Weiß gerade nicht, was ich denken soll...Glaubenskrise

Hier können Fragen über Glauben, Esoterik und Übersinnliche Phänomene besprochen werden!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Weiß gerade nicht, was ich denken soll...Glaubenskrise

Beitragvon nevergiveup38 » Mi 21. Aug 2013, 19:10

Hallo,

ich weiß gerade nicht, wohin damit...

Ich bin mit meinem Leben unzufrieden, mir machen psychisch bedingt kaum noch Sachen freude und ich ertrage das alleinsein oft nicht gut...jetzt gibt es hier bei uns eine Religionsgemeinschaft, von der ich zunächst dachte, ich wäre da ganz gut aufgehoben...allerdings kommen immer mehr Sachen durch, die für mich eher unter religiösen WAhn fallen...

Diese ganze SAche mit dem Glauben und es gibt nur Glaube - entweder 0% oder 100%, sonst wird man nicht "errettet"...mir nahezulegen, sonntags in den Gottesdienst zu kommen, anstatt, wie ich es lieber mache, mich wenn es möglich ist mit Freunden zum Kartenspielen zu treffen...all solche Dinge. Fragt man nach bzw. äußert Skepsis, entgegnet die andere Seite von pikiert bis verständnislos...

Ich frage mich einfach, woran ich erkenne, ob diese Religionsgemeinschaft - eine freie Gemeinde der Christen - sektenähnliche Ansichten hat oder ob ich das nur zu eng sehe, weil ich eben nicht so bibelfest bin...

Ich hoffe, viell. hier ein wenig Klarheit zu bekommen...weil da bekomme ich meine dringend benötigten Antworten irgendwie nicht...
nevergiveup38
 

Re: Weiß gerade nicht, was ich denken soll...Glaubenskrise

Beitragvon Stimmungsaufhellerin » Mi 21. Aug 2013, 19:45

Hallo nevergiveup,

ich würde an deiner Stelle ganz nach deinem eigenen Eindruck und deinem Gefühl entscheiden. Wenn es dir wie religiöser Wahn erscheint, zieh deine Konsequenzen, egal ob du nun bibelfest bist oder nicht.
Wenn es sich nicht "richtig" anfühlt, - denke ich- dann ist es auch nicht das Richtige für dich. Wenn dich das Kartenspielen glücklich macht, warum damit aufhören?

Liebe Grüße,

Stine _Mij_
Glücklich ist, wer vergisst,
was doch nicht zu ändern ist.
aus: Die Fledermaus, Johann Strauß
Benutzeravatar
Stimmungsaufhellerin
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1333
Registriert: Fr 10. Aug 2012, 16:08

Re: Weiß gerade nicht, was ich denken soll...Glaubenskrise

Beitragvon jjn » Mi 21. Aug 2013, 20:02

Ich denke Glauben braucht keinen festen Plan und fügt sich ins Leben ein und übt kein Druck auf dich aus. Er soll dir ja Kraft und Freude geben.
jjn
Gold Member
 
Beiträge: 258
Registriert: Do 15. Aug 2013, 14:54

Re: Weiß gerade nicht, was ich denken soll...Glaubenskrise

Beitragvon originalC » Do 22. Aug 2013, 06:32

Ich fand Religion als Kind sehr wichtig für mich. Das gab mir das Gefühl von Zugehörigkeit. Aber mit nem Ortswechsel bekam ich einen anderen Pfarrer und der konnte/ wollte meine Fragen nicht beantworten. Ich zog meine Konsequenzen.

Ich schließe mich da Stimmungsaufhellerin an. Wenn du für dich feststellst, dass es weder dein Fragen beantwortet, noch ein Zugehörigkeitsgefühl in dir auslöst, dann lass es. Dein Bauch kann dir da eine sehr große Entscheidungshilfe sein.

Wie nennt sich denn diese Glaubensgruppe? Eine Sekte versucht die Mitglieder meist aus dem gewohnten Umfeld heraus zu locken. Sorgt dafür, dass kaum noch Kontakt zu Außenwelt (Freundschaften zu nicht gläubigen) besteht. Hier mal ein kleiner Auszug aus Wiki (mein Freund Wiki, wenn mir die Worte fehlen):

Zitat (Auszug aus Wikipedia über Sekten):
"Das Thema Sekten führt auch immer wieder zu Kontroversen. Dabei stehen sich zwei Lager gegenüber: auf der einen Seite vorwiegend die, die sich auf die Religionsfreiheit berufen und die wertende Einschränkung von religiösen Gruppen scharf verurteilen, mehrheitlich Vertreter von religiösen und weltanschaulichen Minderheitsgruppen und Verfechter der Religionsfreiheit, unter den Akademikern mehrheitlich Religionswissenschaftler, einige Soziologen und Juristen. Auf der anderen Seite finden sich diejenigen, die neureligiöse Gruppen scharf verurteilen, weil sie die Freiheit von Individuen beschneiden würden oder nach unkontrollierter gesellschaftlicher Macht streben, darunter Vertreter der großen Kirchen, Mitarbeiter staatlicher Stellen sowie Initiativen von betroffenen Familienangehörigen oder ehemaligen Mitgliedern, Psychologen, Soziologen, Politologen und Juristen.

    Im Einzelnen drehen sich die Kontroversen häufig um mutmaßliche oder tatsächliche…
    Einschränkungen der Religionsfreiheit religiöser Randgruppen, etwa durch Kritik ihrer Praktiken und juristische Zwangsmaßnahmen
    Einschränkungen der religiösen Freiheit durch unterschiedliche Grade der gesetzlichen Anerkennung
    Einschränkungen der Meinungsfreiheit von Gruppenmitgliedern
    Einschränkungen der Bewegungsfreiheit von Gruppenmitgliedern
    wirtschaftliche Ausbeutung der Mitglieder durch lange Arbeitszeiten und minimales Gehalt
    sexuelle Ausbeutung oder Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch Gruppenmitglieder
    Menschenrechtsverletzungen durch gruppeninterne, gerichtsähnliche Verfahren
    Personenkulte um die Anführer der betreffenden Gruppe
    Familienkonflikte, insbesondere wenn ein Elternteil die Gruppe verlassen hat und die Kinder in der Gruppe bleiben
    Behinderung von Kindern beim Zugang zu Ausbildung, ärztlicher Versorgung und Familienangehörigen außerhalb der Gruppe

In manchen Fällen werden solche Vorwürfe einseitig gegenüber religiösen Randgruppen erhoben, während das gleiche Verhalten bei etablierten Kirchen übersehen wird oder die Schuld Einzelpersonen zugewiesen wird, während bei religiösen Randgruppen die Strukturen dafür verantwortlich gemacht werden.
"

Ich hoffe du kannst für dich einen Weg finden, wieder Spaß zu haben!!! Ich drücke dir die Daumen!

LG oC

PS: Änderung - wie Hortensie gewünscht hat - "Zitat" und Quelle. Danke und LG, Hortensie
Zuletzt geändert von originalC am Do 22. Aug 2013, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.
Manchmal muss man sich seine Gedanken einfach aus dem Kopf schütteln!!! _headbang_
originalC
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1187
Registriert: Di 9. Jul 2013, 07:20

Re: Weiß gerade nicht, was ich denken soll...Glaubenskrise

Beitragvon atemlos » Do 22. Aug 2013, 10:11

Hallo, willkommen im Forum.
Hier mein unqualifizierter Rat: Wenn du dich bei der Kirchensekte nicht wohl fühlst, dann lass es einfach ...bzw. folge DEINEM Instinkt und lass dir nichts einreden oder dich unter Druck setzten.
Du bist nicht gern allein, das ist o.k. aber natürlich nicht fein. Hast du Interessen wo man auch andere Menschen miteinbeziehen kann? Eben wie Kartenspielen. Aber im Grunde ist es egal, solange du es gern tust. Man machts dann mit Freude/Hingabe/etc. ..man ist authentisch, und so etwas kann man nicht verstecken! Wenn du Leute findest die so ein Interesse teilen, bist du gut dran, find ich. Im "schlimmsten" Fall, hast du mit denen sonst nicht so viel gemein (was auch spannend sein kann oder ist und dich persönlich auch weiterbringen kann) außer eben dieses Hobby. Aber ich finde das ist heutzutage viel wert und eine gute Ausgangssituation um persönlich Freundschaften oder mehr zu schließen...

Liebe Grüße
atemlos
 

Re: Weiß gerade nicht, was ich denken soll...Glaubenskrise

Beitragvon angsthase » Do 22. Aug 2013, 13:43

Hallo nevergiveup38 !
Finde ich total klasse, daß Du Deinen Glauben leben und vertiefen möchtest.
Das wird Dir sicher besser gelingen, wenn Du Dich mit Menschen triffst, die in religiöser Hinsicht ähnlich ticken.
Dadurch kannst Du im Glauben gefestigt werden und Du kannst eine noch engere Bindung zu Gott aufbauen.
Vielleicht wollen einige Deiner Glaubensbrüder Dich ja nur ermuntern und drücken sich ungeschickt aus?
Manchmal fühlt man sich gedrängt, obwohl der andere es gar nicht so meinte.
Was das Kartenspielen angeht, so könntest Du es vielleicht auf einen anderen Zeitpunkt legen?
Wenn Du das nicht möchtest, dann tu weiter wie bisher. Vielleicht hast Du zu einem anderen Zeitpunkt mehr Interesse daran, Gottesdienste zu besuchen.
Mir ging es einmal ähnlich wie Dir. Die Gottesdienste waren mir eher Pflicht als Freude. Ich tat lieber Dinge, die mehr Spaß machten und mir wichtiger waren. Durch ein intensiveres und regelmäßiges Betrachten der Bibel und Freundschaften mit Christen wurde mir der Wert der Gottesdienste dann erst richtig bewußt. Ich habe darüber nachgedacht und es auch zum Inhalt meiner Gebete gemacht. Wenn Gott will, daß wir das Zusammenkommen nicht aufgeben, wie es ja in der Bibel heißt, dann bat ich ihn, mir den Wert begreiflich zu machen und Freude dabei zu empfinden. Gott liebt einen fröhlichen Geber. Wir sollen seine Gebote aus Liebe zu ihm halten und darauf vertrauen, daß sie zu unserem Nutzen sind. Tatsächlich wurden mir die Gelegenheiten der gemeinsamen Anbetung dann sehr wichtig. Und weil ich viele meiner Glaubensbrüder immer besser kennenlernte und von ihren Problemen und Freuden wußte, freute ich mich auch darauf, sie zu sehen. Dadurch gerieten die Dinge, die mich vorher davon abhielten in den Hintergrund.

Liebe Grüße
Angsthase
angsthase
Hero Member
 
Beiträge: 524
Registriert: Di 10. Jul 2012, 09:39

Re: Weiß gerade nicht, was ich denken soll...Glaubenskrise

Beitragvon nevergiveup38 » Do 22. Aug 2013, 17:30

Naja, ermuntern...für mich ist das eher Druck machen. Am Anfang hieß es, geh da ruhig mal donnerstags hin, da kannst du Leute kennenlernen, die dich akzeptieren und vielleicht ein Ründchen was spielen und dann wurde nach und nach von verschiedensten Leuten immer mehr Druck auf mich ausgeübt, weil ich nicht in den Gottesdienst gehe. Dass ich daran überhaupt kein Interesse habe und dass mich diese Missionierungsversuche eher abstoßen, scheint völlig egal zu sein. Ganz im ernst, wenn diese Leute wirklich so eine gute und enge Verbindung zu Gott hätten, dann hätte der ihnen auch aufgezeigt, dass sie mir damit nur wehtun und nur ihren Willen aufzwängen.
Ich habe jetzt erstmal für mich beschlossen, für einige Wochen überhaupt nicht mehr dorthin zu gehen, weil ich einfach Abstand dazu brauche. Und nur weil für einige der Gottesdienst als heilend empfunden wird - es gibt nicht mal einen Beweis dafür, dass das in irgendeiner Form auswirkungen auf unser Leben hat!, zudem denke ich Glaube kann genauso gut eine Flucht sein - kann er andere dennoch langweilen oder einfach keine Freude machen. Und wenn ich mit etwas nicht gut umgehen kann, dann ist das die Melancholie, die für mich ein Sonntag sowieso mitbringt und die durch einen Gottesdienst eher verstärkt als abgemindert wird für mich.
nevergiveup38
 

Re: Weiß gerade nicht, was ich denken soll...Glaubenskrise

Beitragvon atemlos » Fr 23. Aug 2013, 09:23

Hört sich für mich vernünftig an. Wäge die Faktoren einfach ab.. warum solltest du nicht auf deinen scheinbar gesunden Menschen-/Hausverstand vertrauen? Weißt du denn warum du nicht mehr so viel Freude an "Sachen" hast? Ist aus deinem ersten Post nicht so hervorgegangen. Wenn das beabsichtigt war, ist's natürlich auch ok. Aber wenn du's nicht tust, dann würd ich (an deiner Stelle) die Energie lieber dafür nutzen es herauszufinden, anstatt mich in ein fremdes/anerzogenes Denksystem drängen zu lassen in dem man deinen Wunsch nach Zwischenmenschlichkeit ziemlich unschön auszunützen scheint. Ich denk aber schon dass dir die Kirchengemeinschaft auch Antworten geben kann und wird, solltest aber Obacht geben, welchen Interessen (deinen?) die dienen und/oder ob die deinem Intellekt standhalten..
atemlos
 

Re: Weiß gerade nicht, was ich denken soll...Glaubenskrise

Beitragvon nevergiveup38 » Fr 23. Aug 2013, 10:29

Ich nehme sehr stark an, dass die Ursache in meinen Depressionen liegt...was mir allerdings komisch vorkommt, ist, dass ich z. b. an Dingen wie Filmen - Actionfilme z. b. - nicht mehr so die Freude habe wie früher. Genauso kann ich aber auch die Gemeinschaft mit anderen nicht immer so genießen, je nachdem, wer, wie viele Leute da sind und was gemacht wird. Ich denke, das Problem liegt schon irgendwie bei mir, nur ist es schwer, es festzumachen bzw. etwas daran zu ändern.
nevergiveup38
 

Re: Weiß gerade nicht, was ich denken soll...Glaubenskrise

Beitragvon atemlos » Fr 23. Aug 2013, 17:53

Hi. Ich will dir nicht dreinquatschen, aber.. Hast du das mit der Depression von einem Fachmann/frau? (Wenn ja, dann könntest das ja mit dieser Person erörtern?) Denn die Beispiele die du genannt hast, das könnte 1000 andere Ursachen haben. (Die Bsp würden nämlich auf mich auch zutreffen!) Ein Lebenswandel oder Neuorientierung muss nicht immer lustig sein, und ist auch stark erfahrungsabhängig, find ich.
atemlos
 

Nächste


Ähnliche Beiträge

Was machst du gerade?
Forum: Off topic
Autor: Eule
Antworten: 650
Endlich weiß ich, was mit mir los ist
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Denken, denken, denken... ohne Pause
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Naturverbunden1978
Antworten: 12
Wie soll man sich anderen Menschen gegenüber verhalten?
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Paperheart
Antworten: 12

Zurück zu Religion und Spiritualität

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron