Das Urwissen der alten Völker

Hier können Fragen über Glauben, Esoterik und Übersinnliche Phänomene besprochen werden!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Re: Das Urwissen der alten Völker

Beitragvon Seelenheim » Mi 20. Jul 2016, 20:51

InnerLight-HH hat geschrieben:
Ein ganz wichtiger Satz, den er sagte, blieb mir bis heute in Erinnerung: "Schaut nicht bei anderen spirituellen Richtungen/Religionen, sucht eure eigenen spirituellen Wurzeln".

Das wurde mir auch nahegelegt von einem Indianer. Ich fühlte mich zwar "gesehen", auch mit meiner Sehnsucht etc., und ich glaube sie freuten sich über den Respekt meinerseits, aber sie gaben mir nie das Gefühl, dass ich bei ihnen das finden könnte, was ich wirklich suchte.
Ziemlich stark!

@Lightness, danke für den Text! (:
Seelenheim
 

Re: Das Urwissen der alten Völker

Beitragvon hmmm » So 4. Dez 2016, 22:48

Equilibrium hat geschrieben:Ich selbst suche inzwischen nur noch das Urwissen Europas, denn obwohl ich mich als Seele verstehe die einen Körper bewohnt, ist mein Körper eben hier verwurzelt. Mein gegenwärtiges Sein ist hier und steht in Harmonie mit dem was hier entwickelt wurde. So ein Resonanzgefühl des ganzen Körpers habe ich nicht bei fremden Kulturen, obwohl das Wissen für den Verstand interessant ist. Equilibrium


Hey Equilibrium :)

bist zwar wohl gerade nicht da, aber vielleicht kommst du ja mal wieder. Falls ich dann da sein sollte, quatsch mich doch mal an, findet man selten, Menschen die hinter die dunklen Flecken der Europäer blicken wollen... Dort gab es sehr viel gutes und viel Wissen...

Wusstest Du, dass wir nach dem alten russischen Kalender das Jahr 7526 schreiben? Erst Zar Peter der I. hat dort den heutigen Kalender eingeführt. Europa war früher komplett miteinander vereint, bis es zu Unruhen, Bürgerkriegen im Westen kam, also bei uns und natürlich durch die Christianisierung mit Feuer und Schwert. Damals gab es einen großen Krieg zwischen den Europäischen Menschen und den Chinesen, der so grausam und übel war, dass der Friedensschluss dazu diente die Zeit auf 0 zu setzen... Manche behaupten, die chinesische Mauer wurde damals erbaut, um den Friedensschluss und die Gegenseitige Grenzanerkennung zu festigen... Viele Geschichten unserer Geschichte scheinen momentan noch verdeckt zu sein. Wie auch immer ein spannendes Rätsel...

LG!
hmmm
Gold Member
 
Beiträge: 347
Registriert: Di 29. Nov 2016, 08:05

Re: Das Urwissen der alten Völker

Beitragvon Lampe » So 2. Jun 2019, 16:21

Hier eine aktuelle und kritische Reportage über die Anastasia-Bewegung, die in diesem Thread erwähnt wurde:

Mi 15.05.2019 | 21:15 | Doku & Reportage
Kontraste - Die Reporter Bio, braun und barfuß - Rechte Siedler in Brandenburg

Die Siedler der "Anastasia"-Bewegung sehen aus wie Hippies und Öko-Aussteiger, doch bei so manchem verbirgt sich hinter der grünen Fassade eine völkische, braune Ideologie. Die Anführer pflegen Kontakte zu Reichsbürgern, Holocaust-Leugnern und Anhängern der Identitären Bewegung. Der Film wirft einen exklusiven Blick in eine verborgene rechtsesoterische Lebenswelt.


https://www.rbb-online.de/doku/k-l/kont ... rfuss.html

Gruß Lampe
Benutzeravatar
Lampe
Full Member
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 30. Okt 2018, 09:24
Wohnort: 127.0.0.1

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Religion und Spiritualität

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron