Profilauswertung beim Psychologen

In diesem Forum möchten wir uns kritisch mit Schamanen, spirituellen Heilern, Gurus, Familienaufstellern aber auch konventionellen Therapeuten und euren Erfahrungen und Meinungen dazu auseinandersetzen.

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Profilauswertung beim Psychologen

Beitragvon Citron » Do 2. Apr 2015, 09:50

Hallo Ihr Lieben,


in der kommenden Woche habe ich einen Termin bei einem Psychologen. Ich bin 22, mache gerade mein Masterstudium und möchte im Anschluss gerne weiter in der Wissenschaft arbeiten. Das Problem ist, dass ich doch sehr stark an meinen Fähigkeiten zweifel. Was ich sicher weiß, ist, dass ich hochsensibel bin. Vor 2 Jahren ist es mir bewusst geworden – habe mir doch recht lange Zeit gelassen, bis ich mich endlich bei Euch angemeldet habe, umso glücklicher bin ich aber, dass ich nun schon den zweiten Tag zu Euch gehöre.

Ich habe in der Klasse doch schon immer zu den Verträumten gehört. Ich möchte bald behaupten, dass ich ¼ des Unterrichts in meinen Gedanken, meiner Fantasie verbracht habe/ noch verbringe. Eine doch sehr ablenkende Bilderwelt … _wav_

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit einer Profilauswertung gemacht? Ich erhoffe mir dadurch mehr Klarheit darüber, wer ich bin, wo ich stehe und was ich beruflich machen kann bzw. ob ich mich trauen darf meinen Wünschen nachzugehen. Und ich denke auch, dass es besser ist, es frühzeitig zu wissen. Ich habe große Angst mich nach meinem Studium perspektivlos zu fühlen und in intensiven Gesprächen Stärken und Schwächen zu erarbeiten könnte dem vielleicht entgegenwirken … Natürlich habe ich auch Angst, dass es mich erschüttert, ich hinterher umso stärker an mir zweifel … ich bin leider total neugierig und habe das Gefühl, dass es der einzige Weg ist, um meinen Erkenntnisdrang zu stillen.

Es grüßt Euch herzlichst,

Citron
Citron
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 16:12

Re: Profilauswertung beim Psychologen

Beitragvon B-reeze » Mi 8. Apr 2015, 13:22

Hallo Citron,

ich hoffe, es klingt nicht zu abgehoben, wenn ich dir aus der Sicht des lebenserfahrenen Menschen antworte. Abgehoben und überheblich möchte ich nicht sein, das entspricht nicht meiner Art.

Grundsätzlich sind psychologische Profile von Psychologen gemacht, die versuchen, die Welt in Schubladen zu ordnen. Das ist in Statistiken etc. ganz nett, für individuelle Dinge habe ich da meine Zweifel an der Sinnhaftigkeit und ein persönliches Profil wird dir sicherlich einen Hinweis auf deine Interessen und Fähigkeiten geben, aber du solltest es mit ein bisschen Abstand betrachten. Vielleicht mit einem lächelnden "aha...."

DU studierst im Masterstudiengang (welchen hast du leider nicht geschrieben oder ich habe es übersehen), das heißt eigentlich hast du dich schon mit Beginn des Masters festgelegt. Aber betrachte das Leben einmal als Landschaft: du hast im Moment eine Landstraße begonnen, die eine Auffahrt zur Autobahn geworden ist. Diese Autobahn führt dich im Moment auf eine Gebirgskette zu. Sie ist so hoch, dass du nicht darüber schauen kannst, die Steigungen sind aber für dich machbar. Wenn du oben im Gebirge bist (das ist dein Masterabschluss) wirst du in das Land dahinter sehen können. Dort wird die Autobahn weiter führen....vielleicht ans Meer, vielleicht an weitere Gebirge. Vielleicht gibt es aber irgendwo eine schnuckelige Abfahrt, die zu einem Haus am See führt. Oder eine Abfahrt in ein Skigebiet. Oder oder oder....

Du schreibst, dass du hs bist. Vielleicht auch hb.....das könnte die Profilauswertung ergeben. Du bist vielseitig interessiert und fantasiemäßig oft unterwegs.....du bist jung....du suchst nach Orientierung....alles gut und so muss es sein.

Mein Rat: versuche das zu machen, was dir am meisten Spaß macht (Thematisch). Wenn dein Studium dich schon in dieser Richtung leitet, dann ist es gut. Wenn nicht, suche dir Alternativen, die dir auch gefallen. Informiere dich über die Möglichkeiten, die du nach dem Studium beruflich hast und was dir daran gut gefällt. Bewerbe dich vielseitig, scheue nicht vor Veränderungen zurück und du darfst auch mal Fehlentscheidungen treffen. Diese führen dann nämlich besser weiter als eine glatte Autobahn, die irgendwann in einer Baustelle endet.

Höre auf dein Bauchgefühl und ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen: du kannst viel in die Zukunft planen, aber letztendlich kommt es doch anders. Und das anzunehmen, dass es anders wird, nimmt eine Menge Stress. Sei du selbst und vertraue auf deine hs-Fähigkeiten. Sie werden dich immer richtig leiten. Vertraue darauf und es wird werden.

Letztendlich liegt alles in dir und Beratungen können nur Dinge bestätigen, die sind. Und aufmerksam auf Potentiale machen. In diesem Sinne nutze es.

Viel Glück auf deinem Weg.
Thomas
B-reeze
 

Re: Profilauswertung beim Psychologen

Beitragvon Citron » Do 9. Apr 2015, 17:18

Hallo Thomas,


vielen lieben Dank für Deine Antwort.

Ich werde Deinen Tipp mitnehmen, die Auswertung auf mich wirken lassen und hoffentlich auch den nötigen Abstand dazu einhalten können - die Erkenntnisse nutzen, um an mir zu arbeiten. Das ist mir besonders wichtig.

Mit meinem filmwissenschaftlichen Studium bin ich mir 100%ig sicher, dass es der richtige Weg ist. Ich bin überglücklich und schaue natürlich auch nach beruflichen Alternativen, die genauso interessant für mich sind. Da folgen viele Bewerbungen und hoffentlich wird - mit dem nötigen Vertrauen - am Ende das richtige klappen. Es bleibt auf jeden Fall spannend, wo die Autobahn hinführt ...


Herzliche Grüße,

Citron
Citron
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 16:12



Ähnliche Beiträge

Schwierigkeiten beim Abgrenzen fremder Gefühle
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Einschlafen beim Fernsehen?
Forum: Off topic
Autor: Anonymous
Antworten: 14
Thema ansprechen beim Arzt?
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 17
Ärztliche Untersuchung beim Arbeitsamt!
Forum: HS in Arbeit und Ausbildung
Autor: Anonymous
Antworten: 15

Zurück zu Psychologie. Psychotherapie und Alternativen kritisch betrachtet

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron