Gibt es für sowas wirklich eine logische Antwort?

Hier können Fragen über Glauben, Esoterik und Übersinnliche Phänomene besprochen werden!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Gibt es für sowas wirklich eine logische Antwort?

Beitragvon Lara81 » Di 8. Jul 2014, 18:40

Guten Tag,
Ich wende mich an Sie, weil ich eine Frage habe die vielleicht leicht zu beantworten ist vielleicht aber auch nicht. Und ich hoffe sehr das es auch religiöse Antworten auf meine Fragen gibt. Esoterische Antworten gibt es auf jeden Fall.
Kurz zu meiner Person, ich bin 33 Jahre alt und arbeite in einem Pflegeheim. Ich betreue diese wundervollen Menschen und liebe jeden Moment mit denen. Ich bin ein sehr Empathischer Mensch, und vieles läuft bei mir eher über die Gefühlsebene, kurz , für mich ist es mehr als nur ein Beruf.
Ich mache seit einiger Zeit Erfahrungen mit dem nahenden Tod der Bewohner. Ich träumte von einem Bewohner den ich in seinem Zimmer verstorben vorfand. Zwei Tage später verstarb er. Nicht wie im Traum, aber sein Leben ging zu Ende. Eine andere Bewohnerin , im Traum wohlauf, verstarb gut 2-3 Wochen nach meinem Traum.

Neulich war ich im Dienst und Blicke in eines der Flure und stelle mir plötzlich die Frage auf welchem Wege man den Sarg wohl rausträgt. Quer durch das Haus oder durch einen anderen Ausgang. Am nächsten Tag starb genau in diesem Flur ein Bewohner.
Und letzte Nacht wurde ich wach und blieb es auch. Das muss der Moment gewesen sein, als eine Bewohnerin verstarb. Die Zeiten passten auf jeden Fall.
Ich hatte vorher auch schon ähnliche Dinge in einem anderen Heim. Sich genau in dem Moment die Frage stellen , wie es wäre wenn jetzt jemand , während wir arbeiten, jemand stirbt, einfach so.
Die Dame ist in ihrem Sessel einfach eingeschlafen. Aber diese Geschichte ist schon ein paar Jahre her.
Kennen Sie so etwas ? Bzw. Gibt es zu diesen Erfahrungen die ich mache, Erklärungen ?
Lara81
 

Re: Gibt es für sowas wirklich eine logische Antwort?

Beitragvon Morgenlicht » Di 8. Jul 2014, 19:59

Ja, gibt es. Schreibe Dir eine PN
Den der Natur wird nicht befohlen, außer in dem man ihr gehorcht. (Mir unbekannt)
Benutzeravatar
Morgenlicht
Full Member
 
Beiträge: 156
Registriert: So 18. Mai 2014, 22:26

Re: Gibt es für sowas wirklich eine logische Antwort?

Beitragvon nachtigall » Mi 9. Jul 2014, 00:17

Darf ich mich hier einklinken?
Ihr Anliegen hat in mir Erinnerungen geweckt, mit denen ich gerne besser, souveräner umgehen würde. Ich fühle mich mit meinen Erlebnissen alleingelassen. Habe wahrscheinlich ähnliche Gefühle wie Sie.

Welche "logische" Antwort gibt es für die folgenden Dinge? Morgenlicht? Wer auch immer es liest...

Vor über einem Jahr befand ich mich im Gottesdienst unserer hiesigen Kirche. Mir begegnete eine ältere Frau, die ich trotz jahrelanger ABwesenheit an meinem Heimatort wiedererkannte. Sie war vor über 20 Jahren als "Kochfrau" mit in einer Jugendfreizeit dabei gewesen, an der ich als Kind teilgenommen hatte. Ich fragte mich: Wie lange leben diese Frauen eigentlich noch? Ich hatte sie schon als Kind "alt" empfunden. Leben die anderen "Kochfrauen" überhaupt noch? Ich fühlte mich ganz seltsam - irgendwie anmaßend - bei diesen Gedanken, zumal die Dame quicklebendig war.

Meine Tochter besuchte zu dieser Zeit eine Tagesmutter in einem anderen Ort. Deren Mutter wurde plötzlich schwer krank. Am Tag, bevor sie starb, war unsere Bekannte (die Tagesmutter) sehr besorgt. Ich gab ihr eine Schutzengelmünze mit, die ich zufällig im Auto hatte. Am nächsten Morgen erhielt ich einen Anruf. Die Mutter unserer Tagesmutter war noch am selben Tag verstorben. Unsere Bekannte sagte zu mir: "n., manchmal hat man das Gefühl, man kennt sich schon ganz ganz lange. Danke für Deinen Engel. Er hat mich und meine Mutter in den letzten Stunden begleitet und mir ganz viel Kraft gegeben." Das hat mich sehr berührt und ich dachte noch, sowas sagt man auch nicht im Alltag. Wahrscheinlich nur unter dem Stress des Todes... Ich hatte keine Ahnung, wer ihre Mutter war, besuchte aber das Totengebet. Dort "wusste" ich plötzlich wer es war: Eine der "anderen Kochfrauen", was sich später durch ein Foto bestätigte.

Ich hab eine sehr enge gefühlte Verbindung zu einer anderen Frau.
Wir denken die gleichen Dinge zur gleichen Zeit. Sie ruft mich in DEM Moment an, wenn ich zufällig direkt vor ihrem Haus vorbei fahre. Ich rufe Sie an, wenn sie an mich denkt. Es passieren extrem seltsame Synchronizitäten. Obwohl wir uns erst sehr spät kennen gelernt haben, stellen wir fest, dass wir sehr viele Parallelen in unseren Leben habe. Es gab einen "Vorfall", da parkte ich am Straßenrand, telefonierte mit ihr via Handy. Sie brachte mein Problem auf den Punkt, so dass ich zu ihr sagte, Du, manchmal habe ich das Gefühl, Du kennst meine Seele besser als ich. In diesem Moment bewegte sich mein Auto nach vorne. Trotz angezogener Handbremse. Trotz ausgeschaltetem Motor. Ich musste bremsen. Nennt man das Telekinese?

Vor einiger Zeit starb die Mutter dieser Freundin. Sie war sehr lange sehr schwach gewesen und man rechnete mehr oder weniger schon seit Wochen damit. Ich wusste nicht, wie akut es war. Am Tag ihres Todes zündete ich intuitiv alle Windlichter in unserem Haus an. Stellte sie aufs Klavier. Ich war der festen Überzeugung, dass meine Freundin spontan zu mir kommen würde. Abends las ich ein Buch, hatte eine ganz seltsame CD mit Texten, die extrem genau auf mich / auf uns passten und hatte so ein seltsames Gefühl, dass "die Liebe bei mir zuhause tanzt". Erst zwei Tage später erfuhr ich von dem Tod ihrer Mutter und mir war rückblickend ganz komisch zumute. Ich hab nach diesem Ereignis das Gefühl gehabt, mich innerlich reinigen zu müssen. Entschlackt. 6 kg abgenommen in kurzer Zeit.

Ich bin sehr dankbar, hier darüber schreiben zu können. Es gibt noch viel viel mehr Dinge, die ich schreiben könnte, die mir aber auch zu persönlich sind. Wirklich krasse Zu-Fälle, die einfach kein Zufall sondern ein Wunder sind. Kann mir jemand - gerne per pn - dazu etwas schreiben? Gibt es auch hierfür eine logische Antwort? Welche? In meinem realen Leben gibt es ein, zwei Menschen, denen ich davon erzähle, aber - bis auf meine Freundin - zucken alle hilflos und überfordert die Schultern. Ich kann es mittlerweile annehmen und durchfließen lassen. Dennoch erschrecke ich mich manchmal

nachtigall
nachtigall
 

Re: Gibt es für sowas wirklich eine logische Antwort?

Beitragvon Morgenlicht » Mi 9. Jul 2014, 22:33

Liebe Nachtigall,

na klar, darfst Du dich einklinken. Und ja,deine Situationen die Du erlebt hast, beweisen doch, das dein Geist schon gut entwickelt ist und Du offen bist für mehr als nur das was Du auf dieser Erde anfassen kannst. _hello2_ LG ML
Den der Natur wird nicht befohlen, außer in dem man ihr gehorcht. (Mir unbekannt)
Benutzeravatar
Morgenlicht
Full Member
 
Beiträge: 156
Registriert: So 18. Mai 2014, 22:26

Re: Gibt es für sowas wirklich eine logische Antwort?

Beitragvon jjn » Do 10. Jul 2014, 07:45

Ich finde das durchaus logisch.

Wenn man in einem Beruf arbeitet wo man mit dem Tod von Menschen konfontiert wird, dann liegt es doch nahe, dass man dafür ein Gefühl entwickelt.

Ist es denn schon vorgekommen, dass du ähnliche Erlebnisse hattest und es ist niemand gestorben?
jjn
Gold Member
 
Beiträge: 258
Registriert: Do 15. Aug 2013, 14:54

Re: Gibt es für sowas wirklich eine logische Antwort?

Beitragvon Morgenlicht » Do 10. Jul 2014, 08:00

@jjn

ich stimme zu und genau das sagte ich lara auch schon, das gerade in dem Beruf man ein noch feinere Nuance der Wahrnehmung dafür bekommt. Ich kann mir sehr gut vorstellen das es vor allem wenn man in einem Hospiz arbeitet auch so wäre.
Den der Natur wird nicht befohlen, außer in dem man ihr gehorcht. (Mir unbekannt)
Benutzeravatar
Morgenlicht
Full Member
 
Beiträge: 156
Registriert: So 18. Mai 2014, 22:26

Re: Gibt es für sowas wirklich eine logische Antwort?

Beitragvon Melanie32 » So 13. Jul 2014, 16:02

Hallo ihr lieben!

Mir geht es genau so. Bei mir ist es ziemlich genau und eindeutig, auf wen sich meine Vorhersage bezieht. Bei mehreren Bekannten und Verwandte wusst ich wann die Entscheidung der Seele gefallen ist, den Körper zu verlassen. Das kann bis zu zweiJahre vor dem eigentlichen Tod sein. Dann, wenn der Tod unmittelbar bevor steht, kann ich viele Seelen spühren, die wie ein Empfangskomitee zusammenkommen. Kurz nachdem mein Schwiegervater gestorben ist konnte ich seine Seele am Fußende des Bettes wahrnehmen. So deutlich als würde ich eine Person sehen nur dass er keinen Körper hatte, sondern reine Energie war. Ich hatte viele solche Erlebnisse und wenn man jemanden davon erzählt, der soetwas nicht wahrnehmen kann, wird man schnell belächelt, als wäre man nicht ganz dicht. Natürlich kann das ein Logiker nicht erklären, weil er es nicht wahrnehmen kann. Was auf der Seelenebene passiert kann so glaube ich, nur jemand wahrnehmen der das Bewusstsein und die Empfangsmöglichkeit hat.
Melanie32
 



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Religion und Spiritualität

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron