Bin ich endlich mal richtig?

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Bin ich endlich mal richtig?

Beitragvon Warhamster420 » So 5. Aug 2018, 15:53

Hello hello,

ich bin 21, männlich, Student und Großstadtkind!
Da meine langjährige Beziehung vor etwas mehr als einem Monat in die Brüche gegangen ist, versuche ich mich ein bisschen selbst zu finden und Antworten auf Fragen zu finden, die mich schon mein ganzes Leben beschäftigen.

Unter anderem habe ich herausgefunden, dass ich sehr sehr wahrscheinlich hochbegabt bin und werde bald einen IQ-Test machen. Nur, dass ihr mich nicht falsch versteht, ich bin niemand, der sich gerne für hochbegabt halten möchte, es aber eigentlich gar nicht ist. Es gibt sehr eindeutige Anzeichen dafür, die ich jetzt versuche zu erforschen. Es geht mir auch nicht darum, mich zu profilieren oder mich besser als andere zu fühlen. Ich will einfach nur herausfinden, wer ich bin.

Im Zuge meiner Recherche habe ich auf jeden Fall erfahren, dass viele hochbegabte auch hochsensibel sind. Und als ich das weiter erforscht habe, habe ich mich einfach so sehr wiedererkannt. Ein paar Online-Tests gemacht und immer sehr hohe Werte bekommen. Habe mir dann Literatur zugelegt und in no time verschlungen. Jetzt bin ich mir zu 100 Prozent sicher - ich bin hochsensibel.

Und rückblickend macht plötzlich so viel Sinn. Man kann nicht sagen, dass ich aktuell ein sozialer Außenseiter bin, das war aber schon Mal anders. Früher viel gemobbt worden, fast immer alleine gewesen und immer SEHR emotional. Bis zu dem Punkt, wo ich in Therapie musste. Schon damals war im Gespräch, einen IQ-Test zu machen, aber wie ich das verstanden habe, wollten meine Eltern das nicht. Ich glaube, sie wollten keine Zahl an die psychischen Probleme ihres Sohnes heften. Nur falls ihr euch fragt, die Therapie hat geholfen und als ich aufs Gymnasium gewechselt bin, wurde es sehr viel besser. Trotzdem trage ich immer noch den Außenseiter in mir. Ich bin es eigentlich nicht, konnte aber nie das Gefühl ganz abschütteln. Es hat mich einfach zu sehr geprägt. Jetzt finde ich heraus, dass es wohl vielen hochsensiblen Menschen so ähnlich geht und frage mich vermutlich das erste Mal in meinem Leben: Bin ich endlich mal unter Gleichgesinnten?

Vieles von dem, was ich in diesem Forum gelesen habe, trifft voll auf mich zu, also wollte ich mir jetzt auch mal ein Profil machen und "Hallo" sagen.

Ich freu mich, ein Teil eurer Community zu werden!

Liebe Grüße!
Warhamster420
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 17:24

Re: Bin ich endlich mal richtig?

Beitragvon Neongrau » So 5. Aug 2018, 19:37

Hallo Warhamster420,

Deine Eckdaten lesen sich ähnlich wie meine - ich bin auch 21, Student, gezwungenermaßen seit einem Jahr Großstadtkind (ich mag das Leben in der Großstadt überhaupt nicht). _läch_

Ob es nachgewiesene Zusammenhänge von Hochbegabung und Hochsensibilität gibt weiß ich nicht, aber die Vermutung liegt zumindest nahe, denn eine hohe Sensibilität zur Aufnahme von Reizen aus der Außenwelt ist in gewisser Weise ja auch eine Art der Hochbegabung.
In einer früheren Therapie wurde bei mir durch einen IQ-Test auch eine Hochbegabung festgestellt, allerdings halte ich von diesen Tests und Werten nicht so viel, da sie ja immer nur eine gewisse Form der Intelligenz messen. So mag ich vielleicht was mathematische und logische Zusammenhänge angeht eher intelligent sein, aber ich glaube was soziale Intelligenz angeht bin ich beispielsweise eher unterbelichtet, und daher würde ich mich nicht als generell hochbegabt bezeichnen. Und obwohl ich in der Schule nie direkt gemobbt wurde trage ich diese Außenseiter-Rolle wie du auch heute noch mit mir herum, da ich nie wirklich irgendwelchen Gruppen oder Cliquen zugehörig war, und das eigentlich auch nie wollte.

Von daher würde ich sagen: Gleichgesinnte könnten wir durchaus sein. Aber jetzt erstmal willkommen im Forum und viel Spaß beim Durchklicken. :-)

Viele Grüße,
Neongrau
Neongrau
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:28

Re: Bin ich endlich mal richtig?

Beitragvon Eving » Mo 6. Aug 2018, 19:03

Hallo Warhamster

da hast du aber Glück, dass du das schon so mit jungen Jahren herausbekommst. Das eröffnet dir schon ein paar mehr Möglichkeiten - oder zumindest bleibt dir mehr Zeit was draus zu machen :-) - ich weiss es erst seit ca. 1.5 Jahren und habe schon ein paar Jahre mehr hinter mir.

Abgesehen davon, dass ich etwas mehr als doppelt so alt bin wie ihr liest sich das was Neongrau schreibt, wie von mir :-)
Hatte in der Grundschule auch mal so ein IQ-Test mit TopErgebnissen abgeschnitten. War auch das meiste Logik und Zahlen.
Das einzige was förderliches Geraten wurde, war der Gang zum Gymnasium. Aber eben - uns liegt halt nicht alles - das hat mich damals also nicht weitergebracht. Hätte ich das mal eher geahnt.
IHR wisst es eher - wünsche euch daher, dass ihr was passendes für Euch findet.
Eving
Neuling
 
Beiträge: 23
Registriert: So 1. Jul 2018, 14:41



Ähnliche Beiträge

endlich..............
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 7
Endlich!
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Yamina1501
Antworten: 6
Sterben lassen - aber wie richtig?!
Forum: Philosophische Fragen und Gedanken
Autor: herzblut
Antworten: 4
Ich glaub' ich bin hier richtig
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Dreaon
Antworten: 3

Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron