Aktuelle Situation in unserer Welt

Hier können Themen aus dem Weltgeschehen diskutiert werden!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Aktuelle Situation in unserer Welt

Beitragvon FühlendeSeele » Mi 18. Nov 2015, 22:08

Hallo ihr Lieben, ich bin ein wenig irritiert, weil ich dachte jemand greift das Thema mal auf oder ich habe es nicht gefunden. Mir liegt das Geschehene im Libanon, in Frankreich unheimlich schwer auf dem Herzen, der Seele. Ich will nicht rausgehen, niemanden sehen, einfach nichts. Ich habe es auch nicht geschafft meinen Verpflichtungen nachzugehen, im Moment in die Schule zu gehen. Ich habe einen starken Gerechtigkeitssinn und ich würde am liebsten meine Gedanken allen diesen Menschen, auch Politikern meine Meinung ins Gesicht schreien. Ich bin wütend und traurig. Ich hatte schon lange geplant, gestern ins Kino zu gehen, obwohl ich nicht wollte, habe ich mich gezwungen ( ich bin Halbinderin, in D geboren, und wenn dann mal ein Film im deutschen Kino läuft, muss ich hin). Aber ich hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich lachen würde und Spaß hätte. Auch das Deutschland Spiel dachte ich, muss ich schauen, aber ich hatte schon im Gefühl das findet nicht statt. Ich bekomme die Tage alles nur übers Fernsehen und Internet mit, warum schafft es mich so runterzuziehen? Wahnsinn! Ich bin mal wieder überwältigt von dieser Macht, meinen Gefühlen und Gedanken. Geht es jemandem genauso oder ähnlich? Ich denke an die Menschen, die sterben mussten. Kinder, die Papa oder Mama verloren haben, oder Tochter, Bruder, Onkel, Tante..... Und ich verstehe nicht warum man Gewalt und Hass mit Gegengewalt löst. Das lernen wir doch schon im Kindergarten, Gewalt ist keine Lösung!!! Der Angriff jetzt von Frankreich in Syrien wieder rum zu knallen. Da sterben Menschen, Kinder, die gar nichts damit zu tun haben. Das ist doch nicht fair und das macht mich traurig. Wir sind alles Menschen auf dieser Erde, wenn wir zur Welt kommen, sind wir absolut neutral und lernen nur von den Menschen, die wir lieben und um uns herum.
Das ist nur ein Teil meiner Gedanken und ich froh es hier immer teilen zu können. Ich weiß, ich komme da wieder raus, aber ich muss einen Weg finden, nicht immer so tief zu fallen. Wolke 4 oder 5 wäre anstatt immer Wolke 0 oder -1. _wol_ Alles Liebe für Euch!
FühlendeSeele
 

Re: Aktuelle Situation in unserer Welt

Beitragvon Walrun » Mi 18. Nov 2015, 22:24

Hallo fühlende Seele,
in meiner Kindheit und Jugend ging es mir ähnlich wie dir.
Auch Heute nehmen mich solche Meldungen mit, ich lasse es aber nicht mehr so nah an mich heran.
Ich kann die Menschen nicht ändern, nur mich selbst.
Ich sehe schon seit einer ganzen Weile keine Nachrichten usw mehr - das tut mir gut.
Dass du dich schlecht fühlst, wenn du etwas schönes machen möchtest, verstehe ich. Jeden Moment passieren auf dieser Welt schreckliche Dinge. Aber eben auch wundervolle - die werden in den Medien aber nicht breitgetreten.
Vielleicht hilft dir der Gedanke, dass du mit deiner Fröhlichkeit und guter Laune viel mehr bewegen kannst, als mit Traurigkeit, Wut und Entsetzen.
Manchmal reicht es schon, mit einem Lächeln einen anderen Menschen mit seiner Fröhlichkeit anzustecken. Zumindestens freue ich mich immer wieder, wenn ich es schaffe, einem griesgrämigen Bartmurmler ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Die sind oft selbst ganz überrascht. ;)
Andererseits zeugt es von seelischer Gesundheit, dass du diesen Schmerz wahrnimmst. Schön, ist es aber sicher nicht.
Ich wünsche dir alles, alles Liebe und die Kraft um diese "Weltschmerz" Zeiten gut zu überstehen.

Walrun
Walrun
Full Member
 
Beiträge: 206
Registriert: Di 13. Dez 2011, 18:25
Wohnort: Lkr Würzburg

Re: Aktuelle Situation in unserer Welt

Beitragvon FühlendeSeele » Mi 18. Nov 2015, 23:21

Danke! Du hast recht, mir ist es jetzt erst bewusst, was mich früher aus der Bahn geworfen, also seit 1,5 Jahren ist mir erst klar was mit mir los ist. Deswegen suche ich oft Antworten und bin noch dabei meine Mauern zu bauen. Das schlimme ist, mein Unterbewusstsein spielt mir oft einen Streich. Ich bin am Freitag Abend nach dem Dpiel eingeschlafen, habe noch am Rande mit bekommen, da ist was passiert und dann bin um 4.47 Uhr wach geworden und habe gedacht es ist was schlimmes passiert und dann habe ich den TV angemacht, total bescheuert! Zuerst dachte ich jemandem aus meinem Umfeld ist was passiert. Aber es war nix bzw. eine Freundin war zu diesem Zeitpunkt dort in der Nähe, aber sie sind rechtzeitig dort weg gekommen. Das du keine Nachrichten mehr schaust, ist nicht verkehrt und sicher jetzt auch in meinen Überlegungen einbezogen. Und der Gedanke jemanden glücklich zu machen mit einem Lächeln, das versuche ich auch oft. Wenn ich sehe, das jemand traurig ist, dann lächel ich die Menschen oft an. Ganz oft ältere Menschen oder Kinder und das schönste ist das Lächeln das man zurück bekommt.
Danke für deine Worte!
FühlendeSeele
 

Re: Aktuelle Situation in unserer Welt

Beitragvon Muntje » Do 19. Nov 2015, 10:35

Liebe (Mit)Fühlende Seele,

ebenso wie die Geschehnisse in Frankreich oder im Libanon können einen die in Mali, in Syrien, in der Ukraine, in Indien, in den USA und im Grunde in weiteren 189 Staaten der Welt auf der Seele liegen. Denn die von Dir angesprochene unfassbare Ungerechtigkeiten von Menschen an Menschen finden all überall in der Welt statt. Täglich. Stündlich. Jede Minute.
Aber, wie von Dir ganz richtig festgestellt, Du bekommst alles nur über das Fernsehen oder das Internet mit. Und das ist auch der Grund, weshalb Dein Gerechtigkeitssinn Purzelbäume schlägt. Es sind Informationen, derer Du Dich nicht erwehren kannst, da sie genau so fließen sollen, wie sie fließen. Du wirst sie nicht in spontanen Reaktionen los. Denn diese Medien machen im Grunde völlig hilflos, da sie zwar Output liefern, Input des Einzelnen aber verweigern oder nicht ermöglichen, die (un)sozialen Netzwerke vielleicht einmal ausgenommen.
Walrun hat es bereits auf den Punkt gebracht: Erwehre Dich, indem Du in das Leben hinaus trittst und die Fernbedienung oder den Rechner dafür abschaltest. Denn Du bist nicht Atlas. Du kannst diese Welt nicht auf Deine Schultern heben. Du kannst in Deinem Kreis und mit Deinen Möglichkeiten wirken, und relativ betrachtet ist das gar nicht mal so wenig.

Denn draußen, in der Welt, gibt es das Glück des Eis essenden Kindes, gibt es Hilfsbereitschaft, wenn jemand stürzt und andere ihm aufhelfen, gibt es Nachbarschaftshilfen, Theaterspiel, Kunst, Musik, Verständnis, Liebe und Freundschaft.
Das sind die in solchen Situationen durchaus üblichen Ratschläge, ich weiß. Aber wenn sie nicht erkannt werden, muss der einzelne Mensch durchdrehen. Und dann hätte das gewonnen, dass niemals gewinnen darf, nämlich das, was Du und ich und vermutlich auch alle anderen hier ablehnen.

Bewahre Dir bitte die Charakterzüge hinter Deinem Nickname.

M.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery - Le Petit Prince)
Benutzeravatar
Muntje
Gold Member
 
Beiträge: 414
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 18:06

Re: Aktuelle Situation in unserer Welt

Beitragvon Anemone » Do 19. Nov 2015, 11:02

Hallo Fühlende Seele,
ja , ich hatte mir auch schon Gedanken gemacht, dass dieses Thema im Forum noch nicht angesprochen wurde. Schön, dass du es jetzt tust.

Ich persönlich fühle mich ohnmächtig - ich habe aber nicht direkt Angst. Das was momentan geschieht sollte bei uns zu mehr Zusammenhalt führen.

Ich finde es z. B. gut, dass Deutschland so viele Flüchtlinge aufnimmt. Seitdem ich eine Möglichkeit gefunden habe, einen Beitrag zu leisten, (etwas, was mir besonders am Herzen liegt) bin ich auch positiver geworden.

Ich wünsche Dir, dass du aus deinem Tief wieder herauskommst und dass du dir vor allen Dingen den Spaß nicht verderben läßt - den brauchen wir nämlich dringend - jeden Tag !!

_flov_


Anemone
"Sei Du selbst. Alle anderen Möglichkeiten sind schon vergeben." icon_winkle
Oscar Wilde
Benutzeravatar
Anemone
Gold Member
 
Beiträge: 351
Registriert: So 30. Aug 2015, 10:54
Wohnort: EN-Kreis

Re: Aktuelle Situation in unserer Welt

Beitragvon Sonnenblume_SS » Do 19. Nov 2015, 13:49

Ehrlich gesagt habe ich darüber auch nachgedacht warum niemand das Thema aufgreift, kam dann aber zu dem Schluss: es wird ja an allen Ecken und Enden aufgegriffen. Es ist ja fast schon erdrückend-präsent. Zudem gibt es unter HSPs vielleicht auch einen ungefähren, unausgesprochenen Konsens über die Geschehnisse. Uns ist allen klar, dass wir da mitfühlen, wir haben alle die Situation erfasst, selbst wenn wir sie am liebsten ausgeblendet hätten. Da gibt es eigentlich nicht mehr viele Worte, die dazu ausgesprochen werden müssen.

Manchmal ertappe ich mich selbst auch dabei, wie ich es mir absichtlich antue, Nachrichten und Sondersendungen zu gucken obwohl ich weiß, das wühlt mich nur auf. Irgendwie ist es aber scheinbar letztendlich im Menschen verankert, ein bisschen "Sensationsgeil" zu sein. Selbst in HSP.

Jeder muss selbst wissen, wie er letztendlich damit umgeht. Du schreibst, dass du noch keine Mauern gebaut hast. Ich würde an dieser Stelle aber auch keine bauen wollen - Mauern um uns selbst, Mauern um Deutschland, Mauern um Europa. Ich halte keine dieser Mauern für "richtig", aber wie gesagt, dass kann bei anderen auch anders sein.

Es ist verlockend, wenn man einmal die Dramen mitbekommen hat, sich selbst von den Dramen vereinnahmen zu lassen, tief mitzufühlen bis es umschlägt in mitleiden. Man kann das sicherlich auch mal geschehen lassen bzw. ist manchmal schwach und machtlos, aber besser ist es, sich nach einer gewissen Zeit dort wieder rauszuziehen und zu schauen, wo man in seinem Umfeld gutes tun kann. Da bin ich ganz bei Walrun.

http://thewellnessway.blogspot.de/2015/11/letter-to-hurting-world.html
Benutzeravatar
Sonnenblume_SS
Hero Member
 
Beiträge: 510
Registriert: Do 28. Aug 2014, 20:58

Re: Aktuelle Situation in unserer Welt

Beitragvon FühlendeSeele » Do 19. Nov 2015, 14:50

Ich kann nur danke sagen für eure Antworten. Ich meinte mit Mauer, eher meinen Schutzwall. Das Leid, dass jeden Tag in der Welt geschieht, das habe ich gelernt auszublenden. Es machte mich wahnsinnig, ich denke oft, jetzt gerade stirbt ein Kind und du bist fröhlich hier am Essen. Das kann ich mittlerweile wegschalten, ich kann auch viele Themen im TV gar nicht sehen, da muss ich wegschalten. Aber diesmal hat es mich ganz komisch erwischt. Vielleicht war ich gerade zu offen/sensibel dafür. Eigentlich bin ich auch kein Freund der Medien, sie manipulieren uns, schürren Hass und werden von denen mit Geld gelenkt. Das macht mich einfach nur wütend. Positives im Leben zu sehen, glücklich zu sein und Anderen etwas Gutes tun, das ist mein Lebenssinn, deswegen bin ich hier. Ich werde da schon wieder rauskommen, ich wollte meine Gedanken nur teilen. Es gibt auch keine Schwäche, sie wird nur von der Gesellschaft so ausgelegt, diese macht uns nur stark und wenn man da raus ist, ist man nur stärker.
FühlendeSeele
 

Re: Aktuelle Situation in unserer Welt

Beitragvon Walrun » Do 19. Nov 2015, 18:03

Einen Drücker und Knutscher an dich, Fühlende Seele. #*#

Manch einem hilft ein visualisierter Schutz, wenn alles zu viel wird.
Walrun
Full Member
 
Beiträge: 206
Registriert: Di 13. Dez 2011, 18:25
Wohnort: Lkr Würzburg

Re: Aktuelle Situation in unserer Welt

Beitragvon FühlendeSeele » Fr 20. Nov 2015, 02:30

@Walrun, vielen vielen Dank.
Ich schicke dir einen dicken Drücker zurück. 1büssi
Habt alle ein schönes Wochenende! sblätter
FühlendeSeele
 

Re: Aktuelle Situation in unserer Welt

Beitragvon Seelenheim » So 21. Aug 2016, 16:17

Ich komme gerade überhaupt nicht klar mit dem Notstand in Syrien. Ich würde gerne was machen, aber mir fällt nichts ein außer spenden. Mich macht das total verrückt.
Es gibt ja unzählige Notstände ,aber diese Willkür dort...
Seelenheim
 

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Politik, Aktuelles und Brisante Themen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron