Dialog mit u. Kritik & Fragen an Georg Parlow /zart besaitet

In diesem Forum möchten wir uns kritisch mit Schamanen, spirituellen Heilern, Gurus, Familienaufstellern aber auch konventionellen Therapeuten und euren Erfahrungen und Meinungen dazu auseinandersetzen.

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Re: Dialog mit u. Kritik & Fragen an Georg Parlow /zart besa

Beitragvon Lucia » So 28. Feb 2016, 02:27

Bubba hat geschrieben:Das is irgendwie krass...
Nun kenne ich hier keinen der Beteiligten persönlich und ich maaße mir auch nicht an, ein Urteil zu bilden. Ich hatte, als ich nach einem Forum gesucht habe, zuerst diese "Zart Besaitet" Website gefunden... diese hatte aber, für mich, eine befremdliche Aufmachung. Ich hatte kein gutes gefühl dabei (nennt es Intuition oder 6. Sinn), es kam mir seltsam vor... Nun weiß ich auch warum....

_reib_
und dann hatte ich damals auch zuviel mit einer anderen Baustelle zu schaffen als das ich wirklich Zeit für so ein Forum gehabt hätte. Mein Glück.

Ich möchte keine alten Wunden aufreißen. Aber der Thread fasziniert (und gruselt) mich
Lucia
 

Re: Dialog mit u. Kritik & Fragen an Georg Parlow /zart besa

Beitragvon soraja1000 » Mi 30. Okt 2019, 11:04

hallo,
ich habe dieses Forum hier entdeckt und würde mich sehr freuen hier mit Menschen, die daran beteiligt waren Kontakt aufzunehmen- mit Menschen, wo man keine alte Wunden aufreisst..
Zuletzt geändert von soraja1000 am Mi 30. Okt 2019, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
soraja1000
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 29. Okt 2019, 22:50

Re: Dialog mit u. Kritik & Fragen an Georg Parlow /zart besa

Beitragvon soraja1000 » Mi 30. Okt 2019, 11:10

.. wie ich sehe war der letzte Beitrag 2016.. das Thema ist aber nicht abgeschlossen, da Herr Parlow LEIDER sehr aktiv ARBEITET.

ich bin keine Betroffene, aber ich bin leider mit diesem Mann konfrontiert, im Bezug auf mein Kind..

brauche dringend mehr Infos über ihn und habe etwas Wichtiges zu sagen, das absolut nicht geht und mich maßlos in Sorge um den Betroffenen versetzt- berechtigt !!

eventuell finde ich hier Hilfe und kann mich mit jemandem austauschen, der daran interessiert ist
soraja1000
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 29. Okt 2019, 22:50

Re: Dialog mit u. Kritik & Fragen an Georg Parlow /zart besa

Beitragvon soraja1000 » Mi 30. Okt 2019, 11:34

Ich habe eher den Eindruck, das sind die „Schatten der Vergangenheit“, die da grad immer noch fortwirken, dass Ihr Euch ineinander verhakt (ein sensibles Thema eben).

.. leider keine "schatten der Vergangenheit" leider..es geht hier nicht um irgendwelche Kleinigkeiten, denke ich, es geht um hochsensible Menschen, die offensichtlich noch immer und immer wieder in die Hände dieses Kurpfuschers gelangen-- junge, hochsensible, hochbegabte Menschen, die nur verstanden werden wollen und einen Halt suchen-- irgendwo -- das ist leider keine Vergangenheit, sonst wäre ich nicht hier-- und ich bin froh, dass mir diese Seite hier in die Hände gefallen ist.. das Thema DARF nicht totgeschwiegen werden, weil eben nicht beendet --- so einem Mann muss das Handwerk gelegt werden.. warum heißt es immer, wenn viele den Mund aufmachen, das wäre eine Hetze oder ein Streit? So werden Menschen, die eventuell Hilfe benötigen mundtot gemacht -- das hat immer noch funktioniert -- ich für meinen Fall möchte konkret hier Realitäten aufzeigen, die Veränderung die in meinem Kind stattgefunden hat- nicht wieder zu erkennen -- das Abwenden -- sichtlich stattgefundene Gehirnwäsche, totaler Kontaktabbruch- usw -- ich habe wirklich etwas wichtiges zu sagen, das ich definitiv weiß -- und ich finde es muss ein Ende gemacht werden mit den Machenschaften dieses Mannes - Herrn Parlow .. und ich bitte um Mithilfe, denn jegliche Information und Outen von definitivem, nachweisbarem Wissen ist gefragt-- ein Zusammenhalt ist nötig, keine Spekulationen -- diesem Mann muss einfach bitte das Handwerk gelegt werden..
soraja1000
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 29. Okt 2019, 22:50

Re: Dialog mit u. Kritik & Fragen an Georg Parlow /zart besa

Beitragvon Jamania » Sa 2. Nov 2019, 14:29

Hallo soraja,

es tut mir leid zu hören, was da passiert ist und ich wünsche dir, dass du kompetente und gute Hilfe findest, sowohl für dich als vielleicht auch für dein Kind, wenn das noch möglich ist.

Ich habe den Dialog mit Parlow seinerzeit hier mit geführt und kann meine eigenen Beobachtungen anbringen, mehr nicht.
Diese waren und sind: ich finde ihn nicht kompetent mit Menschen umzugehen, die hilfsbedürftig sind und fachlich gute Richtungsweisung bräuchten.
Basierend auf meinen Erfahrungen mit ihm in einem Extremfall, der mehrere Menschen hier, inklusive der damaligen Admin betraf.
Es war damals in ihrem Sinne, dass es zu diesem Meinungsaustausch auf dieser Plattform kam.

Es ist für Außenstehende oft schwer nachzuvollziehen, wenn jemand unter fahrlässiger "Behandlung" gelitten hat.
Es ist auch fast unmöglich einen "Lebensberater" oder selbst-ernannten Lehrer bei so Konstrukten wie HS in die Pflicht zu nehmen, wenn man selbst oder Angehörige an seiner "Behandlung" Schaden nehmen.
Aus Sicht von Juristen heißt es: Wenn ein erwachsener Mensch zu einem unseriösen Heiler geht, ist er selbst schuld.
Ich nehme an, dein Kind ist schon volljährig, oder?

Was du tun kannst, ist, dir professionelle Hilfe suchen, wie z.B. bei der Sekteninfo, die auch in Fällen bezüglich des Esoterikmarkts und alternativer Heilmethoden berät. (http://www.infosekta.ch/links-zu-beratu ... sterreich/)
Dort sitzen Menschen, die mehr Ahnung haben, wie man in deinem konkreten Fall helfen kann, und u.U. auch ob sich eine Anzeige lohnt, bzw. an welche Stellen man sich wendet, wenn Georg Parlow sich nachweislich fahrlässig oder schädigend verhalten hat.
Das nachzuweisen dürfte allerdings in diesem sehr weiten Feld der Lebensberatung sehr schwer sein, leider!

Ob es in Ordnung ist, dass du deinen Fall hier schilderst, müsstest du mit der Admin jules1967 klären.
Das Problem ist einfach, dass ein Forum schnell zum Pranger wird und das wäre auch für deine Angelegenheit kontraproduktiv.
Hier sind wir Privatpersonen ohne fachliche Kompetenz und ich habe es damals als extrem schwierig empfunden, den Dialog mit Parlow auf sachlicher Ebene zu führen, es ist schon fast unmöglich, wenn man selbst auch noch Betroffene ist.
Der Thread wurde für mich letztendlich zum wertvollen Zeitzeugnis, nicht durch das, was "über" ihn geschrieben wurde, sondern was er selbst von sich preisgab.
Denn das war aufschlussreich, weil es die Vorwürfe, die gegen ihn im Raum standen, mit der notwendigen Essenz unterfütterte.
Er hat selbst demonstriert, wie er mit Menschen in Situationen die außerhalb seines Verständnisses waren, umging.
Diese Situationen hätten aber durchaus in seinen Verständnisradius als HS-Lebenberater fallen müssen.

Ich kann dich sehr gut verstehen, dass du gerne der Öffentlichkeit dein Wissen mitteilen willst und wünsche dir alles Gute!
Ich habe gerade auf seiner HP einmal nachgeschaut und dort gibt er nicht mehr an Therapeut zu sein, wie damals, sondern
gibt als Schwerpunkte an: "Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung und Vortragstätigkeit"
Vielleicht gab es ja doch schon mehr Gegenwind als wir hier einzeln wissen?
Jamania
Rat der Weisen
 
Beiträge: 1005
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 16:02

Re: Dialog mit u. Kritik & Fragen an Georg Parlow /zart besa

Beitragvon soraja1000 » Sa 2. Nov 2019, 20:43

danke für deine antwort .. vielen dank.. das thema ist heikel - von anprangern keine rede-- und du hast recht, ich sagte mein kind-- was es immer bleibt-- ist erwachsen-- und ich bin erstaunt über das hineinrutschen in diese gruppierung, die wirklich wie eine sekte klingt -- da ist noch viel mehr, das ich aber hier im offenen nicht besprechen möchte-- ich war bei der sektenberatung , auch drogenberatung :) , eigentlich überall, wo ich hingehen konnte oder kontakt aufnehmen konnte-- jetzt werden wir sehen, was passiert , ob etwas passiert-- wollte mich austauschen, falls da jemand ist, der das möchte -- denn herr parlow bleibt verdeckt -- das sollte er auch , mit dem was er da so tut auch machen ... danke dir jedenfalls -- eventuell bringt das hier sein doch etwas -- hoffe ich -- :-)
soraja1000
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 29. Okt 2019, 22:50

Re: Dialog mit u. Kritik & Fragen an Georg Parlow /zart besa

Beitragvon jules1976 » Sa 2. Nov 2019, 21:32

Hallo,
zuerst möchte ich einen Satz voranstellen, den Jamania ganz richtig geschrieben hat:
Jamania hat geschrieben: Ob es in Ordnung ist, dass du deinen Fall hier schilderst, müsstest du mit der Admin jules1967 klären.
Das Problem ist einfach, dass ein Forum schnell zum Pranger wird und das wäre auch für deine Angelegenheit kontraproduktiv.


Du bist nicht auf mich zugekommen, Soraya- aber so oder so ist dieser Faden nicht dafür da, Behauptungen einer einzelnen Person , die Bühne zu geben.

Das was bis gerade noch von Dir hier stand, ist in erster Linie strafbar- da Deine Behauptungen sich nicht beweisen lassen.

Georg Parlow ist hier auch kein User mehr und er wird sicherlich hier nicht mitlesen, geschweige denn, Dir antworten.

Ob das Deinem Stress oder Kummer geschuldet ist, oder andere Ursachen hat- bislang machen Deine Postings bzw. Kontaktaufnahmen mir gegenüber einen chaotischen Eindruck.
Jamania hat Dir Anlaufstellen genannt- mehr macht an dieser Stelle keinen Sinn.

Such Dir Hilfe in Deiner Nähe, vielleicht auch nur für Dich zum reden.
Mit freundlichen Grüßen jules1976
Respekt elefant2
Benutzeravatar
jules1976
Administrator
 
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 09:56

Re: Dialog mit u. Kritik & Fragen an Georg Parlow /zart besa

Beitragvon Jamania » So 3. Nov 2019, 12:46

jules1976 hat geschrieben:
Georg Parlow ist hier auch kein User mehr und er wird sicherlich hier nicht mitlesen, geschweige denn, Dir antworten.


Hi jules _Mij_

Antworten wird er sicher nicht, das glaube ich auch, aber ich habe gerade noch mal nachgeschaut und wenn man Georg Parlow + Kritik oder G.P. + unseriös eingibt, erscheint das Forum bei Google mit diesem Strang direkt auf Seite 1.

Gibt man Georg Parlow + Missbrauch ein, kommt auch auf der 1. Seite eine Rezension, in der ebenfalls auf die Vorfälle und den Thread Bezug genommen wird:
https://www.buechertreff.de/forum/threa ... kompetent/

Parlow hat damals, als der Strang aktiv war, schon immer wieder Teile seiner HP geändert, sogar den Test abgewandelt, mir schien es, als wolle er die Angriffsflächen, die er durch seine Schwachstellen bot, eliminieren.
Erklärungen, warum Dinge geändert wurden (z.B. warum Teile des Tests jetzt anders sind und die moralische Komponente ganz wegfiel) gab es von ihm nie, auf einmal war halt alles anders.

Deshalb könnte ich mir schon vorstellen, dass er immer noch hier hinein schaut, der Thread steht im öffentlichen Bereich und es war ihm ja wohl immer wichtig, Vorwürfe gegen ihn zu erkennen, allerdings so wie ich es bis jetzt erlebt habe, nicht um sie aktiv zu entkräften, sondern um ihnen durch Entfernen und Verdecken die Grundlage zu entziehen
Jamania
Rat der Weisen
 
Beiträge: 1005
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 16:02

Re: Dialog mit u. Kritik & Fragen an Georg Parlow /zart besa

Beitragvon jules1976 » So 3. Nov 2019, 13:33

Jamania hat geschrieben:
jules1976 hat geschrieben:
Georg Parlow ist hier auch kein User mehr und er wird sicherlich hier nicht mitlesen, geschweige denn, Dir antworten.


Hi jules _Mij_

Antworten wird er sicher nicht, das glaube ich auch, aber ich habe gerade noch mal nachgeschaut und wenn man Georg Parlow + Kritik oder G.P. + unseriös eingibt, erscheint das Forum bei Google mit diesem Strang direkt auf Seite 1.


Hi, bei Dir ist das so- laut Medienberater meiner Jungs erkennt Google schon an der Art, wie Tasten angeschlagen werden, wer da welche Anfrage stellt und passt die vorgeschlagenen Seiten dementsprechend an. Und da ist es sogar ziemlich egal, an welchem Computer man gerade sitzt.

:-)

Liebe Grüße jules1976
Respekt elefant2
Benutzeravatar
jules1976
Administrator
 
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 09:56

Re: Dialog mit u. Kritik & Fragen an Georg Parlow /zart besa

Beitragvon Jamania » So 3. Nov 2019, 14:05

Ich würde niemals wagen zu behaupten, ich hätte keinen selektiven Blickwinkel _grin_
Jamania
Rat der Weisen
 
Beiträge: 1005
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 16:02

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Psychologie. Psychotherapie und Alternativen kritisch betrachtet

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron