn ein Gebäude gebaut wird und es durch ein Konstruktionsfehler einstürzt und dadurch Menschen sterben, dann ist auch das ein eklatanter Fehler. Der Arzt und der Konstrukteur sollten dann nicht aus ihrer Verantwortung entlassen werden, indem sie sagen, dass sie daran wachsen werden. Oder?

Ich weiß, dass du diese Dinge nicht mit deinem Kommentar gemeint hast. Aber auch das sind Fehler. Zwischenmenschlich hast du ja recht.

@Peka9:
Was ist denn mit den Menschen, die komplett uneinsichtig sind und keinerlei Resonanz in sich spüren, dass sie einen Fehler gemacht haben? Also das Gebäude aufgrund eines Konstruktionsfehlers einstürzt, aber der Konstrukteur jegliche Verantwortung dafür ablehnt?

Liebe Grüße
Bär
Zuletzt geändert von Bär am So 24. Mai 2015, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
Meist kuschliger Teddybär, selten übellauniger Grizzly.
That's me. Take it or leave it.
Benutzeravatar
Bär
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1612
Registriert: Do 2. Apr 2015, 11:09

Re: Fehler

Beitragvon Hortensie » So 24. Mai 2015, 10:30

Bär, worum geht es Dir hier genau?
pragmatisch und bodenständig
Hortensie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8415
Registriert: So 18. Mär 2012, 16:41
Wohnort: weit im Westen

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Philosophische Fragen und Gedanken

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron