ZEN (Kloster, Mediation, Erfahrungen?)

Hier können Fragen über Glauben, Esoterik und Übersinnliche Phänomene besprochen werden!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Re: ZEN (Kloster, Mediation, Erfahrungen?)

Beitragvon Klosterleiter » So 5. Nov 2017, 19:24

Lieber ZEN-Neuling,
erstmal möchte ich mich herzlich bedanken, dass Du uns hier im Zenkloster Liebenau mit Deinem Besuch verschont hast.
Auf Leute, die, bevor sie unser Zen-Kloster überhaupt mal persönlich kennengelernt haben, schon auf einer website, wie dieser, negative Kommentare abgeben, und dazu noch anonym, verzichten wir gerne.
Im Gegensatz zu Dir bin ich der Meinung, dass auch im Sinne des Buddhismus lebende Menschen das Recht haben, sich gegen Menschen wehren zu dürfen, die uns erpressen und aus Rache, dass sie unser Kloster verlassen mußten, falsche und negative Kommentare auf solchen wesites abgeben.
Dann möchte ich Dich noch darauf hinweisen, dass ein Zenkloster kein „Heim“ ist, und nicht von einem „Heimleiter“ geführt wird, sondern von einem Abt.
Und noch ein Frage: wenn Du nach guten Erfahrungen suchst, warum suchst Du auf solchen websites wie dieser?
Versuche es doch mal hier: http://www.zenkloster-in-liebenau.de/Resonanzen.htm
Menschen, die sich ernsthaft mit ZEN befassen und sich entsprechend bei uns verhalten, werden herzlich, liebevoll und freundschaftlich bei uns aufgenommen und kommen immer gerne wieder.
Sie wenden sich direkt an uns und meiden solche websites, auf denen man sich anonym und ohne echtes Wissen und ohne echte Erfahrungen über jeden Quatsch ergehen lassen kann.
Gerne mit buddhistischen Grüßen
Wolfgang Hess
Abt und Leiter des Zenkloster Liebenau
Klosterleiter
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 08:27

Re: ZEN (Kloster, Mediation, Erfahrungen?)

Beitragvon Maxx » So 5. Nov 2017, 20:31

Mein Allerwertester Herr Klosterleiter

Ihre einfache, herzliche, menschenfreundliche Art zu schreiben, beeindruckt mich ohne Ende.
Selten habe ich persönlich, eine so konstruktive und auf gegenseitige Verständigung und menschliche Achtung bedachte Kommunikation seitens eines Buddhisten erlebt.
Ihre Geduld und ihre Großmut gegenüber weniger Erleuchteten, sprechen eine eigene Sprache.

Mit tiefer Demut und Hochachtung
Maxx

P.S.
Das was du heute denkst, wirst du morgen sein.
Buddha
Kleide Dich in Liebe..., denn wir sind alle - nackt.
Benutzeravatar
Maxx
Rat der Weisen
 
Beiträge: 3317
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 00:18
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: ZEN (Kloster, Mediation, Erfahrungen?)

Beitragvon Maria69 » So 20. Mai 2018, 21:28

Hallo zusammen,
ich war vor ein paar Monaten im Kloster Abtei Münsterschwarzach. Dort gibt es Einführungen in Zen-Meditation. Es ist zwar ein christliches Kloster und ich habe mit dem Christentum nicht mehr viel am Hut, man kann jedoch unabhängig von Religions-Zugehörigkeit, Konfession und Weltanschaung kommen. Ich fand den Kurs sehr gut, da es eine gute Mischung aus Vorträgen des Leiters, schrittweise Hinführung zur Meditations-Praxis, feedback-Runden der Teilnehmer und langsame Verlängerung der Sitzrunden war. Alles lief im Schweigen ab, auch das gemeinsame Essen, was vegetarisch war. Ich fand es didaktisch unheimlich gut aufgebaut und sehr strukturiert. Klar, dass eine gewisse Disziplin erforderlich ist und wer so eine Wochenende im Schweigen -abgesehen von den feedback-Runden - nicht aushält, darf auch früher abreisen. Man wird auch nicht gemaßregelt, wenn man mal zwischendurch mit dem großen Zeh wackelt oder etwas tiefer und hörbar ein- oder ausatmet. Also, zum Kennenlernen kann ich so einen Zen-Kurs dort sehr empfehlen. Ich habe dort sehr gute Erfahrungen gemacht, da ich in eine tiefe Ruhe und geistige Klarheit gekommen bin und zum Beispiel Geräusche, Blumen im Garten noch intensiver, fast vibrierend wahrgenommen habe. In so einem für HSPler geeigneten Umfeld von Stille ist es eine sehr angenehme Erfahrung. Nach dem Kurs habe ich etwa 1 Tag gebraucht, um mich wieder an den Lärm und die Geschwindigkeit der Außenwelt anzupassen. _director_

Liebe Grüße
Maria
Maria69
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 22:18

Re: ZEN (Kloster, Mediation, Erfahrungen?)

Beitragvon CarstenG » Fr 7. Dez 2018, 08:55

Hallo, ich war bisher für mehrere Tage nur in christlichen Klöstern aber ich übe regelmäßig Zazen. In jeder Stadt gibts in zwischen Zen Gruppen und Zendos, in denen man die ersten Erfahrungungen machen kann. man kann natürlich auch als Einsteiger direkt in ein Kloster gehen aber ich persönlich würde den Einstieg in einer Gruppe vor Ort bevorzugen. Dort kann man erstmal die Haltung kennen lernen und mit ein paar Leuten ins Gespräch kommen. So weiß man, dass man die Praxis auch nach dem Kloster Aufenthalt noch beibehält.
Außerdem würde ich raten, ein bisschen über den dahinterstehenden Verband zu recherchieren, es gibt da doch inzwischen einige mit sehr verschiedene Ausprägung
Eine sehr gute Seite um einen Überblick zu bekommen, findet sich hier:
https://www.zen-guide.de
Ich persönlich bin von Soto Zen sehr angesprochen und bin bei der Zen Vereinigung Deutschland unterwegs.
CarstenG
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 20. Nov 2018, 14:42

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Erfahrungen mit Coaching?!
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Erfahrungen mit der Arbeitsagentur
Forum: HS in Arbeit und Ausbildung
Autor: Naturverbunden1978
Antworten: 25
Da hatte ich schon einige Erfahrungen....
Forum: Religion und Spiritualität
Autor: Anonymous
Antworten: 8
Maca-Pulver...jemand Erfahrungen damit?
Forum: Off topic
Autor: Die_Lucy
Antworten: 3

Zurück zu Religion und Spiritualität

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron