Borderline

In diesem Forum möchten wir uns kritisch mit Schamanen, spirituellen Heilern, Gurus, Familienaufstellern aber auch konventionellen Therapeuten und euren Erfahrungen und Meinungen dazu auseinandersetzen.

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Re: Borderline

Beitragvon Holzländer » Mo 14. Aug 2017, 16:39

Hallo,

bei mir wurde nicht Borderline diagnostiziert. Mich interessiert das Thema trotzdem. Eine Bekannte hatte Borderline und das hat mir im Kontakt zu schaffen gemacht. Ich brach nach einiger Zeit den Kontakt ab. Es war zur damaligen Zeit für mich zu anstrengend.

Ich wollte immer verstehen was Borderline auslöst und wie fühlen sich die Betroffenen. Dabei bin ich auf ein Buch gestoßen. "Leben auf der Grenze" von Andreas Knuf. Es sind Borderline-Erfahrungsberichte von 20 Betroffenen und Angehörigen. Mir hilft das Buch in die Gefühlswelt einzutauchen und Verständnis zu entwickeln.

Das Buch hat mich bewegt.

Gruß Holzländer
Holzländer
 

Borderline

Beitragvon Wörns » Fr 20. Okt 2017, 21:07

Hallo zusammen......zur Zeit lese ich das Buch "mit viel Feingefühl".....konnte mich darin wiederfinden......heute fragte ich meine Therapeutin ob es sein kann das ich ein HSP bin.....sie sagte das wäre eine Modeerscheinung.....ihre Diagnose lautet Borderline und Depessionen......jetzt bin ich ganz verwirrt
Wörns
Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 20. Okt 2017, 18:33

Re: Borderline

Beitragvon Träumerle » Fr 20. Okt 2017, 21:29

Hallo Wörns,

mit diesen eher bescheidenen Informationen ist es schwer, dir weiterzuhelfen. Magst du dich nicht vielleicht vorstellen, damit wir dich auch ein bisschen kennenlernen? :-)
Und dann ist es auch einfacher, eine Antwort auf deine Frage zu finden.

Lieb Grüße,
Träumerle
Ich weiß, ich bin ein HSP,
da ich die Welt ganz anders seh'.
Ich tue dies auf meine Weise,
nämlich ruhig und auch sehr leise.

Für mich ist's eine große Gabe,
wenn ich's auch nicht immer leicht habe.
Drum nehmt euch's nicht zu Herzen,
Ewig sind nicht mal die schlimmsten Schmerzen.

~Träumerle :-)
Träumerle
Hero Member
 
Beiträge: 865
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 17:22

Re: Borderline

Beitragvon Hortensie » Fr 20. Okt 2017, 21:53

Hallo Wörns,

es gibt das Thema Borderline hier im Forum schon an anderer Stelle. Ich führe die Stränge mal zusammen. So findest du hier schon einen Austausch und kannst daran anknüpfen.

LG, Hortensie
pragmatisch und bodenständig
Hortensie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8325
Registriert: So 18. Mär 2012, 16:41
Wohnort: weit im Westen

Re: Borderline

Beitragvon Nico » Sa 16. Mär 2019, 21:45

Cooles thema!! Hab gerade danach gesucht, ob es wohl schon studien gibt....

Bei mir wurde ebenfalls borderline diagnostiziert.... Typische typische symptome.... Wusste aber immer, dass da was nicht ganz stimmig oder eher komplett war.

borderline allein erklärt die soziale disharmonie nicht (eine distanz-nähe-störung ist die eine sache, eine jeder sozialen auseinandersetzung zugrundeliegende disharmonie, die aber bei einigen wenigen wiederum überhaupt nicht auftritt ist eine andere) hochEMPFINDLICHKEIT erklärt die soziale intelligenz nicht, die neben der unfähigkeit läuft.
Nico
Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 12:56

Re: Borderline

Beitragvon Source » So 17. Mär 2019, 17:56

Nico hat geschrieben:borderline allein erklärt die soziale disharmonie nicht (eine distanz-nähe-störung ist die eine sache, eine jeder sozialen auseinandersetzung zugrundeliegende disharmonie, die aber bei einigen wenigen wiederum überhaupt nicht auftritt ist eine andere) hochEMPFINDLICHKEIT erklärt die soziale intelligenz nicht, die neben der unfähigkeit läuft.


Hi Nico,
mit der Diagnose BPS wird eine individuelle Problematik in einer psychiatrischen Kategorie zusammgefasst. Damit wird Komplexität reduziert. Das hilft Therapeuten und Psychiatern, sich untereinanander über Patienten mit ähnlichen Problematiken auszutauschen und sich in relativ kurzer Zeit ein Bild von dir zu machen, auf dessen Basis dann die Behandlung geplant wird. Die Diagnose selber wird dir ganz bestimmt nicht erklären, wie oder wer du bist. Wenn es darum geht wäre es mMn sinniger zu schauen, woher die HS und die soziale Intelligenz kommen. Manche Menschen entwickeln soziale Kompetenzen und ein beeindruckendes Gespür für die Stimmungen anderer Menschen, weil es in ihrer Herkunfsfamilie einfach notwendig gewesen ist zu spüren, in welcher Stimmung die wichtigsten Bezugspersonen sind und zu wissen, wie man ihre Stimmungen beeinflussen kann.

Viele Grüße
Source
Source
Gold Member
 
Beiträge: 258
Registriert: So 8. Okt 2017, 16:10

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Psychologie. Psychotherapie und Alternativen kritisch betrachtet

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron