Hätte Mensch in die Natur eingreifen sollen?

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Re: Hätte Mensch in die Natur eingreifen sollen?

Beitragvon Velvet » Sa 25. Mai 2019, 08:33

Hallo @streunerin,

das find ich ja toll, die Geschichte samt Fotos :) Lieben Dank vor allem für´s Einstellen der Bilder, schön, dich auch zu sehen :)
Der arme Kerl, so ein wunderschönes Tier. Wie gut, dass er an dich/euch geraten ist. Ich kann mich nicht in Menschen hineinversetzen, die mit einem „witzigen“ Spruch daran vorbeigehen.
So, wie er im Käfig liegt, sieht er mächtig erschöpft aus. Wie groß sie sind. Meist sieht man sie ja nur fliegen oder irgendwo sitzen. So nah bekommt man erst mal eine Ahnung davon, was das für mächtige Tiere sind.

Vor kurzem hatte ich zum ersten Mal das riesengroße Glück, drei junge Waldohreulen in freier Wildbahn und ganz nah zu sehen. Ich war so sehr beeindruckt :). Wie große holzfarbene Statuen saßen sie reglos da und haben mich mit ihren großen bernsteinfarbenen Augen angesehen. Ich hab bestimmt 50 Fotos gemacht und bin immer noch glücklich über diese Begegnung :).


Und hallo @sol,

ich hab deine Gedanken dazu gern gelesen. Man kann so ein Thema ja in ganz viele verschiedene Richtungen interpretieren und denken. Die universelle Ebene, die du ansprichst, finde ich ebenso paradox wie du. Der Mensch ist ein ungemein widersprüchliches Tier ;).
Kein Wunder, dass er es vor allem mit sich selbst alles andere als leicht hat und das drückt sich, mMn, eben auch u.a. in der Gestaltung, dem Umgang mit- und der Wahrnehmung von- seiner Umwelt aus.

Viele Grüße
Velvet
.Einfachheit ist das Resultat der Reife. Friedrich Schiller (1759- 1805)
Velvet
Gold Member
 
Beiträge: 380
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 11:12

Re: Hätte Mensch in die Natur eingreifen sollen?

Beitragvon Linnea » Sa 25. Mai 2019, 10:16

Ein Eingriff, ist die Kamera für mich schon.... insofern wird der Mensch aufmerksam und unternimmt in dieser Richtung eventuell mehr... sei es, ob er die Natur nun passiv oder auch aktiv(er) unterstützt.
Benutzeravatar
Linnea
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 09:50

Re: Hätte Mensch in die Natur eingreifen sollen?

Beitragvon Linnea » Sa 25. Mai 2019, 10:25

Ich denke...wenn man die Möglichkeit gehabt hätte, dann sollte man tun, was man jeweils in dieser Situation selbst für richtig gehalten hätte. Ich glaube es gibt da kein pauschales „Richtig“ oder „falsch“.

Was die Natur betrifft, es gibt durchaus Situationen in denen ander Tierarten die Rolle der Mutterschaft übernehmen... nur mal so als Denkansatz...
Benutzeravatar
Linnea
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 09:50

Re: Hätte Mensch in die Natur eingreifen sollen?

Beitragvon Velvet » So 26. Mai 2019, 05:10

Hallo Linnea,

danke auch dir für deine Beiträge und den Denkansatz.

Linnea hat geschrieben:Was die Natur betrifft, es gibt durchaus Situationen in denen ander Tierarten die Rolle der Mutterschaft übernehmen... nur mal so als Denkansatz...


Könntest du vielleicht ein Beispiel dafür nennen? Ich weiß, dass viele Tiere die selbst gerade Junge haben, auch für andere Tierarten eine Amme sein können. Jedoch nur, wenn der Mensch sich darum bemüht. Das dies auch in freier Wildbahn und ohne Zutun des Menschen passiert, davon habe ich noch nichts gehört oder gelesen. Vielleicht erinnere ich mich auch mehr.

Geht dein Denkansatz in die Richtung, dass dies eine Art Beweis für dich wäre, dass Tiere Mitgefühl entwickeln oder hättest du es als eine Lösungsmöglichkeit gesehen, die Eulenküken zu retten?

Viele Grüße
Velvet
.Einfachheit ist das Resultat der Reife. Friedrich Schiller (1759- 1805)
Velvet
Gold Member
 
Beiträge: 380
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 11:12

Re: Hätte Mensch in die Natur eingreifen sollen?

Beitragvon Linnea » So 26. Mai 2019, 13:25

Ein Beispiel, das mir einfällt ist, dass Wölfe, Menschen „ adoptiert“ haben...

Es gibt mit Sicherheit noch viel mehr Beispiele...

Ein klassisches ist doch aber wohl der Kuckuck, wenn auch auf eine andere Weise.

Grob gesagt mit Mitgefühl hat das sicher nichts zu tun, es ist ein Instinkt, den die Natur mit sich bringt.

Bei Kätzinnen habe ich schon von gehört, dass sie Gegenstände adoptieren und bemuttern...

Wenn ein trächtiges Tier, seine Jungen verliert, kann es durchaus sein, dass sie eben einen Wurf anderer Tiere eben auch die einer anderen Art adoptiert, die eben gerade ihre Mutter verloren haben.



Ganz besonders hat mich eine Geschichte berührt, sie handelte von der „Freundschaft“ zwischen einem Bären und einer Katze im Zoo ( ganz in meiner Nähe) Ich las dort davon.... sie kam den Bären immer wieder besuchen... sie mochten sich ... ohne Zutun des Menschen...

https://www.abendblatt.de/vermischtes/a ... uschi.html

Hätte ich die Möglichkeit gehabt, ich hätte eingegriffen...
Ich würde niemanden verurteilen, der das nicht getan hätte. Es gibt da eben, denke ich kein richtig oder falsch. Mir wären sonst diese Wesen nur immer wieder in den Sinn gekommen.

Grüße Linnea

Edit: ein paar Rechtschreibfehler korrigiert... sicher nicht alle... ;-)

Edit 2 :

Der Link Fund einer weiteren Recherche...

https://www.wissenschaft.de/umwelt-natu ... en-delfin/
Benutzeravatar
Linnea
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 09:50

Re: Hätte Mensch in die Natur eingreifen sollen?

Beitragvon Velvet » Mo 27. Mai 2019, 06:14

Hallo Linnea,

danke für die Links und deine Antwort. Ja, stimmt, die "Wolfskinder", das gibt es ja immer wieder mal. Das war mir nicht eingefallen.

Wie schön und rührend, solche Begebenheiten, vor allem aus deinen Links :). Ich hatte noch nichts dergleichen gelesen. Vielleicht hab ich es auch verdrängt, ich will meist gar nicht so genau wissen, zu wie viel Gefühl Tiere tatsächlich fähig sind. Um so schlimmer ist ja, was ihnen durch die Menschen widerfährt...

Und ja, mit "richtig" oder "falsch" ist es generell so eine Sache. Eine Ansichtssache halt, und nicht wirklich konkret zu definieren.
.Einfachheit ist das Resultat der Reife. Friedrich Schiller (1759- 1805)
Velvet
Gold Member
 
Beiträge: 380
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 11:12

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Philosophische Fragen und Gedanken

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron